Gemüse häkeln – Anleitung für Möhre, Paprika und Co.

Gemüse häkeln - Anleitung für Möhre, Paprika und Co.

Gemüse häkeln, das gehört wie Obst häkeln oder Kaktus häkeln, zu den Amigurumi-Arbeiten, die in keiner Küche als Deko fehlen sollten. Es ist freundlich und heimelig, das immer frische Gemüse, wie gehäkelte Möhren, Paprika, Auberginen, Radieschen und Tomaten.

Wir zeigen Ihnen, wie leicht es ist, jegliches Gemüse zu häkeln. Unsere Anleitungen sind wieder sehr einfach geschrieben, sodass auch jeder Anfänger Freude am Häkeln von Gemüse finden kann.

Gemüse häkeln

Wenn Sie sich unser Gemüse anschauen und die Anleitungen durchlesen, werden Sie schnell feststellen, dass sich die Häkelarbeiten sehr ähneln. Ob langes oder rundes Gemüse, ob kantig oder glatt, die Grundtechnik ist immer dieselbe. Von daher muss man kein großer Häkelmeister sein, um unser Gemüse nacharbeiten zu können.

In einer Küche sehen die einzelnen Gemüsesorten natürlich sehr dekorativ aus. Sie können den Paprika, die Möhre, die Tomate oder das Radieschen aber auch für den Kaufladen häkeln. Die kleinen Einkäufer und Verkäufer freuen sich garantiert, wenn sie mit so echt aussehendem Gemüse spielen können. Gerade für kleine Kinderhände ist dieses weiche und selbst gehäkelte Gemüse ein wunderbares Spielzeug.

In unserem Gemüsekorb finden sich ganz unterschiedliche Gemüsesorten. Wir haben uns für Paprika, Möhre, Tomate, Knoblauch, Mais, Aubergine und Radieschen entschieden. Die Größe der einzelnen Teile bestimmen Sie durch Ihr Garn und Ihre Nadelstärke selber. Je dicker die Wolle und die Nadel sind, umso größer wird das Gemüse. Wenn Sie aber ein kleines und zierliches Gemüse häkeln möchten, dann sollten Sie ein dünnes Baumwollgarn mit einer kleinen Nadelstärke verarbeiten.

Gemüse häkeln, Gemüsekorb

Material und Vorbereitung

Wie bei allen Häkelarbeiten gilt auch hier: Erlaubt ist, was gefällt. Für welches Garn Sie sich entscheiden, das ist selbstverständlich Ihnen überlassen. Amigurumi-Arbeiten sehen allerdings mit Baumwollgarn immer sehr schön aus. Das liegt daran, dass die Baumwolle das Maschenbild sehr klar und deutlich erscheinen lässt. Dadurch erhält das Häkelwerk auch seinen besonderen Charakter.

Wir haben uns für ein bunt gemischtes Baumwollgarn entschieden. Unsere Garnstärke entspricht den Nadelstärken 2,5 mm und 3 mm. Sie können mit Garn und Nadelstärke sehr leicht das Gemüse vergrößern oder verkleinern, ohne dass Sie an der Maschenanzahl unserer Anleitung etwas ändern müssen.

Als Füllmaterial haben wir eine synthetische Füllwolle verwendet. Sie können aber auch reine Schafwolle verwenden.

Nach unserer Anleitung benötigen Sie:

  • Baumwollgarn in verschiedenen Farben
  • Füllwolle
  • Häkelnadeln passend zur Garnstärke
  • Nadel zum Vernähen der Häkelarbeit

Gemüse häkeln, Material

Vorkenntnisse

Das Gemüse wird gehäkelt mit:

Tipp: Wenn Sie bei einer Masche etwas unsicher sind, dann schauen Sie in unsere Rubrik „Häkeln lernen“. Dort finden Sie alle aufgezählten Maschen einfach erklärt. Auch den Fadenring.

Maschen abnehmen

In den einzelnen Anleitungen haben wir zum Beispiel geschrieben: 1 Masche abnehmen.

Diese Abnahme geht so:

In die erste Masche einstechen, Arbeitsfaden holen und auf die Nadel legen, in die folgende Masche einstechen, Arbeitsfaden holen, den Arbeitsfaden durch alle drei auf der Nadel liegenden Schlingen ziehen.

Möhre häkeln

Gemüse häkeln, gehäkelte Möhren

Für die Möhren oder Karotten haben wir orange farbiges Baumwollgarn mit einer Häkelnadel der Stärke 3 gewählt. Die Möhre wird von der unteren Spitze nach oben gearbeitet.

  • Fadenring erstellen
  • 3 feste Maschen in den Fadenring arbeiten

1. Runde: Jede Masche verdoppeln = 6 Maschen.
2. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln = 6 Maschen.
3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 9 Maschen.

Den Anfangsfaden vernähen und die Arbeit auf die rechte Seite drehen.

Tipp: In jede Runde einen Maschenzähler legen.

Es reicht, wenn Sie hierfür ein kurzes andersfarbiges Garn verwenden.

4. Runde: In jede Masche 1 feste Masche arbeiten.
5. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 12 Maschen.
6. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln = 12 Maschen.
7. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln =15 Maschen.
8. und 9. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln.
10. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
11. Runde – 26. Runde: Alle Runden werden ohne Zunahme gehäkelt. In jede Masche eine feste Masche arbeiten.
27. Runde: 9-mal immer zwei Maschen zusammenhäkeln.

Den Arbeitsfaden abschneiden und im inneren Teil der Karotte etwas vernähen. Die Karotte mit Füllwatte oder Naturwolle ausstopfen. Mit grünem Garn weiter arbeiten.

28. Runde: In jede Masche mit grünem Garn 1 feste Masche häkeln.
29. Runde: Die Runde mit Kettmaschen häkeln. Dabei alle Kettmaschen in den hinteren Teil der Maschen einstechen. Grünen Arbeitsfaden abschneiden und vernähen.

Gemüse häkeln, Möhre häkeln

Möhren-Blätter

Wir haben uns für Blätter entschieden, die sich einkringeln. Damit die Arbeit etwas feiner wird, haben wir mit einer Häkelnadel der Nadelstärke 2,0 gehäkelt. Häkeln Sie unterschiedlich lange Löckchen. Je nachdem, wie viel Luftmaschen Sie anschlagen, desto länger oder kürzer werden dann die Blätter.

  • Beginnen Sie mit 20 Luftmaschen.
  • Am Ende der Luftmaschenkette in die 2. Luftmasche 1 feste Masche häkeln.
  • In die 3. Luftmasche 2 feste Maschen arbeiten.
  • In die 4. und alle folgenden Luftmaschen immer 2 feste Maschen häkeln.

Wenn alle Luftmaschen abgearbeitet sind, den Faden abschneiden und durch die Masche ziehen. Wir haben 3 unterschiedlich lange Blätter für eine Karotte gearbeitet.

Gemüse häkeln, Möhrenblätter häkeln

Nun müssen Sie nur noch die Blätter an die Karotte annähen. Wenn Sie für einen Gemüsekorb mehrere Karotten in unterschiedlichen Größen arbeiten, sieht das sehr hübsch aus.

Gemüse häkeln, gehäkelte Möhre

Aubergine häkeln

Gemüse häkeln, gehäkelte Aubergine

Auberginen sind alleine schon von ihrer Farbe her ein Blickfang in jedem Gemüsekorb. Die Aubergine haben wir mit einer Häkelnadel der Stärke 3,0 gearbeitet.

Tipp: So können Sie sich selber kontrollieren, ob sie die Maschen in der Runde richtig gezählt haben.

Wenn eine Runde mit einer festen Masche beginnt, muss sie mit einer doppelten Masche enden. Während der Zunahme wird jede Runde um 3 Maschen größer.

  • Fadenring: 6 feste Maschen in den Fadenring arbeiten.

1. Runde: Alle Maschen verdoppeln = 12 Maschen.
2. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
3. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.
4. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen.
5. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln = 36 Maschen.
6. Runde – 19. Runde: Nur feste Maschen häkeln.

Nun beginnen die Abnehmrunden.

20. Runde: 5 feste Maschen, 1 Masche abnehmen, abwechselnd die gesamte Runde.
21. – 23. Runde: Nur feste Maschen arbeiten.
24. Runde: 4 feste Maschen, 1 Masche abnehmen.

In den letzten Runden arbeiten Sie wie in den vorangegangenen Runden, nur dass immer eine feste Masche weniger gehäkelt wird bevor wieder 1 Masche abgenommen werden muss. So lange, bis in der letzten Runde alle Maschen abgenommen werden. Faden durch die letzte Schlaufe ziehen, abschneiden und vernähen.

Gemüse häkeln, Aubergine häkeln

Der Stiel und das Blatt für die Aubergine

Den Stiel und das Blatt haben wir mit der Nadelstärke 2,5 mm gehäkelt. In einen Fadenring 5 feste Maschen arbeiten. Diese 5 Maschen so lange hoch häkeln, bis die gewünschte Stiel-Länge erreicht ist.

Für das angehäkelte Blatt die Runden folgend arbeiten:

  • 2 Runden alle Maschen verdoppeln.
  • In der 3. Blatt-Runde: Jede 3. Masche verdoppeln.

Die folgende Runde erhält nun 4 angearbeitete Blätter.

Ein Blatt:

  • 1 feste Masche
  • 2 halbe Stäbchen in eine Masche arbeiten
  • 2 Stäbchen in eine Masche häkeln
  • 2 doppelte Stäbchen in eine Masche
  • 2 Stäbchen in eine Masche
  • 2 halbe Stäbchen
  • 1 feste Masche

Gemüse häkeln, Blatt der Aubergine häkeln

Diese Folge wird viermal gearbeitet, dann ist die Runde fertig. Den Arbeitsfaden durch die Schlaufe ziehen, abschneiden und vernähen. Den Stiel mit dem Blatt an die Aubergine annähen.

Gemüse häkeln, gehäkelte Aubergine mit Blatt

Paprika häkeln

Gemüse häkeln, gehäkelte Paprika

Den Paprika haben wir mit einer Häkelnadel der Stärke 3 mm gearbeitet.

  • Fadenring
  • 6 feste Maschen in den Fadenring arbeiten

1. Runde: Alle Maschen verdoppeln = 12 Maschen.
2. Runde: Jede zweite Masche verdoppeln = 18 Maschen.

Tipp: Zur besseren Orientierung ist es immer gut, einen Maschenmarkierer zu setzen.

3. Runde: Jede dritte Masche verdoppeln = 24 Maschen.

Den Arbeitsfaden vernähen. Jetzt tun Sie sich noch leicht damit.

4. Runde: Jede vierte Masche verdoppeln = 30 Maschen.
5. Runde: Jede fünfte Masche verdoppeln = 36 Maschen.
6. Runde: Jede sechste Masche verdoppeln = 42 Maschen.
7. Runde: Jede siebte Masche verdoppeln = 48 Maschen.

Von Runde 8 bis 27 ohne Zunahme weiter arbeiten. Ab Runde 28 beginnt die Abnahme in den Runden.

28. Runde: 1 Masche abnehmen, 6 feste Maschen = 42 Maschen.
29. Runde: 1 Masche abnehmen, 5 feste Maschen.
30. Runde: 1 Masche abnehmen, 4 feste Maschen.
31. Runde: 1 Masche abnehmen, 3 feste Maschen.
32. Runde: 1 Masche abnehmen, 2 feste Maschen.
33. Runde: 1 Masche abnehmen, 1 feste Masche.
34. Runde: 6 mal immer zwei Maschen zusammen häkeln. Mit einer Kettmasche die Runde schließen.

Gemüse häkeln, Paprika häkeln

Nun sehr viel Faden stehen lassen, bevor Sie ihn abschneiden und durch die Schlaufe ziehen. Mit diesem langen Garn bekommt die Paprika ihre eigene Form.

Gemüse häkeln, gehäkelter Paprika mit Füllung

Das überlange Garn in eine lange Wollnadel einfädeln. Mit der Nadel in den gegenüberliegenden Fadenring einstechen, das Garn durchziehen und fest anziehen. Die Paprika wird aufgeteilt. Damit jeder einzelne Faden für sich stramm angezogen bleibt, machen Sie einen Rückstich.

Stechen Sie nun wieder in das gegenüberliegende Ende ein, ziehen Sie das Garn fest an und machen wieder einen Rückstich. Die Nadel wandert nun nach rechts oder nach links, um neue Kerben abzuteilen. Verfahren Sie immer nach demselben Muster, bis die Paprika ihre acht gleich großen Einkerbungen erhalten hat.

Gemüse häkeln, Paprika Form geben

Den Stiel für das Paprikagemüse häkeln

  • Fadenring, 6 Maschen in den Fadenring häkeln

1. Runde: Jede zweite Masche verdoppeln = 9 Maschen.
2. Runde – 10. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln.
11. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 12 Maschen.
12. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
13. Runde: Jede 3. Maschen verdoppeln = 24 Maschen.

Die Runde mit einer Kettmasche beenden. Faden abschneiden und durch die Schlaufe ziehen.

Gemüse häkeln, Stiel des Paprikas

Radieschen häkeln

Gemüse häkeln, gehäkeltes Radieschen

Die Radieschen haben wir unterschiedlich groß gearbeitet. Einmal mit Nadelstärke 2,5 und einmal mit Nadelstärke 3. Dies genügt, um die Größe zu verändern. Mit beigem oder weißem Garn beginnen.

  • Einen Fadenring legen. 3 feste Maschen in den Fadenring häkeln.

1. Runde: Jede Masche verdoppeln = 6 feste Maschen.
2. Runde: Mit rotem Garn weiter häkeln.

Jede 2. Masche verdoppeln = 9 feste Maschen.

3. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 12 feste Maschen.
4. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 15 feste Maschen.
5. – 7. Runde: Nur feste Maschen häkeln.
8. Runde: 2 feste Maschen, 1 Masche abnehmen.
9. Runde: 1 feste Masche, 1 Masche abnehmen.

Das Radieschen mit Füllwatte ausstopfen.

10. Runde: Alle Maschen bis zum Schluss abnehmen. Das heißt, jede zwei Maschen zusammenhäkeln.

Gemüse häkeln, Radieschen häkeln

Das Blatt zum Radieschen

Die Blätter haben wir mit einer Nadelstärke von 2,5 mm gehäkelt.

  • 11 Luftmaschen + 1 Wendeluftmasche häkeln = 13 Lfm.

In der vorletzten Luftmasche beginnen und 8 feste Maschen arbeiten. Mit einer Kettmasche die Reihe beenden. 1 Luftmasche, die Arbeit wenden und nun in die folgenden 7 Maschen jeweils 3 Maschen arbeiten.

  • 3 Stäbchen – 3 feste Maschen – 3 halbe Stäbchen – 3 halbe Stäbchen – 3 Stäbchen – 3 Stäbchen – 3 Stäbchen.

Für die gegenüberliegende Blattseite genau in der umgekehrten Reihenfolge weiter häkeln.

  • 3 Stäbchen – 3 Stäbchen – 3 Stäbchen – 3 halbe Stäbchen – 3 halbe Stäbchen – 3 feste Maschen – 3 Stäbchen.

In die restlichen Luftmaschen Kettmaschen arbeiten. Den Faden durch die Schlaufe ziehen und das Blatt am Radieschen festnähen. Den weißen Anfangsfaden können Sie als Wurzel stehen lassen, er muss nicht vernäht werden.

Gemüse häkeln, Blatt für Radieschen häkeln

Tomate häkeln

Gemüse häkeln, gehäkelte Tomate

  • Fadenring, 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln

1. Runde: Jede Masche verdoppeln = 12 Maschen.
2. Runde:: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
3. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.
4. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen.
5. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln = 36 Maschen.
6. Runde: Jede 6. Masche verdoppeln = 42 Maschen.
7. – 12. Runde: Nur feste Maschen häkeln.
13. Runde: Es beginnen die Runden der Abnahme.

  • 5 Maschen häkeln, 1 Masche abnehmen

14. Runde: 4 Maschen, 1 Masche abnehmen.
15. Runde: 4 feste Maschen, 1 Masche abnehmen.
16. Runde: 3 feste Maschen, 1 Masche abnehmen.
17. Runde: 2 feste Maschen, 1 Masche abnehmen.
18. Runde: 1 feste Masche, 1 Masche abnehmen.
19. Runde: Alle Maschen abnehmen. Die letzten zwei Maschen einfach als Kettmasche häkeln.

Gemüse häkeln, Tomate häkeln

Die Tomatenblätter

  • Fadenring anlegen – 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln.

1. – 10. Runde: In jede Masche eine feste Masche häkeln.

11. Runde: 8 Luftmaschen, Arbeit wenden.

In die 7. Luftmasche und alle folgenden Luftmaschen 1 feste Masche arbeiten. In die kommende feste Masche aus den Runden 1 feste Masche häkeln und daran wieder 7 Luftmaschen und feste Maschen als Blatt anhäkeln. Am Ende der Runde hat der Stiel 7 kleine Blätter. Die Arbeitsfäden vernähen und den Stiel an die Tomate annähen.

Gemüse häkeln, Tomatenblatt häkeln

Diesen Gemüsekorb können Sie nun mit vielen Tomaten, Möhren oder Paprika füllen. Je mehr Sie vom Gemüse häkeln, umso bunter wird der Korb.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here