Weihnachtsmütze häkeln | Kostenlose Anleitung

Weihnachtsmütze häkeln

Alle Jahre wieder kehrt die Aufgabe zurück, eine hübsche und festliche Weihnachtsdekoration zu gestalten. Manch einer nutzt jedes Jahr dieselbe Deko und wechselt nur einzelne Stücke aus. Andere lassen sich immer etwas komplett Neues einfallen. Es ist ganz egal, wie Ihr Weihnachtsschmuck dieses Jahr aussieht – unsere niedlichen Weihnachtsmützen fügen sich in jedem Fall wunderbar ein. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie eine Weihnachtsmütze häkeln können.

Wählen Sie einfach eine Farbe aus, die zu Ihrer übrigen Dekoration passt: Rot, Grün, Grau, Gelb. Für den Rand und das Sternchen können Sie sogar silberne oder goldene Fäden benutzen, falls das Ihrem übrigen Look entspricht. So eine kleine Weihnachtsmütze zu häkeln ist einfach und geht wirklich schnell. Sie können die fertigen Mützen entweder aufhängen oder hinstellen. Je nach Größe lässt sich sogar die ein oder andere Süßigkeit darin verpacken.

Vorbereitung und Material

Diese Techniken sollten Sie beherrschen, um eine Weihnachtsmütze zu häkeln:

Mit festen Maschen in Runden zu häkeln, ist kein Kunststück. Selbst wenn Sie es vorher noch nicht gemacht haben, werden Sie diese Weihnachtsmütze häkeln können. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, was Sie tun müssen. Auch das Verdoppeln von festen Maschen erläutern wir an der entsprechenden Stelle kurz.

Sie benötigen für eine Weihnachtsmütze:

  • rote / grüne / … Wolle
  • Kontrastgarn, z. B. in Weiß
  • passende Häkelnadel
  • Wollnadel

Häkelanleitung

Tipp: Sie können die Größe der Weihnachtsmütze beim Häkeln selbst bestimmen. Machen Sie am besten gleich mehrere verschieden große Mützen für eine festliche Weihnachtsdekoration.

Die Mütze häkeln

Nehmen Sie Ihr rotes (grünes, …) Garn und machen Sie einen Fadenring. Häkeln Sie vier feste Maschen in den Fadenring. Schließen Sie diese erste Runde mit einer Kettmasche in die erste Masche. Von nun an häkeln Sie in Spiralrunden weiter. Das bedeutet, dass Sie immer fort feste Maschen häkeln. Markieren Sie sich dennoch stets den Rundenanfang mit einem Faden oder Maschenmarkierer.

Fadenring häkeln

2. Runde: Verdoppeln Sie jede zweite Masche. Dafür häkeln Sie zwei feste Maschen in die betreffende Masche der Vorrunde. Nun sind sechs Maschen in der Runde.

3. Runde: Verdoppeln Sie jede dritte Masche. Es sind nun acht Maschen in der Runde.

Weihnachtsmütze häkeln

4. Runde und alle weiteren: Nehmen Sie auch in den Folgerunden jeweils zwei Maschen pro Runde zu. Verdoppeln Sie dafür jeweils eine Masche in der ersten Rundenhälfte und eine in der zweiten Rundenhälfte. Es sollte nicht immer genau die letzte Masche der jeweiligen Rundenhälfte sein, da die Mütze sonst leicht eckig wird.

Letzte Runde: Wenn die Mütze die gewünschte Größe erreicht hat, beenden Sie die letzte Runde mit einer Kettmasche. Schneiden Sie den Faden ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch.

Nikolausmütze häkeln

Den Rand der Weihnachtsmütze

Nehmen Sie nun Ihr Kontrastgarn zur Hand. Befestigen Sie es mit einer Kettmasche in eine der Maschen der letzten Runde. Häkeln Sie in dieselbe Masche eine feste Masche. Nun häkeln Sie der Runde nach in jede Masche eine feste Masche. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche in die erste Masche der Runde.

2. Runde: Häkeln Sie drei lockere Luftmaschen. Überspringen Sie zwei Maschen und machen eine Kettmasche in die dritte Masche der Vorrunde. Häkeln Sie wieder drei Luftmaschen und fahren Sie so fort, bis Sie ans Ende der Runde gelangen. Es ist dabei nicht wichtig, ob die letzte Luftmaschenkette bei der letzten Masche der Vorrunde endet oder vielleicht schon bei der ersten Masche der aktuellen Runde. Das sieht man später nicht mehr.

3. Runde: Arbeiten Sie sich mit Kettmaschen zur zweiten Luftmasche der ersten Luftmaschenkette der Vorrunde vor. Von dort ausgehend häkeln Sie vier Luftmaschen. Befestigen Sie diese Luftmaschenkette mit einer Kettmasche in die zweite Luftmasche der nächsten Kette. Häkeln Sie abermals vier Luftmaschen. Auch dieses Vorgehen wiederholen Sie so lange, bis Sie zum Ende der Runde gelangen. Nach der letzten Kettmasche schneiden Sie den Faden ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch.

Weihnachtsmütze häkeln

Einen Stern sticken

Nehmen Sie nun ein Stück von Ihrem Kontrastgarn und fädeln es in die Wollnadel ein. Wir sticken jetzt noch einen Stern auf die Mütze. Wo genau dieser sein soll und wie groß er wird, überlassen wir Ihnen. Wichtig ist nur, dass Sie jeweils zwei gegenüberliegende „Zacken“ mit einem einzigen Stich sticken. Alle Stiche sollten sich genau in der Mitte des Sterns schneiden.

Weihnachtsmütze häkeln

Am Ende drehen Sie die Weihnachtsmütze auf Links und vernähen und verknoten die überstehenden Fadenenden. Jetzt können Sie die Mütze schon als kreative, selbst gemachte Weihnachtsdekoration verwenden. Wer mag, macht noch eine kleine Bommel für die Spitze der Mütze.

Weihnachtsmütze häkeln

Für eine so kleine Bommel müssen Sie nur ein wenig Garn um zwei Stricknadeln oder dünne Stifte wickeln. Ziehen Sie einen langen Faden links und rechts von der Wicklung zwischen den Nadeln hindurch. Machen Sie einen ersten festen Knoten und schieben alles von den Nadeln runter. Dann ziehen sie den Knoten richtig fest und fixieren ihn mit einem zweiten Knoten. Nun schneiden Sie die Wicklungen oberhalb und unterhalb des Knotens auf. Bringen Sie die Bommel mit ein paar Schnitten in Form und befestigen ihn mit einem Faden an der Spitze Ihrer Weihnachtsmütze.

Bommel selber machen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here