Halskette häkeln mit Perlen – Anleitung für gehäkelte Ketten

Halskette häkeln

Das Perlenhäkeln kann der Einstieg in eine völlig neue Welt der Handarbeit werden. Einmal begonnen, die ersten schwierigen Phasen gut überstanden, kann es schnell zu einem neuen Hobby werden. Sie können Ihre kreative Seite dabei gänzlich ausleben und wunderschönen Schmuck herstellen. Beginnen Sie, die erste Halskette zu häkeln. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie einfach das Perlenhäkeln sein kann.

Seinen eigenen Schmuck zu kreieren, das gehört zum besonderen Kunsthandwerk. Wie oft betrachtet man in den Schaufenstern oder auf Kunsthandwerksmärkten diese wunderschönen Perlenketten, die in allen Farben leuchten und glitzern. Dabei ist es gar nicht schwierig, sich selber eine Halskette zu häkeln.

Wer zum ersten Mal mit dem Perlenhäkeln beginnt, dem raten wir, nicht gleich zu verzweifeln und aufzugeben, nur weil die Methodik ein wenig Fingerfertigkeit benötigt. Es ist nicht schwierig, mit Perlen eine Halskette zu häkeln, es ist einfach nur etwas ungewohnt, da die Perlen, der Faden und die Häkelnadel sehr klein, fein und dünn sind. Lassen Sie sich aber nicht abschrecken. Der Versuch, es noch einmal zu probieren, wenn es das erste Mal nicht geklappt hat, ist es wert.

Material und Vorbereitung

Mit unserer Anleitung eine Perlenkette zu häkeln, wollen wir vor allem Neulingen eine Hilfestellung geben und zeigen, wie einfach das Perlenhäkeln sein kann.

Häkeln mit Perlen

Wir haben deshalb diese Halskette auch mit größeren Perlen und einem dickeren Faden gehäkelt. Zum einen, damit man die Arbeitsschritte an den Bildern besser erkennen kann und wir finden, dass gerade der Einstieg ins Perlenhäkeln mit etwas größeren Perlen leichter erfolgt.

Auch dass wir nur mit zwei Farben gearbeitet haben, war bewusst so gewählt. Wir empfehlen dies auch allen Einsteigern. Entweder häkeln Sie die erste Halskette nur mit einer Farbe, um ein wenig Routine mit der Technik zu erlernen oder aber Sie versuchen es anfangs auch erst mit zwei Farben.

Nach der ersten und zweiten Halskette häkeln sind Sie soweit fit, dass Sie sich auch an schwierigere Muster heranwagen können. Die Technik ist immer dieselbe, das Material ebenfalls, nur die Vorlage eine andere.

Sie benötigen:

  • Perlen nach Ihrer Wahl
  • Häkelgarn
  • Häkelnadel
  • Halsketten-Verschluss
  • Perlen-Nadel

Die Perlen

Schon seit Jahrtausenden verzaubern Perlen die Menschheit. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Stöbern Sie in den Geschäften oder Online-Shops nach diesen glitzernden und schillernden kleinen Schönheiten.

Perlen

Wir haben uns für 3 mm Rocailles Perlen entschieden. Sie haben auch ein etwas größeres Loch, damit das Häkelgarn gut durch geht. Wenn Sie etwas geübt sind, können Sie sich auch an kleine zarte Glasperlen heranwagen. Damit wird der Schmuck noch zarter, noch feiner.

Das Häkelgarn

Diese Halskette haben wir mit einem Baumwollgarn gehäkelt. Es ließ sich leicht durch das Loch der Perle schieben. Wenn Sie allerdings zarte Perlen verhäkeln wollen, dann verwenden Sie natürlich auch ein entsprechend feines Garn.

Die Häkelnadel

Unsere Häkelnadel hat passend zum Garn die Stärke 1,4 mm. Auch hier müssen Sie flexibel entscheiden und die Nadel der Garnstärke anpassen.

Die Perlen-Nadel

Mit der speziellen Perlenaufreih-Nadel Big Eye, lassen sich auch kleinste Perlenlöcher gut auf das Garn oder den Faden auffädeln.

Häkeln mit Perlen

Die gesamte Nadel besteht aus dem Nadelöhr, sodass in dieses Öhr das Häkelgarn eingespannt wird, damit sich die Perlen leicht auffädeln lassen.

Der Halsketten-Verschluss

Jede Kette hat einen Verschluss. Sie können dabei zwischen herkömmlichen Karabiner-Verschlüssen oder auch Magnet-Verschlüssen wählen. Wir haben zu unserem Magnetverschluss noch zusätzlich eine Abdeckkappe gewählt, damit der Anfang und das Ende der Halskette sauber verstaut sind.

Kettenverschluss

Die Halskette häkeln

Bevor die Häkelarbeit beginnt, werden zuerst alle Perlen der Reihe nach auf das Garn aufgefädelt. Diese Auffädelung bestimmt das Muster der Halskette und ist der wichtigste Teil beim Perlenhäkeln.

Perlenhäkeln

Sehr beispielhaft haben wir es in unserem Beitrag „Perlenhäkeln – So wird’s gemacht – Tipps und Tricks“ aufgezeigt. Die Perlen werden dabei so aneinander gereiht, wie es das Muster vorsieht. Bei unserer Halskette ist dies sehr einfach. Die Perlen werden im Farbwechsel rot und schwarz aufgefädelt.

Muster für das Perlenhäkeln

Wenn Sie sich ein anderes Muster aussuchen, dann fädeln Sie konzentriert nach Ihrer Vorlage alle Perlen auf.

Hier eine kleine Hilfestellung:

Hat Ihr Muster einen längeren Rapport, empfehlen wir, einen Perlenrapport aufzufädeln und auf einem Blatt festzukleben. Diesen Rapport legen Sie während der Fädelarbeit vor sich auf den Tisch, damit Sie immer genau sehen, welche Perlenfolge an der Reihe ist.

Auf unserer Seite „Perlenhäkeln – So wird’s gemacht – Tipps und Tricks“ haben wir dieses Beispiel ausführlich beschrieben.

Wie viele Perlen müssen aufgefädelt werden?

Diese Frage beschäftigt alle Perlenhäkler. Unserer Meinung nach kann man dazu keine Formel schreiben, auch wenn so manche Formel im Netz kursiert, denn es kommt grundsätzlich auf die Größe der Perlen und den Umfang der Halskette an.

Unsere Kette hat eine Länge von 35 cm, die Perlen haben einen Durchmesser von 3 mm. Dafür haben wir 630 Perlen aufgefädelt.

Halskette häkeln

Die Rechnung geht so:

Die Perlen haben einen Durchmesser von ca. 3 mm. Auf einen Zentimeter Kette benötigt man 18 Perlen wenn 6 Perlen in einer Runde liegen. Die Kette soll eine Länge von 35 Zentimeter erhalten. Multipliziert man 35 cm mit 18 Perlen ergibt dies 630 Perlen.

Tipp: Fädeln Sie grundsätzlich immer mehr Perlen auf, als Sie ausrechnen. Besonders wenn Sie einen längeren Rapport verarbeiten. Niemals beim Auffädeln sparen.

Denn es ist einfacher, Perlen ungenutzt zu lassen, als dass am Ende Perlen für die gewünschte Kettenlänge fehlen.

Anleitung

Wir haben erst ab der 4. Runde begonnen, die Perlen einzuhäkeln. Die ersten drei Runden sind nur mit dem Garn gehäkelt. Damit erhält die Arbeit eine Grundlage, damit die erste Perlenrunde besser in der Hand liegt und damit auch schon eine Hilfestellung für den Verschluss gegeben ist. Diese kleine Häkelkappe verschwindet am Schluss im Kettenschlauch oder im Verschlussteil.

1. Runde:

  • Magic Ring
  • 6 feste Maschen in den MR arbeiten

Perlenhäkeln

2. + 3. Runde: Nur feste Maschen häkeln = jeweils 6 Maschen.

4. Runde:

Nun arbeiten Sie die Perlen in die festen Maschen mit ein. Die erste Perle vor die Arbeit holen. Stechen Sie in das hintere Maschenglied der ersten Masche ein und häkeln Sie eine feste Masche. Wieder eine Perle holen und die zweite feste Masche häkeln. So arbeiten Sie bis zur 6. Perle in dieser Runde.

Halskette häkeln

5. Runde = 2. Perlenrunde:

Holen Sie wieder eine Perle, achten Sie dabei darauf, dass diese Perle über der Perle der Vorrunde liegt.

Unter die Perle der Vorreihe einstechen, die Perle auf die rechte Seite der Nadel legen, den Arbeitsfaden holen und eine feste Masche häkeln.

Wieder eine Perle holen, nach rechts schieben, unter die Perle der Vorreihe einstechen und eine feste Masche häkeln.

Perlenhäkeln

6. Runde bis zum Schluss: Sie häkeln ab der 5. Runde alle Runden gleich. Dadurch, dass man nicht in abgeschlossenen Runden häkelt sondern in Spiralrunden, bildet sich automatisch diese farbige Spirale.

Halskette häkeln

Letzte Perlenrunde:

Wenn Sie die letzte Runde erreicht haben, häkeln Sie noch zwei Runden nur feste Maschen, in der 3. Runde häkeln Sie immer zwei Maschen zusammen. Faden abschneiden, durch die verbliebenen Maschen durchziehen und mit der Stopfnadel ein oder zwei Stiche vernähen.

Mit Perlen häkeln

Den Verschluss anbringen:

Fädeln Sie den Arbeitsfaden durch die Verschlusskappe und verknoten diesen. Nun befestigen Sie daran den Magnetverschluss oder Karabinerverschluss.

Halskette mit Perlen häkeln

Hilfestellungen und Tipps

Eine Maschen-Perlen-Probe häkeln

Wenn Sie sich mit der Perlenanzahl unsicher sind und Sie sich das Muster nicht ganz genau vorstellen können, häkeln Sie eine Maschen-Perlen-Probe. Fädeln Sie sich dazu Perlen für ungefähr 10 – 15 Runden auf. Häkeln Sie diese Runden wie geplant.

Halskette häkeln

Nun können Sie genau zählen, wie viele Perlen Sie für diese Runden verarbeitet haben. Danach berechnen Sie, wie viele Perlen für die gesamte Kettenlänge benötigt wird. Der Rapport hat einen Fehler oder die Perlen reichen nicht aus.

Was tun?

Trennen Sie die Arbeit bis zum Fehler im Rapport auf. Nun schneiden Sie den Arbeitsfaden zwischen der gehäkelten Kette und den aufgefädelten Perlen durch. Fädeln Sie nun die Perlen neu und richtig auf oder fügen Sie fehlende Perlen hinzu.

Perlenkette häkeln

Wenn Sie nun die Arbeit an der Perlenkette wieder aufnehmen, arbeiten Sie mit den Perlen des neu aufgefädelten Perlenstranges wie gewohnt. Die beiden Faden-Enden können nach der abgeschlossenen Runde miteinander verknotet werden. Dieser Knoten verschwindet danach in der Mitte des Kettenschlauches.

Eine Perle hat sich nach innen gedrückt

Es kann vorkommen, dass sich eine Perle nach innen drückt. Achten Sie während des Häkelns immer auf die letzte gehäkelte Runde. Die Perlen sollten dort immer nach außen schauen.

Dennoch kann es vorkommen, dass Sie nach Fertigstellung der Kette feststellen, dass sich die eine oder andere Perle nach innen wendet. Nehmen Sie die Häkelnadel und fahren Sie mit ihr an der Seite der Perle nach innen und drücken Sie diese wieder nach außen. Das geht ganz leicht und nichts wird beschädigt.

Weitere Hilfestellungen für eine Halskette zu häkeln, finden Sie in unserem Beitrag „Perlenhäkeln – So wird’s gemacht – Tipps und Tricks“. Das Projekt Halskette häkeln mit Perlen ist fertig. Wir sind überzeugt, dass diese Kette nicht die einzige Kette von Perlenhäkeln bleibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here