Tulpen häkeln: kostenlose DIY-Anleitung für Häkel-Tulpen

Mit ihr beginnt der Start in den Frühling und damit läutet sie ein buntes Blumenjahr ein: die Tulpe. Ein Tulpenstrauß verzaubert jedes Zimmer und bringt den Sonnenschein und damit die Freude ins Haus. Solch einen hübschen Tulpenstrauß können Sie sich mit uns selber kreieren und das ganze Jahr in Ihr Heim stellen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Tulpen häkeln.

In unserer Anleitung „Tulpen häkeln“ zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie sie mit prachtvollen Farben den schönsten Tulpenstrauß selber häkeln können. Ein Blumenstrauß, der nie welken wird, Sie aber immer mit seiner vollen Schönheit erfreuen kann. Dazu benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse. Wir zeigen Ihnen anhand von vielen Bildern und einer klaren Anleitung, wie Sie Tulpe für Tulpe häkeln können, damit ein großer bunter Tulpenstrauß entsteht.

Die Tulpen häkeln Sie ganz nebenbei und Sie sind nicht ständig mit der Häkelanleitung beschäftigt. Sobald Sie eine Tulpe gehäkelt haben, gelingen die nächsten Blüten und Blätter sehr einfach und sind schnell fertig.

Häkel-Tulpen

Blüten und Blätter werden nahezu gleich gehäkelt, sodass Sie sich nicht ständig mit neuen Mustern oder Arbeitsweisen auseinandersetzen müssen.

Die eigentliche Arbeit kommt erst am Schluss, wenn jede Tulpe zu ihrer schönen Form zusammengenäht wird. Aber auch das macht Freude, den Blumenstrauß wachsen zu sehen.

Material und Vorbereitung

Dieses Mal haben wir uns bei der Wolleauswahl für ein Baumwollgarn mit einem Anteil von 40 % Acryl entschieden. Ein Garn, das in dieser Zusammensetzung sicher in sehr vielen Handarbeitsgeschäften bzw. online erhältlich ist. Nobiletta Linie 232 von Online Wolle ist zum Beispiel ein Garn, mit dem sich Tulpen sehr gut häkeln lassen. Es hat eine Lauflänge von 165 m / 50 Gramm.

Häkelwolle

Wir haben mit einer Häkelnadel der Stärke 2 mm gearbeitet. Damit bekommt die Tulpe eine sehr schöne Maschenstruktur und gleichzeitig erhält sie eine gewissen Stabilität. Wichtig war uns, mit kräftigen Frühlingsfarben zu arbeiten. Dies lässt jeden Blumenstrauß auch bei kaltem Wetter strahlen.

Dies benötigen Sie, um Tulpen zu häkeln:

  • Buntes Baumwoll-Mischgarn 165 m / 50 Gramm
  • Häkelnadel der Stärke 2 mm
  • Steckdraht 1,5 mm
  • Blumendraht oder Basteldraht 0,35 mm
  • Selbstklebendes Floristenband grün
  • Füllwatte
  • Eventuell eine kleine Zange, damit der Draht gebogen werden kann.
  • Schere
  • Nadel zum Vernähen

Grundmuster für das „Tulpen häkeln“:

Tulpen selber machenDiese Maschen genügen, um einen schönen Tulpenstrauß zu häkeln. In unserer Kategorie „Häkeln lernen“ können Sie sämtliche Anleitungen für diese Grundmaschen bebildert nachschlagen.

Tulpen häkeln

Die Blüte einer Tulpe ist ungefähr 6 cm groß, ein Blütenblatt ca. 11 cm. Diese Größen gelten für das Garn sowie die Häkelnadel, die wir als Material angegeben haben. Wenn Sie größere Tulpenblüten und Tulpenblätter wünschen, dann häkeln Sie einfach mit einem etwas dickeren Garn und einer Häkelnadel der Stärke 3 mm.

Die Blüte

Die Blüte besteht aus einem mit Füllwolle ausgestopften Blütenblatt sowie drei weiteren Blütenblättern, die nicht ausgefüllt werden. Alle vier Blütenblätter werden gleich gehäkelt. Die Runden werden als Spiralrunden gearbeitet, das heißt, dass die Runden nicht mit einer Kettmasche abgeschlossen werden. Es wird einfach, wie bei einer Schnecke, ohne Übergang weitergehäkelt.

Häkel-Blüten

Tipp: Damit Sie wissen, wann eine Runde neu beginnt, legen Sie ganz einfach vor dem Neubeginn der zweiten Runde einen Markierfaden ein. Diesen nehmen Sie von Runde zu Runde mit. So haben Sie immer den Überblick über eine fertiggestellte Häkelrunde.

Das Blütenblatt

Das Blütenblatt wird mit festen Maschen gehäkelt.

1. Runde: Fadenring
2. Runde: 3 feste Maschen in den Fadenring häkeln
3. Runde: Jede Masche verdoppeln = 6 Ma

Das heißt, in jede Masche der Vorrunde werden 2 feste Maschen gehäkelt.

4. Runde: Jede zweite Masche der Vorrunde verdoppeln = 9 Ma

Die Runden, in denen zugenommen wird, werden nun immer um 3 Maschen größer.

5. Runde: Jede dritte Masche verdoppeln = 12 Ma
6. Runde: Jede vierte Masche verdoppeln = 15 Ma
7. Runde: Jede fünfte Masche verdoppeln = 18 Ma
8. Runde: Nur feste Maschen häkeln = 18 Ma. Es wird nicht zugenommen.
9. Runde: Jede sechste Masche verdoppeln = 21 Ma
10. Runde: Nur feste Maschen häkeln, ohne eine Masche zu verdoppeln = 21 Ma
11. Runde: Jede siebte Masche verdoppeln = 24 Ma
12. Runde ‚: Nur feste Maschen arbeiten.

Blütenblatt häkeln

13. Runde: Ab dieser Runde werden Maschen abgenommen. Jede 7. und 8. Masche zusammenhäkeln = 21 Ma.
14. Runde: Nur feste Maschen häkeln.
15. Runde: Jede 6. und 7. Masche zusammenhäkeln = 18 Ma
16. Runde: Jede 5. und 6. Masche zusammenhäkeln = 15 Ma
Bild Tulpe Blüte 6
17. Runde: Jede 4. und 5. Masche zusammenhäkeln = 12 Ma
18. Runde: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln = 9 Ma. Die Runde endet mit einer Kettmasche.

Faden abschneiden und durch die Schlaufe ziehen. Das erste Blütenblatt ist fertig.

Häkel-Blüte

Von diesen Blütenblättern müssen sie insgesamt vier Blätter häkeln. Ein Blatt davon wird mit Füllwatte ausgestopft. Dies volle Blatt kommt in die Mitte der Tulpenblüte. Nun können Sie viele bunte Blüten häkeln, damit es ein richtig schöner bunter Tulpenstrauß wird.

Das grüne Tulpenblatt

Jede Tulpe bekommt auch ein Tulpenblatt. Das Tulpenblatt wird fast identisch wie ein Blütenblatt gehäkelt, nur eben ein wenig länger.

1. Runde: Fadenring
2. – 11. Runde: Diese Runden werden genau gleich wie ein Blütenblatt gehäkelt.
Sie haben in einer Runde 24 Maschen.
13. – 32. Runde: Nur feste Maschen häkeln. Diese Runden bestimmen die Länge des Tulpenblattes.
33. Runde: Jede 7. und 8. Masche zusammenhäkeln = 21 Ma
34. Runde: Jede 6. und 7. Masche zusammenhäkeln = 18 Ma
35. Runde: Jede 5. und 6. Masche zusammenhäkeln = 15 Ma

Am Ende der Runde eine Kettmasche häkeln. Faden abschneiden und durch die Schlaufe ziehen. Das erste Tulpenblatt ist fertig.

Blatt häkeln

Der Blütenhals

Der kleine Blütenhals dient dazu, den Stängel mit der Blüte schön zu verbinden.

1. Runde: Fadenring
2. Runde: 3 feste Maschen in den Fadenring häkeln
3. Runde: Jede Masche verdoppeln = 6 Ma
4. Runde: Jede zweite Masche verdoppeln = 9 Maschen

Die Runde mit einer Kettmasche beenden. Faden abschneiden und durch die Schlinge ziehen.

Blütenhals

Die Tulpe zusammensetzen

Die Blütenblätter zusammennähen

Sie haben nun vier Blütenblätter, eins davon ausgestopft vor sich liegen. Nähen Sie die drei äußeren Blütenblätter an die letzte Reihe des ausgestopften Blütenblattes an. Dabei werden auch die Seiten der Blätter ca. zwei Zentimeter hoch an das ausgefüllte Blatt mit wenigen Stichen angenäht.

Tulpen häkeln

Der Tulpenstiel

Dazu nehmen Sie den Steckdraht und formen mit der Zange eine kleine Schlaufe auf einer Seite des Drahts. Dies dient dafür, dass der Stiel fest mit der Blüte verbunden werden kann. Das Floristenband wird nun um die Schlaufe und bis zur Hälfe des Steckdrahts gewickelt. Den umwickelten Draht durch die Mitte (Fadenring) des kleinen Blumenhalses stecken. Den fertigen Blütenstiel nähen Sie an die Tulpenblüte fest. Hier dürfen Sie mit Stichen nicht sparen, damit die Blüte fest auf dem kleinen Blütenhals sitzt.

Blumendraht biegen

Das Blatt am Tulpenstiel

Schneiden Sie ca. 25 cm vom Blumendraht ab, verzwirbeln Sie ihn in der Mitte zu einer Schlaufe, wie auf dem Bild, und umwickeln diese mit etwas grüner Wolle. Damit erhält der Wickeldraht im Blatt einen besseren Halt.

Am Blatt selber fädeln Sie den restlichen Arbeitsfaden durch die letzte Maschenrunde, legen Sie nun die Drahtschlaufe in das Blatt ein und ziehen Sie den Faden kräftig zusammen. Damit der Innendraht besser hält, nähen Sie den Faden noch mit ein paar Stichen fest. Den Arbeitsfaden aber noch nicht abschneiden.

Wickeln Sie nun den Blumendraht, der aus dem Blatt herausragt, um den Steckdraht des Tulpenstiels. Am Schluss das Ganze mit dem Floristenband bis zum Ende des Steckdrahts umwickeln. Um dem Blütenblatt eine schöne Form zu geben, wird es mit dem restlichen Arbeitsfaden des Blattes ca. 2 cm um den Stil zusammengenäht.

DIY Tulpe

Je nach der Größe Ihrer Vase können Sie den Steckdraht kürzen. Die erste Tulpe haben Sie fertig gehäkelt. Sie haben damit den Samen für einen wunderschönen bunten Blumenstrauß gelegt.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here