Kinderpullover stricken

Wer Kinder von Freunden beschenken möchte, hat es oft schwer: Nicht jedes Spielzeug entspricht den Erziehungszielen seiner Eltern. Im Gegensatz zum industriell hergestellten Spielzeug wird Selbstgemachtes jedoch meistens gerne gesehen. Vor allem dann, wenn es sich dabei um Kleidung handelt. Denn wer Kinder hat, kann davon nie genug haben. Das ist unter anderem ein Grund, weshalb DIY-Fans gerne selbstgestrickte Kinderpullover verschenken. In dieser Strickanleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie selbst einen Kinderpullover stricken können.

Einen Kinderpullover selbst zu stricken ist in der Regel kostengünstiger als so manch gekauftes Spielzeug. Außerdem lässt er sich in Größe und Material auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes anpassen. Die Herstellung macht Spaß und der dafür notwendige Zeitaufwand ist überschaubar. Viele Strickanfänger zögern allerdings, sich einem solchen Projekt zu widmen. Dabei sind nur wenige einfache Arbeitsschritte nötig, um einen hübschen Kinderpullover selbst herzustellen. Wie Sie dabei genau vorgehen sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Kinderpullover stricken

Anleitung für einen Kinderpullover

MaterialienMaterial für einen gestrickten Kinderpullover

Sie benötigen:

  • Stricknadeln
  • evtl. zusätzliche Rundstricknadel
  • Häkelnadel
  • Wolle
  • Nadel zum Vernähen
  • Schere
  • Maßband
  • Papier und Stift
  • evtl. zwei kleine Knöpfe

Maß nehmen und Skizze erstellen

Um einen selbstgestrickten Pullover auf die individuellen Körpermaße des Kindes abzustimmen, sollten Sie vorab Maß nehmen. Wie Sie das am besten machen, lernen Sie hier: https://www.talu.de/richtig-mass-nehmen-strickpullover/

Erstellen Sie im Anschluss jeweils eine Skizze für die Ärmel sowie das Vorder- und Rückenteil. Notieren Sie sich dazu die entsprechenden Maße und rechnen Sie sie in Maschen um. Gehen Sie dazu von den Angaben des Herstellers auf dem Etikett der Wolle aus. Dort wird in der Regel vermerkt, wie viele Maschen man benötigt, um ein 10 x 10 cm große Fläche zu stricken. Auf dieser Grundlage können Sie ermitteln, wie viele Maschen Sie für die einzelnen Teile anschlagen bzw. wie viele Reihen Sie stricken müssen, um die von Ihnen gewünschte Länge zu erhalten.

Rechenbeispiel

Sie haben folgende Maße notiert und in Ihre Skizze übertragen: Armausschnitt 20 cm, Armlänge 25 cm. Auf dem Etikett ist angegeben, dass für eine 10 x 10 cm große Fläche 20 Maschen angeschlagen und 30 Reihen gestrickt werden müssen. Um den Armausschnitt, der die Grundlage des trapezförmigen Arm-Teils bildet, 20 cm lang zu bekommen, müssen Sie also 40 Maschen anschlagen. Damit es 25 cm lang wird, müssen Sie 75 Reihen stricken.

Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, sollten Sie sich vorab Gedanken über den Halsausschnitt machen. Soll es ein spitzer oder doch eher ein U-Boot-Ausschnitt werden? Zeichnen Sie ihn in die Skizze des Vorder- und Rückenteils mittig ein und überlegen Sie sich, auf welcher Höhe Sie welche Anzahl an Maschen abnehmen möchten.

Ähnlich verfahren Sie mit dem Ärmel. Die Basis des trapezförmigen Ärmel-Teils bilden die dafür angeschlagenen Maschen, die in Summe die Länge des Armausschnitts ergeben. Mit dem fortschreitenden Stricken müssen regelmäßig von beiden Seiten Maschen abgenommen werden, damit zum Schluss nur noch so viele Maschen übrig sind, wie sie dem Umfang des Handgelenks entsprechen. Legen Sie fest, in welchen Abständen Sie die Maschen abnehmen möchten und notieren Sie dies ebenfalls in der Skizze.

Strickanleitung für das Strickmuster

Maschen anschlagen

1. Fädeln Sie den Faden um Ihre linke Hand. Führen Sie ihn dazu vom kleinen Finger über Ihren Handrücken, anschließend am Zeigefinger vorbei im Uhrzeigersinn um Ihren Daumen. Von dort aus legen Sie ihn zwischen Ihrem Zeige- und Mittelfinger ab. Achten Sie darauf, dass das Ende des Fadens lange genug ist, um den kompletten Maschenanschlag durchzuführen.

