Halbe und ganze Stäbchen häkeln

Spätestens seit Beginn des Mützen-Häkel-Booms hat sich das halbe Stäbchen von der Randerscheinung zur festen Größe im Häkelgeschäft gemausert. In puncto gehäkelte Kopfbedeckung geht nichts mehr ohne die Mischung aus fester Masche und klassischem Stäbchen. Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung, wie ein halbes Stäbchen entsteht. Ebenso erklärt wird, wie sich ein Stäbchen häkeln lässt.

Der Unterschied zwischen den Maschenarten

Beim Häkeln kann man die Höhe einer Reihe bzw. einer Runde durch die gewählte Maschenart bestimmen. Feste Maschen sind kurz, gedrungen und ergeben ein „festes“ Maschenbild. Halbe Stäbchen werden mit einem zusätzlichen Umschlag gearbeitet und sind deshalb schon etwas höher als feste Maschen. Noch hochgewachsener präsentieren sich schließlich die Stäbchen.

Anleitung: Halbe Stäbchen häkeln

Wie bei den festen Maschen kann die Einstichstelle für ein halbes Stäbchen die Schlaufe einer Luftmaschenkette oder der Maschenkopf einer vorhergehenden Runde oder Reihe sein.

Tipp: Das fertige halbe Stäbchen hat in etwa die Höhe von zwei Luftmaschen. Um am Reihenanfang diese Höhe zu erreichen, häkelt man immer zuerst zwei Luftmaschen, sogenannte Wendeluftmaschen. So kann verhindert werden, dass sich das Häkelstück an den Seiten zusammenzieht.

1. Beim halben Stäbchen wird – vor dem Einstich – ein Faden geholt, der sich als Schlaufe um die Nadel legt. Es befinden sich also vor dem Einstechen schon 2 Schlaufen auf der Häkelnadel.

2. Nun die Häkelnadel durch die gewünschte Einstichstelle stecken.

3. Es wird erneut ein Faden geholt und durch die Einstichstelle gezogen.

4. Jetzt befinden sich 3 Schlaufen auf der Häkelnadel.

5. Als letzten Arbeitsschritt erneut den Faden holen und durch alle 3 Schlaufen ziehen. Das ergibt ein halbes Stäbchen.

halbe-staebchen-haekeln

Anleitung: Ganze Stäbchen häkeln

Eine Einstichstelle braucht es auch beim Stäbchen. Egal ob die Schlaufe einer Luftmaschenkette, der Kopf einer festen Masche oder der Schlaufenkopf bereits bestehender Stäbchen: dort wo man die Häkelnadel durchstecken kann, ist es möglich, ein Stäbchen aufzusetzen.

Tipp: Am Reihenanfang erreicht man die Stäbchenhöhe mit 3 gehäkelten Luftmaschen.

1. Vor dem Einstechen den Faden holen (es liegen jetzt 2 Schlaufen auf der Häkelnadel).

2. Nadel durch die gewünschte Einstichstelle führen, …

3. … Faden holen und nur durch die Einstichstelle hindurchziehen. Es befinden sich 3 Schlaufen auf der Häkelnadel.

4. Erneut den Faden holen und durch die vorderen beiden Schlaufen ziehen. Es verbleiben 2 Maschen auf der Häkelnadel.

5. Im nächsten Arbeitsschritt wird der Faden ein viertes Mal geholt und durch diese letzten beiden Maschen durchgezogen.

ganze-staebchen-haekeln

Das kleine Häkel-Muster zeigt 1 Kettmaschen-Reihe, 2 Reihen mit festen Maschen, 2 Reihen mit halben Stäbchen und oben eine Reihe mit Stäbchen. Die Kennzeichnung am Rand macht die unterschiedlichen Höhen der einzelnen Maschenarten deutlich.

ganze-staebchen-haekeln-02

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT