Einkaufstasche zum selber nähen in 30 Minuten – mit Boden/Innenfutter

Einkaufstasche nähen

In Deutschland verbraucht jeder Bürger im Durchschnitt 70 Plastiktüten pro Jahr! Damit liegen wir zwar unter dem europäischen Durchschnitt, gesund ist es trotzdem nicht, besonders für die Natur. Der Plastikmüll schadet den Tieren und Pflanzen. Deshalb haben wir heute ein schöne und simple Nähanleitung für Sie: wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Einkaufstasche nähen!


Lernen Sie hier, wie auch Sie schnell zu einem schönen und praktischen Ergebnis kommen. Auch für Anfänger eignet sich dieses Projekt bestens, denn man benötigt nur wenige Materialien für den selbstgenähten Einkaufsbeutel, die man wahrscheinlich sowieso zu Hause hat. Der Einkaufsbeutel ist mit dem richtigen Stoff auch gleich ein echter Hingucker: der Arielle-Stoff unseres Exemplares macht den Stoffbeutel zu einem Liebhaberstück für Disney-Fans.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nähen, Tragen oder Verschenken!

Material und Vorbereitung

  • Nähmaschine
  • Bügeleisen
  • Stoff
  • Garn
  • Schere
  • Stoffmarker
  • Lineal
  • Stecknadeln / Papierklammern

Nähmaterial für eine Einkaufstasche

Die Nähmaschine

Für dieses Projekt eignet sich eigentlich jede Nähmaschine, denn Sie arbeiten hier lediglich mit einem einfachen Geradstich. Wer möchte, kann natürlich auch Ziernähte einarbeiten, diese sind jedoch nicht zwingend erforderlich. Unsere Maschine ist ein Produkt der Firma Silvercrest und kostet etwa 100,- Euro.

Das Bügeleisen

Auch beim Bügeleisen können Sie nichts falsch machen. Es muss nur das tun, was es soll – nämlich bügeln. Es bietet sich an, die zu verarbeitenden Stoffe, vor allem Baumwollstoffe und ähnliche, vor dem Zuschneiden zu bügeln, so sind die Abmessungen und Zuschnitte genauer.

Der Stoff

Für Ihre Tasche können Sie jeden Stoff verwenden. Leder, Polyester, Jeans, Jersey, alles ist möglich. Natürlich sollte der Stoff strapazierfähig sein, denn „im Einsatz“ muss die Tasche auch Lasten aushalten können. Anfängern empfehlen wir Baumwolle, denn dieser Stoff lässt sich am leichtesten verarbeiten und die Auswahl der Farben und Designs ist nahezu grenzenlos. Wir haben einen bedruckten Baumwollstoff verwendet. Diese Stoffe bekommt man schon für 5,- Euro pro laufendem Meter.

Die Schere

Ganz wichtig für alle Näharbeiten: Verwenden Sie eine Schere, die Sie nur für das Zuschneiden der Stoffe einsetzen. Auch das Schneiden von Papier kann eine Stoffschere abstumpfen. Zudem ist es ratsam, noch eine kleine Nähschere im Nähkörbchen zu haben. Damit lassen sich kleine Fäden und überstehende Stoffkanten leichter abschneiden als mit einer großen Schneiderschere.

Der Stoffmarker

Um die Zuschnitte auf dem Stoff anzuzeichnen, nutzen wir einen speziellen Stoffmarker, der sich mit etwas Wasser wieder entfernen lässt. Alternativ können Sie natürlich auch Schneiderkreide oder einen weichen Bleistift verwenden.

Die Stecknadeln und die Papierklammern

Stecknadeln sollte jeder Näher stets griffbereit haben. Zudem können wir für bestimmte Schritte schlichte Papierklammern empfehlen. Gerade wenn mehrere Stofflagen zusammengehalten werden müssen, eignen sich Papierklammern bestens.

Legen Sie sich nun alle Materialien bereit, so können Sie entspannt arbeiten.

Tipp: Lesen Sie sich unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zunächst komplett einmal durch. So können Sie vorher alles einmal durchgehen und die einzelnen Schritte erscheinen logischer.

Nun starten wir mit dem Projekt Einkaufstasche mit Boden, viel Spaß!

Nähanleitung : Einkaufstasche

1. Wir benötigen insgesamt 8 Zuschnitte. Die folgenden Maße können Sie direkt auf Ihrem Stoff einzeichnen oder Sie bereiten sich die Schnittmuster aus Papier vor. Für die beiden Seiten der Tasche benötigen Sie 2-mal ein Rechteck von 40 x 45 cm. Im Inneren wird später eine Blende eingearbeitet mit den Maßen 15 x 45 cm. Auch dieses Teil wird 2-mal benötigt. Für die Henkel schneiden Sie 4 Streifen zu 7 x 60 cm zu.

Schnittmuster für einen Einkaufsbeutel

2. Legen Sie die beiden Seitenteile rechts auf rechts, also die beiden „schönen“ Seiten“ aufeinander. Stecken Sie das Ganze gut fest.

Einkaufsbeutel nähen

3. Messen Sie nun an den beiden unteren Ecken jeweils ein Quadrat von 5 x 5 cm ab und zeichnen Sie sich diese an. Schneiden Sie die Quadrate durch beide Stofflagen aus.

Stoff zuschneiden

4. Nun geht es an die Nähmaschine. Sie können jetzt die beiden langen Seiten und die kurze untere Kante zusammen nähen. Wichtig: Vergessen Sie nicht, Ihre Nähte zu sichern. Beim sogenannten „Verriegeln“ werden erst ein paar Stiche vorwärts und dann wenige Stiche zurückgenäht. Danach können Sie die Naht weiterarbeiten. Auch am Ende sollte Sie verriegeln, um ein ungewolltes Lösen der Naht zu verhindern.

Stoffbeutel nähen

5. Jetzt nehmen wir uns die unteren Ecken vor. Ziehen Sie eine Ecke an den Seitenteilen auseinander, sodass das Loch zu sehen ist. Ziehen Sie daran, bis die Lücke sich wieder schließt. Diese Kante wir dann einfach mit einer geraden Naht verschlossen. Verfahren Sie nun genauso auf der anderen Seite. Wenden Sie die Tasche.

Stofftasche nähen

6. Legen Sie den Beutel zur Seite und nehmen Sie 2 der Streifen für die Henkel zur Hand. Legen Sie die beiden Teile rechts auf rechts aufeinander. Stecken Sie dies gut fest. Nähen Sie die beiden langen Seiten zusammen.

Henkel nähen

Wenden Sie das Ganze. Verfahren Sie genauso mit den beiden anderen Stoffstreifen. Bügeln Sie die Kanten glatt.

Henkel nähen

Danach werden die langen Seiten knappkantig abgesteppt. Nun sind die Henkel fertig.

Henkel nähen

7. Legen Sie die beiden Teile für die Blende rechts auf rechts aufeinander. Nähen Sie die Teile an den kurzen Seiten zusammen. Falten Sie eine der langen Seiten etwa 1 bis 2 cm um und bügeln Sie diese glatt.

Stoffbeutel nähen

8. Nun werden alle Teile zusammengefügt. Stecken Sie die Henkel etwa 4 bis 5 cm vom Rand an der Tasche fest. Die Henkel zeigen nach unten. Machen Sie dies auf beiden Seiten. Achten Sie darauf, dass sich die Henkel nicht verdrehen. Nähen Sie jetzt einmal komplett um den oberen Rand der Tasche herum und fixieren damit die Henkel.

Einkaufsbeutel nähen

9. Stülpen Sie die Blende über der Einkaufstasche mit der linken Seite nach außen und der gebügelten Kante nach unten. Hier können Sie am besten mit Papierklammern fixieren. Natürlich können Sie auch Stecknadeln verwenden. Achten Sie darauf, dass die Nähte von Tasche und Blende aufeinander liegen. Nähen Sie nun ein weiteres Mal um die Tasche herum.

Wichtig: die Henkel müssen nach unten zeigen.

Stofftasche nähen

10. Stülpen Sie die Blende in die Tasche. Bügeln Sie die obere Kante wieder glatt und steppen Sie den Rand ein letztes Mal ab.

Einkaufsbeutel nähen

Ihre Tasche ist nun fertig und einsatzbereit. Viel Spaß beim Benutzen. Das wäre doch auch sicher eine schöne Geschenkidee?!

Habe Sie Interesse an einem etwas anderen Einkaufsbeutel – einen Stoffbeutel, den Sie nach Lust und Laune wenden können. Hier finden Sie die Nähanleitung: Wendetasche nähen



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here