Gestrickte Socken: Norwegermuster stricken | Kostenlose Strickanleitung

Gestrickte Socken, Norwegermuster stricken, kostenlose Strickanleitung

Haben Sie genug von bunter Sockenwolle? Gehen Ihnen Farbverläufe auf die Nerven? Ist es Ihnen zu langweilig, Socken immer nach demselben Schema zu stricken? Dann sind gestrickte Socken mit Norwegermuster die perfekte Abwechslung für Sie! Bestimmen Sie selbst das Muster auf den Socken und stellen Sie sich der Herausforderung, mit zwei Farben gleichzeitig zu stricken. Es ist einfacher, als es aussieht!

Norwegermuster zu stricken bietet sich für ganz verschiedene Projekte an. Neben Socken sind Pullover und Mütze die Klassiker. Die Technik selbst ist eng mit Faire Isle verwandt. Ein Laie würde zwei Paar gestrickte Socken, von denen eine in Faire Isle und die andere als Norwegermuster gestrickt ist, kaum unterschieden können. In jedem Fall steht Ihnen beim Norwegermuster stricken eine breite Palette an möglichen Mustern zur Verfügung. Wir stellen Ihnen in dieser Anleitung die Klassiker „Schneeflocke“, „Stern“ und „Schlangenlinie“ vor.

Material und Vorbereitung

Material:

  • 4-fädige Sockenwolle (420 m / 100 g) in zwei Farben
  • Nadelspiel Größe 2,5 – 3
  • Schere
  • Wollnadel

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Material

Vorwissen:

Gestrickte Socken | Norwegermuster

Größe

Für Socken der Größe 39 benötigen Sie insgesamt nur zwischen 50 und 100 g Wolle. Wir beschränken uns in dieser Anleitung auf gestrickte Socken in dieser Größe, da das Muster für eine andere Maschenanzahl jeweils angepasst werden muss. Wir beginnen mit 64 Maschen verteilt auf vier Nadeln.

Das entspricht bei 4-fädiger Sockenwolle eigentlich einer Größe 40/41. Da die innen verlaufenden Fäden jedoch die Dehnbarkeit der Socke einschränken, sollten Sie beim Umfang in jedem Fall bei der nächsthöheren Größe ansetzen. Schafthöhe und Fußlänge werden in den gewohnten Maßen gestrickt.

Hinweis: Das Norwegermuster stricken Sie sehr locker, da das Strickstück sonst zu steif wird.

Bündchen

Schlagen Sie 64 Maschen in Ihrer Hintergrundfarbe an.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Maschen anschlagen

Stricken Sie das Bündchen aus einem Wechsel von jeweils zwei rechten und zwei linken Maschen.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Maschen auf Nadelspiel

Die Höhe des Bündchens bestimmen Sie selbst. Unser Vorschlag liegt bei vier bis fünf Zentimetern.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Bündchen stricken

Schaft

Schaft im Norwegermuster stricken

Nach dem Bündchen stricken Sie noch zwei Runden glatt rechts weiter. Nun beginnen Sie, das Norwegermuster zu stricken. Nehmen Sie Ihre Kontrastfarbe hinzu. In unserem Fall ist der Hintergrund grün und das Muster weiß. Die Kreuze auf der Mustervorlage stehen für Maschen, die in der Kontrastfarbe gestrickt werden. Die leeren Kästchen sind Maschen in der Hintergrundfarbe. Sie stricken alles in rechten Maschen.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Zählmuster Schneeflocke
Zählmuster Schneeflocke

Download Zählmuster Schneeflocke

In der ersten Musterrunde stricken Sie also fünf Maschen in der Hintergrundfarbe (Grün). Dann nehmen Sie die Kontrastfarbe (Weiß) hinzu. Stricken Sie vier Maschen in der Kontrastfarbe. Der andere Faden verweilt in der Zwischenzeit hinter der Arbeit. Nehmen Sie in wieder auf und stricken weitere fünf Maschen in der Hintergrundfarbe.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Kontrastfarbe einsetzen

