Raglan von oben stricken – RVO | DIY-Anleitung für Anfänger

Raglan von oben stricken, RVO | DIY-Anleitung für Anfänger

Einen Pullover zu stricken, muss selbst für Anfänger kein unmögliches Projekt sein. Sicherlich erfordert es ein wenig mehr Geschick als ein Schal. Doch kann die passende Technik vieles vereinfachen. Beim Raglan sparen Sie sich zum Beispiel das Zusammennähen der Einzelteile. Kragen, Ärmel und Körper werden in einem Stück gestrickt.

Wir stellen Ihnen hier eine besondere Variante des Raglan vor, das Raglan von oben – kurz „RVO„. Das bedeutet, dass Sie den Pullover vom Kragen her abwärts stricken. Normalerweise ist es beim Raglan auch üblich, zuerst den Körper und die Ärmel zu stricken. Dann wird alles auf eine gemeinsame Nadel aufgenommen und der Oberkörper bis zum Halsausschnitt gearbeitet. Wir gehen beim Raglan von oben stricken genau entgegengesetzt vor. Das erleichtert es gerade Anfängern, die passende Arm und Rückenlänge zu stricken. Insgesamt ist das Vorgehen recht simpel. Lesen Sie selbst!

Material und Vorbereitung

Material:

  • ausreichend Wolle für den Pullover der gewählten Größe
  • passendes Nadelspiel
  • passende Rundstricknadel
  • Schere
  • Wollnadel

Raglan von oben stricken, Material

Mengenangaben für einen durchschnittlichen Erwachsenenpullover finden Sie auf der Banderole Ihrer Wolle. Wir haben im Rahmen dieser Anleitung einen Kinderpullover der Größe 80 gestrickt. Hier ist eine Rundstricknadel von 60 cm Länge ausreichend. Für einen Erwachsenenpullover benötigen Sie durchaus 100 cm.

Außerdem haben wir Garn in zwei verschiedenen Farben verwendet und ein Lochmuster eingebaut. Falls Ihnen das zu kompliziert klingt, können Sie es einfach weglassen.

Hinweis: Es werden zunächst die Grundlagen des Raglans von oben erläutert. Am Ende folgt eine kurze Beschreibung des Lochmusters.

Vorwissen:

  • Rundstricken
  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • Umschlag

Grundprinzip

Es gibt Pullover, bei denen die Ärmel an die Schultern angenäht sind. Diese erkennen Sie an einer kreisrunden Naht, die von der Achselhöhle bis über die Schulter verläuft. Dann gibt es Pullover, bei denen die Ärmel direkt am Halsausschnitt beginnen. Hier verlaufen insgesamt vier Streifen (zwei vorne, zwei hinten) vom Kragen schräg hinab zu den Achseln. Das sind die sogenannten „Raglanschrägen“.

Raglan von oben stricken, Grundprinzip

Wenn Sie Raglan von oben stricken, teilen Sie Ihre Runde von Anfang an in Vorderteil, Rückenteil, linken und rechten Arm auf. In regelmäßigen Zunahmerunden wachsen alle vier Teile gleichmäßig an. Sind Sie bei den Achseln angelangt, stricken Sie nur noch mit den Maschen von Vorder- und Rückenteil weiter, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Die Maschen für die Arme ruhen zwischenzeitlich auf einem Faden. Sie werden am Ende fertig gestrickt.

Doch wie entstehen nun die Raglanschrägen? Sie sind die Stellen, an denen Sie Maschen zunehmen. Vom Hals ab muss der Pullover immer größer werden, bis er den Brustumfang erreicht hat. Dafür nehmen Sie regelmäßig Maschen zu. Es ist üblich, beim Raglan von oben acht Maschen in einer Zunahmerunde zuzunehmen. Die einzelne Raglanlinie besteht dann aus einer Zunahme, einer oder mehrerer Zwischenmaschen und einer weiteren Zunahme. Je zwei Zunahmen an vier Stellen (Raglanschrägen) bedeutet acht neue Maschen in einer Runde.

Hinweis: Beim Raglan von oben entstehen die Raglanschrägen aus den Zunahmen. Beim Raglan von unten bilden Sie sich durch die Abnahmen.

Nun gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Zunahmen und auch die dazwischenliegenden Maschen zu stricken. Wir stellen Ihnen hier eine hübsche aber auch einfache Variante mit Umschlägen und linken Maschen vor. Es entsteht ein luftiges Lochmuster entlang der Raglanschräge.

Vorbereitung und Rechnen

Für die Berechnung der Raglanschräge gibt es eine große Bandbreite an Methoden. Wir halten uns hier nicht lange mit Rechnungen auf, sondern geben Ihnen einige Faustregeln an die Hand, die in jedem Fall funktionieren. Am wichtigsten ist es, dass Sie ohne großen Aufwand Ihre ersten Pullover mit Raglan stricken können. Die Erfahrung wird Ihnen dann zeigen, wo Verfeinerungen nötig sind. Haben Sie erst einmal den einen oder anderen Raglanpullover gestrickt, sind auch die komplizierten Berechnungen leichter nachvollziehbar.

Suchen Sie sich zunächst folgende Maße für Ihre Pullovergröße und Wolle heraus:

  • Halsumfang
  • Brustumfang
  • Anzahl der Maschen für 10 cm Breite (glatt rechts)

Für den letzten Punkt fertigen Sie idealerweise eine Maschenprobe an.

Raglan von oben stricken, Maschenprobe

Bestimmen Sie nun die benötigte Anzahl an Maschen für den Halsumfang. Berechnen Sie ebenso die Anzahl an Maschen für den Brustumfang. Multiplizieren Sie den Brustumfang mit 1,5. Die Differenz zwischen eineinhalbfachem Brustumfang und Halsumfang sagt Ihnen, wie viele Maschen Sie insgesamt entlang der Raglanschrägen zunehmen müssen.

Raglan von oben stricken, Skizze

Haben Sie zum Beispiel 90 Maschen beim Halsumfang und 226 Maschen beim eineinhalbfachen Brustumfang, müssen Sie 226 – 90 = 136 Maschen im Brustbereich zunehmen. Nun teilen Sie diese Maschenanzahl durch acht, da Sie in jeder Zunahmerunde acht Maschen zunehmen 136 : 8 = 17. Das bedeutet, dass Sie insgesamt 17 Zunahmerunden arbeiten werden.

Ist Ihre Maschenzahl nicht glatt durch acht teilbar, runden Sie das Ergebnis auf die nächste ganze Zahl auf (z.B. 22,5 wird zu 23). Eine Faustregel besagt, dass bei Raglan von oben jede zweite Runde eine Zunahmerunde ist. Vom Halsausschnitt bis zu den Achselhöhlen werden in diesem Beispiel also 2 x 17 = 34 Runden gestrickt.

Nach dieser kleinen Mathestunde können Sie direkt loslegen!

Raglan von oben stricken | Anleitung

Schlagen Sie die berechnete Anzahl an Maschen für den Hals an. Hierfür eignet sich in der Regel das Nadelspiel am besten. Stricken Sie zunächst einige Runden im Bündchenmuster zwei links, zwei rechts.

Raglan von oben stricken, Bündchenmuster

Nach einer Höhe von zwei bis vier Zentimetern gehen Sie zu glatt rechts über.

Raglan von oben stricken, Bündchenmuster einige Zentimeter hoch stricken

In der ersten Runde glatt rechter Maschen verteilen Sie insgesamt fünf Maschenmarkierer. Den ersten Markierer setzten Sie zu Beginn der Runde. Den nächsten Markierer setzen Sie nach einem Sechstel aller Maschen. Den dritten Markierer setzen Sie wiederum nach einem Sechstel, den Vierten nach einem Drittel aller Maschen. Nach einem weiteren Sechstel setzen Sie den letzten Markierer. Wählen Sie für den Rundenbeginn eine andere Markiererfarbe als für die übrigen vier Stellen.

Raglan von oben stricken, Maschenmarkierer setzen

Hinweis: Sie stricken hier einen einfachen, runden Halsausschnitt.

Gehen wir von 90 Maschen aus, entspricht ein Sechstel 90 : 6 = 15 Maschen. Die Markierungen erfolgen also in dem Abstand 15 – 15 – 30 – 15. Die vier gleichfarbigen Markierungen zeigen Ihnen die Stellen an, an denen die Raglanzunahmen gearbeitet werden. Der Rundenbeginn liegt auf der Rückseite des Pullovers. Die kleinen Abstände von 15 Maschen sind die Ärmel, die großen Abstände bilden Vorder- und Rückenteil.

Sollte sich Ihre Maschenanzahl nicht durch sechs teilen lassen, schlagen Sie die übrigen Maschen dem Vorderteil zu. Haben Sie zum Beispiel 104 Maschen, ergibt sich 104 : 6 = 17,33. Ein Sechstel entspricht also 17 Maschen. Da 17 x 6 = 102 Maschen sind, bleiben Ihnen von den 104 Maschen zwei übrig. Diese schlagen Sie dem Vorderteil zu, das dann 19 statt 17 Maschen hat.

Von nun an nehmen Sie in jeder zweiten Runde an der Markierung zwei Maschen zu. Das genaue Muster erfahren Sie im nächsten Abschnitt. Stricken Sie so über die von Ihnen berechnete Anzahl von Runden. In unserem Beispiel sind dies 34 Runden.

Raglan von oben stricken, auf Rundstricknadel weiterstricken

Im Laufe der Zunahmen werden Sie von dem Nadelspiel auf die Rundstricknadel wechseln müssen.

Raglan von oben stricken, Maschen auf der Rundstricknadel

Sind die Zunahmen beendet, legen Sie die Maschen der Arme jeweils auf einem Faden still. Schließen Sie Vorder- und Rückenteil zu einer Runde. Von nun an stricken Sie glatt rechts weiter, bis die gewünschte Rückenlänge erreicht ist.

Raglan von oben stricken, Vorder- und Rückenteil

Am Abschluss bieten sich wieder einige Runden im Bündchenmuster an.

Raglan von oben stricken, erneut Bündchenmuster als Abschluss stricken

Nehmen Sie die Maschen von einem Arm auf die Stricknadeln.

Raglan von oben stricken, Maschen für einen Arm auf Nadelspiel

Den Arm stricken Sie nun in Runden bis zum Handgelenk hinunter. Dabei müssen Sie ebenfalls gleichmäßig Maschen abnehmen, da der Umfang auf Schulterhöhe deutlich größer ist, als am Handgelenk.

Raglan von oben stricken, gestrickter Armteil

Haben Sie beide Ärmel gestrickt, ist Ihr Raglanpullover fertig.

Raglan von oben stricken, beide fertig gestrickten Ärmel

Die Raglanzunahmen

Raglan von oben stricken, Raglanzunahmen

Wenn Sie in einer Zunahmerunde zu einer Markierung gelangen, stricken Sie Folgendes:

Einen Umschlag vor der Markierung, Markierung auf die rechte Nadel nehmen, drei Maschen links, einen Umschlag.

Raglan von oben stricken, Raglanzunahmen stricken

Weiter geht es wie gehabt mit rechten Maschen. Wichtig ist es, den ersten Umschlag stets vor der Markierung zu arbeiten.

Raglan von oben stricken, ersten Umschlag arbeiten

Sonst wandert die Markierung zur Seite.

Raglan von oben stricken, Markierung auf der Strickarbeit

Zwischen den Zunahmerunden stricken Sie die Umschläge einfach rechts ab. Die drei linken Maschen zwischen den Umschlägen stricken Sie links. So entsteht eine hübsche Raglanschräge, die links und rechts von einer Lochreihe gesäumt wird.

Das Lochmuster

Unser Pullover hat einerseits ein weißes Streifenmuster, andererseits ein Lochmuster. Für das Streifenmuster stricken Sie einfach ab Rundenbeginn in einer anderen Farbe weiter. Anfangs- und Endfäden vernähen Sie am Ende auf der Pulloverinnenseite.

Das Lochmuster zwischen den beiden weißen Streifen passt sehr gut zu den Raglanschrägen und ist einfach zu stricken. Jede dritte Reihe ist eine „Lochreihe“. Die drei nebeneinanderliegenden Löcher entstehen, indem Sie drei Mal jeweils abwechselnd einen Umschlag machen und zwei Maschen rechts zusammen stricken. Der Abstand zwischen den Löchern beträgt sechs Maschen.

Raglan von oben stricken, nebeneinanderliegende, gestrickte Löcher

In der nächsten Lochreihe stricken Sie die drei Löcher genau in diese sechs Maschen. Die Umschläge stricken Sie in der Folgerunde einfach rechts ab.

Raglan von oben stricken, gestrickte Raglanlochreihen

Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg und Freude beim Raglan von oben stricken!

Raglan von oben stricken, fertiger Pullover als Raglan von oben gestrickt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here