Start Garten Gartenpflege

Gartenpflege

Der Garten ist nicht nur Rückzugsort, sondern schafft gleichzeitig einen Platz für Neues - er bietet Schutz für Ihre Pflanzen, den Rasen, die Bäume und natürlich auch für Sie selbst. Die Pflege dieses grünen Fleckchens sollte daher zum alltäglichen Leben dazugehören. Oftmals sieht man sich im Garten aber mit unüberwindbaren Problemen konfrontiert - in Zukunft ist das kein Thema mehr. Wir informieren Sie hier über Pflanzenschnitte, Rasenpflege, den Umgang mit Ruhestörern aus dem Tierreich und darüber hinaus. Denken Sie an Ihren Garten und tun Sie ihm und gleichzeitig Sich selbst etwas Gutes. Also stöbern Sie in unseren Beiträgen und Anleitungen - mit Sicherheit finden Sie Tipps und Tricks, von denen Sie noch nichts wussten.

Lärchen sind heimische Nadelgehölze, die einen hohen Nutzwert besitzen. Der große Vorteil von Lärchenholz ist sein hoher Anteil an Harz. Das macht es sehr widerstandsfähig gegen Witterung. Solange kein direkter Bodenkontakt besteht, kann das harte Holz der Lärche für...
Hochbeete sind nicht nur modern, sie sind auch überaus praktisch. Das gilt nicht nur für die Pflanzen, die durch ein höheres Beet viele Vorteile haben, sondern auch für den Gärtner, der seinen Rücken mit einem Hochbeet deutlich schont. Die...
Polygonalplatten, rustikal und dauerhaft - Wenn Sie für Ihre Terrasse oder Ihren Fußweg eine besondere Lösung suchen, dann schauen Sie mal bei den Polygonalplatten vorbei. Hinter dem sperrigen Namen verbergen sich Natursteinplatten, welche so ästhetisch wie wetterfest sind. Mit...
Oft steht man vor dem Gedanken: Wohin mit den Gartenabfällen? In vielen Gebieten gibt es Biotonnen, in denen man seine Bio-Abfälle entsorgen kann. Doch gibt es auch die Möglichkeit eines Komposts. In diesem kann man sich nicht nur seiner...
Bereits unsere Vorfahren verwendeten Brennesselsud als Dünger und biologische Naturwaffe gegen Blattläuse. Das Ansetzen einer Brennnesselbrühe ist im Gegensatz zu chemischen Alternativen ein günstiges und gleichzeitig biologisch unbedenkliches Verfahren. In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie in...
Standen Sie auch schon einmal im August vor Ihren Tomatenpflanzen und haben sich über den enormen Wildwuchs gewundert? Triebe über Triebe, alles dünn und lang, wild durcheinander und kaum noch zu bändigen? Und die kahlen Pflanzen des Nachbarn, die...
iesKartoffelkäfer tragen ihren Namen nicht umsonst: Sie lieben Kartoffeln heiß und innig - und fressen mit Vorliebe ihre Blätter. Dieses Verhalten macht sie nicht gerade beliebt. Zu allem Unglück sind die auffällig gelb-schwarz gestreiften Käfer auch noch fantastische Flieger,...
Besitzer eines Fachwerkhauses kennen und schätzen Trasszement. Andere Eigenheimbesitzer lernen diesen speziellen Zement meist kennen, wenn sie eine Natursteinterrasse anlegen wollen. Besonders für Natursteine und Verklinkerungen ist Trasszement das Mittel der Wahl. Durch den beigemischten Trass werden Ausblühungen weitgehend...
Grünspan, fachmännisch Kupfer(II)-acetat genannt, ist das Kupfersalz der Essigsäure. Dieses Salz bildet dunkelgrüne Kristalle. Meist sind diese Kristalle auf Kupferoberflächen zu finden. Das ist die materialeigene Patina, die aber von vielen Menschen nicht gemocht wird. Sie muss weg. Das...
Der Garten wäre so schön - wenn man nie Hecke schneiden müsste! Das klappt leider nicht, wenn Sie keinen Urwald anlegen möchten, ein Garten ist nun einmal vom Gärtner gestaltete Natur. Aber es gibt durchaus Hecken, die Sie nur...
Die Suche nach dem passenden Grundstück ist erfolgreich gewesen und nun kann der Hausbau eigentlich beginnen. Wären da nicht die über das Grundstück verteilten Bäume, die dem Bauvorhaben im Weg stehen und gefällt werden müssen. Nun hat der versierte...
Früher oder später verschleißt auch die beste Sägekette, dies lässt sich leider nicht vermeiden. In stumpfem Zustand ist sie aber natürlich in keinster Weise zu gebrauchen. Was also tun? Mit einigen Werkzeugen und der richtig sowie gründlich durchgeführten Vorgehensweise...
Als Besitzer eines Gartenteichs kennen Sie das Problem wahrscheinlich bereits: Die teuren und angeblich effektiven Filter halten nicht immer, was sie versprechen. Sie müssen die käuflich erworbenen Filter im Sommer teilweise mehrfach die Woche reinigen und das Ergebnis kann...
Apfelbäume werden verschieden geschnitten. Sowohl der Zweck des Schnittes, als auch das Alter und die Wuchsform Ihres Apfelbaumes haben Auswirkungen auf die Schnitttechnik oder auch die Wahl des richtigen Schnittzeitpunktes. Die verschiedenen, möglichen Formen des Baumes wie die Spindel, die Säule...
Ein Apfelbaum ist das Sinnbild des Obstbaumes. Wenn nur ein einziger Obstbaum im Hausgarten steht, ist es zu 98 Prozent ein Apfelbaum, der typische, mit Stamm und Rundkrone. Im Frühjahr glänzt so ein Obstgehölz durch seine Blütenpracht, im Sommer...
Obstbäume werden geschnitten, damit sie vital bleiben und reichlich hochwertige Früchte tragen. Es gibt dafür unterschiedliche Schnittformen. Diese sind vom Alter des Gehölzes abhängig. Noch im Jahr der Pflanzung sorgt der Pflanzschnitt für einen guten Start des Baumes. Die...
Es gibt keinen einheitlichen Schnitttermin für Obstbäume. Der richtige Schnittzeitpunkt ist in erster Linie vom Wuchsrhythmus des Baumes abhängig und was damit erreicht werden soll. Ein Schnitt im späten Winter oder Frühjahr regt das Wachstum an, je früher geschnitten...
Beim Schnitt des Kirschbaumes kommt es natürlich darauf an, ob es sich um eine Süß- oder Sauerkirsche handelt. Außerdem ist die Baumform entscheidend. Wie bei anderen Obstgehölzen auch, wird der Wuchs außerdem vom Erziehungsschnitt geprägt. Man scheidet, um Fruchtholz...
Säulenkirschen haben eine lange Tradition. Meist werden sie als senkrechte Schnurrbäume bezeichnet. Sie sind außergewöhnlich schmal und können bis zu 4 m hoch werden. Die Bäume zeichnen sich durch einen sehr starken Mitteltrieb und schwache Seitentriebe aus. Durch Züchtung...
Sauerkirschen wachsen als Spalier am besten als freie Fächerform ohne Mitteltrieb. Da ihre Fruchttriebe zum Verkahlen neigen und regelmäßig neue, lange Fruchttriebe gebildet werden müssen, lassen sich kaum andere Formen daraus ziehen. Früher waren Süßkirschen wegen ihres starken Wuchses...
Beim Schnitt des Kirschbaumes kommt es natürlich darauf an, ob es sich um eine Süß- oder Sauerkirsche handelt. Außerdem ist die Baumform entscheidend. Wie bei anderen Obstgehölzen auch, wird der Wuchs außerdem vom Erziehungsschnitt geprägt. Man scheidet, um Fruchtholz...
Die Süßkirsche ist ideal, um sie zu einem Spindelbaum zu erziehen. Zwar kann auch die Sauerkirsche so gestaltet werden, aber sie benötigt einen jährlichen starken Rückschnitt der einjährigen Triebe, weshalb sie für die Spindeln nicht ideal ist. Kirschspindeln werden,...
Sauerkirschbäume sind zierlicher als Süßkirschen und das, obwohl sie auf dem Wurzelstock einer Süßkirsche veredelt werden. Dafür haben sie aber den Vorteil, dass sich diese Bäume selbst bestäuben, um sich zu befruchten, man braucht also keine zwei davon. Sauerkirschen...
Mit vereinzelten Arbeiterinnen fängt es an. Innerhalb kurzer Zeit bilden sich lange Ameisenkarawanen, die dreist den Garten belagern, den Rasen besiedeln oder frech ins Haus eindringen. Ungeachtet ihres ökologischen Nutzens, muss die Plage nicht in Kauf genommen werden. Um...
Damit der Rasen gesund ist und bleibt, muss allerhand dafür getan werden. So benötigt der Boden, auf welchem der Rasen gedeiht, regelmäßig Wasser und Nährstoffe. Viele Gartenbesitzer wässern zwar richtig, übertreiben es aber mit Düngen. Nach dem Motto „viel...

Das interessiert Gärtner ...