Topflappen stricken – Anleitung für Anfänger

Topflappen stricken

Topflappen gehören in jede Küche. Besonders schön sind sie, wenn sie zur Küche passen und einen zusätzlichen Blickfang bieten. Anfänger können mit dieser Anleitung nicht viel falsch machen, die kleinen Küchenhelfer gelingen mühelos auch denen, die noch nicht viel Erfahrung mit den Stricknadeln gesammelt haben. Die folgende Strickanleitung zeigt drei Möglichkeiten, die kleinen Prachtstücke für sich selbst oder als Geschenk für liebe Freunde zu stricken. Sie können ein Paar mühelos an einem Nachmittag herstellen. Auf Vorrat gearbeitet haben Sie immer ein kleines Mitbringsel zur Hand, wenn Sie zum Essen eingeladen sind.

Wer gern ein tolles Ergebnis in kurzer Zeit erzielen möchte, ist mit dieser Anleitung für drei verschiedene Topflappenmodelle bestens beraten. Die einzelnen Schritte sind denkbar einfach und mehr als linke und rechte Maschen kommen nicht vor. Die Farbkombinationen und kleine Muster geben diesen drei Modellen den besonderen Pfiff. Mit diesen Prachtstücken stellen sich sogar Küchenmuffel gern an den Herd. Alle drei Varianten bestehen aus Details, die eine plastische Wirkung erzielen. So wirken sie robuster und gegen der Küche eine individuelle Note. Wer möchte, strickt die Modelle in anderen Farben. Sie eignen sich übrigens auch prima als kleine Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke.

Material und Vorbereitung

Ihre kleinen Kunstwerke werden nach dieser Anleitung nicht nur schnell fertig, Sie brauchen auch nur wenig Material, um die nützlichen Küchenhelfer zu produzieren.

Das benötigen Sie für jedes einzelne Teil:

  • 50 g Baumwollgarn, Topflappengarn in den gewünschten Farben
  • Stricknadeln in Nadelstärke 3,5 und 5 (für das schwarz-weiße Modell und das Modell mit den Blüten)
  • eine Häkelnadel in Nadelstärke 3,5
  • eine Stopfnadel zum Vernähen der Fäden

Tipp: Schauen Sie in Ihrer Restekiste nach geeigneter Wolle. Knallbunte Accessoires aus Resten verschönern einfarbige Küchen auf ganz besondere Art.

Die folgende Strickanleitung bezieht sich auf drei verschiedene Topflappenmodelle. Die erste Variante ist für Anfänger besonders gut geeignet, da nur rechte Maschen benötigt werden. Das bedeutet, Sie stricken die Hinreihe und die Rückreihe rechts. Sie erhalten ein krauses Muster, das einen tollen Schutz gegen heiße Töpfe bietet. Diese nützlichen Kunstwerke werden mit doppeltem Garn gestrickt, so sind Sie schnell fertig. Hier sehe Sie das Modell aus schwarzem und weißem Garn für moderne Küchenfeen. Die Ausarbeitung mit einer dritten Farbe nach Wahl macht dieses Modell genau passend für Ihren individuellen Geschmack.

Schwarz-Weiß-Topflappen

1. Beginnen Sie, indem Sie 20 Maschen anschlagen. Nutzen Sie dafür einen weißen und einen schwarzen Faden parallel. Für diese Strickanleitung brauchen Sie Ihre Stricknadeln in der Stärke 5,5.

Strickanleitung

2. Stricken Sie jetzt einfach Reihe für Reihe rechte Maschen. Die letzte Masche auf der Nadel wird nicht gestrickt, sondern nur auf die andere Nadel gehoben.

Topflappen stricken

3. Nach 20 Reihen ist Ihr Topflappen quadratisch. Schneiden Sie die Fäden ab und beginnen Sie mit der Ausarbeitung. Dafür brauchen Sie entweder schwarzes oder weißes Garn oder eine Farbe Ihrer Wahl. Im Bild sehen Sie den Topflappen mit lila Garn umrandet. Hierfür umhäkeln Sie den Topflappen mit festen Maschen.

Damit die Ecken schön werden, machen Sie zum Schluss einer Seite stets 3 Luftmaschen. So können Sie die Ecken sauber gestalten. Häkeln Sie 3 Runden. Beginnen Sie jede Runde mit 2 Luftmaschen vor der ersten festen Masche. Anschließend arbeiten Sie die Schlaufe zum Aufhängen. Dafür häkeln Sie am Schluss der dritten Runde 12 Luftmaschen und anschließen eine Kettmasche in die letzte Runde Ihres Randes.

Wenden Sie die Arbeit und häkeln Sie in jede der 12 Luftmaschen 1 feste Masche.Schließen Sie Ihr Werk mit einer Kettmasche ab. Schneiden Sie den Faden ab und vernähen Sie die Enden aller Fäden.

Strickanleitung

Nach dieser Anleitung stricken Sie Topflappen in allen Farben, die Ihnen gefallen. Hübsch wirkt auch, wenn Sie zwei Topflappen in der gleichen Art aber mit unterschiedlichen Farben aufhängen können.

Topflappen stricken

Topflappen mit Blüten

Das zweite Modell in dieser Anleitung hat einen etwas verspielteren Charakter. Damit die Blümchen gut wirken, brauchen Sie einen glatten Untergrund. Hierfür stricken Sie in die Hinreihe in rechten und die Rückreihe in linken Maschen. Ihre Vorderseite eignet sich gut, um die bunten Blumen anzubringen. Dieses Modell stricken Sie doppelt mit zwei Fäden der gleichen Farbe.

1. Beginnen Sie, indem Sie 20 Maschen anschlagen. Für den Topflappen in dieser Strickanleitung brauchen Sie Ihre Stricknadeln in der Stärke 5,5.

