Upcycling Bücher – Anleitungen und Ideen für alte Bücher

Buch upcycling

Das Upcycling ist nicht nur ein Trend in Bezug auf Kleidung und Accessoires. An sich können Sie alle Gegenstände aus dem Hobbybereich oder dem Alltag als Anregung nutzen. Sehr beliebt geworden ist es, mit Upcycling Bücher weiterhin zu verwenden, selbst wenn Sie diese nicht mehr lesen. Da es sich bei Büchern um Papier handelt, eignen sie sich für zahlreiche Projekte.

Sie können über Upcycling Bücher problemlos zu etwas Neuem umgestalten und Ihre Fantasie dabei so richtig ausleben. Bei Büchern handelt es sich aufgrund der nutzbaren Komponenten wie den Seiten und dem Rücken um einen Gegenstand, der mehrere Bereiche in Bezug auf verschiedene Ideen abdecken kann. Dazu zählen zum Beispiel Dekorationen, Aufbewahrungsmöglichkeiten oder sogar kleine Möbel, die sich attraktiv in das eigene Ambiente einfügen lassen. Wenn Sie auf der Suche nach geeigneten Anregungen sind, um über Upcycling Ihre Bücher zu etwas Neuem zu machen, werden Sie hier schnell fündig.

Upcycling Bücher: 3 Anleitungen

Anleitungen sind ideal, um Ihnen zu verdeutlichen, wie Sie über Upcycling Ihre Bücher wiederverwerten können, ohne sich von diesen trennen zu müssen. Besonders interessant ist dabei zu sehen, was für Ideen manche Menschen schon umgesetzt haben und wie Sie sich an diesen Projekten orientieren können. Aus diesem Grund finden Sie hier drei verschiedene Upcycling-Projekte, über welche Sie einen direkten Einblick in diese „Bastelideen“ erhalten. Für den Großteil aller Upcycling-Projekte mit Büchern bieten sich einige der folgenden Utensilien und Materialien gut an:

  • Schere
  • Tesafilm
  • Klebstoff
  • Farbe jeder Art
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Nähzubehör
  • weitere Bastelutensilien

Schon allein mit einer Schere können Sie zahlreiche Projekte umsetzen und darauf Ihre alte Büchersammlung auflösen, selbst Exemplare, die keinen Cent mehr bringen. Die folgenden Anleitungen helfen Ihnen dabei, einen Blick in die Art des Upcyclings für alte Bücher zu erhalten:

1. Dekorative Schachtel

Upcycling Buch - Schachtel

Eines der grundlegendsten Projekte im Bereich des Upcyclings von Büchern ist die Gestaltung einer Box, zum Beispiel eines alten Schuhkartons, die dann einen dekorativen Aspekt in Ihren Räumlichkeiten einnimmt. Dabei beschränken sich die Gestaltungsmöglichkeiten nicht nur rein auf die Blätter eines Romas. Da es Bücher zu allen möglichen Themen gibt, können Sie Boxen entsprechend mit Ihren Lieblingsthemen bearbeitet werden. Selbst Bildbände können hierfür genutzt werden.

Gehen Sie beim Upcycling Ihrer Bücher wie folgt vor:

  • schneiden Sie die gewünschten Seiten aus dem Buch
  • achten Sie auf saubere Schnittkanten
  • das verbessert den dekorativen Effekt
  • suchen Sie sich eine Box aus Karton mit Deckel
  • wählen Sie diese am besten nach der Größe der Seiten aus
  • je kleiner die Box, desto leichter lassen diese sich bekleben
  • bekleben Sie den gesamten Karton inklusiv Deckel mit den Seiten
  • lassen Sie sich dabei ausreichend Zeit
  • nur so können Sie Ihre kreative Ader wirklich ausleben

Upcycling Buch - Schachtel

  • zum Bekleben bestreichen Sie die Rückseite einer Seite mit einem Klebestift
  • nun kleben Sie die Seite direkt auf den Karton
  • fixieren Sie die Seite mit leichtem Druck
  • fahren Sie damit so lange fort, bis die gesamte Schachtel von außen beklebt wurde
  • Sie können einzelne Stücke aus den Seiten schneiden
  • das hilft vor allem bei schwer zu erreichbaren Stellen
  • trocknen lassen

Upcycling Buch - SchachtelDiese Box können sie zur Aufbewahrung zahlreicher Gegenstände nutzen, von Schmuck über Hüte bis zu Gitarrenplektren. Die Buchseiten, egal ob diese mit Buchstaben, Bildern oder Musiknoten bedruckt sind, sorgen auf dem Karton für einen ansprechenden Look, der sehr elegant und ebenmäßig erscheint. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt mal eine Box aus Büchern selbst basteln.

2. Klassiker: Bücherversteck

Kennen Sie vielleicht noch Filme, in denen Menschen Geld oder andere Gegenstände in einem Buch verstecken? Genau das lässt sich mit Ihren Büchern umsetzen. Hierfür benötigen Sie natürlich ein Buch, welches dick genug für den ausgewählten Gegenstand ist. Messen Sie das also vorher unbedingt ab. Danach müssen Sie eigentlich nur noch wie folgt vorgehen:

  • mit einem Messer das entsprechende Fach in die Seiten schneiden
  • Größe für den Hohlraum vorher auf eine Seite aufzeichnen
  • am Buchanfang- und Ende unbedingt einige Seiten ungeschnitten lassen
  • diese sorgen dafür, dass das Buch immer noch wie ein Buch wirkt

Upcycling Buch: Versteck

  • nach und nach mit dem Cuttermesser das Loch zuschneiden
  • danach eine der Rückseiten mit dem Buchrücken verkleben
  • trocknen lassen

Upcycling Buch: Versteck

Nun haben Sie ein Bücherversteck zur Hand. Nutzen Sie dieses aber bloß nicht für die Aufbewahrung von wichtigen Dokumenten oder Geld, da diese nicht wirklich sicher sind.

3. Dekoratives Regalbrett

Regalbretter lassen sich nicht nur aus Holz herstellen, denn Bücher sind aufgrund ihrer Dicke und robusten Art ebenso gut dafür geeignet. Sie sollten einzelne, dicke Exemplare mit vielen Seiten und festen Rändern, also am besten gebundene Bücher, für diese Upcycling benutzen.

Upcycling Bücher: Regal

Diese sind fast so haltbar wie vergleichbare Holzplatten und lassen sich mit den notwendigen Utensilien gut an der Wand platzieren:

  • zwei bis drei Montagewinkel pro Buch
  • passende Schrauben, etwas kleinerer Durchmesser als die Bohrlöcher

Upcycling Bücher: Regal

Ja, selbst für diese Regalbretter benötigen Sie eine Bohrmaschine, jedoch muss diese in keiner Form groß sein. Gehen Sie anschließend wie folgt vor, um ein Regalbrett aus Büchern zu erstellen:

  • wählen Sie das Buch aus
  • kleben Sie dieses über mehrere Seiten zusammen
  • je fester die einzelnen Seiten miteinander verbunden sind, desto robuster ist das „Brett“
  • beschweren Sie das Buch
  • über mehrere Stunden trocknen lassen
  • anschließend zwei bis drei Löcher in das Buch bohren
  • vorher die Stelle der Löcher über die Winkel markieren
  • nicht durch das Buch bohren
  • das Innere der Löcher mit etwas Leim fixieren
  • trocknen lassen
  • danach aufhängen

Upcycling Bücher: Regal

Schon an diesen Beispielen erkennen Sie, wie vielfältig Sie beim Upcycling Ihre Bücher wiederverwerten können.

Tipp: Wenn Sie selbst nicht viele Bücher Ihr Eigen nennen, aber den Look der Romane mögen, sollten Sie unbedingt in Kleinanzeigenportalen oder auf Flohmärkten nach kostenlosen oder besonders günstigen „Schinken“ schauen. Häufig werden diese in großen Bündeln angeboten, außer es handelt es sich um bekannte Autoren wie J.K. Rowling, J.R.R. Tolkien oder dem Deutschen Markus Heitz, denn diese Bücher sind selbst gebraucht noch einiges wert.

Upcycling: 17 Ideen für alte Bücher

Mit Büchern lässt sich wirklich viel machen, denn Sie können neben den eigentlichen Seiten den Buchrücken, die Bindungen, die enthaltenen Lesezeichen aus Stoff und sogar den gesamten Roman an sich verwenden. Neben den bisher genannten Ideen für alte Bücher finden sich noch 17 weitere, die Sie unbedingt mal ausprobieren sollten:

  • Orimoto – Buchseiten zu einem Motiv falten
  • ansprechende Papierblumen aus alten Buchseiten
  • effektive Hülle für ein Tablet
  • Buchseiten-Tannenbaum
  • Origami aus den Buchseiten
  • Notizbuch aus dem alten Buch machen
  • platzsparendes und unauffälliges Schmuckkästchen
  • ein Nachtlicht aus den einzelnen Seiten
  • Zitatewand mit ihren beliebtesten Sprüchen zur Motivierung
  • Bildercollagen aus Büchern verschiedenster Themen, zum Beispiel Pferde oder Weltkarten
  • Halter für Werkzeuge oder Küchenutensilien aus mehreren aufeinandergestapelten und miteinander verklebten Schmökern
  • hübsche Grußkarten
  • persönliche Einladungen
  • Wandhalterungen für leichte Gegenstände
  • ein einfaches Lesezeichen
  • Aufbewahrungsmöglichkeit für Visitenkarten und Notizen
  • Papiervögel zum Aufhängen an den Weihnachtsbaum oder Pflanzenampeln
  • eine handliche Box für Taschentücher

Sie sehen, Ihre alten Bücher können problemlos zu den unterschiedlichsten Dingen umfunktioniert werden. Gerade im Bereich der Dekoartikel bieten sich die Buchseiten hervorragend an, da sie nicht nur Papiervögel oder Origami damit betreiben können. Buchseiten, jedenfalls von Romanen, sind sehr robust und lassen sich daher ohne große Schwierigkeiten für viele Bastelprojekte nutzen. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und Sie können Ihre alte Buchkisten- und Regale wieder etwas aufräumen.

Tipp: Alternativ können Sie natürlich Ihre Lieblingsbücher upcyclen, indem Sie andere Materialien wie Jeansstoff oder selbstgemachtes T-Shirt-Garn verwenden und diese dadurch aufwerten. Sie können den Büchern aus Stoffen zum Beispiel eine Schutzhülle basteln oder einen Tassenwärmer kreieren, wenn Sie sich an kalten Tagen den Abend mit einer guten Story und einem Tee oder Kaffee vertreiben wollen.

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here