Diese Wechsel gehen jetzt dem Schema entsprechend Runde für Runde weiter. Der Faden, mit dem Sie nicht stricken, bleibt stets auf der Rückseite. Im Fall von Socken bedeutet das, dass sich auf der Innenseite kleine Brücken bilden. Stricken Sie immer schön locker und zeihen nach jeder Nadel die Maschen ein wenig auseinander.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Innenseite der gestrickten Socke

So gehen Sie sicher, dass die Brücken auf der Innenseite nicht zu kurz werden und die Socken unschön zusammenziehen.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Nadelspiel Socken-Innenseite

Es fordert ein wenig Übung, Norwegermuster zu stricken. Mit der Zeit geht es aber immer leichter von der Hand. Jeder eignet sich im Laufe seiner Projekte eine eigene Technik an, mit den beiden Fäden parallel umzugehen.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Muster zweifarbig stricken

Eine Möglichkeit sehen Sie auf den Bildern: Der Hintergrundfaden wird wie immer über den Zeigefinger der linken Hand geführt.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Nadelspiel mit Strickarbeit

Der Kontrastfaden wird bei Bedarf zwischen Daumen und Zeigefinger der linken Hand gefasst und um die Nadel herumgelegt.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Norwegermuster stricken

Auf der Mustervorlage sehen Sie die Nadeln 1 und 2 abgebildet. Ab Nadel 3 fangen Sie einfach wieder von vorne an.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Wellenmuster stricken

Das bedeutet, dass auf Nadel 3 das Muster genauso gestrickt wird wie auf Nadel 1 und auf Nadel 4 so wie auf Nadel 2. Nach dem Muster stricken Sie noch mindestens zwei Runden in der Hintergrundfarbe.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, angefangenes Norwegermuster

Dann geht es mit der Ferse weiter.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, gestrickter Socken-Schaft

Ferse

Die Ferse stricken Sie nur in der Hintergrundfarbe. Schneiden Sie vorher den Kontrastfaden ab und vernähen ihn auf der Innenseite der Socke. Es steht Ihnen frei, ob Sie eine klassische Ferse mit Zwickel oder eine Bumerangferse machen. Wir haben uns für die Bumerangferse entschieden. Im Zweifelsfall ist die klassische Variante allerdings zu bevorzugen, da sie mehr Spielraum gibt und so die geringe Dehnfähigkeit des Norwegermusters ausgleicht.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Ferse stricken

Tipp: Die klassische Ferse mit Zwickel und Käppchen ist bei Norwegersocken zu bevorzugen.

Fuß

Gestrickte Socken mit Norwegermuster orientieren sich bei der Länge des Fußes an den geläufigen Größentabellen. Für unsere Socken der Größe 39 bedeutet dies eine Länge von 20 cm bis zum Beginn der Spitze.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Zählmuster Welle
Zählmuster Welle

Download Zählmuster Welle

Stricken Sie nach der Ferse noch zwei Runden nur in der Hintergrundfarbe. Dann fahren Sie mit dem Muster aus der Mustervorlage fort.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Ferse einfarbig stricken

Starten Sie mit den Wellenlinien. Dann kommen die Sterne. Das Muster wiederholen Sie insgesamt zwei Mal und schließen dann mit einer doppelten Wellenlinie ab.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Wellenlinien als Muster

Je nach Festigkeit Ihrer Maschen müssen Sie nun noch etwa 20 Runden in der Hintergrundfarbe stricken, bis die gewünschte Fußlänge erreicht ist. Den Kontrastfaden können Sie vorher wieder abschneiden und vernähen.

Spitze

Bei der Spitze ist es wie bei der Ferse: Wählen Sie die Methode, die Ihnen am besten gefällt oder passt. In unserem Beispiel haben wir eine Bandspitze gestrickt. Am Ende müssen Sie nur noch alle losen Fäden vernähen und schon ist Ihre erste Socke mit Norwegermuster fertig.

Gestrickte Socken, Norwegermuster, Bandspitze der Socke

Tipp: Ein Paar gestrickte Socken muss nicht identisch sein. Tauschen Sie beim zweiten Socken Kontrast- und Hintergrundfarbe!

Gestrickte Socken, Norwegermuster, fertige Socken im Norwegermuster

No votes yet.
Please wait...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here