Eierbecher häkeln – Kostenlose Anleitung für Anfänger

Eierbecher häkeln

Ein hübsch gedeckter Frühstückstisch ist ein perfekter Start in den Tag. Hier darf natürlich ein leckeres Frühstücksei nicht fehlen. Und zum leckeren Ei gehören bunte Eierbecher, die Farbe und damit Sonne auf Ihren Tisch zaubern. In dieser bunten Anleitung für Anfänger zeigen wir, wie Sie Eierbecher häkeln können.

Farbenfrohe Eierbecher machen Appetit auf mehr und heben damit ganz einfach die Laune. Eierbecher häkeln, das ist die beste Idee, seinen Frühstückstisch immer wieder neu und damit auch fröhlich zu gestalten. Täglich können Sie mit anderen Farben oder neuen Mustern punkten. Lassen Sie nicht nur an Ostern ihre Eier in freundlichen Eierbechern erstrahlen, holen Sie sich diesen Farbenmix täglich neu auf Ihren Tisch.

Wir haben uns für eine sehr einfache Grund-Variante von „Eierbecher häkeln“ entschieden. Wichtig war uns, dass sie auch von Anfängern gut und schnell nachgearbeitet werden können. Unsere Grund-Variante kann leicht abgeändert werden. Für das Osterfest gibt es einfach lange Ohren und Füße dazu und wer den Shabby Chic-Stil liebt, der ergänzt seinen Eierbecher mit einem romantischen Untersetzer.

Alles ist sehr verständlich beschrieben. Wir haben die Anleitungen wieder sehr umfangreich bebildert, sodass keine Fragen offen bleiben. Häkelanleitung für Ostern

Material und Vorbereitung

Bei den Eierbechern haben wir uns für ein hochwertiges Baumwollgarn entschieden.
Baumwolle ist nicht nur ein sehr formstabiles Garn, es zeigt auch ein klares und schönes Maschenbild. Selbst gehäkelte Eierbecher sehen damit nicht nur schick aus, sie zaubern auch ein besonderes Flair auf Ihren Frühstückstisch.

Unser Baumwollgarn ist von Trendgarne.de und gehört zur LINIE 165 SANDY. Begeistert hat uns bei diesem Garn seine große Farbenauswahl. Hier bleibt kein Farbenwunsch offen. Gehäkelt haben wir mit doppeltem Faden und einer Nadelstärke von 3,0 mm. Diese Kombination von doppeltem Faden und der Nadelstärke 3,0 mm ergeben eine sehr stabile Form.

Ein gehäkelter Eierbecher sollte eine gewisse Stabilität aufweisen, damit er auch mit dem gekochten Ei fest auf dem Tisch steht und nicht ins Schwanken gerät. Schließlich dienen die kleinen Eierhalter nicht nur als Dekoration, sie müssen für den täglichen Gebrauch nützlich sein.

Als Größe der Eierbecher entsprechen der Eiergröße M.

Häkelgarn

Sie benötigen für einen Eierbecher häkeln:

  • 10 – 20 Gramm Baumwollgarn / 120 m Lauflänge für 50 Gramm.
  • 1 Häkelnadel der Nadelstärke 3,0 mm
  • 1 Stopfnadel zum Vernähen
  • Schere

Grundmuster für Eierbecher

Mit diesen Maschen werden die Eierbecher gehäkelt:

Wenn Sie mit manchen Maschen und Arbeitstechniken nicht mehr ganz so vertraut sind, dann schauen Sie in unsere Rubrik „Häkeln lernen“. Dort sind alle Maschen ausführlich beschrieben und bebildert dargestellt.

Tipp: Sollten Sie mit dem Magic Ring (Fadenring) etwas Probleme haben, dann häkeln Sie dafür einfach 3-4 Luftmaschen, schließen diese mit einer Kettmasche zu einem Ring und häkeln dann die zweite Runde genau in die Mitte des Rings. Das ist derselbe Start wie ein Magic Ring.

Häkelanleitung

Der Eierbecher wird in Spiralrunden gehäkelt. Bei dieser Häkeltechnik ist der Anfang und das Ende einer Runde nicht sichtbar.

1. Runde:  Magic Ring
2. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln
3. Runde: Jede Masche der Vorrunde verdoppeln = 12 Maschen
4. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen

Kreis häkeln

5. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen
6. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen

Schon ist der Boden vom „Eierbecher häkeln“ fertig.

7. Runde: Ab dieser Runde werden keine weiteren Maschen zugenommen. Es werden nur feste Maschen gehäkelt. Stechen Sie in dieser Runde bei jeder Masche immer nur in das hintere Maschenglied ein = 30 Maschen.

Boden häkeln

8. – 15. Runde: Ohne Zunahme nur feste Maschen arbeiten.Die Runde mit einer Kettmasche beenden. Faden abschneiden, durch die Schlaufe ziehen und vernähen.

Fertig ist das Grundmodell unserer Eierbecher. In bunten Farben gehäkelt, ist dieser einfache Eierbecher in Hingucker auf jedem Frühstückstisch. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und spielen Sie mit den unterschiedlichen Farben.

Becher häkeln

Tipp: Es empfiehlt sich, jeden Rundenbeginn mit einem andersfarbigen Einlegefaden zu markieren. Profis nutzen dafür auch gerne spezielle Maschenmarkierer. Ein bunter Faden erfüllt allerdings denselben Zweck. Dieser Einlegefaden liegt immer zwischen der ersten und letzten Masche einer Runde. Er wird von Runde zu Runde mitgenommen.

