Brennnesselsud ansetzen

Bereits unsere Vorfahren verwendeten Brennesselsud als Dünger und biologische Naturwaffe gegen Blattläuse. Das Ansetzen einer Brennnesselbrühe ist im Gegensatz zu chemischen Alternativen ein günstiges und gleichzeitig biologisch unbedenkliches Verfahren. In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie in nur 5 Schritten selbst Brennnesselsud ansetzen und mit diesem Blattläuse bekämpfen und Ihre Pflanzen düngen können.

Der Sud von Brennesseln kann Ihnen im Garten sehr dienlich sein – auf umweltverträgliche Weise können Sie mit Brennesselsud Blattläuse und andere Schädlinge, die Ihren Pflanzen zu nahe kommen, bekämpfen. Jedoch sollten Sie beachten, dieser Sud ist keine Wunderwaffe. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Pflanzen dennoch regelmäßig auf Schädlingsbefall kontrollieren.

Brennnessel

Dieser natürliche Dünger aus Brennnesseln ist ebenso nützlich, wenn Sie lästiges Unkraut loswerden wollen – vor allem das Unkraut, welches Sie mit Werkzeugen schwierig erreichen können.

Unterschied Brennnesseljauche zwischen Brennnesselbrühe

Bevor Sie mit der Herstellung von Brennesselsud beginnen, sollten Sie diesen Hinweis beachten. Man unterscheidet, je nach Gärungsdauer, zwischen Brennnesseljauche und Brennnesselbrühe. Bei beiden Varianten handelt es sich um einen Sud aus Brennnesseln. Der Unterschied liegt darin, dass Jauche sehr lange gären muss, wohingegen die Brühe innerhalb von 24 Stunden einsatzbereit ist. Möchten Sie also sofort etwas gegen Blattläuse auf Ihren Pflanzen unternehmen, raten wir Ihnen zur Brennnesselbrühe. Diese ist im Vergleich zur Jauche blitzschnell herzustellen.

Hinweis: Brennnesseljauche stinkt, hilft aber sehr viel. Brennnesselbrühe hingegen stinkt nicht, aber hilft trotzdem.

Brennesselsud herstellen

Sie benötigen:

  • Handschuhe
  • Schere oder Gartenschere
  • 1kg zerkleinerte Brennnessel
  • 10 L kaltes Wasser
  • großen Eimer oder Plastikbehälter (wenn möglich mit Deckel)
  • Rührstab

Schritt 1 – Brennnessel sammeln: Sammeln Sie für den Sud etwa 1 kg frische Brennnessel. Tragen Sie dabei unbedingt Handschuhe, um Ihre Haut vor diesen zu schützen.

Brennessel sammeln

Hinweis: Achten Sie darauf, dass die Brennnessel zum Pflückzeitpunkt NICHT blüht. Die Blüten dürfen nicht in den Sud gelangen!

Schritt 2 – Brennnessel zerkleinern: Nehmen Sie eine stabile Schere oder eine Gartenschere und schneiden Sie die Brennnessel klein. Anschließend legen Sie die kleinen Pflanzenteile in den Eimer.

Brennesselsud herstellen

Schritt 3 – Brennnessel mit Wasser aufgießen: Geben Sie nun die 10 Liter kaltes Wasser hinein.

Brennnesseljauche herstellen

Tipp: Möchten Sie mit einer anderen Menge arbeiten, achten Sie einfach darauf, dass die Pflanzenteile im Eimer komplett mit Wasser bedeckt sind.

Schritt 4 – Brennesselsud ansetzen: Stellen Sie anschließend den abgedeckten Eimer in die Sonne. Die Wärme unterstützt den Gärungsprozess. Nun müssen Sie geduldig sein. Je nachdem ob Sie eine Jauche oder eine Brennesselbrühe ansetzen möchten, variiert die Dauer des Gärungsprozesses.