Topflappen stricken

2. Stricken Sie jetzt einfach eine Reihe rechte Maschen und eine Reihe linke Maschen. Die letzte Masche auf der Nadel wird nicht gestrickt, sondern nur auf die andere Nadel gehoben.

Stricken für Anfänger

3. Nach 20 Reihen ist Ihr Topflappen wider quadratisch. Schneiden Sie die Fäden ab und beginnen Sie mit der Ausarbeitung. Dafür brauchen Sie bunte Wollreste Ihrer Wahl. Im Bild oben sehen Sie das Ergebnis mit bunten Blumen verziert. Fertigen Sie fünf Blüten nach Anleitung an.

Zuerst häkeln Sie einen Ring aus 5 Luftmaschen. In der nächsten Runde Häkeln Sie 5 Luftmaschen und eine Kettmasche.

So stellen Sie die fünf Blütenblätter her. Schneiden Sie den Faden nicht zu kurz ab, Sie können Ihn später nutzen, um die Blüte am Topflappen zu befestigen.

Blume häkeln

4. Jetzt können Sie an die weitere Gestaltung gehen. Hierfür umhäkeln Sie den Topflappen mit festen Maschen. Damit die Ecken schön werden, machen Sie zum Schluss einer Seite stets 3 Luftmaschen. So können Sie die Ecken sauber gestalten und erhalten noch ein kleines hübsches Musterdetail in jeder Ecke. Häkeln Sie nur 1 Runde.

Anschließend arbeiten Sie die Schlaufe zum Aufhängen. Dafür häkeln Sie am Schluss der 3. Runde 12 Luftmaschen und anschließen eine Kettmasche in die letzte Runde Ihres Randes.

Wenden Sie die Arbeit und häkeln Sie in jede der 12 Luftmaschen 1 feste Masche.

Topflappen stricken

Schließen Sie Ihr Werk mit einer Kettmasche ab. Schneiden Sie den Faden ab und vernähen Sie die Enden aller Fäden.

Nähen Sie die Blüten auf , um die Arbeit abzuschließen.

Sie haben jetzt einen Topflappen in modernem Design und einen verspielten gestrickt.

Mustermix stricken

Arbeiten Sie als dritte Variante einen Mustermix, der sich in jeder Farbe und in jeder Küche gut macht. Hierfür brauchen Sie rechte und linke Maschen. Stricken Sie dieses Modell einfädig in Ihrer Lieblingsfarbe.

1. Beginnen Sie, indem Sie 20 Maschen anschlagen. Für den Topflappen in dieser Strickanleitung brauchen Sie Ihre Stricknadeln in der Stärke 3,5.

2. Stricken Sie jetzt 5 Reihen rechte Maschen. Die letzte Masche auf der Nadel wird nicht gestrickt, sondern nur auf die andere Nadel gehoben.

3. Nach 3 Reihen wechseln Sie das Muster. Dafür stricken Sie immer abwechselnd eine rechte und eine linke Masche. Auf der Rückseite wechseln Sie die Maschen. Maschen, die rechts erscheinen, werden links gestrickt und Maschen, die links erscheinen, werden rechts gestrickt. Sie stricken also immer versetzt. So erhalten Sie ein Muster aus vielen kleinen Perlen.

Dieses Muster wird übrigens wegen seiner Optik auch Perlmuster genannt. Ab der 11. Reihe stricken Sie 4 Maschen rechts und 4 Maschen links. Auf der Rückseite werden diesmal alle Maschen so gestrickt, wie sie erscheinen. Sie erhalten ein Schachbrettmuster.

Jedes Kästchen ist 4 Maschen breit. Die Reihen 16 bis 20 arbeiten Sie wie die ersten 5 Reihen. Die Umrandung und die Schlaufe arbeiten Sie, wie bei den beiden anderen Modellen auch. Welche Farbe sie für die Umrandung wählen, bleibt Ihnen überlassen. Das Muster bietet einen schönen Anreiz für das Auge, Sie brauchen daher keine Kontrastfarbe für den Rand zu wählen, wenn Ihr Werk Ihnen einfarbig besser gefällt. Häkeln Sie die Schlaufe zum Aufhängen wie oben beschrieben.

Wenn Sie lieber einen Akzent setzen, probieren Sie eine Komplementärfarbe als Umrandung. Bei einem gelben Corpus wäre das ein blauer Rand, bei einem roten Werk wählen Sie einen grünen Rand und für Lila nutzen Sie Orange als zweite Farbe. Mit diesem Trick können sogar Anfänger allein über die Farbwahl echte Hingucker produzieren, denen ein Hauch von Kunst anhaftet. Schneiden Sie zum Schluss den Faden ab und vernähen Sie die Enden aller Fäden.

Mit dieser Anleitung können auch Anfänger Ihre Umgebung mit Ihren Strickkünsten beeindrucken. Seien Sie mutig und stellen Sie nicht unbedingt zwei gleiche Artikel her. Kombinieren Sie die Varianten aus dieser Anleitung. Warum nicht ein schwarz-weißer Küchenhelfer mir lilafarbenem Rand und einen in der Farbe Lila mit schwarz-weißem Rand? Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, Sie werden schnell Ihr Traumergebnis zaubern können.

Weitere Anleitungen

Möchten Sie einmal die Doubleface-Technik ausprobieren? Hier zeigen wir, wie Sie einen Topflappen mit zwei verschiedenen Seiten auf einmal stricken: Doubleface-Topflappen

Oder wollten Sie schon immer einmal häkeln? Diese beiden Anleitungen für gehäkelte Topflappen könnten Ihnen gefallen:



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here