Obst häkeln – Anleitung für Banane, Erdbeere und Co.

Obst häkeln

Wer liebt sie nicht, die dekorative Obstschale, deren Früchte nie verderben und immer frisch aussehen? Freunde der Häkelkunst haben sie entdeckt und sämtliche Früchte mit der Nadel gezaubert. Und diese Kunst wollen wir auch Ihnen weitergeben. Mit unseren einfachen Anleitungen für Obst häkeln, können Sie sich eine bezaubernde Deko für Ihr Heim schaffen.

Obst häkeln ist nicht nur Omis und lieben Tanten überlassen, die den Kaufladen der kleinen Kinder bestücken möchte. Gehäkeltes Obst ziert heute auch die Obstschale im modernen Zuhause. Für Häkelfans gibt es keinen Halt, das Heim mit schönen Häkelarbeiten zu dekorieren.

Wir haben uns beim Obst häkeln eine Häkeltechnik ausgesucht, die auch für Häkelanfänger leicht nachzuarbeiten ist. Außer Luftmaschen, festen Maschen, Kettmaschen und den Fadenring, brauchen Sie keine besonderen Vorkenntnisse. Wenn Sie dazu dennoch eine kleine Häkelanleitung benötigen, bedienen Sie sich in unserer Kategorie „Häkeln lernen“. Hier beschreiben wir Schritt für Schritt die einzelnen Maschen. Auch der Fadenring ist bildhaft dargestellt.

Größe der Früchte

Unser Obstkorb besteht aus einer Birne, einem Apfel, einer Banane, blauen Trauben, Erdbeeren und einer Orange. Die Größe der Früchte bei unserem „Obst häkeln“ bestimmen Sie selber. Dazu müssen Sie an der Zähltechnik des Musters nichts ändern, allein die Wollstärke genügt, um die Größe des Obstes zu verändern.

Je dicker das Garn und die Nadel, umso größer wird auch das gehäkelte Obst. Wenn Sie zum Beispiel große Äpfel wollen, sollten Sie mit einem dickeren Garn arbeiten. Wenn Sie allerdings kleine Erdbeeren lieben, dann wählen Sie ein dünnes Garn. Das heißt, Ihre Garnstärke und die Stärke der Häkelnadel bestimmen, wie groß Ihre Früchte werden.

Material und Vorbereitung

Grundsätzlich gilt auch beim Obst häkeln, die Schönheit einer Handarbeit liegt immer im Auge des Betrachters. Dies gilt auch für das Material, das hierfür verarbeitet wird. Wir haben es uns dieses Mal einfach gemacht und haben in der Baumwollgarn-Restekiste gewühlt und auch passende Garne gefunden.

Wenn Sie allerdings für Ihren Früchtekorb Häkelmaterial kaufen müssen, dann empfehlen wir Ihnen, die Früchte mit Baumwollgarn zu häkeln. Baumwolle ist ein glattes Garn, das ein klares und gleichmäßiges Maschenbild entstehen lässt. Auch Baumwollgarn gibt es in verschiedenen Garnstärken. Wir haben zum Obst häkeln nur Baumwollgarn verarbeitet. In der Farbzusammenstellung haben wir uns an den Original-Früchten orientiert. Aber das soll nicht heißen, dass Sie nicht mit Farben experimentieren dürfen. Schön ist, was gefällt.

Häkelanleitung

Die Garn- und Nadelstärke für die einzelnen Obstsorten finden Sie immer direkt bei der Anleitung.

Fülllmaterial

Als Füllmaterial können Sie synthetische Füllwolle oder Füllwolle aus reiner Schafwolle verwenden. Wir haben für das Obst häkeln synthetisches Füllmaterial verwendet.

Vorkenntnisse

Fadenring:

Jede Frucht beginnt mit einem Fadenring. Eine Anleitung zum Fadenring finden Sie hier. Wenn Sie mit dieser Art des Fadenrings nicht klarkommen, dann häkeln Sie einen Luftmaschenring:

  • 4 Luftmaschen
  • mit einer Kettmasche zu einem Kreis schließen
  • on diesen Luftmaschenkreis häkeln Sie die angegebenen festen Maschen, die laut Anleitungen in den Fadenring gehäkelt werden

Feste Maschen: Alle Früchte bei Obst häkeln werden nur mit festen Maschen gehäkelt.

Luftmaschen und Kettmaschen: Diese beiden Maschen kommen nur sehr vereinzelt bei den Blättern und Stielen vor.

Abnehmen von festen Maschen:

Beim Abnehmen von festen Maschen wird aus zwei Maschen eine Masche gehäkelt.

  • in die erste Masche einstechen
  • Arbeitsfaden holen und auf die Nadel legen
  • in die zweite Masche einstechen
  • Arbeitsfaden holen
  • es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel
  • Arbeitsfaden holen und durch alle 3 Schlingen ziehen

Tipp: Wenn Sie mit einem Fadenring beginnen, dann ziehen Sie die erste feste Masche etwas länger. Wird die erste feste Masche zu stramm und zu kurz gehäkelt, wird sie gerne in der ersten Runde übersehen.

Obst häkeln

Erdbeere häkeln

Die Erdbeeren von „Obst häkeln“ haben wir mit einem dünnen Baumwollgarn und einer Häkelnadel der Stärke 2,5 mm gehäkelt.

1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring oder in die geschlossene Luftmaschenkette.
2. Runde: In jede Masche 1 feste Masche = 6 Maschen.

Tipp: Wenn Sie den Anfangsfaden nach der 1. Runde mit einhäkeln, ersparen Sie sich das Vernähen.

3. Runde: In jede Masche 2 feste Maschen häkeln = 12 Maschen.
4. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
5. Runde: In jede Masche 1 feste Masche = 18 Maschen.
6. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.
7. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln = 24 Maschen.
8. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen.
9. Runde: Die gesamte Runde feste Maschen arbeiten.
10. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln = 36 Maschen.
11. Runde: Jede 6. Masche verdoppeln = 42 Maschen.
12. – 13. und 14. Runde: In jede Masche 1 feste Masche = 42 Maschen.

Erdbeere häkeln

Abnehmrunden

15. Runde: Jede 6. und 7. Masche zusammenhäkeln = 36 Maschen.
16. Runde: Jede 5. und 6. Masche zusammenhäkeln = 30 Maschen.
17. Runde: Jede 4. und 5. Maschen zusammenhäkeln = 24 Maschen.
18. Runde: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln = 18 Maschen.

Erdbeere häkeln

Sie sollten die Erdbeere nun mit Füllwatte ausstopfen.

19. Runde: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln = 12 Maschen. Eventuell die Füllwatte nachstopfen.
Ab der 20. Runde: Bis sich das Loch schließt, jede 1. und 2. Masche zusammenhäkeln.

Die Fäden vernähen.

Ein Erdbeerblatt häkeln

Die Erdbeere bekommt nun noch ein grünes Häubchen.  Das Blatt wird separat gehäkelt und danach auf die Erdbeere genäht. Es sollte dieselbe Garnstärke haben, wie die Erdbeere. Auch dieses Häubchen beginnt mit einem Fadenring.

1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln.
2. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln.
3. Runde: In jede Masche 2 feste Maschen häkeln.
4. Runde: In jede 2. Masche 2 Maschen häkeln.
5. Runde: In jede 3. Masche 2 feste Maschen häkeln.
6. Runde: In jede 4. Masche 2 feste Maschen häkeln. Diese Runde mit einer Kettmasche zur nächsten Masche abschließen.

Obst häkeln

Nun werden die spitzen Blättchen angehäkelt.

  • auf die Kettmasche 5 Luftmaschen häkeln
  • in die 2. Luftma von oben 1 Kettmasche setzen
  • in die 3. Luftma von oben 1 feste Masche häkeln
  • in die 4. Luftma ein halbes Stäbchen arbeiten
  • in die 5. Luftma ein ganzes Stäbchen häkeln
  • dieses Blatt mit einer Kettmasche in die vorherige Kettmasche schließen

Erdbeere häkeln

Die kommenden zwei Maschen mit Kettmaschen vorwärts arbeiten. Das nächste Blatt beginnt. Dieses Blatt wird ein klein wenig länger gehäkelt. Es hört nicht mit einem Stäbchen auf, es kommt noch ein Doppelstäbchen dazu. Auf die Kettmasche 6 Luftmaschen arbeiten. Die 2. bis 5. Luftmasche genau wie beim Blatt zuvor arbeiten. Kettmasche – feste Masche – halbes Stäbchen – Stäbchen. In die 6. Luftmasche ein Doppelstäbchen arbeiten. Danach wieder mit einer Kettmasche schließen.

Erdbeere häkeln

Diese zwei Blätter in Abwechslung den gesamten Kreis fertig häkeln. Die Fäden vernähen und das Häubchen mit wenigen Stichen auf die Erdbeere nähen. Nun können Sie noch einen Stängel anhäkeln. Wir haben diesen Stängel mit einem doppelten Luftmaschenanschlag gearbeitet. Sie können aber auch eine kleine Luftmaschenkette häkeln und diese in der Rückreihe mit festen Maschen stabilisieren.

Obst häkeln

Banane häkeln

Die Banane haben wir so gehäkelt, dass Frucht und Bananenschale zwei einzelne Körper sind. Wir meinen, das sieht original aus. Die Banane haben wir mit einer Nadelstärke von 3,5 mm gehäkelt. Bei der Garnfarbe haben wir uns für ein helles Gelb entschieden. Für die Banane selber haben wir keine Detailfotos von Beginn an gemacht. Einfach deshalb, weil der Verlauf von der Bananenschale genau derselbe ist. Und hier können Sie den Verlauf bildhaft mitverfolgen.

1. Runde: In den Fadenring 6 feste Maschen arbeiten.
2. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln.
3. Runde: In jede Masche 2 feste Maschen arbeiten = 12 Maschen.
4. Runde: In jede Masche 1 feste Masche = 12 Maschen.
5. Runde: In jede 2. Masche 1 feste Masche = 18 Maschen.
Ab der 6. Runde: Nur noch feste Maschen in Runden häkeln. Es gibt keine Zunahmen mehr.

Wir haben bis zu einer Gesamtlänge von 15,5 Zentimeter so gearbeitet. Nun sollten Sie die Banane mit Füllwatte vollstopfen. Damit die Füllung auch die untere Bananenspitze erreicht, können Sie den Griff eines runden Kochlöffels zu Hilfe nehmen.

Für die Abnehmrunden häkeln Sie so weiter:

Bis der Kreis geschlossen ist, immer „2 feste Maschen und 2 Maschen zusammenhäkeln“
im Wechsel arbeiten. Bevor sich der Kreis völlig schließt, sollten Sie die Banane noch vollständig füllen.

Banane häkeln

Die Fäden vernähen.

So häkeln Sie die Bananenschale

Der Bananenschale haben wir etwas mehr Gewicht verliehen und sie mit einer Nadelstärke von 4,0 mm gearbeitet. Bei der Garnfarbe haben wir uns für ein dunkleres Gelb entschieden.

1. Runde: Diese Runde haben wir in braun gehäkelt. In den Fadenring 6 feste Maschen arbeiten. Nun können Sie auf die Farbe wechseln, die Sie für die Bananenschale vorgesehen haben.
2. Runde: 1 feste Masche in jede Masche.
3. Runde: 2 feste Maschen in jede Masche.
4. Runde: 1 feste Masche in jede Masche.
5. Runde: 2 feste Maschen in jede Masche.
6. Runde: In jede Masche 1 feste Masche.

Banane häkeln

Testen Sie, ob Ihre Banane in die Bananenschale passt.

Ab der 7. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln = 18 Maschen.

Entscheiden Sie selbst, wie hoch Sie Ihre Schale arbeiten möchten. Wir haben 11 Zentimeter hoch gehäkelt, danach mit den hängenden Schalen begonnen. Unsere Banane zählt 18 Maschen pro Runde. Bei drei Blättern, bekommt jedes Blatt 6 Maschen.

Beginnen Sie mit der ersten Schale, indem Sie:

  • 6 feste Maschen arbeiten
  • Arbeit wenden
  • Sie häkeln in Reihen weiter. Das heißt, Sie arbeiten eine Hinreihe und eine Rückreihe.
  • Jede Reihe hat 6 Maschen.
  • Zum Wenden immer 1 Steigeluftmasche häkeln.

Bananenschale häkeln

Wir haben 11 Reihen hin und zurück gearbeitet.

Es beginnt die Runde mit der Abnahme.

  • 2 Maschen rechts
  • 2 Maschen zusammenhäkeln
  • 2 Maschen rechts
  • Steigeluftmasche – Arbeit wenden
  • 2 Maschen rechts
  • 2 Maschen zusammenhäkeln
  • 1 Masche rechts
  • Steigeluftmasche – Arbeit wenden
  • 1 Masche rechts
  • 2 Maschen zusammenhäkeln
  • 1 Masche rechts
  • Steigeluftmasche – Arbeit wenden

Die 3 verbleibenden Maschen zusammenhäkeln.

1 Luftmasche und die Schräge der Schale nach unten mit festen Maschen einhäkeln. Wenn Sie nun wieder am Schalenkreis angekommen sind, häkeln Sie wieder 6 feste Maschen und arbeiten die 2. hängende Schale ebenso nach oben, wie die die erste. Auch die 3. hängende Schale wird in derselben Technik gehäkelt. Am Ende hat jedes Bananenblatt eine eingehäkelte Seite. Die zweite Seite müssen Sie nun separat einhäkeln.

Banane häkeln

Fäden vernähen, die Banane in die Schale stecken, fertig ist Ihre Banane.

Obst häkeln

Weintrauben häkeln

Für die Weintrauben haben wir wieder ein dünneres Garn verarbeitet und mit einer Nadelstärke 3 gehäkelt.

1. Runde: In einen Fadenring 6 feste Maschen arbeiten.
2. Runde: 2 feste Maschen in jede Masche  =  12 Maschen.
3. Runde: In jede 2. Masche 2 feste Maschen häkeln  =  18 Maschen.
4. – 7. Runde: nur feste Maschen häkeln, ohne Zunahme

Die Weintraube mit Füllwolle stopfen

8. Runde: 1 feste Masche arbeiten, dann 2 Maschen zusammenhäkeln  =  12 Maschen.
9. Runde: Immer 2 Maschen zusammenhäkeln  =  6 Maschen.
10. Runde: Die restlichen 6 Maschen mit Kettmaschen zusammenziehen.

Weintrauben häkeln

Danach die Fäden vernähen.

Häkeln Sie so viele kleine Früchte,  wie Sie für eine Dolde haben möchten. Unsere Weintraube bei „Obst häkeln“ zählt 11 Früchte.

Für den Stängel haben wir eine doppelte Luftmaschenkette gearbeitet. Sie können allerdings auch einen steiferen Doldenstängel häkeln.

Dazu arbeiten Sie mit einem dünnen Garn und einer feinen Häkelnadel so:

  • Fadenring
  • 4 feste Maschen in den Fadenring
  • Alle Maschen verdoppeln  =  8 Maschen

Diese Maschen häkeln Sie nun in Runden so weit hoch, wie Sie für die Länge Ihrer Dolde benötigen. Für die Spitze immer 2 Maschen zusammenhäkeln. Anschließend den Faden abschneiden und vernähen. Die einzelnen kleinen Früchte häkeln Sie mit jeweils 3 bis 4 Luftmaschen an den Doldenstängel an.

Obst häkeln

Schon sind die gehäkelten Weintrauben fertig!

Weintrauben häkeln

Apfel häkeln

Apfel häkeln

Hier finden Sie unsere detaillierte Häkelanleitung für den Amigurumi Apfel. Die Orange wird genauso gehäkelt: Apfel häkeln

Birne häkeln

Birne häkeln

Oder wie wäre es mit einer Birne? Auch für diese Amigurumi Frucht haben wir eine Anleitung: Birne häkeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here