Granny Squares verbinden – Häkelquadrate zusammenhäkeln

Granny Squares verbinden

Granny Squares sind sehr beliebt unter den Häklern – die kleinen, bunten Häkelquadrate sind schnell gemacht, dekorativ und vielseitig einsetzbar. Von Kissen, über Decken und Kleidung kann man nahezu alles aus ihnen machen. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie Sie Granny Squares verbinden können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie das Zusammenhäkeln vonstatten gehen kann. So wird´s gemacht.

3 Häkeltechniken zum Verbinden

Warum sollte es drei verschiedene Techniken geben für das Zusammenhäkeln von Granny Squares, wenn auch Eine ausreichen würde? Jede Technik hat natürlich eine optische Eigenschaft, die die anderen beiden nicht haben und daher stellen wir Ihnen nun gleich drei Varianten für verschiedene Zwecke vor.

Granny Squares verbinden

Ganz wichtig beim Zusammenhäkeln von Granny Squares ist, dass es sich um „gleiche“ Designs handelt – das bedeutet, die Häkelquadrate müssen die gleiche Anzahl an Maschen an den Kanten haben und natürlich auch die gleiche Seitenlänge. Daher empfehlen wir für ein gleichmäßiges Bild, immer gleiche Granny Squares miteinander zu verbinden.

Haben Sie Interesse an diesem Muster? Hier finden Sie unsere Häkelanleitung für das Granny Square mit Blume in der Mitte: Granny Square Muster

Granny Squares sichtbar verbinden

Mit der sichtbaren Variante können Sie eine dekorative, gleichmäßige Umrandung in Ihrem Häkelstück gestalten. Zwischen den einzelnen Grannys, dort wo Sie zusammengehäkelt werden, entsteht eine Häkellinie aus Kettmaschen, mit der man Akzente setzen kann. Und so geht´s:

1. Schritt: Wenn Sie die Häkelkante außen auf der schönen Seite haben möchten, legen Sie die beiden Granny Squares links auf links aufeinander. Das bedeutet, die beiden schönen Außenseiten der Grannys befinden sich nun außen und die Hinterseiten liegen aufeinander.

2. Schritt: Für diese Methode häkeln Sie immer die beiden inneren Maschenglieder der Außenkanten zusammen. Fahren Sie also mit der Häkelnadel von oben durch das erste, innere Maschenglied des oberen Granny Squares. Danach führen Sie die Nadel ebenfalls von oben durch das erste, innere Maschenglied des unteren Granny Squares. Nun ziehen Sie den Arbeitsfaden (hier: hellbraun) durch die beiden Maschen auf der Nadel. Befestigen Sie danach den Arbeitsfaden mit einer Luftmasche.

3. Schritt: Anschließend arbeiten Sie auf diese Weise von Anfang bis Ende der Kante. Es werden immer Kettmaschen gehäkelt. Dafür ziehen Sie den Arbeitsfaden durch die beiden Maschenglieder und danach auch durch die Masche des Arbeitsfadens auf der Nadel.

Granny Squares verbinden

4. Schritt: Sind Sie am Ende angekommen, wird der Faden großzügig abgeschnitten und mit einer letzten Kettmasche befestigt. Jetzt haben Sie zwei Granny Squares verbunden, die von einer dekorativen Naht optisch getrennt werden.

Granny Squares zusammenhäkeln

Auf der anderen Seite ist der Arbeitsfaden ebenfalls zu sehen, aber lediglich als kleine Punkte.

Granny Squares verbinden

Hinweis: Möchten Sie ein größeres Häkelstück aus Granny Squares arbeiten, empfehlen wir Ihnen, alle Grannys aneinanderzulegen und dann komplett die einzelnen Stücke einmal waagerecht und dann auch senkrecht miteinander zu verhäkeln. Setzten Sie also nicht für jede Nahtkante zwischen zwei Grannys neu an mit dem Arbeitsfaden, sondern arbeiten Sie direkt die Strecke durch. Das erspart Ihnen viele überflüssige Fäden, die später noch vernäht werden müssen.

Granny Squares unsichtbar verbinden

Die unsichtbare Variante hat den Vorteil, dass man auf der einen, der schönen Seite, überhaupt keine Naht sieht. Die Granny Squares scheinen aneinander zu kleben und überlappen sich nicht. Wir zeigen, wie es geht:

1. Schritt: Legen Sie die Granny Squares rechts auf rechts – die schönen Außenseiten liegen somit aufeinander.

2. Schritt: Führen Sie die Häkelnadel zu Beginn erst durch das äußere Maschenglied des unteren Häkelquadrates und anschließend auch durch das äußere Maschenglied des oberen Häkelquadrates.

Granny Squares unsichtbar verbinden

3. Schritt: Ziehen Sie jetzt den Arbeitsfaden durch beide Maschenglieder und arbeiten Sie eine Luftmasche. Der Arbeitsfaden ist jetzt befestigt und es kann losgehäkelt werden.

4. Schritt: Arbeiten Sie jetzt auf dieselbe Weise bis zum Ende des Grannys Squares. Führen Sie die Nadel dafür erst durch beide äußere Maschenglieder und ziehen Sie danach den Arbeitsfaden durch alle drei Maschen auf der Nadel – das ist eine Kettmasche.

Häkelquadrate verbinden

5. Schritt: Am Ende der Reihe angekommen, schneiden Sie den Faden großzügig ab und machen Sie erneut eine Kettmasche. So ist die Naht befestigt und beide Häkelquadrate sind miteinander verbunden.

Auf der nicht so schönen Rückseite, dort wo Sie eben gearbeitet haben, befindet sich nun eine dickere Naht.

Granny Squares zusammenhäkeln

Auf der schönen Vorderseite sieht man keinerlei Überreste einer Naht oder des Arbeitsfadens. Die Granny Squares sind unsichtbar und dennoch fest miteinander verbunden – was will man mehr?!

Granny Squares verbinden

Hinweis: Auch hier gilt, dass wenn Sie mehrere Grannys Squares verbinden möchten, ein waagerechtes Zusammenhäkeln aller Grannys zu empfehlen ist. Anschließend häkeln Sie alle senkrechten Nahtstellen komplett über die gesamte Länge.

Häkelquadrate direkt zusammenhäkeln

Eine weitere Möglichkeit ist, die Grannys direkt beim Häkeln miteinander zu verbinden. Dabei gibt es keine wirklich Nahtstelle – das Muster der Quadrate geht ineinander über. Hier finden Sie die detaillierte Häkelanleitung für diese Art von Granny Squares, sowie für die Verbindungstechnik:

Granny Squares verbinden

Granny Squares verbinden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here