Brennnesselsud

  • Brennnesseljauche: Gärungsprozess dauert 2 – 3 Wochen
  • Brennnesselbrühe: Gärungsprozess dauert 12 – 24 Stunden

Hinweis: Rühren Sie den Sud regelmäßig mit einem großen Rührstab um.

Schritt 5 – Brennesselsud verwenden: Sobald der Gärungsprozess abgeschlossen ist (bei der Brennnesseljauche erkennen Sie das daran, wenn sich auf der Oberfläche kein Schaum mehr bildet) kann der Sud verwendet werden – ob nun gegen Blattläuse oder als Dünger.

Brennesselsud verwenden

gießen

Brennesselsud als Dünger verwenden

Die starke Brennesseljauche sollten Sie mit Vorsicht verarbeiten, da diese sehr stinkt. Achten Sie daher darauf, diesen Sud unbedingt im Freien oder im Garten anzusetzen. Als Dünger wirkt der Sud aber wahre Wunder. Er stärkt ihre Pflanzen, wie zum Beispiel die Tomaten, andere Gemüsesorten oder die Rosen.

Kippen Sie die Jauche aber nicht direkt auf Ihre Pflanze, sondern verdünnen Sie einen halben Liter Brennnesselsud mit 10 Liter Regenwasser. Erst dann können die Pflanzen gegossen werden.

Tomaten an der Pflanze

Haltbar ist die Brennnesseljauche etwa 2 Wochen. Danach sollten Sie lieber einen neuen Sud ansetzen.

Brennesselsud gegen Blattläuse verwenden

Die Brühe aus Brennnesseln ist nicht so aggressiv wie die Jauche, dies bemerkt man schon am Geruch. Im Gegensatz zur Jauche ist die Brühe nahezu geruchsneutral. Die Brennnesselbrühe kann Blattläuse bekämpfen, schont aber gleichzeitig die Pflanze: wie Rosen, Ringelblumen oder Kapuzinerkresse.

Blattläuse
Blattläuse

Füllen Sie die Brühe in eine Gießkanne und gießen Sie die betroffenen Pflanzen unverdünnt.

Tipp: Insofern Sie es beeinflussen können, sollten Sie abends gießen, sonst könnten die gegossenen Pflanzen in der Sonne schnell verbrennen.

Brennesselsud aus Pulver

Für diejenigen unter Ihnen, die noch schneller zum nahezu selben Ergebnis kommen wollen, hier ein Tipp. Im Fachhandel oder auch online können Sie Brennnesselpulver kaufen. Dieses ökologische Produkt garantiert Ihnen ebenso ein biologisch unbedenkliches Düngeergebnis.

Tipps für Schnellleser:

  • Brennnessel mit Schutzkleidung sammeln
  • Brennnessel und Wasser im Mischungsverhältnis 1:10 in einen Eimer geben
  • Brennnesselsud abdecken und in die Sonne stellen
  • regelmäßig umrühren
  • Brennnesseljauche benötigt 2 – 3 Wochen Gärungszeit
  • Brennnesselbrühe benötigt 12 – 24 Stunden Gärungszeit
  • Sud anwenden gegen Blattläuse oder als Dünger
  • Sud gegebenenfalls verdünnen
TEILEN
Vorheriger ArtikelEierwärmer häkeln – kostenlose DIY-Anleitung
Nächster ArtikelHummelstich behandeln – die Erste Hilfe
Feli
Hallo Bastelfreunde, mein Name ist Feli. Mit talu.de habe ich eine Möglichkeit gefunden, meine Kreativität auszuleben und gleichzeitig originelle Ideen zu entdecken. Besonders freue ich mich darauf, diese mit Euch zu teilen. Neben der Textbearbeitung beschäftige ich mich vor allem mit der Bildbearbeitung und Dokumentation verschiedenster Themen und Anleitungen. Die Vielseitigkeit, die in talu.de steckt, gibt uns die Chance, gemeinsam einen Ort für kreative Ideen zu gestalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT