Knopfloch stricken

Wenn im Spätsommer die Tage wieder kürzer werden, beginnt für viele DIY-Fans die Handarbeitssaison. Vor allem Freunde von selbstgestrickten Kleidungsstücken lieben es, in den Abendstunden der dunklen Jahreszeit Schals, Pullover, Pullunder, Socken und Jacken in ihren Lieblingsfarben selbst herzustellen. Viele treffen sich sogar in der Gruppe, um sich während des Entstehungsprozesses ihrer Projekte gegenseitig zu unterstützen.

Als besonders beratungsintensiv gelten Projekte mit Knopfverschluss oder -leiste. Selbst diejenigen, die bereits seit Jahren stricken und über entsprechend viel Erfahrung verfügen, holen sich oftmals vorab Rat ein, wenn es darum geht, Knopflöcher einzuarbeiten. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie bei der Verarbeitung von Knöpfen in ein Strickobjekt Schritt für Schritt vorgehen.

Material

  • Wolle
  • Stricknadeln
  • Häkelnadel
  • Nadel zum Vernähen
  • Schere
  • Papier und Stift
  • Knöpfe in der erforderlichen Anzahl
  • Maßband

So stricken Sie ein Knopfloch

Skizze erstellen

Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, sollten Sie bei größeren Projekten immer eine Skizze anfertigen, in der Sie die jeweiligen Maße vermerken. Wie Sie eine solche Skizze beispielsweise für einen selbstgestrickten Pullover anfertigen können, erfahren Sie hier: https://www.talu.de/richtig-mass-nehmen-strickpullover/

Die Strickanleitung für beispielsweise einen Kinderpullover haben wir hier für Sie im Überblick: https://www.talu.de/kinderpullover-stricken/

Wenn Sie Ihr Projekt mit Knöpfen versehen möchten, sollten Sie sich vorab genau überlegen, wo Sie diese am besten anbringen können. Die Skizze kann Ihnen dabei wertvolle Hilfe leisten. Zeichnen Sie Ihre Ideen zunächst auf Papier und testen Sie, ob sie sich tatsächlich realisieren lassen. Vor allem dann, wenn eine ganze Knopfleiste anbracht werden soll, ist es notwendig, genau auszurechnen, auf welcher Höhe und in welchem Abstand die einzelnen Knopflöcher gestrickt werden müssen. Nehmen Sie dazu die Maße der Knopfleiste und des Knopfes. Außerdem müssen Sie sich entscheiden, ob Sie waagerechte oder senkrechte Knopflöcher stricken möchten.

Gehen Sie also bei der Planung mit der erforderlichen Sorgfalt vor. Es wäre schade, wenn ein hübsches und mühsam gestricktes Projekt ruiniert wäre, nur weil es sich mit den Knöpfen nicht richtig schließen lässt.

Waagerechtes Knopfloch stricken

Waagerechtes Knopfloch

Beim waagerechten Knopfloch werden Maschen in der einen Reihe abgekettet und in der folgenden wieder aufgenommen:

1. Zuerst wird der Durchmesser des Knopfes gemessen.

2. Danach rechnen Sie aus, wie viele waagerecht gestrickte Maschen dem Durchschnitt des Knopfes entsprechen.

3. Legen Sie anschließend die Stelle für das Knopfloch fest.

4. Stricken Sie die Reihe, in der das Knopfloch eingearbeitet werden soll, zunächst.

waagerechtes Knopfloch stricken

5. An der Stelle, wo das Knopfloch angebracht werden soll, ketten Sie die Maschen mit der Häkelnadel ab:

Führen Sie die Häkelnadel von rechts nach links durch die Masche.

waagerechtes Knopfloch strickenLegen Sie mit dem linken Zeigefinger den Faden um die Häkelnadel. Führen Sie den Faden anschließend mit der Häkelnadel durch die Masche hindurch. Belassen Sie die entstandene Masche auf der Häkelnadel und führen Sie diese durch die nächste Masche, sodass sich zwei Maschen auf der Häkelnadel befinden.

Waagerechtes Knopfloch stricken

Legen Sie mit dem Zeigefinger den Faden um die Häkelnadel herum und führen Sie ihn danach durch beide Maschen hindurch. Nehmen Sie auf diese Weise die nächsten Maschen ab, bis das Knopfloch die gewünschte Größe aufweist.

Waagerechtes Knopfloch stricken

6. Die letzte Masche wird nun von der Häkelnadel mit der rechten Stricknadel übernommen.

Knopfloch stricken

7. Stricken Sie die Reihe normal zu Ende.

8. Folgende Reihe wird über dem Knopfloch zunächst normal gestrickt.

9. An der Stelle, wo in der vorherigen Reihe Maschen abgenommen wurden, werden nun genauso viele Maschen wieder angeschlagen:

Waagerechtes Knopfloch

Legen Sie dazu den Faden wie beim gewöhnlichen Maschenanschlag um den Daumen. Führen Sie die rechte Nadel unterhalb des entstandenen Kreuzes von rechts nach links hindurch. Greifen Sie daraufhin den Faden von links oben und führen Sie ihn unterhalb des Kreuzes hindurch. Ziehen Sie die entstandene Masche an der rechten Nadel fest. Schlagen Sie die weiteren Maschen auf dieselbe Weise an.

Waagerechtes Knopfloch

10. Nun wird ganz normal weitergestrickt.

11. Bringen Sie letztlich den Knopf auf dem Gegenstück an und verschließen Sie es mit dem Knopfloch.

Senkrechtes Knopfloch stricken

Senkrechtes Knopfloch

Beim senkrechten Knopfloch muss die Strickarbeit in zwei Hälften geteilt werden:

1. Zuerst messen Sie wieder den Durchmesser des Knopfes.

2. Rechnen Sie anschließend aus, wie viele senkrecht gestrickte Maschen dem Durchschnitt des Knopfes entsprechen.

3. Suchen Sie die passende Stelle für den Knopf in Ihrem Gestrick aus.

4. Die Reihe, in der das Knopfloch eingearbeitet werden soll, wird zunächst normal gestrickt.

Senkrechtes Knopfloch stricken

5. An der Stelle, wo das Knopfloch angebracht werden soll, wird die Masche als linke Randmasche auf die rechte Stricknadel aufgesteckt. Die restlichen Maschen verbleiben auf der linken Nadel.

Senkrechtes Knopfloch stricken

6. Nehmen Sie eine dritte Stricknadel zur Hand und stricken Sie beim rechten Teil der Arbeit so viele Reihen, wie Sie für das Knopfloch benötigen. Falls Sie keine dritte Nadel besitzen, können Sie sich mit einem Faden behelfen.

Knopfloch stricken

7. Verfahren Sie anschließend wie in Schritt 6 mit der linken Seite der Strickarbeit. Achten Sie unbedingt darauf, die gleiche Anzahl an Reihen zu stricken.

8. Stricken Sie die Reihe oberhalb des Knopflochs normal und nehmen Sie dabei wieder alle Maschen auf die rechte Nadel.

Senkrechtes Knopfloch stricken

9. Jetzt stricken Sie ganz einfach normal weiter.

10. Den Knopf bringen Sie dann auf dem Gegenstück an und schon können Sie diesen mit Knopfloch verschließen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT