Drachen häkeln für den Herbst | Anleitung für Anfänger

Drachen häkeln

Im Herbst werden die Blätter bunt, die Tage kürzer und der Wind frischt auf. Jetzt ist die perfekte Jahreszeit, um bunte Drachen hoch in die Lüfte steigen zu lassen. Mit unseren selbst gehäkelten Drachen holen Sie sich diesen wunderschönen Teil der farbenfrohen Jahreszeit direkt in Wohnung und Garten. Wir zeigen ganz genau, wie Sie diese Drachen häkeln können – Schritt für Schritt mit Bildern erklärt.

Talu Video-Tipp

So einen kleinen, bunten Drachen zu häkeln ist gar nicht schwer. Selbst als Anfänger können Sie sich in kürzester Zeit eine ganze Herde von Flugdrachen machen, die dann freundlich von Ästen, Fenstern, Vorhangstangen und Bücherregalen herab lächeln. Material und Farben sind dabei frei wählbar, sodass Sie auch prima Wollreste verarbeiten können. Unsere Anleitung versetzt Sie außerdem in die Lage, in ganz unterschiedlichen Größen Drachen zu häkeln.

Um unsere bunten Herbstdrachen zu häkeln, sollten Sie folgende Maschen kennen:

Sie müssen also wirklich nur die Basics des Häkelns beherrschen. Der Rest ergibt sich aus Zu- und Abnahmen. Wir werden Ihnen an den entsprechenden Stellen genau erklären, wie Sie diese häkeln.

Material

  • Häkelgarn in zwei Kontrastfarben
  • weißes Häkelgarn mit ähnlicher Lauflänge
  • passende Häkelnadel
  • schwarzes Stickgarn
  • Wollnadel

Häkelanleitung

Drachen häkeln

Der Körper

Zunächst müssen Sie den Körper vom Drachen häkeln. Diesen arbeiten Sie in Reihen, beginnend bei der stumpferen, also der oberen Spitze des Drachens. Während der ersten Hälfte müssen Sie regelmäßig Zunahmen häkeln.

Hinweis: Sie nehmen eine Masche zu, indem Sie zwei feste Maschen in dieselbe Masche der Vorreihe häkeln.

Starten Sie mit zwei Luftmaschen.

1. Reihe: Häkeln Sie zwei feste Maschen in die erste Luftmasche.
2. Reihe: Starten Sie die Reihe mit einer Luftmasche. So eine Wendeluftmasche häkeln Sie von nun an am Anfang jeder Reihe, auch wenn es dort nicht explizit geschrieben steht. Häkeln Sie in beide Maschen der Vorreihe jeweils zwei feste Maschen.

Drachen häkeln

3. Reihe: Häkeln Sie in die erste und letzte Masche jeweils zwei feste Maschen. In die übrigen Maschen machen Sie jeweils eine feste Masche.

Wiederholen Sie die dritte Reihe nun beliebig oft. Je größer Sie Ihren Drachen häkeln möchten, umso mehr solcher Zunahme-Reihen müssen Sie arbeiten. Haben Sie die gewünschte Breite erreicht, beginnen die Reihen mit den Abnahmen.

Drachen häkeln

Hinweis: Sie nehmen eine Masche ab, indem Sie zunächst durch das vordere Glied einer Masche und anschließend gleich durch das vordere Glied der nächsten Masche hindurchstechen. Ziehen Sie den Faden durch beide vorderen Maschenglieder auf einmal hindurch. Dann häkeln Sie die Masche wie eine normale feste Masche fertig.

Häkelanleitung

Die zweite Hälfte des Drachens wird das längere, spitzere Ende. Häkeln Sie hierfür immer zwei Reihen im Wechsel:

1. Abnahme-Reihe: Beginnen Sie wie gewohnt mit einer Wendeluftmasche. Dann häkeln Sie eine normale feste Masche. Anschließend nehmen Sie eine Masche ab. Am Ende der Reihe fassen Sie die dritt- und vorletzte Masche zu einer festen Masche zusammen. In die letzte Masche der Reihe arbeiten Sie eine normale feste Masche.

2. Abnahme-Reihe: Häkeln Sie in jede Masche eine feste Masche.

DIY Drachen

Sind nur noch vier Maschen übrig, fassen Sie jeweils zwei zusammen. Häkeln Sie über die beiden übrigen Maschen eine Rückreihe. Dann häkeln Sie die letzten zwei Maschen zu einer festen Masche zusammen. Schneiden Sie den Faden ab und ziehen ihn durch die letzte Schlaufe hindurch.

