Reliefstäbchen häkeln (vorn und hinten) – Grundlagen lernen

Reliefstäbchen häkeln

Häkeln lernen ist gar nicht so schwer. Reliefstäbchen gehören mit zu den Häkelgrundlagen. Reliefstäbchen ergeben tolle Muster und können sehr vielseitig eingesetzt werden. Ob bei Mützen, Schals oder anderen kreativen Häkelarbeiten. So können Sie ganz unkompliziert schöne Dinge erschaffen und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Reliefstäbchen

Das Reliefstäbchen aus einfachen Stäbchen zu häkeln geht ganz schnell und einfach. Es wird an sich wie ein normales, ganzes Stäbchen gehäkelt. Das Reliefstäbchen ergibt sich dann aus dem „Drumherumstechen“ mit der Häkelnadel um ein bereits bestehendes Stäbchen. Mit einem gehäkelten Reliefstäbchen lassen Sie Ihre Häkelarbeit plastischer wirken. Die so gehäkelten Maschen erscheinen dadurch erhabener und so lassen sich schöne Effekte erzielen. Dabei wird nicht in eine Masche, sondern um einen Maschenkörper herum gehäkelt.

Anleitung – Reliefstäbchen häkeln

Reliefstäbchen von vorn

1. Schritt: Zuerst häkeln Sie ein paar Luftmaschen. Hier in unserem Beispiel sind es zehn Stück.

2. Schritt: Anschließend häkeln Sie noch zwei weitere Luftmaschen (diese zwei Luftmaschen ergeben das Ersatzstäbchen am Anfang einer jeden neuen Reihe). Danach häkeln Sie ein einfaches Stäbchen in die zehnte Luftmasche der Kette.

Wenn Sie zuvor noch nie Stäbchen gehäkelt haben, finden Sie hier eine detaillierte Anleitung: Halbe und ganze Stäbchen häkeln

Ersatzstäbchen häkeln

3. Schritt: Daraufhin häkeln Sie nun diese Reihe mit Stäbchen zu Ende, indem Sie wieder einen Umschlag auf die Nadel nehmen und in die nächste Luftmasche einstechen und danach wieder den Faden holen, um ihn durch die beiden Schlingen zu ziehen. Häkeln Sie diese Reihe in dieser Weise weiter bis zehn Stäbchen entstanden sind. Das letzte Stäbchen häkeln Sie abschließend immer in die zweite der zwei zu Anfang gehäkelten Luftmaschen. Nun wenden Sie Ihre Häkelarbeit.

4. Schritt: Häkeln Sie zuerst die zwei Luftmaschen als Ersatzstäbchen und danach nehmen Sie wieder einen Umschlag auf die Häkelnadel. Das Reliefstäbchen entsteht nun, indem man zuerst wieder einen Umschlag auf die Häkelnadel legt und dann diese um den Maschenkörper eines vorherigen Stäbchens führt. Sie stechen also vorne rechts neben dem zuvor gehäkelten Stäbchen ein und führen die Häkelnadel dann hinter dem Stäbchen entlang weiter. Unsere nächsten Bilder zeigen Ihnen wie genau das erfolgt.

Reliefstäbchen beginnen

An der linken Seite kommt man mit der Häkelnadel wieder hinter dem Stäbchen hervor und holt nun den Faden. Dieser Faden wird wieder auf gleichem Weg zurück hinter dem Stäbchen entlang durchgezogen, bis durch die ersten beiden Schlingen. Schauen Sie auf unsere Bilder, damit erklärt sich dies am besten.

Reliefstäbchen häkeln nächster Schritt

5. Schritt: Dann wird der Faden erneut mit der Häkelnadel geholt und anschließend noch durch die beiden letzten Fadenschlingen hindurchgezogen. Schauen Sie wie dies auf unseren Bildern dargestellt ist.

Reliefstäbchen weiter häkeln

So ist das erste gehäkelte Reliefstäbchen fertig gestellt. Nun häklen Sie die komplette Reihe auf diese Art und Weise weiter bis zum Ende der Reihe. Das letzte Stäbchen häkeln Sie dabei normal in die obere Luftmasche und nicht um den Maschenkörper. Wenden Sie anschließend erneut Ihre Häkelarbeit.

Reliefstäbchen fertig gestellt

6. Schritt: Stechen Sie nun von hinten mit der Häkelnadel um den Maschenkörper und häkeln so das Reliefstäbchen. Arbeiten Sie so bis zum Ende der Reihe weiter.

Tipp: Drehen Sie beim Fadenholen Ihre Häkelnadel mit ihrer Öffnung nach oben, so verliert man den Faden nicht so leicht vom Häkelnadelkopf.

Wiederholen Sie nun ab Schritt vier und dies immer im Wechsel. Eine Reihe von vorn in den Maschenkörper einstechen und auf der folgenden Reihe von hinten in den Maschenkörper einstechen und dies immerzu im Wechsel.

Die Rückseite der Häkelarbeit weist dabei horizontale Rippen auf (folgendes Bild rechts), während sich die Vorderseite mit dem Reliefstäbchen zeigt. Das folgende Bild links zeigt die Reliefrippenstruktur. Diese erklären wir Ihnen etwas weiter unten im Beitrag.

Rückansicht der Häkelarbeit

Sie können nun auch auf einer Reihe mit der Häkelnadel abwechselnd vorn und hinten in den jeweiligen Maschenkörper einstechen, so erzielen Sie die eben angesprochene Rippenmusterstruktur, wie sie im folgenden Bild zu sehen ist.

Reliefstäbchenreihe

Tipp: Sticht man mit der Häkelnadel genau andersherum in den vorherigen Maschenkörper ein, so erreicht man den gegenteiligen Effekt und die so gehäkelten Maschen treten nach hinten. Häkelt man also abwechselnd in den vorderen und dann in den hinteren Maschenkörper, so erhält man eine Rippenstruktur. Dadurch entstehen vorn und hinten liegende Reliefstäbchen.

Reliefstäbchen von hinten

Rippenstruktur

Rippenstruktur mit Reliefstäbchen

Rückseite der Reliefstäbchenreihe

Haben Sie Lust auf weitere tolle Häkelideen bekommen? Diese Anleitungen haben wir noch für Sie.

Anleitung: Häkeln mit Reliefstäbchen

Anleitung: Mütze mit Reliefstäbchen

Anleitung: Körbchen häkeln mit Reliefstäbchen



2 KOMMENTARE
  1. Schon lange wollte ich mal versuchen, diese Reliefstäbchen zu häkeln. Habe aber nie verstanden wie es geht.
    Danke für die tolle Anleitung!!!!
    Ingrid

    • Hallo Ingrid,

      super, dass unsere Anleitung hilfreich war. Wir wünschen viel Spaß beim Häkeln!

      Liebe Grüße,
      das Talu.de-Team.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here