Fuchs häkeln | Kostenlose Amigurumi Anleitung für Anfänger

Fuchs häkeln

Häkeln ist eine vielseitige Handarbeitstechnik. Neben Kleidung und Utensilien können Sie auch Kuscheltiere selbst häkeln. Mit der aus Japan stammenden Technik Amigurumi lassen sich ganz einfach niedliche Tierchen, aber auch Obst oder Gemüse häkeln. Damit bereichern Sie jedes Kinderzimmer im Handumdrehen. Erfahren Sie in dieser Anleitung, wie Sie einen liebenswerten kleinen Amigurumi Fuchs selbst anfertigen.

Das Vorgehen beschreiben wir Schritt für Schritt, sodass auch Anfänger verstehen, wie der Fuchs zu häkeln ist. Idealerweise haben Sie bereits erste Projekte gehäkelt, ehe Sie sich an ein Amigurumi heranwagen. Doch ist wirklich nicht allzu viel Vorwissen nötig. Lassen Sie uns am besten gleich loslegen, den Fuchs zu häkeln!

Material zum Fuchs häkeln

  • Häkelgarn in Fuchsbraun und Weiß
  • passende Häkelnadel
  • ein Paar Sicherheitsaugen
  • schwarzes Stickgarn
  • Füllwatte
  • Wollnadel
  • Sticknadel
  • Schere

Häkelanleitung

Wir haben für den Amigurumi Fuchs in dieser Anleitung ein Baumwollgarn mit einer Lauflänge von 115 m / 50 g verwendet. Mit einer Häkelnadel der Größe 3,5 wird das kleine Schlitzohr ungefähr 10 cm groß. Dazu passen Sicherheitsaugen mit einem Durchmesser von 6 bis 8 mm. Alternativ können Sie die Augen auch mit dem Stickgarn aufsticken.

Vorwissen

Für unseren Fuchs häkeln Sie Körper, Arme, Beine, Schnauze und Ohren separat. Am Ende nähen Sie dann alle Teile sowie den Pompon-Schwanz am Körper fest.

Fuchs häkeln

Körper

Runde 1: Machen Sie mit dem braunen Garn einen Fadenring. In diesen häkeln Sie 6 feste Maschen. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche in die erste feste Masche. So beenden Sie jede der folgenden Runden.

Runde 2: Starten Sie diese, wie auch jede weitere Runde mit einer Luftmasche. Häkeln Sie in jede Masche der Vorrunde zwei feste Maschen.

Fadenring

Runde 3: Verdoppeln Sie jede 2. Masche, indem Sie 2 Maschen hinein häkeln.
Runde 4: Häkeln Sie in jede 3. Masche zwei feste Maschen.
Runde 5: Verdoppeln Sie jede 4. Masche. Nun sind 30 feste Maschen in einer Runde.
Runde 6-9: Häkeln Sie eine feste Masche in jede Masche.
Runde 10 & 11: Jetzt arbeiten Sie mit dem weißen Garn weiter. Häkeln Sie wieder in jede Masche eine feste Masche.

Fuchs häkeln

Runde 12: In dieser Runde verkleinern Sie den Ring. Häkeln Sie dafür jede 4. und 5. Masche zusammen. Das heißt, dass Sie den Faden wie gewohnt durch die 4. Masche holen, die beiden Schlaufen auf der Häkelnadel aber nicht abhäkeln. Stattdessen holen Sie den Faden noch durch die 5. Masche. Nun häkeln Sie alle drei Schlaufen auf Ihrer Nadel gemeinsam ab.

Runde 13: Fassen Sie nun jede 3. und 4. Masche zusammen. Es bleiben 18 Maschen übrig.

Kopf häkeln

Runde 14 & 15: Starten Sie diese Runde mit dem braunen Garn. Machen Sie 6 feste Maschen. Häkeln Sie die sechste Masche mit dem weißen Garn ab. Es folgen 6 feste Maschen in Weiß. Umhäkeln Sie dabei das braune Garn wie auf dem Bild. So können Sie jederzeit wieder die Farbe wechseln. Bei der letzten Masche nehmen Sie das braun Garn wieder auf und häkeln damit die übrigen 6 festen Maschen. Nun führen Sie das weiße Garn in der Runde mit. Auch in den folgenden Runden führen Sie immer die Farbe, mit der Sie gerade nicht arbeiten, im Inneren der Maschen weiter.

Fuchs häkeln

Runde 16: Häkeln Sie 6 feste Maschen in Braun, 7 Maschen in Weiß und 5 Maschen in Braun.

Runde 17 & 18: In diesen beiden Runden häkeln Sie je die ersten 7 festen Maschen in Braun, dann 6 Maschen in Weiß und 5 Maschen in Braun.

Runde 19: Nun sind es 7 Maschen in Braun, 7 Maschen in Weiß und 5 Maschen in Braun.

Runde 20: Arbeiten Sie die ersten 8 Maschen in Braun, dann 6 Maschen in Weiß und die übrigen 4 Maschen in Braun. Das weiße Garn können Sie nun abschneiden und versäubern.

Bringen Sie nun die Sicherheitsaugen an. Platzieren Sie diese knapp oberhalb der weißen Kante circa 6 Maschen weit auseinander. Stopfen Sie anschließend den Körper mit der Füllwatte aus.

Fuchs häkeln

Runde 21: Häkeln Sie eine weitere Runde mit dem braunen Garn. Dabei fassen Sie jede 2. und 3. Masche zusammen.

Runde 22: Häkeln Sie jeweils zwei aufeinanderfolgende Maschen zusammen. Es bleiben 6 Maschen übrig. Schneiden Sie den Faden ab und vernähen Sie mit dem Restfaden und einer Wollnadel die übrige Öffnung. Stechen Sie dafür der Runde nach durch jeweils das äußere Glied der Masche. Verknoten Sie den Faden und ziehen Sie das Ende in den Körper hinein.

Häkelanleitung

Arme und Beine

Bei unserem Amigurumi Fuchs häkeln Sie Arme und Beine fast identisch. Sie beginnen jeweils mit einem Fadenring mit 6 festen Maschen. Für die Beine vom Fuchs häkeln Sie nun 3 Runden mit jeweils 6 festen Maschen. Dabei müssen Sie die Runden nicht mit einer Kettmasche schließen, sondern können einfach fortlaufend spiralförmig weiter häkeln.

Für die Arme vom Fuchs häkeln Sie insgesamt 5 solcher Spiralrunden. Schneiden Sie den Faden am Ende jeweils großzügig ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch.

FUchs häkeln

Ohren

Für die Ohren vom Fuchs häkeln Sie insgesamt 4 Dreiecke. 2 davon in Weiß und 2 in Braun. Das Vorgehen ist jedes Mal das gleiche:

1. Reihe: Häkeln Sie eine Kette mit 7 Luftmaschen.

2. Reihe: Häkeln Sie beginnend in der vorletzten Luftmasche eine Rückreihe mit 6 festen Maschen. Am Ende jeder Reihe machen Sie eine Wendeluftmasche.

3. Reihe: Nun häkeln Sie eine feste Masche, dann fassen Sie 2 Mal nacheinander je 2 Maschen zu einer festen Masche zusammen. Abschließend häkeln Sie eine weitere feste Masche.

4. Reihe: Häkeln Sie in alle 4 Maschen jeweils eine feste Masche.
5. Reihe: Fassen Sie jeweils 2 Maschen zu einer festen Masche zusammen.
6. Reihe: Häkeln Sie 2 feste Maschen.
7. Reihe: Fassen Sie die 2 Maschen zu einer festen Masche zusammen.

8. Reihe: Häkeln Sie eine letzte feste Masche. Schneiden Sie den Faden ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch. Lassen Sie den braunen Faden dabei deutlich länger als den weißen, da Sie mit diesem das Ohr zusammennähen werden.

Fuchs häkeln

Legen Sie nun je ein weißes und ein braunes Dreieck deckungsgleich aufeinander. Nehmen Sie den überstehenden braunen Faden auf die Wollnadel. Nähen Sie erst die linken Kanten der beiden Dreiecke von oben nach unten und von unten nach oben zusammen. Dann wiederholen Sie dasselbe entlang der rechten Kante. Die Unterseite des Dreiecks bleibt offen. Entlang dieser Kante werden später Sie die Ohren am Kopf vom Amigurumi Fuchs befestigen.

Fuchsohren

Schnauze

Nun fehlt noch eine Nase für den Fuchs. Häkeln Sie dafür einen Fadenring mit 6 festen Maschen. Schließen Sie wieder alle Runden mit einer Kettmasche.

Runde 2: Ebenso starten Sie alle folgenden Runden mit einer Luftmasche. Häkeln Sie in dieser Runde eine feste Masche in jede Masche.
Runde 3: Verdoppeln Sie in dieser Runde jede dritte Masche.
Runde 4: Häkeln Sie 8 feste Maschen.
Runde 5: Verdoppeln Sie jede vierte Masche.
Runde 6: Häkeln Sie 8 feste Maschen. Schneiden Sie den Faden großzügig ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch.

Schnauze

Schwanz

Der Schwanz von unserem Amigurumi Fuchs besteht aus zwei Pompons. Einer davon ist braun, der andere ist weiß. Sie können die Pompons mit einem Pompon-Macher anfertigen. Wenn Sie keinen haben und auch keinen basteln möchten, reichen auch Ihre Finger aus.

Strecken Sie dafür Zeige-, Mittel- und Ringfinger aus und wickeln Sie das Garn mehrfach um alle drei Finger. Es muss ein richtig dicker Strang wie auf dem Bild entstehen. Schneiden Sie den Faden am Ende ab und ziehen Sie vorsichtig den Mittelfinger heraus. Dann nehmen Sie ein Stück Garn in derselben Farbe und wickeln es einmal ganz um den Strang herum. Nutzen Sie dafür die Lücke zwischen den beiden übrigen Fingern.

Wichtig ist, dass der Bindfaden vorne und hinten zu sehen ist. Er darf nicht mittig durch den Strang verlaufen, wo vorher der Mittelfinger war! Machen Sie einen Knoten und ziehen Sie diesen so fest wie möglich. Dann können Sie die beiden anderen Finger herausziehen und alles mit einem zweiten Knoten sichern. Wenn Sie nun die Schlaufen ober- und unterhalb des Bindfadens mittig aufschneiden, entsteht ein schöner kleiner Pompon. Bringen Sie diesen mit ein paar Schnitten in Form für Ihren Amigurumi Fuchs.

Bommel machen

Wenn beide Pompons fertig sind, ziehen Sie durch beide einen Faden hindurch und knoten auch diesen möglichst fest zusammen. So bleiben die beiden Pompons ganz nah zusammen.

Fuchsschwanz

Den Amigurumi Fuchs fertigstellen

Es war anfangs vielleicht etwas vereinfacht ausgedrückt, dass wir „einen Fuchs“ häkeln. In Wirklichkeit haben Sie nun ganz viele Einzelteile gehäkelt, die zum Schluss noch zusammengenäht werden müssen. Fangen wir von unten an.

Die Beine nähen Sie flach an die Unterseite des Körpers. Nähen Sie dafür das Ende des Beins links oder rechts der Mitte so fest, dass der Fuß vorne unter dem Bauch hervorlugt.

Den Schwanz befestigen Sie mittig am Rücken. Sie können dafür die übrige Schnur vom Zusammenknoten der beiden Pompons einfach mehrfach in den Rücken einführen, nach vorne oder zur Seite wieder ausstechen und anschließend wieder zurück zum Schwanz führen.

Die Arme kommen genau in die braunen Ecken zwischen dem weißen Bauch und der weißen unteren Hälfte des Kopfes. Nähen Sie die Enden der Arme der Runde nach an, sodass die Arme zur Seite wegstehen.

Fuchs häkeln

Die Schnauze platzieren Sie mittig zwischen den Augen in etwa auf der Farbkante. Ist sie fest, sticken Sie mit dem schwarzen Stickgarn noch ein schwarzes Dreieck auf die obere Hälfte der Schnauzenspitze.

Die Ohren schließlich nähen Sie mit etwas braunem Garn links und rechts von der Kopfmitte an. Versuchen Sie dabei, das offene Ende der Ohren etwas rund anzunähen, sodass sie schön spitz nach oben stehen.

Nun ist Ihr Amigurumi Fuchs fertig!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here