Zum Inhalt springen
Start » Handarbeiten » Häkeln » Häkeln für Anfänger » Spüllappen häkeln | Kostenlose Anleitung & Tipps

Spüllappen häkeln | Kostenlose Anleitung & Tipps

Spüllappen häkeln

In jedem Haushalt gibt es sie. Manch einer benutzt sie täglich sogar mehrmals: Spüllappen. Sie sind das unverzichtbare Stück in jeder Küche, weil ohne sie weder die Pfanne noch die Arbeitsfläche sauber werden. Leider haben Spüllappen zwei große Nachteile: Es gibt sie weder in einer stylishen Aufmachung noch ist das Material besonders umweltfreundlich.

Wenn Sie auch gerne auf langweilige Lappen aus Kunststoff verzichten möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihre eigenen Spüllappen zu häkeln. Hier stehen Ihnen eine Bandbreite an nachhaltigen und robusten Materialien zur Verfügung. Zudem ist die Palette der möglichen Muster geradezu unendlich: Sie können ein- oder mehrfarbige Spüllappen häkeln. Von einer glatten Oberfläche über Noppen bis hin zu Reliefstreifen sind viele Häkelmuster geeignet. In dieser Anleitung erlernen Sie nicht nur die Basics des Spüllappenhäkelns, sondern auch viel Wissenswertes rund um geeignete Garne und trendige Muster.

Talu Video-Tipp

Material

Um einen einfachen Spüllappen zu häkeln, benötigen Sie lediglich etwas Garn und eine passende Häkelnadel.

Häkelanleitung

Besonders umweltfreundlich wird Ihr neuer Spüllappen, wenn Sie Wollreste verwenden. Achten Sie aber auch hier auf die Art des Garns und darauf, dass die verschiedenen Garnreste eine ähnliche Lauflänge aufweisen.

Grundsätzlich eignet sich für Spüllappen jedes Garn, das heiß gewaschen werden kann. So wird das Küchenutensil noch nachhaltiger, da Sie es bei Verschmutzung nicht sofort wegwerfen müssen. Auf den Banderolen von Baumwollgarn wird zwar häufig eine Waschtemperatur von 40° Celsius angegeben, in der Praxis hält es aber meistens 60° aus. Wenn Sie ganz sichergehen möchten, geben Sie ein kleines Probestück in einem Wäschenetz mit in die nächste 60°-Wäsche und beobachten, was passiert.

Selbst manche Kunstfaser hält Waschgänge von 60° aus. Hier kann es nur passieren, dass der Spüllappen beim ersten Waschgang ein wenig eingeht. Wenn Sie das bereits beim Häkeln berücksichtigen, ist es aber kein Problem. Ein echter Nachteil von Kunstfaser gegenüber Baumwolle ist allerdings, dass Sie nicht mikrowellengeeignet ist. Reine Baumwollfaser können Sie anfeuchten und für einige Sekunden in die Mikrowelle legen. Danach ist sie quasi sterilisiert, was bei Spüllappen durchaus sinnvoll sein kann. Kunstfaser hat wiederum den Vorteil, dass sie schneller trocknet als Baumwolle. Außerdem gibt es spannende, fransige Varianten, die sich prima zu Spüllappen verarbeiten lassen.

Auf keinen Fall sollten Sie Schurwolle verwenden, um einen Spüllappen zu häkeln. Sie verfilzt, sobald Sie zusammen mit warmem Wasser und Seife Reibung ausgesetzt wird.

Grundlagen des Spüllappenhäkelns

Für die einfachste Art eines Spüllappens reicht es, wenn Sie Luftmaschen und feste Maschen beherrschen. Je nach gewünschtem Muster sollten Sie noch andere Maschen häkeln können. Wenn Sie genau unseren Spüllappen häkeln möchten, müssen Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen:

Im Prinzip ist ein Spüllappen nur ein rechteckiges Häkelstück. Damit es angenehm in der Hand liegt, sollte die Kantenlänge mindestens der Länge Ihrer ausgestreckten Hand entsprechen. Für unseren Muster-Spüllappen haben wir eine quadratische Form mit einer Kantenlänge von gut 14 Zentimetern gewählt. Wie viele Maschen Sie für Ihre gewünschte Kantenlänge anschlagen müssen, finden Sie am zuverlässigsten mit einer Maschenprobe heraus. Da es bei dem Lappen aber nicht auf einen Zentimeter mehr oder weniger ankommt, können Sie auch einfach eine Luftmaschenkette anschlagen, die etwas länger als die gewünschte Kantenlänge ist. Wenn Sie dann die erste Musterreihe gehäkelt haben, messen Sie nach, ob die Länge ungefähr passt.

Spüllappen häkeln

Wir haben für unseren Spüllappen 25 Maschen angeschlagen. Beim Muster haben wir uns für ein einfaches Reliefmuster entschieden. Es sieht interessant aus und reinigt aufgrund seiner dreidimensionalen Oberflächenstruktur sehr gründlich.

Die letzte Luftmasche ist eine Wendeluftmasche. Daher haben wir in der Rückreihe 24 feste Maschen gehäkelt.

Luftmaschen häkeln

Nun beginnt das Reliefmuster. Es gibt hierbei nur eine Reihe, die Sie immer wieder wiederholen müssen: Beginnen Sie mit zwei Wendeluftmaschen. Dann häkeln Sie die übrigen 23 Maschen mit halben Stäbchen. Stechen Sie dabei aber nicht wie normalerweise durch beide Maschenglieder hindurch, um den Faden zu holen, sondern führen Sie Ihre Häkelnadel nur durch das hintere Maschenglied. So treten die vorderen Maschenglieder wie eine kleine Kante in den Vordergrund.

Auf diese Weise haben wir insgesamt zwölf Reihen gehäkelt. Dann war der Spüllappen nahezu quadratisch.

Spüllappen häkeln

Wenn Sie keine Aufhängung häkeln möchten, schneiden Sie den Faden nach der letzten Masche einfach ab und ziehen ihn durch die Masche hindurch. Zur Sicherheit sollten Sie die überstehenden Fäden an Anfang und Ende des Lappens noch einmal verknoten und vernähen. Sonst kann es beim Abspülen leicht einmal passieren, dass sich der Spüllappen auftrennt.

Spüllappen häkeln

Die Aufhängung häkeln

Damit der Spüllappen aufgeräumt ist und gut trocknen kann, bietet es sich an, eine zusätzliche Aufhängung zu häkeln. Um eine kleine Öse zum Aufhängen zu häkeln, benötigen Sie dieses Vorwissen:

  • Luftmaschen
  • feste Maschen
  • Kettmaschen

Fahren Sie nach der letzten Masche Ihres Lappens mit einer Luftmaschenkette fort. Wir haben uns bei Nadelstärke Vier für eine Luftmaschenkette mit zehn Maschen entschieden. Befestigen Sie die Luftmaschenkette mit einer Kettmasche am Ende der letzten Reihe, also gleich neben dem Anfang der Luftmaschenkette. Dann machen Sie eine weitere Kettmasche in das Ende der vorletzten Reihe. Häkeln Sie zehn feste Maschen zurück.

Henkel häkeln Schließlich beenden Sie die Aufhängung mit einer Kettmasche in die vorletzte Masche der letzten Reihe.

 

Spüllappen häkeln

Tipp: Ein selbstgehäkelter Spüllappen gibt auch einen soliden Waschlappen ab!

Ideen für weitere Muster

Natürlich können Sie auch mit ganz anderen Mustern Ihren Spüllappen häkeln. Zum Beispiel bieten sich Noppen an, da diese prima für eine griffige Oberfläche sorgen.

Spültuch häkeln

Sehr hübsch können zweifarbige Varianten sein. Mit der Doubleface-Technik erhalten Sie beispielsweise nicht nur einen bunten, sondern zudem noch einen schön dicken Lappen. Ganz viele Farben bzw. Garnreste lassen sich im Zick-Zack-Muschelmuster integrieren.

Unter den einfarbigen Varianten ist das Jasminmuster auf jeden Fall ein richtiger Hingucker. Geradezu extravagant wirkt hingegen das gehäkelte Zopfmuster, dass viele nur vom Stricken kennen. Das Waffelmuster ähnelt von der Technik her unseren Reliefreihen. Es ist sehr beliebt für Topflappen, da das Ergebnis relativ dick ausfällt. Aus diesem Grund eignet es sich ebenfalls hervorragend für Spüllappen, die etwas saugfähiger sein sollen. Wenn Sie neben einem Spüllappen gerne noch einen Spülschwamm häkeln möchten, finden Sie hierfür ebenfalls eine passende Anleitung bei uns.

Es gibt 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll Up