Ihnen fehlt noch die passende Frühlingsdekoration oder Sie möchten ein Geschenk mit ewig frischen Blumen verzieren? Mit der Faltkunst Origami können Sie wunderschöne Blumen zaubern, die einen zum Staunen bringen. Mit unserer einfachen Faltanleitung haben auch Anfänger eine Chance, auch wenn sie zuvor noch nie Papier kunstvoll gefaltet haben.

Diese Origami Blume hat den Vorteil, da Sie aus mehreren einzelnen Blütenblättern besteht, dass sie farblich individuell abgestimmt werden kann. Sie besteht aus sechs Blütenblättern. Von denen können Sie alle in einer Farbe gestalten oder zweifarbig oder auch dreifarbig. Das Papier, welches Sie benötigen, muss nicht zwangsläufig Origami Papier sein. Herkömmliches Druckerpapier reicht auch vollkommen aus und dieses ist auch in verschiedenen Farben erhältlich.

Die Origami Blume falten Sie so

  • sechs quadratische Bögen Papier (entweder in einer Farbe oder bunt)
  • Leim

Schritt 1: Ein quadratisches Blatt Papier wird zu Beginn einmal diagonal gefaltet.

origami-blume-falten-01

Schritt 2: Nun liegt das entstandene Dreieck mit der rechtwinkligen Spitze nach oben vor Ihnen. Falten Sie jetzt die beiden Spitzen, links und rechts, hin zur Mitte und zur mittleren Spitze. Öffnen Sie beiden Faltungen wieder.

origami-blume-falten-02

Schritt 3: Falten Sie erneut diese beiden Spitzen, aber diesmal entlang der in Schritt 2 entstandenen Faltung. Diese Faltung wird ebenfalls wieder geöffnet.

origami-blume-falten-03

Schritt 4: Jetzt fahren Sie mit dem Finger in die linke Seite des Dreieckes und spannen es auf. Klappen Sie die äußere Kante nach innen, so dass Sie eine rautenförmige Fläche flachdrücken können. Diesen Vorgang wiederholen Sie mit der rechten Seite.

origami-blume-falten-04

Schritt 5: Die nach oben zeigenden Spitzen dieser beiden Rauten falten Sie entlang der darunterliegenden Kante, sodass diese nach unten zeigen.

Schritt 6: Als nächstes klappen Sie die beiden spitzwinkligen Dreiecke, links und rechts, mittig zusammen. Die gesamte Fläche des Papiers ist jetzt wieder quadratisch.

origami-blume-falten-05

Schritt 7: Das Quadrat klappen Sie jetzt, mit den Faltungen innen, diagonal zusammen – aber Vorsicht: NICHT falten. Das einzelne Blütenblatt soll eine runde Form haben und keine Kante. Kleben Sie die beiden dreieckigen Flächen mit Leim zusammen. Ein Blütenblatt von sechs ist fertig.

origami-blume-falten-06

Schritt 8: Wiederholen Sie alle Schritte nun mit den restlichen fünf Blättern.

origami-blume-falten-07

Schritt 9: Kleben Sie zum Schluss alle sechs Blütenblätter im Kreis zusammen – fertig ist die Origami Blume!

origami-blume-falten-08

Anleitungs-Video

Je nachdem, was Sie mit der Blüte machen wollen, kann Sie in eine Glasschale gelegt, an einem Faden aufgehangen oder auch mit ein, zwei Stichen an der Gardine festgenäht werden. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Im Zusammenspiel mit gefalteten Origami Schmetterlingen machen sich diese Origami Blumen auch sehr gut. Beide können an einem Ast angeklebt echte Frühlingsstimmung aufkommen lassen. Hier geht es zur Anleitung, wie Sie Schmetterlinge aus Papier falten können: https://www.talu.de/origami-schmetterling-falten/

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT