Würfelmuster stricken | Anleitung für Anfänger

Würfelmuster stricken

Sie suchen nach einem Strickmuster, das andere zum Staunen bringt, aber gleichzeitig leicht nachzuarbeiten ist? In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Würfelmuster stricken, das sich wunderbar für Anfänger eignet.

Aufwendige Strickmuster erscheinen Ihnen zu kompliziert? Dann ist unser Würfelmuster perfekt für Sie. Der 3D-Würfel-Effekt entsteht nämlich durch die geschickte Kombination von rechten und linken Maschen. Mehr als diese beiden grundlegenden Maschentypen müssen Sie nicht beherrschen, um das Würfelmuster zu stricken. Deshalb eignet es sich gut für Anfänger. Greifen Sie zu einem Wollrest und einem Paar Stricknadeln und probieren Sie es direkt aus!

Material und Vorbereitung

Das Würfelmuster entsteht durch die Kombination von drei Grundmustern: glatt rechts, glatt links und Perlmuster. Damit die unterschiedlichen Maschenstrukturen gut zur Geltung kommen, wählen Sie ein glattes Garn ohne Effekte. Zum Üben genügt ein Wollrest oder ein günstiges Polyacrylgarn. Auf der Banderole der Wolle finden Sie Empfehlungen zur Nadelstärke. Ihr erstes Probeläppchen im Würfelmuster stricken Sie als Anfänger am besten aus einem mittelstarken Garn, das heißt Stärke vier oder fünf.

Tipp: Beim Würfelmuster sehen beide Seiten annährend gleich aus. Es ist deshalb optimal für ein Projekt, bei dem beide Seiten des Gestricks sichtbar sind, zum Beispiel für einen Schal.

Sie benötigen:

  • glattes Garn in mittlerer Stärke
  • Paar passende Stricknadeln

Strickanleitung

Würfelmuster stricken

Beim Würfelmuster arbeiten Sie mit einer Maschenzahl, die sich durch zehn teilen lässt. Fügen Sie für eine saubere Kante zwei Randmaschen hinzu. Zur Vorbereitung stricken Sie eine Reihe linke Maschen, bevor Sie mit dem Muster beginnen.

Maschen anschlagen

Wiederholen Sie die angegebene Maschenfolge jeweils bis zum Ende der Reihe. Arbeiten Sie dabei entweder nach der geschriebenen Anleitung oder nach dem untenstehenden Schema.

Tipp: Führen Sie eine Strichliste, damit Sie stets wissen, welche Reihe Sie zuletzt gestrickt haben.

1. Reihe: 1 Masche rechts, 1 Masche links

2. Reihe: 1 Masche links, 1 Masche rechts

3. Reihe: 2 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 2 Maschen rechts

4. Reihe: 3 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 3 Maschen rechts

Würfelmuster stricken

5. Reihe: 4 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 4 Maschen rechts

6. Reihe: 5 Maschen links, 5 Maschen rechts

7. Reihe: 1 Masche rechts, 4 Maschen links, 4 Maschen rechts, 1 Masche links

8. Reihe: 1 Masche links, 1 Masche rechts, 3 Maschen links, 3 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts

Nach 8 Reihen

9. Reihe: 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 2 Maschen links, 2 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links

10. Reihe: 1 Masche links, 1 Masche rechts

11. Reihe: 1 Masche rechts, 1 Masche links

12. Reihe: 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 2 Maschen rechts, 2 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts

Würfelmuster stricken

13. Reihe: 1 Masche rechts, 1 Masche links, 3 Maschen rechts, 3 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Masche links

14. Reihe: 1 Masche links, 4 Maschen rechts, 4 Maschen links, 1 Masche rechts

15. Reihe: 5 Maschen rechts, 5 Maschen links

16. Reihe: 4 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 4 Maschen links

Nach 16 Reihen

17. Reihe: 3 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 3 Maschen links

18. Reihe: 2 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 2 Maschen links

Würfelmuster stricken

Wiederholen Sie die 18 Musterreihen fortlaufend.

Tipp: Stricken Sie die Maschen beim Abketten wie für die nächste Reihe angegeben. Dadurch reicht das Muster bis zum Rand.

Würfelmuster stricken

Schema

Lesen Sie das Schema von unten nach oben. Für jedes schwarze Kästchen stricken Sie eine linke Masche, für jedes weiße oder gelbe eine rechte. Die schwarz-weißen Reihen sind die Hinreihen, bei denen Sie auf die Vorderseite des Gestricks blicken. Diese lesen Sie von rechts nach links. Bei Rückreihen sehen Sie die Rückseite der Arbeit vor sich. Im Schema sind sie gelb-schwarz eingezeichnet und werden von links nach rechts gelesen.

Würfelmuster Schema

Sie stellen sich unter einem Würfelmuster eher ein Schachbrettmuster vor? Hier finden Sie ein- und zweifarbige Varianten dieses Klassikers. Besonders das einfarbige Muster ist hervorragend für Anfänger geeignet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here