Eierbecher häkeln mit Hasenohren

Für diese Eierbecher häkeln Sie zuerst das Grundmodell, wie wir es oben beschrieben haben. Danach statten wir den kleinen Hasen aus.

Hasenohren häkeln

Die Ohren werden in einer Kontrastfarbe gehäkelt. Wir haben dafür die Farbe weiß gewählt. Die Bilder sind zwar in Pink gehalten, dies dient der besseren Ansicht.

Ohren häkeln

1. Reihe: 12 Luftmaschen in weiß anschlagen.

2. Reihe (Runde): In die 2., 3., 4., 5., 6. und 7. Luftmasche 1 feste Masche häkeln. In die folgenden 4 Luftmaschen (8., 9. 10. und 11.) jeweils 1 Stäbchen arbeiten. In die 12. Luftmasche 6 Stäbchen häkeln.

Hasenohren häkeln

Mit den letzten 6 Stäbchen sind Sie in der Rückreihe angekommen. Häkeln Sie in die folgenden 4 Maschen Stäbchen. Danach wieder 6 feste Maschen. In die letzte Masche dieser Runde 3 feste Maschen arbeiten. Die Runde mit einer Kettmasche beenden. Faden abschneiden, durch die Schlaufe ziehen und vernähen.

3. Runde – Farbwechsel: In jede Masche 1 Kettmasche arbeiten. Wir haben diese Kettmasche in der Farbe des Grundmodells gehäkelt. Faden abschneiden, durch die Schlaufe ziehen und vernähen.

Häkelanleitung

Beine häkeln

Die kleinen Hoppelbeinchen, auf denen das Grundmodell steht, werden in der Farbe des Eierbechers gehäkelt.

Die 1. und 2. Reihe (Runde) werden genau wie die Ohren gearbeitet. Lediglich die Runde mit den Kettmaschen fällt weg.

Eierbecher fertigstellen

Nähen Sie nun die Ohren und die Füße an das Grundmodell des Eierbechers an. Fertig ist der kleine Osterhase.

Eierbecher häkeln

Eierbecher mit Untersetzer

Bei diesem Modell wird auf den Boden des Grundmodells verzichtet. Die Häkelarbeit beginnt sofort mit dem kleinen Eierbecher, der mit halben Stäbchen gehäkelt wird.

1. Runde: 30 Luftmaschen anschlagen. Die Luftmaschen mit einer Kettmasche zum Kreis schließen.

2. – 7. Runde: In diese 30 Luftmaschen im Kreis nun 30 halbe Stäbchen arbeiten. Jede Runde wird in sich abgeschlossen gehäkelt. Das heißt, nach der letzten Masche wird die Runde mit einer Kettmasche in die erste Masche beendet. Es folgen 2 Steigeluftmaschen. Die Steigeluftmaschen ersetzen nicht das 1. halbe Stäbchen. Das erste Stäbchen wird wie gewohnt in die erste Masche der Runde gearbeitet.

Für den Farbwechsel schneiden Sie nach der Kettmasche den Faden ab und ziehen ihn durch die Schlinge. Nun beginnen Sie die zwei Steigeluftmaschen mit der neuen Farbe und häkeln in Runden weiter mit halben Stäbchen. Den Farbwechsel können Sie natürlich ganz nach Ihrer Vorstellung vornehmen.

Becher häkeln

Den Untersetzer zum Eierbecher häkeln

1. Runde: Magic Ring = Fadenring.

2. Runde: 6 halbe Stäbchen in den Magic Ring häkeln.

3. Runde: 2 Steigeluftmaschen. Jedes halbe Stäbchen der Vorrunde verdoppeln = 12 Maschen. Die Steigeluftmaschen ersetzen nicht das erste halbe Stäbchen. Die Runde schließt mit einer Kettmasche in die erste Masche.

4. Runde: 2 Steigeluftmaschen. Jede zweite Masche mit einem halben Stäbchen verdoppeln = 18 Maschen. Die Runde mit einer Kettmasche in die erste Masche abschließen.

5. Runde: 2 Steigeluftmaschen. Jede dritte Masche mit einem halben Stäbchen verdoppeln = 24 Maschen. Die Runde wieder mit einer Kettmasche schließen.

6. Runde: 2 Steigeluftmaschen. Jede vierte Masche verdoppeln = 30 Maschen. Die Runde endet wieder mit einer Kettmasche.

7. Runde – Farbwechsel: 2 Steigeluftmaschen in der neuen Farbe. Jede fünfte Masche verdoppeln = 36 Maschen. Die Runde endet mit einer Kettmasche.

Untersetzer häkeln

8. Runde – Die Runde der Bögen:

  • 2 Steigeluftmaschen
  • 2 halbe Stäbchen in die erste Masche häkeln
  • 1 Kettmasche in die folgende Masche
  • 4 halbe Stäbchen in die folgende Masche arbeiten
  • 1 Kettmasche in die nächste Masche häkeln

In dieser Reihenfolge wird die gesamte Runde gehäkelt. Immer 4 halbe Stäbchen in eine Masche, in die folgende Masche 1 Kettmasche. Die Runde endet mit 2 halben Stäbchen in der erste Masche, die ebenfalls mit zwei halben Stäbchen gefüllt wurde. Schließen Sie nun die Runde mit einer Kettmasche in das erste halbe Stäbchen ab.

Untersetzer häkeln

Die Unterlage unseres Eierbechers ist fast fertig. Sie müssen nur noch das Oberteil auf das Unterteil nähen.

Eierbecher häkeln

Die ersten Eierbecher sind fertig. Nun können Sie noch ganz nach Lust und Laune viele bunte Eierbecher häkeln und damit Ihren Frühstückstisch freundlich dekorieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here