Verkürzte Reihen stricken | Anleitung für Anfänger

In Strickanleitungen tauchen manchmal sogenannte „verkürzte Reihen“ auf. Selten geht damit eine genaue Erklärung einher, wie sie denn zu stricken sind. Besonders Anfänger kommen dann nicht weiter. Genau für solche Fälle haben wir diese Anleitung geschrieben. Hier erfahren Sie, wie verkürzte Reihen zu stricken sind, welche Varianten es gibt und wofür sie überhaupt benötigt werden.

Vorwissen

  • rechte Maschen
  • linke Maschen

Wofür brauchen Sie verkürzte Reihen?

Indem Sie verkürzte Reihen stricken, geben Sie Ihrem Strickstück eine bestimmte Passform. Das kann zum Beispiel nötig sein, wenn Sie einen Pullover für eine sehr weibliche Figur stricken. An den entsprechenden Stellen wird das Oberteil mithilfe von verkürzten Reihen etwas weiter gemacht. Am Halsausschnitt können Sie außerdem verkürzte Reihen stricken, um den Kragen in den Nacken etwas höher ragen zu lassen als den vorderen Teil des Ausschnitts.

Verkürzte Reihen sind außerdem hilfreich, wenn Sie zwei Muster direkt aneinander stricken möchten, bei denen die Höhe der Reihen unterschiedlich ausfällt. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie an ein glatt rechts gestricktes Stück eine Blende in kraus rechts anstricken möchten. Innerhalb weniger Reihen werden Sie bemerken, dass die Blende nicht so schnell in die Höhe wächst wie der Rest in glatt rechts. Wenn Sie regelmäßig eine Extrareihe in die Blende einfügen, indem Sie eine verkürzte Reihe stricken, gleicht sich die Höhe an.

Am häufigsten werden verkürzte Reihen wahrscheinlich beim Stricken von Socken mit der sogenannten Bumerangferse benutzt. Es ist eine der einfachsten Methoden, um „um die Kurve zu kommen“. Schließlich sind verkürzte Reihen auch prima geeignet, um bestimmte Muster zu stricken. Mithilfe der folgenden Ausführungen werden Sie entsprechenden Anleitungen ganz leicht folgen können.

Eigentlich ist eine verkürzte Reihe genau das, was der Name sagt: eine Reihe, die kürzer gestrickt wird als die anderen Reihen. In der Regel wird nicht nur eine davon gestrickt, sondern mehrere in bestimmten Abständen und verschiedenen Längen. Das genaue Schema sollte in der entsprechenden Anleitung vorgegeben sein. Wenn Sie erst einmal ein Gefühl für verkürzte Reihen bekommen haben, werden Sie sie auch nach eigenem Gutdünken anwenden können.

Grundprinzip

Nehmen wir an, dass Ihre Anleitung eine Reihenlänge von 60 Maschen vorsieht. Das Grundmuster ist glatt rechts. An gegebener Stelle sollen Sie nun eine verkürzte Reihe bis zur 20. Masche arbeiten. Dafür gehen Sie folgendermaßen vor:

Stricken Sie ganz normal ab Reihenbeginn 20 rechte Maschen. Die übrigen Maschen belassen Sie auf der linken Nadel. Wenden Sie die Arbeit und stricken Sie links über alle 20 Maschen zurück. Wenn Sie in der nächsten Reihe wieder zur 20. Masche gelangen, tun Sie so, als ob nichts wäre, und stricken über die 20., 21. und alle weiteren Maschen rechts weiter.

Strickanleitung

Wie Sie im Bild an zwei Stellen sehen können, entstehen hierbei kleine Löchlein im Gestrick. Das kann als Teil eines Musters durchaus gewollt sein. Wenn es Ihnen nicht gefällt, wenden Sie eine der beiden folgenden Methoden an, um verkürzte Reihen zu stricken.

Verkürzte Reihen stricken mit Umschlag

Wenn Sie am Wendepunkt einen Umschlag stricken, wird sich später an dieser Stelle kein Loch zeigen. Damit Sie diese Anleitung besser nachvollziehen können, haben wir die verkürzte Reihe in unserem Beispiel in einer anderen Farbe gestrickt.

Stricken Sie ihre verkürzte Reihe wie gewohnt bis zur angegebenen Masche. Dann legen Sie den Faden vor die Arbeit und stechen wie zum Linksstricken in die nächste Masche ein. Führen Sie die Nadel also von rechts nach links durch die Masche hindurch und heben Sie auf die rechte Nadel. Dann legen Sie den Faden wieder hinter die Arbeit und nehmen die Masche zurück auf die linke Nadel. Der Umschlag führt nun einmal um die nächste Masche nach der verkürzten Reihe herum.

verkürzte Reihen stricken

Wenden Sie die Arbeit und stricken Sie zum Reihenanfang in linken Maschen zurück. Wenn Sie nun in der nächsten Reihe zum Umschlag gelangen, stricken Sie diesen gemeinsam mit der normalen Masche ab. Wie auf dem Bild zu sehen, führen Sie hierfür die rechte Nadel zuerst von unten nach oben durch den Umschlag und dann durch die Masche selbst hindurch. Im Anschluss stricken Sie ganz normal weiter.

Strickanleitung

Verkürzte Reihen stricken mit Doppelmasche

Anstelle eines Umschlags können Sie am Wendepunkt auch eine sogenannte „doppelte Masche“ stricken. Dafür stricken Sie bis zum Ende der verkürzten Reihe und wenden die Arbeit. Legen Sie den Faden wie zum Linksstricken vor die Arbeit. Die erste Masche der Rückreihe stricken Sie nun nicht, sondern heben sie auf die rechte Nadel. Dabei stechen Sie wie zum Linksstricken von rechts nach links ein. Ziehen Sie den Faden nun fest nach hinten, sodass die Masche sich verzieht. Anstelle der einen Masche erscheinen nun zwei Fäden. Deswegen heißt diese Masche „Doppelmasche“. Im Bild liegt die Doppelmasche rechts von der kleinen Lücke.

Verkürzte Reihen stricken

Stricken Sie die Reihe ganz normal mit linken Maschen zu Ende. Wenn Sie in der nächsten Reihe zur Doppelmasche gelangen, stricken Sie beide Fäden wie eine einzige Masche rechts ab. Danach geht es ganz normal mit rechten Maschen weiter.

Strickanleitung

Auf den letzten Bildern können Sie alle drei hier vorgestellten Methoden nebeneinander sehen. Die Spitzen der Stricknadel zeigen von rechts unten nach links oben auf eine verkürzte Reihe ohne Wendemasche, mit Umschlag und mit Doppelmasche. Außerdem ist gut zu erkennen, wie die rechte Seite des Strickstücks schneller anwächst als die linke.

Verkürzte Reihen stricken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here