Kapuze stricken | Kostenlose Anleitung für Strickkapuze

Kapuze stricken

Kennen Sie das auch? Der Wind pfeift stärker als erwartet und Sie haben keine Mütze dabei. Gut, wenn Ihre Jacke oder Ihr Pullover eine Kapuze haben. In dieser Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie an Ihr selbstgemachtes Lieblingsteil eine Kapuze stricken. So gehören kalte Ohren und windzerzauste Frisuren der Vergangenheit an!

Die Anleitung für Ihren selbstgestrickten Pullover sieht keine Kapuze vor? Kein Problem! Wir erklären Ihnen, wie Sie auf einfache Weise eine Kapuze stricken. Außerdem zeigen wir Ihnen eine ausgefeiltere Version mit abgerundetem Hinterkopf. An Vorkenntnissen setzen wir nur rechte und linke Maschen voraus. Pullover, Jacke, Weste oder Kapuzenschal – suchen Sie sich ein Kleidungsstück aus, das Sie mit einer Kapuze aufwerten möchten und stricken Sie los.

Material und Vorbereitung

Die Kapuze stricken Sie mit der Wolle und den Stricknadeln, die Sie für den Rest Ihres Projekts verwendet haben. Falls die Maschen nicht auf eine normale Stricknadel passen, greifen Sie stattdessen zu einer Rundstricknadel in derselben Stärke. Bei einer solchen sind zwei kurze Nadeln durch einen biegsamen Schlauch verbunden. Sie können das Strickstück damit wie gewohnt wenden, um in Reihen zu stricken.

Formen Sie den Halsausschnitt des Pullovers oder der Jacke wie in Ihrer Anleitung angegeben. Ketten Sie die Maschen ab und schließen Sie alle Nähte, bevor Sie mit der Kapuze beginnen.
Sie benötigen:

  • Garn (wie für den Rest des Projekts verwendet)
  • Stricknadeln (ebenfalls wie bisher)
  • Wollnadel zum Vernähen

Strickanleitung

Grundlagen

Maschen aus der Abkettkante aufnehmen

Beginnen Sie in der Mitte des Vorderteils beziehungsweise bei einer Jacke an der Ecke eines der Vorderteile. Schlingen Sie den Faden wie beim normalen Maschenanschlag um Ihre Hand. Stechen Sie dann mit der Stricknadel zwischen die ersten beiden Maschen der letzten Reihe ein. Wickeln Sie den Faden, der zwischen Ihrem Daumen und Ihrem Zeigefinger liegt, um die Nadel, wie Sie es vom Anschlagen kennen. Führen Sie die Nadel dabei aber nicht durch die Daumenschlinge, sondern ziehen Sie sie durch das Gestrick wieder zurück. Nun liegt die erste neue Masche auf der Nadel. Für die nächste Masche nehmen Sie den Zwischenraum links von der ersten. So fahren Sie fort, bis Sie den Halsausschnitt komplett umrundet haben.

Maschen aufnehmen

Zwei Maschen zusammenstricken (für die abgerundete Kapuze)

Fahren Sie mit der rechten Nadel in die nächsten beiden Maschen ein und stricken Sie beide auf einmal ab. Dadurch entsteht aus zwei alten nur eine neue Masche.

Einfache Kapuze stricken

Bei dieser Art von Kapuze stricken Sie ein Rechteck und nähen es oben zusammen. Dies ist die simpelste Methode und ergibt eine Kapuze, die am oberen Hinterkopf einen rechten Winkel bildet. Sie eignet sich gut für weich fallende und locker verstrickte Wolle. Bei dickem und grobem Garn steht die Spitze unschön steif ab. Stricken Sie in diesem Fall besser die unten beschriebene abgerundete Kapuze.

Zählen Sie die Maschen am Halsausschnitt des Pullovers oder der Jacke rundherum und schlagen Sie dieselbe Anzahl neu an. Alternativ nehmen Sie die entsprechende Maschenzahl wie oben erklärt aus der Abkettkante auf, um die Kapuze direkt anzustricken.

Tipp: Falls Sie für die Kapuze nicht dieselbe Wolle verwenden wie für den Rest des Strickstücks, messen Sie den Halsausschnitt rundherum aus. Stricken Sie mit dem neuen Garn ein Probestück, bei dem Sie ausmessen, wie viele Maschen zehn Zentimeter ergeben. Mit diesen Informationen errechnen Sie nun die benötigte Maschenzahl, damit die Kapuze genau um den gesamten Halsausschnitt herumreicht.

Maschen anschlagen

Arbeiten Sie ein Rechteck in einem beliebigen Muster. Damit sich die Ränder nicht unschön einrollen, stricken Sie in jeder Reihe an beiden Seiten drei bis fünf Maschen rechts.

Tipp: Für eine schöne Flechte entlang der Kante stricken Sie den Kettrand. Dazu schieben Sie in jeder Reihe die erste Masche (ohne zu stricken) auf die rechte Nadel hinüber, wobei der Faden vor der Arbeit liegt.

Vor dem Abketten

Probieren Sie zwischendurch aus, ob das Stück schon lang genug ist. Ziehen Sie dazu den Pullover oder die Jacke an und legen Sie (falls Sie die Kapuze getrennt stricken) die Anschlagkante an den Halsausschnitt an.

Tipp: Falls sie beim Anprobieren zu stark verrutscht, stecken Sie die Kapuze mit Sicherheitsnadeln am Halsausschnitt fest.

Die obere Kante knicken Sie in der Mitte und legen die Ränder über Ihrem Kopf zusammen. Sobald dies problemlos möglich ist und die Kapuze Sie nicht einengt, ist das Rechteck groß genug.

Tipp: Probieren Sie die Kapuze an, wenn Sie sich gerade in der Mitte einer Reihe befinden. Ansonsten können Sie die obere Kante, an der sich noch die Stricknadeln befinden, nicht wie erforderlich knicken.

Ketten Sie die Maschen ab.

Abgekettetes Strickstück

Knicken Sie die Abkettkante mittig und nähen Sie beide Hälften von der Rückseite aneinander.

Kapuze zusammennähen

Sobald Sie alle Fäden vernäht haben, ist die Kapuze fertig.

Kapuze stricken

Falls Sie die Kapuze getrennt angefertigt haben, nähen Sie sie jetzt entlang des Halsausschnitts an. Fangen Sie dabei in der vorderen Mitte an und arbeiten Sie von der Innenseite aus.

Abgerundete Kapuze stricken

Beginnen Sie die Kapuze wie oben bei der einfachen Version beschrieben. Beachten Sie beim Maschenanschlag, dass Sie für diese abgerundete Art eine ungerade Zahl benötigen. Stricken Sie so viele Reihen ohne Abnahmen, wie einem Zehntel Ihrer Maschenzahl entsprechen. Arbeiten Sie die Kapuze beispielsweise mit 180 Maschen, fangen Sie nach 18 Reihen damit an, Maschen für die Rundung abzunehmen. Kennzeichnen Sie zunächst die Masche, die genau in der Mitte Ihres Strickstücks liegt mit einem Maschenmarkierer oder einem andersfarbigen Faden.

Masche markieren

Stricken Sie nun in jeder zweiten Reihe auf beiden Seiten direkt neben der Mittelmasche zwei Maschen zusammen.

Die Abnahmereihen sehen also folgendermaßen aus:

Beginn der Reihe – zwei Maschen zusammenstricken – mittlere Masche – zwei Maschen zusammenstricken – Reihe beenden

Strickkapuze arbeiten

Probieren Sie das Stück wie bei der einfachen Kapuze beschrieben zwischendurch an.

Strickkapuze

Ketten Sie die Kapuze ab, sobald sie lang genug ist und stellen Sie sie wie oben beschrieben fertig.

Kapuze stricken

Mögliche Variationen

1. Nähen Sie den Rand nach innen um und ziehen Sie eine Kordel durch den entstandenen Tunnel, um die Kapuze zubinden zu können.
2. Für eine besonders spitze Kapuze nehmen Sie Maschen zu. Dies funktioniert beispielsweise mit Umschlägen und verschränkten Maschen, wie in der folgenden Anleitung beschrieben: Umschlag stricken
3. Soll die Kapuze sehr weit werden, nehmen Sie erst Maschen zu und stricken danach für die Rundung welche zusammen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here