Maschen anschlagen

Kuscheltiere, Socken oder Pullover selbst herstellen – wer stricken kann, hat die Möglichkeit, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Immerhin gilt es, aus dem riesigen Angebot von verschiedenen Farben, diejenige auszuwählen, die das Gestrick am besten zur Geltung bringt, auf die Qualität der Wolle zu achten, sich eine geeignete Strickanleitung zu besorgen, das Projekt zu planen und umzusetzen. Alles beginnt damit, die Maschen anzuschlagen. Daher zeigen wir Ihnen in dieser Anleitung, wie Sie einen einfachen Maschenanschlag stricken und so Ihre Strickwerk beginnen können.

Auch bei Anfängern ist dieses Hobby sehr beliebt, weil sich die wichtigsten Fertigkeiten des Strickens innerhalb kurzer Zeit und mit nur wenig Übung erlernen lassen. Auf diese Weise zeigen sich schnell Erfolge, was wiederum den Spaß an der Handarbeit steigert. Ein Problem stellt für die meisten Anfänger jedoch der Maschenanschlag dar. Da mit ihm jedes Gestrick begonnen werden muss, ist er häufig die Ursache dafür, dass manche das Stricken wieder aufgeben. Damit es Ihnen nicht genauso ergeht, erklären wir Ihnen hier Schritt für Schritt, wie Sie beim Maschenanschlag vorgehen und worauf Sie achten sollten.

Maschen anschlagenMaterialien

  • Wolle
  • Stricknadeln
  • Nadel zum Vernähen
  • Häkelnadel
  • Maßband
  • Schere

So führen Sie den Maschenanschlag aus

1. Fädeln Sie den Faden um Ihre linke Hand.

  • Legen Sie ihn dazu zunächst vom kleinen Finger aus über Ihren Handrücken.
  • Führen Sie ihn anschließend am Zeigefinger vorbei.
  • Nun führen Sie ihn im Uhrzeigersinn um Ihren Daumen.

Maschen anschlagen

  • Abschließend legen Sie ihn zwischen Zeige- und Mittelfinger ab:

Maschen anschlagen

Sie haben alles richtig gemacht, wenn der Faden zwischen Daumen und Zeigefinger ein Kreuz gebildet hat.

Maschen anschlagen

Achtung: Das Ende des Fadens sollte lange genug sein, um den kompletten Maschenanschlag durchzuführen!

2. Schlagen Sie die Maschen an.

  • Legen Sie beide Nadeln aufeinander und greifen Sie sie mit der rechten Hand.
  • Führen Sie die Nadeln von rechts neben dem Daumen durch die untere Schlinge.
  • Greifen Sie dann mit den Nadeln oberhalb des Punktes, an dem sich der Faden kreuzt, links neben dem Zeigefinger nach dem Faden
  • Führen Sie ihn mit den Stricknadeln durch die Schlinge hindurch.

Maschenanschlag

  • Ziehen Sie den Knoten, der sich unterhalb der entstandenen Masche gebildet hat, fest.

Maschen anschlagen

  • Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis sich die gewünschte Anzahl Maschen auf den Nadeln befindet.

Maschen anschlagen

3. Ziehen Sie vorsichtig eine der Nadeln aus der Maschenkette heraus.

Maschen anschlagen

4. Nun können Sie damit beginnen, die erste Reihe zu stricken.

Masche anschlagen

Auch bei Anfängern ist dieses Hobby sehr beliebt, weil sich die wichtigsten Fertigkeiten des Strickens innerhalb kurzer Zeit und mit nur wenig Übung erlernen lassen. Auf diese Weise zeigen sich schnell Erfolge, was wiederum den Spaß an der Handarbeit steigert. Ein Problem stellt für die meisten Anfänger jedoch der Maschenanschlag dar. Da mit ihm jedes Gestrick begonnen werden muss, ist er häufig die Ursache dafür, dass manche das Stricken wieder aufgeben. Damit es Ihnen nicht genauso ergeht, erklären wir Ihnen hier Schritt für Schritt, wie Sie beim Maschenanschlag vorgehen und worauf Sie achten sollten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT