Kissen mit der Aufschrift „Couchpotato“, Schlüsselanhänger mit dem eigenen Namen oder Tücher mit Initialen – textile DIY-Projekte lassen sich mit wenigen Handgriffen ganz einfach personalisieren, indem man sie mit einzelnen Buchstaben oder Schriftzügen bestickt.

Selbstgemachte Geschenke sind die besten! Sie geben einem die Möglichkeit, einem lieben Menschen zu zeigen, wie sehr er einem am Herzen liegt. Immerhin handelt es sich bei DIY-Projekten um handgefertigte Einzelstücke, in deren Herstellung Kreativität, Zeit und viel Herzblut investiert wurde. Außerdem kann man bei der Handarbeit individuelle Vorlieben wie zum Beispiel Lieblingsfarben berücksichtigen. Eine weitere Option, textile Handarbeiten zu personalisieren, ist das Aufsticken von Initialen, Namen oder Schriftzügen. Doch welche Stiche eigenen sich für das Sticken von Buchstaben und wie führt man sie aus? Im Folgenden zeigen wir Ihnen verschiedene Arten der Buchstaben-Stickerei mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad.

Material

Sie benötigen:

buchstaben-sticken-material

  • Sticknadel (max. 5 Euro im 5er-Pack)
  • Garn (ca. 1 Euro pro Bund)
  • Stickgrund
  • Stickrahmen (ca. 10 Euro)
  • Fingerhut oder Tape
  • Textilstift (ca. 5 Euro)
  • PC mit Schreibprogramm
  • Nähnadeln oder Klebefilm
  • Schere
  • Lineal

Vorbereitung

Um einzelne Buchstaben, Namen oder ganze Schriftzüge gerade, gleichmäßig und in der gewünschten Größe auf einen Stoff sticken zu können, benötigen Sie eine Schablone, mit deren Hilfe Sie das Stickmotiv vorab auf den Stickgrund zeichnen. Für die Anfertigung der Schablone empfiehlt sich die Verwendung eines herkömmlichen Schreibprogramms auf Ihrem PC.

buchstaben-sticken-schablone

buchstaben-sticken-schablone-uebertragen

Tipp: Diese Vorgehensweise sollte vor allem bei größeren Projekten angewendet werden, bei denen ein verwackeltes Schriftbild stören würde. Für kleinere Schriftzüge lohnt sich die Anfertigung einer Schablone unter Umständen nicht. Zeichnen Sie in diesen Fällen mit Textilstift und Lineal Hilfslinien, um die Buchstaben im Stickbild auf gleicher Höhe halten zu können. Keine Sorge: Der Textilmarker ist wasserlöslich!

Gestaltung des Motivs

1. Geben Sie den von Ihnen gewünschten Text in das Schreibprogramm ein und experimentieren Sie mit verschiedenen Größen und Schriftarten. Probieren Sie auch die kursive Schreibweise aus. Schauen Sie in der Programmleiste nach Formen wie Herzen, Pfeile, Sterne etc. und fügen Sie sie nach Belieben zu Ihrem Motiv dazu.

buchstaben-sticken-vorlage

2. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Elemente zumindest so dick auf das Papier gedruckt werden, dass man sie im Anschluss leicht ausschneiden kann. Bei schmaleren Schriftzügen verwenden Sie deshalb am besten einen fetten Schriftschnitt.

Anbringen des Motivs

1. Drucken Sie Ihre Favoriten in verschiedenen Größen aus. Es ist durchaus möglich, dass das Motiv, das im Schreibprogramm toll aussah, sich für Ihre Handarbeit als unbrauchbar herausstellt. Deswegen sollten Sie mehrere Varianten zur Auswahl haben.

2. Legen Sie die verschiedenen Schriftzüge nacheinander auf den Stickgrund und entscheiden Sie, welcher sich am besten eignet.

3. Schneiden Sie nun die einzelnen Elemente so aus, dass eine Schablone entsteht.

buchstaben-sticken-vorzeichnen

4. Befestigen Sie die Schablone auf dem Stickgrund, damit sie nicht verrutscht. Je nach Qualität des Stickgrundes verwenden Sie dafür entweder Nähnadeln oder Klebestreifen. Unter Umständen kann es sinnvoll sein, bei diesem Arbeitsschritt auch den Stickgrund zu fixieren. Spannen Sie ihn dazu in den Stickrahmen.

5. Nehmen Sie nun den Textilstift zur Hand und fahren Sie die Ränder der Schablone vorsichtig ab.

6. Nehmen Sie die Schablone langsam ab. Wo es Ihnen notwendig erscheint, können Sie nun freihändig einige Korrekturen durchführen.

Vorbereitung der Stickmaterialien

1. Spannen Sie den Stoff in den Stickrahmen.

2. Teilen Sie bei Bedarf das Garn.

3. Fädeln Sie das Garn in das Nadelöhr.

Buchstaben sticken

Stiel- oder Steppstich

buchstaben-sticken-herz-sticken

Die einfachste und schnellste Art und Weise, Buchstaben zu sticken, ist die Anwendung des Stielstichs: https://www.talu.de/stielstich-sticken/. Er ist dekorativ und flexibel, so dass man auch Wendungen ganz leicht nachzeichnen kann. Sticken Sie mit den einzelnen Stichen den Verlauf des Buchstabens nach. Beginnen Sie am besten zunächst mit den geraden Linien, um Sicherheit zu gewinnen.

Der gewöhnliche Steppstich eignet sich besonders zum Sticken von Buchstaben, die gerade Linien aufweisen. Zeichnen Sie mit den Stichen den Buchstaben nach. Den Steppstich sticken Sie so: https://www.talu.de/steppstich-sticken/

Medici-Variation

Um die mit Stiel- oder Steppstich gezeichneten Buchstaben aufwändiger und dekorativer zu gestalten, eignet sich die Anwendung von überwendlichen Stichen.

Anleitung:

1. Zeichnen Sie den Buchstaben zunächst mit dem Stiel- oder Steppstich nach

2. Nadel am Ansatz des Buchstabens unterhalb des ersten Stiel- oder Steppstichs von hinten nach vorne durch den Stickgrund stechen

3. nach Garnwechsel ca. 3 cm Faden zum späteren Vernähen übrig lassen

4. Nadel von vorne links greifen

5. Nadel auf der Vorderseite oberhalb des ersten Stiel- oder Steppstichs von links nach rechts führen

6. Nadel auf der Vorderseite unter dem zweiten Stiel- oder Steppstich von rechts nach links hindurch führen

buchstaben-sticken-medici-variation

Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6 bei allen Gliedern des Stiel- oder Steppstichs. Wer das Stickbild noch interessanter gestalten möchte, kann für diesen zweiten Arbeitsschritt eine andere Farbnuance oder sogar eine Kontrastfarbe verwenden.

Steppstich mit Medici-Schlingen

Eine weitere Variante der Medici-Stickerei ist der Steppstich mit Medici-Schlingen. Auch hier werden zwei Arbeitsschritte nacheinander ausgeführt, für die man verschieden farbiges Garn verwenden kann.

Anleitung:

buchstaben-sticken-medici-schlingen

1. Zeichnen Sie den Buchstaben zunächst mit dem Steppstich nach

2. Nadel am Ansatz des Buchstabens unterhalb des ersten Steppstichs von hinten nach vorne durch den Stickgrund stechen

3. nach Garnwechsel ca. 3 cm Faden zum späteren Vernähen übrig lassen

4. Nadel von vorne rechts greifen

5. Nadel auf der Vorderseite unter dem zweiten Stich des Steppstichs von rechts nach links hindurch führen

6. Nadel auf der linken Seite aufgreifen und unterhalb des vorigen Steppstichs nach rechts führen

7. Nadel auf der rechten Seite aufgreifen und unterhalb des übernächsten Steppstichs von rechts nach links führen

buchstaben-sticken-medici-schlingen-a

buchstaben-sticken-medici-schlingen-b

Wiederholen Sie die Schritte 6 und 7 bis alle Glieder des Steppstichs mit Schlingen versehen sind. Achten Sie darauf, das Garn nicht zu fest zu ziehen, damit die Schlingen als solche erkennbar bleiben und sich nicht zu nah an den Steppstich legen.

Knötchen-Kettenstich-Kombination

Die Knötchen-Kettenstich-Kombination entsteht durch zwei aufeinander folgende Arbeitsschritte. Zunächst verteilt man entlang der Buchstabenlinien Knötchenstiche, um diese dann mittels des Kettenstichs miteinander zu verbinden. Deshalb sollte der Abstand zwischen den Knötchen nicht zu groß sein.

Anleitung:

buchstaben-sticken-knoetchenstich-kettenstich

1. Nadel am Ansatz des Buchstabens von hinten nach vorne durch den Stickgrund stechen

2. ca. 3 cm Garn zum späteren Vernähen übrig lassen

3. Nadel von vorne greifen

4. Garn zwei- bis dreimal um die Nadel herumführen

5. Nadel direkt neben der Öffnung, aus der man sie aufgegriffen hat, wieder nach hinten durchstechen

6. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 5 an den Stellen, an denen ein Knötchenstich angebracht werden soll. Achten Sie auf eine gleichmäßige Verteilung der Knötchen.

An dieser Stelle können Sie sogleich mit dem zweiten Arbeitsschritt beginnen. Wenn Sie das Motiv auffälliger gestalten möchten, haben Sie hier die Möglichkeit, das Garn zu wechseln.

7. Nadel vor dem Knötchen, das am Ansatz des Buchstabens platziert wurde, von hinten nach vorne durch den Stickgrund stechen

8. nach Garnwechsel ca. 3 cm Faden zum späteren Vernähen übrig lassen

9. Nadel von vorne greifen

10. Nadel wieder in die gleiche Öffnung stechen, aus der die Nadel aufgegriffen wurde

11. Nadel auf der Rückseite des Stoffes führen und auf der hinteren Seite des Knötchens wieder nach vorne durch den Stoffgrund stechen

12. Garn kreisförmig von links nach rechts um das Knötchen herum unter die Nadel legen

13. Nadel von vorne greifen und Garn vorsichtig straff ziehen

14. Wiederholen Sie die Schritte 9 bis 13 bis alle Knötchen durch die entstandene Kette miteinander verbunden sind. Achten Sie darauf, das Garn nicht zu fest zu ziehen, damit die Schlingen die gewünschte Größe behalten.

buchstaben-sticken-knoetchenstich-kettenstich-b

Plattstich mit Stielstichkonturen

Der Plattstich mit Stielstichkonturen wird häufig dazu verwendet, um große und breite Buchstaben auf größeren Flächen zu zeichnen. Für schmale, filigrane Schriftzüge eignet er sich weniger, weil sich durch den Plattstich viel Garn auf einer kleinen Fläche sammelt.

Eine detaillierte Anleitung für den Plattstich haben wir hier für Sie: https://www.talu.de/plattstich-sticken/

Anleitung:

buchstaben-sticken-plattstisch-mit-konturen

1. Nadel von hinten nach vorne durch den Stickgrund stechen

2. ca. 3 cm Garn zum späteren Vernähen übrig lassen

3. Nadel von vorne greifen

4. Nadel auf dem Stoff um die gewünschte Breite der Fläche nach rechts führen und einstechen

5. Nadel auf der Rückseite des Stoffes um die gleiche Länge nach links führen und neben dem vorigen Stich etwas versetzt wieder nach vorne durchstechen.

Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis die Fläche des Buchstabens mit Garn bedeckt ist. Umfahren Sie nun die Konturen des entstandenen Stickbildes mit dem herkömmlichen Stielstich.

Möchten Sie mehr über das Sticken mit dem Stielstich erfahren, dann klicken Sie hier: https://www.talu.de/stielstich-sticken/

Plattstich über Splitterstich

Stickt man den Plattstich über eine Fläche aus Splitterstich verleiht dies dem Buchstaben Volumen, so dass er sich von der Stoffoberfläche abhebt und je nach Lichteinfall sogar teilweise in den eigenen Schatten legt.Diese Variation des Plattstichs wird gerne dazu verwendet, um textile Handarbeiten beispielsweise mit Initialen zu veredeln.

Anleitung:

buchstaben-sticken-plattstich-ueber-splitterstich

1. Zu Beginn wird die gesamte Fläche des Buchstabens mit Splitterstichen versehen. Für eine detaillierte Beschreibung des Splitterstichs, schauen Sie hier nach: https://www.talu.de/splitterstich-sticken/

Da der Splitterstich nach dem zweiten Arbeitsschritt nicht mehr zu sehen ist, verwendet man hierfür aus Kostengründen in der Regel solches Garn, das qualitativ weniger hochwertig ist. Sie sollten jedoch darauf achten, dass die Farbe in etwa den gleichen Ton hat, wie der für den nun folgenden Plattstich.

2. Nadel links am Ansatz des Buchstabens von hinten nach vorne durch den Stickgrund stechen

3. ca. 3 cm Garn zum späteren Vernähen übrig lassen

4. Nadel von vorne greifen

5. Nadel auf dem Stoff um die gewünschte Breite der Fläche nach rechts führen und einstechen

6. Nadel auf der Rückseite des Stoffes um die gleiche Länge nach links führen und neben dem vorigen Stich etwas versetzt wieder nach vorne durchstechen.

Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis die gewünschte Fläche mit Garn bedeckt ist.

Das Ornament

Ein Ornament wird meist dazu verwendet, um einzelne Buchstaben, Initialen oder den Anfangsbuchstaben eines Wortes zum Blickfang zu machen. Es lässt sich am besten mit einer Kombination aus Plattstich und Stielstich sticken. Dabei wird der Buchstabe zunächst mit dem Plattstich gezeichnet und anschließend mit dem Stielstich verziert. In unserem Beispiel wurde der Buchstabe mit Konturen und einen einfachen Rahmen versehen.

Anleitung:

buchstaben-sticken-ornament

1. Schablone des Buchstabens mit Verzierungen erstellen

2. Motiv auf Stickgrund anbringen

3. Buchstaben mit Plattstich zeichnen

4. Verzierungen mit dem Stielstich anbringen

Das Ornament ist an sich schon ein auffälliges Stickbild. Wer es noch detailreicher gestalten möchte, kann mit Farbnuancen beziehungsweise Kontrastfarben arbeiten oder die Medici-Variation anwenden. Sehr beliebt ist auch, mit dem Stielstich Efeu nachzubilden, das sich um den Buchstaben rankt. Der Fantasie sind beim Ornament keine Grenzen gesetzt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT