Serviettentechnik – welcher Serviettenkleber / Kleber ist geeignet?

Serviettenkleber

Die Serviettentechnik ist eine einfache Möglichkeit, verschiedenste Gegenstände neu zu gestalten und optisch aufzuwerten. Neben dem aufzupeppenden Objekt und der gewünschten Serviette brauchen Sie nur noch geeigneten Serviettenkleber. Was es dabei zu beachten gilt und welche Produkte besonders zu empfehlen sind, erfahren Sie in diesem Beitrag!

Worauf es bei der Wahl des Klebers ankommt

Serviettenkleber muss in jedem Fall auf Wasserbasis hergestellt sein. Ansonsten funktioniert die Technik nicht. Zudem ist wichtig, dass der Kleber mit dem jeweiligen Untergrund harmoniert: So brauchen Sie für Holz häufig ein anderes Erzeugnis als für Kunststoff oder Glas. Beispiel: In vielen Foren liest man die Frage, ob Holzleim (einige haben ihn zuhause…) bei der Serviettentechnik auf Glas funktioniert. Sie können es – wie alles andere auch – probieren, die Erfolgsaussichten sind jedoch gering.

Informieren Sie sich also am besten immer schon vor dem Kauf eines neuen Klebers oder der Verwendung eines vorrätigen Artikels, ob er für Ihr Vorhaben tatsächlich geeignet ist. Schließlich soll das Ergebnis möglichst auf Anhieb toll werden, auch wenn der Aufwand nicht allzu groß wäre, die Serviettentechnik nach dem Fehlversuch noch einmal neu anzuwenden, mit einem adäquaten Kleber. Achten Sie unbedingt darauf, dass Letzterer weder zu dick- noch zu dünnflüssig daherkommt.

Eigenschaften von Serviettenkleber

Entscheidende Eigenschaften eines sinnvollen Serviettenklebers im Überblick:

  • auf Wasserbasis hergestellt
  • zum Untergrund passend
  • nicht zu dick- oder dünnflüssig
  • lichtbeständig und langlebig

Sind diese Merkmale erfüllt, stehen die Chancen gut, dass Ihr Werk schön wird – und für lange Zeit so bleibt. Was die Ausprägung des konkreten Tons betrifft, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Varianten. Es gibt etwa matte oder glänzende Serviettenkleber, solche mit Antik-Optik oder klare Versionen, mit denen Sie selbst kreative Finishes zaubern können. Der Handel ist inzwischen sehr breit aufgestellt, was die Spezialkleber betrifft.
Serviettenkleber für verschiedene Untergründe

Wesentlich wichtiger als die konkrete Optik beziehungsweise das Finish ist allerdings, dass der auserkorene Serviettenkleber mit dem Untergrund harmoniert. Zu diesem Zweck stehen diverse Ausführungen zur Verfügung, die jeweils für eine oder mehrere Oberflächen konzipiert sind. Hier eine kurze Übersicht zu den gängigen Optionen bezüglich Spezialkleber:

  • für Papier*
  • für Holz
  • für Kunststoff
  • für Textilien
  • für Glas
  • für Ton
  • für Porzellan
  • für Kerzen**

* allgemein oder speziell für mattes oder glänzendes Papier (beispielhaft)
** darf nicht entflammbar sein

Serviettenkleber

Die meisten Serviettenkleber, die Sie online oder in gut sortierten Bastelläden vor Ort kaufen können, sind nicht nur für einen, sondern für mehrere Untergründe geeignet. Dass einige Bastler zweifeln, ob sie wirklich Spezialkleber für ihre Aktionen brauchen, liegt an den recht hohen Preisen dieser Produkte. Je nach Hersteller und Shop kosten 250 Milliliter ungefähr fünf bis zehn Euro.

Vor- und Nachteile

+ explizit für die Basteltechnik vorgesehen
+ passende Kleber für jeden Untergrund
+ versprechen optimale Ergebnisse (keine Falten etc.)
+ sind langlebiger als die typischen Alternativen
– der Preis ist nicht zu unterschätzen
– manch Produkt kaum anders als Tapetenkleister und Co.

Auswahl und Preis

Konkrete Produktempfehlungen inklusive Preis

Kauft man einfach den günstigsten Serviettenkleber oder das Produkt, das einem am meisten zusagt, ist nicht garantiert, dass sich die Ausführung deutlich von preiswerten Alternativen wie Tapetenkleister unterscheidet. Immer wieder ist zu lesen, dass die Differenzen wenn, dann minimal (und den deutlich höheren Preis nicht wert) sind. Deshalb wollen wir Ihnen hier drei Produkte vorstellen, die uns und auch andere Bastler überzeugen konnten.

Tipp #1: Kreul 49252

Eines der beliebtesten Produkte 250 Millimiter kosten knapp acht Euro. Der Kleber ist auf Wasserbasis hergestellt und transparent. Er kommt für Holz, Keramik, Stein, Terrakotta und Karton infrage. Zudem lässt er sich auch zum Potchen verwenden, also für die Bastelmethode, die der Serviettentechnik ähnlich ist.

Tipp #2: Marabu 114075843

Es handelt sich um einen kombinierten Kleber und Lack. Das heißt, das Produkt dient nicht nur zum Kleben selbst, sondern kann am Ende auch als versiegelnder Lack genutzt werden. Die Kosten für 250 Milliliter (matte oder glänzende Version) belaufen sich auf rund zehn Euro.

Tipp #3: Mod Podge

So etwas wie der geheime Favorit bei Bastelfreunden. Er ist für nahezu jeden Untergrund optimal, tolle Ergebnisse liefernd. Allerdings fungiert er nicht auch als Lack wie noch das Marabu-Produkt. Den Mod Podge gibt es in diversen Versionen – die matte kostet um die sechs Euro für 236 Milliliter.

Decopatch Anleitung

Haben Sie bereits von Decopatch gehört? Diese Basteltechnik zur Gestaltung und Beklebung von Möbeln und Figuren mit Papier wird immer beliebter. Hier haben wir eine detaillierte Anleitung für Sie: Decopatch

Alternative Kleber

Möchten Sie Geld sparen und mit anderen Klebern experimentieren, die gerne für die Basteltechnik verwendet werden, wählen Sie einfach Ihre bevorzugte Lösung aus unserer Liste:

  • Tapetenkleister (nicht zu dickflüssig anrühren)
  • Latex-Bindemittel aus dem Baumarkt
  • Holzleim (aber nur auf Holz, und selbst da schwierig…)

Kleister als Serviettenkleber

Sie können ruhig auch andere Kleber testen (und uns Ihre Erfahrungen gerne in den Kommentaren mitteilen) – so lange Sie die Eigenschaften berücksichtigen, die für eine funktionierende Serviettentechnik erforderlich sind. Grundsätzlich ist noch ratsam, bei diesen alternativen Klebern am Ende noch einen Versiegelungslack aufzutragen. Ansonsten hält das Kunstwerk nicht (lange).

Tipp: Ob ein alternatives Produkt wirklich taugt, merken Sie gemeinhin schon beim Bestreichen der Serviette auf dem gewünschten Gegenstand. Schnelle Risse oder deutliche Falten beziehungsweise eine wellige Oberfläche sind Anzeichen dafür, dass Sie (für das nächste Mal) lieber einen anderen Kleber oder gar richtigen Serviettenkleber wählen sollten.

Serviettentechnik: weiterführende Links

Wie man Bastelkleber für die Technik selber aus Tapetenkleister herstellen kann, erfahren Sie in diesem Beitrag: Anleitung für Serviettentechnik. Der Ratgeber liefert auch eine allgemeine Anleitung inklusive toller Ideen für die Bastelmethode.



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here