Handysocke häkeln – Anleitung für eine gehäkelte Handyhülle

Handysocke, Handytasche, Handyhülle – dies sind alles Bezeichnungen, um den ständigen Begleiter, das Telefon, gut geschützt bei sich zu tragen. Sicher, es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, sein Smartphone vor Kratzern zu schützen. Aber Häkel-Fans kaufen sich nicht irgendeine Hülle, sie fertigen diese selbst. Und Häkelfreunde häkeln sich für ihr Smartphone oder ihr Handy nicht nur eine Hülle. Sie variieren, in der Machart, in der Farbe, in der Garnauswahl. Immer schön passend zur Handtasche oder zum Outfit.

Schritt für Schritt zur Handysocke – Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Handysocke für Ihr Telefon selber häkeln können. Mit den einfachsten Maschen fertigen Sie sich mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung schnell eine passende Handyhülle. Selbst Anfänger werden mit unserer Anleitung zu einem schönen Erfolgserlebnis kommen.

Die Häkelarbeit selber besteht aus einem oder zwei Teilen. Je nachdem, ob die Handyhülle noch mit einer kleinen Tasche ausgestattet sein soll. Wir stellen Ihnen zwei Möglichkeiten vor. Einmal wird die Handytasche hochkant gehäkelt und das kleine Täschchen wird am Schluss angehäkelt.

In der zweiten Variante häkeln wir die Handyhülle im Querformat und das kleine Täschchen wird zum Schluss aufgenäht. Beides Mal ist diese Tasche für die Aufbewahrung von kleinen Utensilien gedacht. Wie zum Beispiel Kopfhörer, Geld oder gar die Kreditkarte. Und damit das Handy immer greifbar ist, haben wir der Handysocke noch eine Kordel angenäht. So tragen Sie das Smartphone immer greifbar und sicher um die Schulter oder den Hals.

Material und Vorbereitung

Das Häkelgarn für eine Handysocke sollte ein strapazierfähiges Garn sein. Achten Sie beim Kauf darauf, dass es pflegeleicht ist. Denn die Handyhülle ist ein Gebrauchsgegenstand, der sicher öfters gewaschen werden muss.

Baumwolle eignet sich für dieses Häkelwerk sehr gut. Baumwollgarn ist eine strapazierfähige Naturfaser mit ausgezeichneten hygienischen Eigenschaften. Wir haben uns bei Variante 1 für ein Baumwollgarn von Wolle Roedel – Rico Design entschieden.

Die Variante 2 haben wir mit einem Baumwollgarn aus dem Hause Fischer gearbeitet – Piazza Uni. Es ist ein klassisches Häkelgarn, das es in vielen frischen Farben gibt.
Es gibt jedoch von vielen Herstellern hervorragende Garne, die sich für eine Handysocke gut eignen. Wenn Sie unsicher sind, dann lassen Sie sich in Ihrem Handarbeits-Fachgeschäft beraten.

Beide Handyhüllen haben wir mit einer Häkelnadel-Stärke von 3 mm gearbeitet.

Nach unserer Anleitung benötigen Sie für eine Handysocke:

Variante 1

  • 60 Gramm Baumwollgarn / 100 Meter Lauflänge auf 50 Gramm
  • 1 Häkelnadel – Stärke 3 mm
  • Auch wenn dies ein etwas stärkeres Baumwollgarn ist, haben wir dennoch nur mit der
  • Nadelstärke 3 gehäkelt.

Variante 2

  • 50 Gramm Baumwollgarn / 125 Gramm Lauflänge auf 50 Gramm
  • 1 Häkelnadel – Stärke 3 mm
  • eventuell 1-2 Knöpfe oder Druckknöpfe

Häkelanleitung

Diese Maschen sollten Sie häkeln können:

Tipp: Bevor Sie mit dem Häkeln der Handyhülle beginnen, machen Sie eine kleine Maschenprobe. Einmal mit einer kleineren Häkelnadelstärke und einmal mit einer größeren Stärke. Danach entscheiden Sie, wie griffig Ihre Handytasche sein soll. Denn allein die Häkelnadelstärke verleiht der Arbeit eine gewisse Festigkeit. Wir meinen, die sollte bei einer Handysocke unbedingt gegeben sein.

Handysocke häkeln

Unsere Maße bei der Variante 1 sind für ein Smartphone gedacht, das die Größe 8 x 15 cm hat. Wir haben mit zwei Farben gehäkelt – grau und blau. Dies ist nur ein Vorschlag. Sie können selbstverständlich Ihre Handyhülle mit Ihren Wunschfarben häkeln.

Das Grundmuster besteht aus halben Stäbchen. Es wird in Reihen gehäkelt. Das heißt: Es entsteht eine Hin- und eine Rückreihe.

Anschlag

23 Luftmaschen anschlagen. Die letzten 2 Luftmaschen dienen als Steigeluftmaschen für die erste Reihe.

Sie können diese Luftmaschenkette an Ihrem Smartphone oder Handy abmessen. Die Luftmaschenkette sollte dabei etwas breiter sein, als das Gerät. Denn durch das Weiterarbeiten mit den halben Stäbchen zieht sich die Maschenkette etwas zusammen.

Handysocke häkeln

2. Reihe und alle folgenden Reihen

In dieser und allen weiteren Reihen halbe Stäbchen arbeiten. Dabei zum Wenden immer 2 Steigeluftmaschen häkeln.

Nach 16 Zentimeter in grauer Farbe haben wir auf die Farbe Blau gewechselt. Mit blau weitere 19 Zentimeter halbe Stäbchen häkeln. Wenn Sie nur mit einer Farbe arbeiten, dann häkeln Sie insgesamt 35 Zentimeter mit halben Stäbchen hoch. Nach dieser Gesamtlänge von 35 Zentimetern beginnt die Abnahme für die Lasche. Es werden immer in der Hinreihe Maschen abgenommen. Das heißt, die Reihe wird nicht bis zum Schluss fertig gehäkelt.

Handyhülle häkeln

Die Tasche anhäkeln

Nachdem die Grundhülle fertig gehäkelt ist, können Sie noch eine Tasche für kleine Utensilien, wie Kopfhörer usw., anhäkeln.

Dazu nehmen Sie einfach beim Übergang der beiden Farben oder nach 16 Zentimeter Länge, neue Maschen auf. Das heißt: Sie ziehen mit einem neuen Arbeitsfaden durch die Häkelarbeit eine Schleife und häkeln daraus eine feste Masche. Nächster Einstich, wieder eine Schleife ziehen und eine feste Masche häkeln. In dieser Technik nehmen Sie so viele Maschen auf, wie Sie für die Breite Ihrer Häkelarbeit benötigen. In unserem Fall waren es 21 feste Maschen. Ab der zweiten Reihe, bzw. der Rückreihe, häkeln Sie aus diesen Maschen wie gewohnt halbe Stäbchen.

Diese kleine Tasche haben wir mit halben Stäbchen 9 Zentimeter hoch gehäkelt.

Handysocke häkeln

Fertigstellung

Die beiden Hauptteile, das Vorder- und das Rückteil der Handysocke mit einem Faden zusammennähen. Wir haben dafür nicht das Häkelgarn verwendet, das hätte zu sehr aufgetragen. Das Taschenteil häkeln Sie nun mit Kettmaschen an das Vorderteil an. Diese Kettmaschen arbeiten Sie auch am großen Vorderteil weiter.

Handysocke häkeln

Als Verschluss haben wir einen Druckknopf angenäht. Sie können natürlich auch einen Knopf annähen. Die Schleife dazu häkeln Sie wie bei Variante 2.

Damit das Handy immer griffbereit zur Stelle ist, können Sie noch eine Kordel aus den beiden Garnfarben drehen und annähen.

Handyhülle häkeln

Handytasche häkeln

Die Variante 2 der Handyhülle haben wir im Querformat gehäkelt. Auch diese Hülle entspricht einer Smartphone-Größe von 8 x 15 Zentimeter.

Muster 1:

  • feste Masche

Muster 2:

  • In jede 2. Masche der Vorrunde 2 halbe Stäbchen häkeln.
  • 2 halbe Stäbchen in 1 Masche der Vorrunde
  • 1 Masche auslassen
  • 2 halbe Stäbchen in 1 Masche der Vorrunde
  • 1 Masche auslassen

In dieser Reihenfolge wird die gesamte Handysocke in Runden gehäkelt. Das heißt, es gibt keine Hin- und Rückreihe. Sie häkeln einfach immer in der Runde weiter.

Anschlag:

34 Luftmaschen anschlagen – diese Luftmaschenkette sollte der Länge Ihres Smartphones entsprechen.

Runde 1 bis Reihe 4:

In jede Luftmasche 1 feste Masche häkeln. Am Ende der Luftmaschenkette in die letzte Luftmasche 2 feste Maschen häkeln. Diese zweite feste Masche sitzt nun auf der Stirnseite der Luftmaschenkette.

Die Arbeit wird nun nicht gewendet. Sie häkeln einfach an der unteren Seite der Luftmaschenkette im Grundmuster 1 weiter. Auch hier häkeln Sie an der zweiten Stirnseite in die letzte Luftmasche 2 feste Maschen. Es entsteht ein geschlossener länglicher Kreis. Sie häkeln 4 Runden mit festen Maschen.

5. Runde:

Ab der 5. Runde beginnt das Grundmuster 2. Das heißt, Sie häkeln in jede zweite Masche 2 halbe Stäbchen.

Handysocke häkeln

6. Runde und alle folgenden:

Die 6. Runde und alle weiteren Runden werden genauso wie die 5. Runde gearbeitet. Sie stechen allerdings die 2 halben Stäbchen immer in den Zwischenraum der vorherigen Stäbchenmaschen. So werden diese Maschen immer versetzt gehäkelt.

Handyhülle häkeln

In Runden gearbeitet entsteht eine geschlossene Handyhülle. Diese häkeln Sie ca. 9,5 Zentimeter hoch.

Damit das Gerät nicht herausrutscht, haben wir an eine Hälfte der Hülle eine Lasche angehäkelt. Dafür häkeln Sie einfach mit festen Maschen in Hin- und Rückreihen weiter. Die Lasche können Sie so lange häkeln, wie Sie möchten. Unsere Lasche ist 6 Zentimeter hoch.

Handysocke häkeln

Tasche für Utensilien

Auch diese Handysocke bekommt eine eigene kleine Tasche für verschiedene Utensilien.
Dazu häkeln Sie ein kleines Rechteck mit festen Maschen. Schlagen Sie 22 Luftmaschen an und häkeln Sie mit festen Maschen in Hin- und Rückreihen weiter. Unser Täschchen ist 10 Zentimeter breit und 8 Zentimeter hoch.

Das kleine Rechteck für die Utensilien nähen Sie auf die Handyhülle. Damit die Lasche geschlossen bleibt, haben wir zwei Knopflöcher gehäkelt und die Knöpfe angenäht.

So häkeln Sie das Knopfloch:

Je nach Größe des Knopfes häkeln Sie eine Luftmaschenkette an die Lasche an. Wir haben 16 Luftmaschen dafür angeschlagen. Diese Luftmaschen werden mit festen Maschen umhäkelt.

Handysocke häkeln

Fertig ist die Handytasche Variante 2.

Handytasche häkeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here