Nehmen Sie nun das Garn in der Kontrastfarbe zur Hand. Befestigen Sie es mit einer Kettmasche möglichst mittig an einer der geraden Außenkanten. Für einen bunten Drachen häkeln Sie nun eine Reihe mit festen Maschen außen herum. Dabei trifft ungefähr eine feste Masche auf jede Reihe. Die stumpfen Spitzen links und rechts überbrücken Sie dabei mit zwei Luftmaschen. Über die Spitzen oben und unten häkeln Sie jeweils drei Luftmaschen. Schließen Sie den Rand mit einer Kettmasche in die erste feste Masche. Dann schneiden Sie den Faden ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch.

Drachen häkeln

Tipp: Wenn Sie einen einfarbigen Drachen bevorzugen, können Sie den Rand auch in derselben Farbe wie den übrigen Körper häkeln.

Ohren und Schwanz

Für den Schwanz vom Drachen häkeln Sie eine lange Luftmaschenkette. Häkeln Sie eine Rückreihe mit festen Maschen. Wenn sich der Schwanz jetzt nicht von alleine kringeln sollte, formen Sie ihn mit der Hand etwas nach. Machen Sie je einen Schwanz aus den beiden Körperfarben.

Drachenschwanz häkeln

Befestigen Sie die beiden Schwänze an der unteren Spitze, indem Sie die überstehenden Fäden mithilfe der Woll- oder Häkelnadel von vorne nach hinten hindurchziehen. Verknoten Sie die Fäden auf der Rückseite des Drachens.

Drachen häkeln

Für die Ohren wickeln sie das Garn in der Körperfarbe vier bis fünf Mal um einen dicken Gegenstand oder einfach um Ihre Faust. Ziehen Sie den entstandenen Strang an der linken und rechten Ecke des Drachens mithilfe der Häkelnadel hindurch. Fixieren Sie alles mit einem Knoten. Abschließend können Sie die Enden abschneiden, sodass die Ohren sich in Einzelfäden auffächern. Alternativ lassen Sie die Schlaufen, wie sie sind.

Drachen häkeln

Augen und Mund

Runde 1: Die Augen fertigen Sie aus dem weißen Garn. Machen Sie hierfür einen Fadenring, in den Sie sechs feste Maschen häkeln. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche in die erste Masche.

Runde 2: Starten Sie mit einer Luftmasche. Dann häkeln Sie in jede Masche der Vorrunde zwei feste Maschen. Beenden Sie diese Runde wiederum mit einer Kettmasche.

Runde 3: Nach der Steigeluftmasche häkeln Sie abwechselnd eine und zwei feste Maschen in eine Masche der Vorrunde. Sie verdoppeln also jede zweite Masche. Am Ende sollten Sie 18 Maschen in der Runde haben. Schließen Sie sie wieder mit einer Kettmasche ab.

Augen häkeln

Runde 4: In dieser Runde häkeln Sie folgende Maschen in je eine Masche der Vorrunde:

*eine feste Masche, eine feste Masche, zwei halbe Stäbchen, ein halbes Stäbchen, zwei Stäbchen, ein halbes Stäbchen, zwei halbe Stäbchen, eine feste Masche, eine feste Masche.*

Die Abfolge zwischen den Sternchen häkeln Sie insgesamt zwei Mal. Beenden Sie auch diese letzte Runde mit einer Kettmasche.

Augen häkeln

Schneiden Sie den Faden großzügig ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch. Insgesamt benötigen Sie zwei solcher Augen.

Besticken Sie die Augen nun mit dem schwarzen Stickgarn. Am einfachsten ist es, wenn Sie zunächst den Umriss sticken. Füllen Sie diesen anschließend mit gleichmäßigen, parallelen Stichen aus. Für die Pupille lassen sie eine kleine Lücke, an der der weiße Untergrund hindurch schimmert.

Augen häkeln

Hinweis: Wenn Sie das Stickgarn doppelt nehmen, sind die Augen schneller fertig. Mit einem einfachen Faden können Sie hingegen mehr Details herausarbeiten.

Nähen Sie die Augen mit dem überstehenden weißen Faden einmal rundum an. Zum Schluss sticken Sie mit dem schwarzen Stickgarn einen freundlichen Mund auf Ihren Flugdrachen. Dann ist er auch schon fertig!

Drachen häkeln

Und schon können Sie selbst Drachen häkeln – diese als herbstliche Deko für Daheim verwenden oder gar als Topping für Geschenke, die Sie im Herbst verschenken möchten.

Drachen häkeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here