Kinderpullover stricken: der Anfang

2. Halten Sie nun mit der rechten Hand die Nadeln aufeinander. Zwischen Daumen und Zeigefinger hat der Faden ein Kreuz gebildet. Führen Sie die Nadeln von unten rechts neben dem Daumen durch die Schlinge. Greifen Sie anschließend mit den Nadeln oberhalb des Punktes, an dem sich der Faden kreuzt, links neben dem Zeigefinger nach dem Faden und ziehen Sie ihn durch die Schlinge hindurch. Unterhalb der entstandenen Masche hat sich ein Knoten gebildet. Ziehen Sie ihn fest und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis sich die gewünschte Anzahl Maschen auf den Nadeln befindet.

Kinderpulli stricken: der Anfang

3. Ziehen Sie eine der Nadeln vorsichtig aus der Maschenkette heraus.

Rechte Randmasche abstricken

1. Führen Sie die rechte Nadel auf der Rückseite der linken durch die Masche hindurch
2. Fassen Sie mit der Nadel den Faden
3. Führen Sie den Faden durch die Masche

Rechte Randmaschen abstricken

Linke Randmasche aufstecken

  1. Legen Sie den Faden vor der letzten Masche nach vorne
  2. Stecken Sie die letzte Masche hinter dem Faden auf die rechte Nadel

Linke Randmasche aufstecken

Rechtsmasche stricken

1. Setzen Sie die rechte Nadel unterhalb der Masche an und führen Sie sie von links nach rechts durch die Masche hindurch
2. Führen Sie den Faden um die rechte Nadel herum
3. Führen Sie den Faden durch die Masche hindurch

Rechtsmaschen stricken

Linksmasche stricken

1. Legen Sie den Faden vor der Masche nach vorne
2. Führen Sie die Nadel von rechts nach links durch die Masche
3. Fassen Sie mit der Nadel nach dem Faden
4. Führen Sie den Faden durch die Masche hindurch

Linksmaschen stricken

Abketten

1. Führen Sie die Häkelnadel durch die Masche hindurch.
2. Greifen Sie als nächstes nach dem Faden und führen Sie ihn durch die Masche hindurch. Belassen Sie diese Masche auf der Nadel.
3. Führen Sie die Häkelnadel nun durch die nächste Masche hindurch.
4. Greifen Sie danach mit dem Haken nach dem Faden und führen Sie ihn durch die Masche hindurch. Nun befinden sich zwei Maschen auf der Häkelnadel.
5. Führen Sie mit dem linken Zeigefinger den Faden um die Nadel herum.
6. Greifen Sie mit dem Haken nach dem Faden und führen Sie ihn durch beide Maschen hindurch.
7. Wenn Sie nicht die gesamte Reihe, sondern nur ein paar Maschen abketten, fädeln Sie die letzte Masche wieder auf die Stricknadel und stricken wie gewohnt weiter.

Abketten

Strickmuster

Sie können für den Kinderpullover verschiedene Strickmuster anwenden. In diesem Beispiel wurde mit abwechselnden Reihen von Links- bzw. Rechtsmaschen eine glatte Vorderseite angefertigt:

  • 1. Reihe
    – erste Masche: rechte Randmasche abstricken
    – Linksmaschen
    – letzte Masche: linke Randmasche aufstecken
  • 2. Reihe
    – erste Masche: rechte Randmasche abstricken
    – Rechtsmaschen
    – letzte Masche: linke Randmasche aufstecken

Armteil stricken

Kinderpullover stricken: der Arm

1. Schlagen Sie Maschen an, so dass Sie die Länge des gewünschten Armausschnitts erhalten.
2. Stricken Sie die Anzahl von Reihen, die notwendig ist, um die gewünschte Armlänge zu erreichen.
3. Nehmen Sie dabei regelmäßig Maschen von beiden Seiten ab, indem Sie sie mit der Häkelnadel abketten.
4. Wenn Sie die gewünschte Armlänge erreicht haben und sich nur noch so viele Maschen auf der Stricknadel befinden, die dem Umfang des Handgelenks entsprechen, ketten Sie die verbliebenen Maschen vollständig mit der Häkelnadel ab.
5. Vernähen Sie die Wollreste anschließend mit der Nadel.

Wollenden vernähen

Vorder- und Rückenteil stricken

1. Schlagen Sie Maschen an, so dass sie der halben Länge des Gesamtumfangs entsprechen.
2. Stricken Sie die Anzahl von Reihen, die notwendig ist, um die gewünschte Länge zu erreichen.
3. Nehmen Sie für den Halsausschnitt regelmäßig Maschen von beiden Seiten ab, indem Sie sie von der Mitte aus entweder direkt abketten oder auf eine separate Rundstricknadel stricken. In diesem Beispiel wurde zum besseren Verständnis die Rundnadel durch einen dunklen Faden ersetzt.

Kinderpullover stricken4. Oberhalb des Halsausschnittes müssen Sie nun auf der rechten und linken Seite getrennt weiter stricken.
5. Wenn Sie die gewünschte Länge erreicht haben und sich nur noch so viele Maschen auf der Stricknadel befinden, die dem Abstand zwischen Hals und Schulter entsprechen, ketten Sie die verbliebenen Maschen vollständig mit der Häkelnadel ab.
6. Vernähen Sie die Wollreste dann mit der Nadel.
7. Falls Sie mit Rundstricknadel gearbeitet haben, verbleibt diese zunächst dort.

Einzelteile miteinander vernähen

1. Legen Sie ein Ärmelteil der Länge nach rechts auf rechts bündig aufeinander. Vernähen Sie die Seite mit der Nadel, indem Sie den Steppstich anwenden: https://www.talu.de/mit-der-hand-naehen-lernen/
2. Verfahren Sie ebenso mit dem zweiten Ärmel und krempeln Sie beide um.
3. Legen Sie nun Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts bündig aufeinander. Vernähen Sie sie zunächst oben an den Schultern. Danach vernähen Sie die Seiten von unten bis zu der Höhe, an der später der Ärmel angebracht werden soll.
4. Führen Sie anschließend die Ärmel durch den Ärmelausschnitt und legen Sie sie wiederum bündig Kante auf Kante. Vernähen Sie die Ärmel mit Vorder- und Rückseite.

Kinderpullover stricken

Halsausschnitt gestalten

Variante 1: Umlaufender Kragen

Umlaufenden Kragen stricken

Diese Variante ist die übliche, die auch bei Pullovern für Erwachsene verwendet wird. Hierfür muss man beim Stricken von Vorder- und Rückenteil mit der Rundnadel arbeiten.

1. Nach dem Vernähen der Einzelteile müssen nun alle verbliebenen Maschen am Halsausschnitt auf eine Rundnadel gefädelt werden.
2. Stricken Sie abwechselnd eine Links- und dann eine Rechtsmasche. So entsteht in kreisförmiger Kragen. Entscheiden Sie selbst, wie viele Reihen Sie anbringen möchten.
3. Ketten Sie die Maschen anschließend vollständig ab.
4. Vernähen Sie die Wollreste danach.

Variante 2: Erweiterbarer Halsausschnitt mit Knöpfen

Diese Variante eignet sich vor allem für Kleinkinder, um ihnen das Anziehen des Pullovers zu erleichtern. Dazu können Sie auf den Einsatz der Rundnadel verzichten.

1. Nehmen Sie beim Stricken von Vorder- und Rückenteil die Maschen für den Halsausschnitt ab, indem Sie sie mit der Häkelnadel direkt abketten. Nach dem Vernähen der Einzelteile sollten Sie den Rand des Halsausschnitts mit einer Reihe Kettenmaschen versehen, um unschöne Übergänge zu kaschieren.

2. Stricken Sie beim Vorderteil Knopflöcher mit ein.

Knopflöcher stricken

Messen Sie dazu vorab den Knopf, überlegen Sie, wie groß das Knopfloch sein muss und wo Sie es am besten platzieren. An der Stelle ketten Sie die notwendige Anzahl an Maschen zunächst mit der Häkelnadel ab. In der nächsten Reihe fügen Sie die Zahl der abgenommenen Maschen wieder hinzu, indem Sie den Faden entsprechend oft um die Stricknadel herumführen. Die folgenden Reihen stricken Sie wie gewohnt.

3. Auf der entgegengesetzten Seite des Rückenteils stricken Sie ein paar Reihen hinzu, damit der Teil etwas länger wird. und die Knöpfe dort angebracht werden können.

Kinderpullover stricken mit Knöpfen

Achtung: Dieser Bereich wird im Anschluss nicht mit dem Vorderteil vernähnt!

4. Befestigen Sie die Knöpfe.

5. Schließen Sie den Halsausschnitt, indem Sie Vorder- und Rückenteil miteinander verknöpfen.

Kinderpullover stricken

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT