Nikolausstiefel stricken – Anleitung für einen Weihnachtsstrumpf

Nikolausstiefel stricken

Der Advent ist die Zeit des Schenkens und des Naschens. Angefangen beim Adventskalender über die sonntäglichen Lebkuchen bis hin zum Weihnachtsfest gibt es viele Gelegenheiten sich gegenseitig zu verwöhnen. Am 6. Dezember kommt außerdem der Nikolaus zu Besuch. Er füllt den Nikolausstiefel mit tollen Leckereien. Wie wäre es, wenn er dafür in diesem Jahr einen hübschen, selbst gemachten Weihnachtsstrumpf vorfinden würde?!

Nicht nur am 6.12. ist ein schöner Nikolausstiefel eine Bereicherung für Haus und Beschenkte. In manchen Familien gibt es eine ähnliche Tradition auch an Weihnachten: Es wird ebenfalls abends der Weihnachtsstrumpf rausgehängt, um ihn am nächsten Morgen voller Süßigkeiten und kleiner Geschenke vorzufinden. Das verkürzt die Wartezeit bis zur Bescherung. Der Nikolausstiefel, den Sie mithilfe dieser Anleitung stricken können, ist für beide Anlässe bestens geeignet. In den typischen Weihnachtsfarben bietet er reichlich Platz für Naschereien. Im Prinzip ist die Anleitung der von herkömmlichen Socken sehr ähnlich. Nur das genaue Maßnehmen ist hier nicht so wichtig. Es ist also auch der perfekte Übungsstrumpf für Anfänger!

Material

Sie benötigen für einen Weihnachtsstrumpf:

  • rote Wolle
  • weiße Wolle
  • Nadelspiel passend zur Wolle
  • Wollnadel
  • eventuell Häkelnadel

Strickanleitung

In dieser Anleitung gibt es keine strikten Vorgaben für die Wolle, die Sie verwenden. Vielleicht haben Sie noch Wollreste von anderen Projekten übrig, die Sie verstricken können? Es muss auch nicht unbedingt weiße und rote Wolle sein. Ein schönes Tannengrün wirkt ebenfalls weihnachtlich. Möglicherweise gefällt Ihnen Glitzer? Dann bietet es sich an, beim Stricken ab und an einen goldenen Faden mitlaufen zu lassen. Zur Orientierung sei gesagt, dass in dieser Anleitung 6-fädige Sockenwolle benutzt wurde. Der Faden wurde doppelt genommen und der Verbrauch lag bei gut 100 g.

Vorwissen

für einen Nikolausstiefel:

  • Rundstricken mit Nadelspiel
  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • Umschlag
  • 2 Maschen links/ rechts zusammenstricken

Sicherlich ist es nicht schlecht, wenn Sie bereits vorher den ein oder anderen Socken gestrickt haben. Allerdings ist das Schöne an diesem Nikolausstiefel, dass er am Ende an keinen Fuß passen muss. Daher verzeiht er viele Anfängerfehler, die bei einem echten Paar Socken den Tragekomfort einschränken würden.

Strickanleitung – Nikolausstiefel

Zierbündchen

Sie beginnen den Weihnachtsstrumpf mit einem Zierbündchen in Weiß. Das Bündchenmuster besteht aus Einheiten zu je 13 Maschen. Schlagen Sie deshalb 4 x 13, also 52 Maschen an. Schließen Sie die Maschen zu einer Runde und stricken Sie die erste Runde mit linken Maschen.

Nikolausstiefel stricken

Muster

1. Musterrunde:

In der nächsten Runde fängt bereits das Wellenmuster an. Dafür stricken Sie 4 Maschen links. Es folgen 6x zuerst ein Umschlag und dann eine linke Masche im Wechsel: Umschlag, linke Masche, Umschlag, linke Masche, Umschlag, … Die letzten 3 der 13 Maschen auf der Nadel stricken Sie wieder links. Wiederholen Sie dieses Vorgehen für alle 4 Nadeln.

2. Musterrunde:

In dieser Runde werden alle linken Maschen der Vorrunde links gestrickt. Die Umschläge hingegen werden rechts abgestrickt.

3. Musterrunde:

Nun stricken Sie 3x hintereinander jeweils 2 Maschen rechts zusammen. Es folgen 7 Maschen einfach rechts gestrickt. Bei den übrigen 6 Maschen werden wiederum 3x 2 Maschen rechts zusammengestrickt. Das Vorgehen wiederholen Sie für alle Nadeln.

Weihnachtsstrumpf stricken

4. Musterrunde:

Stricken Sie alle Maschen rechts.

5. und 6. Musterrunde:

Stricken Sie über beide Runden alle Maschen links.

Stiefel stricken

Nun ist das erste Wellenmuster fertig. Wiederholen Sie die Anleitung von der ersten bis zu sechsten Musterrunde weitere 2x.

Nikolausstiefel stricken

Kante mit Mäusezähnchen

Wenn Sie das dritte Wellenmuster für Ihren Nikolausstiefel beendet haben, stricken Sie eine weitere Runde mit linken Maschen. Die darauffolgende Runde beginnen Sie mit einem linken Umschlag. Die beiden folgenden Maschen stricken Sie links zusammen. Es wechseln sich nun über die gesamte Runde ein Umschlag und zwei links zusammen gestrickte Maschen ab.

In der folgenden Runde stricken Sie die linken Maschen alle links und die Umschläge alle rechts ab. Beenden Sie das Bündchen mit einer weiteren Runde linker Maschen.

Weihnachtsstiefel stricken

Hinweis: Mäusezähnchen geben eine Sollknickstelle vor, an der Sie das Bündchen von Ihrem Weihnachtsstrumpf umschlagen. Die Knickstelle sieht dann gezackt aus, wie eine Reihe kleiner Mäusezähnchen.

Schaft

Den Schaft haben wir in dieser Anleitung bewusst sehr einfach gehalten. Einerseits soll er dem Bündchen an unserem Nikolausstiefel nicht die Show stehlen. Andererseits ist er ohne aufwendiges Muster schneller gestrickt. Die einzige Dekoration ist ein Reliefstern, der durch den Wechsel von rechten auf linke Maschen entsteht. Im Foto sehen Sie die Vorlage für das Muster.

Reliefstern stricken

Wechseln Sie zunächst zur roten Wolle. In der neuen Farbe stricken Sie 10 Runden mit rechten Maschen.

Nikolausstiefel stricken

Dann beginnt das Sternmuster für Ihren Weihnachtsstrumpf. Es ist so angelegt, dass Sie es je einmal auf der linken und der rechten Seite des Schaftes unterbringen. Dafür stricken Sie es das erste Mal auf den Nadeln 1 und 2, das zweite Mal auf den Nadeln 3 und 4.

Lesen Sie die Vorlage von oben nach unten. In der ersten Runde stricken Sie 12 Maschen rechts, dann eine Masche links und weitere 13 Maschen rechts. Das Vorgehen wiederholt sich für die nächsten beiden Nadeln. Die leeren Kästchen bedeuten also rechte Maschen. Die Kästchen mit Kreuz stehen für linke Maschen. Arbeiten Sie sich so durch alle 30 Musterrunden.

Stiefel stricken

Ist der Stern vollständig, stricken Sie zwei weitere Runden glatt rechts, ehe Sie mit der Ferse vom Nikolausstiefel beginnen.

Ferse

Bei der Ferse handelt es sich um eine einfache Bumerangferse. Wechseln Sie zum Beginn wieder zur weißen Wolle. Folgen Sie der Anleitung für Bumerangfersen, die Sie hier finden: Ferse stricken

Der einzige Punkt, den Sie bei Ihrem Weihnachtsstrumpf auslassen, ist der Mittelteil. Würden Sie nach der 1. Hälfte zwei komplette Runden stricken, würden Sie einen weißen Streifen erhalten. Fahren Sie daher in der Anleitung sofort mit der 2. Hälfte fort. Es mag etwas knifflig sein, mit den Wickelmaschen weiterzuarbeiten, doch mit etwas Geduld und Gefühl geht es ganz gut.

Nikolausstiefel stricken

Sternspitze

Sind Sie der Anleitung für die Bumerangferse bis zum Ende gefolgt, wechseln Sie zurück zur roten Wolle. Von nun an stricken Sie wieder in Runden über alle 4 Nadeln mit rechten Maschen. Es empfiehlt sich, in der ersten Runde an den Übergängen von der 1. zur 2. und von der 3. zur 4. Nadel eine zusätzliche Masche aus dem Querfaden herauszuarbeiten. Nehmen Sie diese beiden Zusatzmaschen in der folgenden Runde wieder ab. Stricken Sie 30 Runden mit rechten Maschen.

Weihnachtsstrumpf stricken

Dann fangen Sie mit der Spitze an. Dafür wechseln Sie erneut zur weißen Wolle. Stricken Sie eine Runde mit rechten Maschen in der neuen Farbe. In der folgenden Runde stricken Sie die letzten beiden Maschen auf jeder Nadel rechts zusammen.

Unmittelbar in der nächsten Runde stricken Sie jeweils die 5. und 6. sowie 11. und 12. Masche auf jeder Nadel rechts zusammen. Es folgen 3 Runden ohne Abnahmen, in denen Sie alle Maschen rechts stricken.

In der nächsten Abnahmerunde stricken Sie jeweils die 4. und 5. und die 9. und 10. Masche auf jeder Nadel rechts zusammen. In den kommenden 2 Runden stricken Sie alle Maschen rechts ohne Abnahmen.

Sie sollten pro Nadel noch 8 Maschen haben. Von diesen werden in der nächsten Runde die 3. und 4. sowie die 7. und 8. jeweils rechts zusammengestrickt. Es folgt eine weitere Runde mit rechten Maschen.

In der vorletzten Runde stricken Sie pro Nadel die 2. und 3. sowie 5. und 6. Masche zusammen. Unmittelbar folgend stricken Sie in der letzten Runde die 1. und 2. sowie die 3. und 4. Masche auf jeder Nadel rechts zusammen. Es bleiben insgesamt 8 Maschen übrig.

Schneiden Sie den Faden ab und fädeln ihn in die Wollnadel ein. Ziehen Sie der Reihe nach den Faden durch alle 8 übrigen Maschen und entfernen Sie die Stricknadeln. Ziehen Sie den Faden fest und stechen mit der Wollnadel durch die Mitte der 8 Maschen hindurch auf die Innenseite vom Weihnachtsstrumpf. Dort vernähen Sie den Faden.

Weihnachtsstrumpf stricken

Vernähen Sie ebenso alle anderen übrigen Fadenenden auf der Innenseite. Damit haben Sie Ihren Nikolausstiefel fertiggestellt.

Tipp: Gestalten Sie Ihren Nikolausstiefel persönlicher und sticken Sie den Namen des Besitzers auf die Spitze.

Aufhänger

Möchten Sie den Nikolausstiefel aufhängen, empfiehlt es sich, eine stabile Lasche am Bündchen zu befestigen. Häkeln Sie dafür eine Luftmaschenkette aus der weißen Wolle mit ca. 10 Maschen. Häkeln Sie eine Reihe fester Maschen darüber. Ziehen Sie die beiden Enden oberhalb der Ferse durch zwei Löcher von den Mäusezähnchen. Verknoten Sie die Enden mithilfe der überstehenden Fäden.

Nikolausstiefel stricken

Hinweis: Der Nikolausstiefel ist sehr variabel. Für weniger Inhalt klappen Sie das Bündchen an der vorgesehenen Kante mit den Mäusezähnchen um. Für ein wenig mehr Inhalt kann das Bündchen so geklappt werden, dass noch 2 Wellenmuster von außen zu sehen sind. Ist der Nikolaus sehr großzügig, klappen Sie das Bündchen gar nicht um, sondern lassen es nach oben stehen.

Nikolausstiefel stricken



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here