Origami Hund falten – Anleitung zum Basteln

Origami-Hunde

Sind Sie auch so begeistert von Origami wie wir? Das japanische Kunsthandwerk, aus Papier dekorative Objekte und Tiere zu falten, wird in Deutschland immer beliebter und bekannter. Ob Sie nun Blumen, Schiffe oder niedliche Tiere falten möchten – mit Origami gelingen Ihnen so manche Hingucker. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie Sie einen Origami Hund falten. Er ist super einfach und auf jeden Fall für Anfänger geeignet. Mit dieser Bilder-Anleitung gelingt der Papierhund im Nu.

Sie benötigen:

  • Ein Blatt Origami-Papier
  • Falzbein
  • Schwarzer Filzstift

Origamipapier

Origami Papier, sowie das Falzbein können Sie in gut sortierten Bastel- und Schreibwarenläden kaufen. Das Papier hat immer ein quadratisches Format, meist 15 cm x 15 cm oder auch 20 cm x 20 cm. Ein Falzbein, mit dem Sie die Kanten sauber falten und nachziehen können, müssen Sie sich nicht extra kaufen. Für Origami-Fans, die öfter falten möchten, lohnt sich das sicher. Aber ein dünnes Lineal genügt auch schon.

Faltanleitung – Origami-Hund

1. Schritt: Wenn Sie ein Musterpapier verwenden, sollte nun die Seite des Origamipapiers, die später die Außenseite sein soll, nach unten zeigen.

2. Schritt: Falten Sie nun die beiden Diagonalen des Papieres.

Diagonalen falten

3. Schritt: Danach falten Sie alle vier Ecken nach innen zur Mitte.

Origamihund basteln

4. Schritt: Jetzt falten Sie die linke Spitze wieder auf. Klappen Sie das Papier nun an der waagerechten Mittellinie zusammen.

Faltanleitung

5. Schritt: Heben Sie die obere Lage das Papiers nun leicht an und falten Sie die markierte Ecke nach rechts oben und ziehen Sie gleichzeitig die nach links zeigende Ecke herunter. Falten Sie die Ecke so, dass die mittlere Faltlinie auf der darunter befindlichen Linien verläuft.

Origami-Anleitung

6. Schritt: Jetzt falten Sie die ehemals nach links zeigende Spitze ein paar Zentimeter nach oben – so entsteht eine Schnauze.

7. Schritt: Anschließend werden die Ohren gefaltet – dafür klappen Sie die beiden Ecken auf dieselbe Weise nach innen.

Origami Hund

8. Schritt: Der Kopf wird nun zwischen den beiden Ohren ein paar Millimeter nach hinten geklappt.

Hund aus Papier

9. Schritt: Die Schnauzen wird jetzt wieder ein kleines Stück nach unten geklappt. Drehen Sie den Origamihund dann so vor sich, dass der Kopf nach rechts geneigt ist. Falten Sie die obere Lage der unteren, linken Ecken nach innen ein.

10. Schritt: Die darunterliegende Ecke falten Sie auf dieselbe Weise wie in Schritt 9 nach innen ein.

Origami-Hund falten

11. Schritt: Jetzt bekommt der Hund noch sein Gesicht – malen Sie die Augen und die Nase mit einem schwarzen Filzstift auf. Fertig ist der Origami-Hund!

Origami-Hunde

Diesen süßen Origamihund können Sie nun als Highlight für ein Geschenk, als Gutschein für Hundebesitzer, als Lesezeichen oder auch einfach nur als Dekorationselement verwenden. Origamipapier gibt es in gut sortierten Bastelläden auch in vielen bunten Farben und mit verschiedenen Mustern –  sodass Sie den Hund farblich ganz individuell gestalten können.

Suchen Sie noch nach anderen tierischen Origami-Anleitungen? Hier haben wir eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt:



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here