Drache häkeln – Kostenlose Amigurumi Häkelanleitung

Drache häkeln, kostenlose Amigurumi Häkelanleitung

Amigurumi ist und bleibt ein Häkeltrend. Alles was Freude macht, kann im Amigurumi-Style gehäkelt werden. Der Häkelnadel sind keinerlei Grenzen gesetzt. Mit unserer kostenlosen Amigurumi Häkelanleitung „Drache häkeln“ führen wir unsere Amigurumi-Reihe fort. Wichtig war uns wieder einmal, dass unsere Anleitung auch von Anfängern gut nachgearbeitet werden kann.

Für Amigurumi werden keine komplizierten Häkelmuster verwendet. Es genügt, wenn Sie feste Maschen häkeln können. Alles andere erklären wir Schritt für Schritt in unserer Amigurumi Häkelanleitung „Drache häkeln„. Das Häkeln von Kugeln und geometrischen Mustern genügt, um eine neue Figur zu zaubern. Für unsere Anleitung arbeiten Sie viele kleine Einzelteile, die am Schluss zusammengesetzt werden. Auch Anfänger werden sich daher mit unserer Amigurumi Häkelanleitung leichttun.

Mit einem kleinen Spiel von Garn und Farbe, vielleicht sogar einer eigenen Idee an einem Beiwerk, können Sie Ihre ganz individuelle Figur entstehen lassen. Bei Amigurumi ist alles erlaubt, was gefällt.

Material und Vorbereitung

Welches Garn verarbeiten?

Amigurumi lebt neben den vielen kleinen Details auch vom Garn, mit dem gearbeitet wird. Grundsätzlich kann jedes Garn oder jede Wolle verarbeitet werden. Oft lassen sich für diese kleinen Miniatur-Häkelarbeiten auch Garnreste gut verwerten. Wichtig bei der Garnentscheidung ist, dass die Häkelnadel zum Garn oder zur Wolle passt. Denn sie bestimmt nicht nur über das Maschenbild, die Stärke der Häkelnadel entscheidet auch über die Größe der Arbeit.

Soll die Amigurumi-Figur klein werden, müssen Sie mit einem dünneren Garn und einer kleineren Nadelstärke arbeiten. Soll sie groß werden, vielleicht sogar als Spielzeug dienen, arbeiten Sie mit einem dickeren Garn und einer entsprechend starken Nadel. So können Sie mit der Garnstärke die Größe Ihrer Arbeit bestimmen.

Drache häkeln, fertig gehäkelter Drache

Wir haben mit einem Baumwollgarn gehäkelt. Einfach deshalb, weil Baumwolle ein sehr klares und genaues Maschenbild aufzeigt. Baumwolle bleibt auch formstabil, das kommt kleinen Figuren natürlich sehr entgegen.

Mit was wird der kleine Drache gefüllt?

Das Füllmaterial gibt jeder Amigurumi-Figur den letzten Schliff. Mit der Füllung wird dem Körper seine Form und sein Charakter verliehen. Das Material, das hierfür verwendet wird, ist daher nicht unwichtig. Es sollte so flexibel sein, dass es auch in die kleinsten Ecken der Figur gefüllt werden kann.

Dafür eignen sich sämtliche Arten an Füllwatte. Es spielt keine Rolle, ob das watteartige Füllmaterial aus Kunstfaser oder Naturfaser besteht. Synthetische Watte lässt sich sehr gut stopfen und verleiht jeder Figur eine perfekte Form.

Auch die Naturwatte aus Baumwolle, die gerne als Haushaltswatte gekauft wird, lässt sich prima stopfen. Allerdings besteht bei diesem Füllmaterial die Gefahr, dass es mit der Zeit zu klumpen beginnt. Wir haben uns daher für eine synthetische Füllwatte entschieden.

Für unsere Amigurumi Häkelanleitung benötigen Sie an Material:

  • 50 Gramm Baumwolle 130 m / 50 Gramm
  • Baumwoll-Garnreste in unterschiedlichen Farben (mit ihnen werden die kleinen Details am Drachen gearbeitet)
  • 1 Häkelnadel der Stärke 3 mm
  • 1 Häkelnadel der Stärke 2,5 mm
  • 2 Knopfaugen
  • Füllwatte zum Ausstopfen
  • Stopfnadel für das Zusammennähen der einzelnen Teile

Drache häkeln, Material, Wolle

Grundmuster Drache häkeln

Der gesamte Drache wird mit festen Maschen gearbeitet. Jedes einzelne Teil beginnt mit einem Fadenring. Wer den Fadenring nicht mehr im Kopf hat, findet eine ausführliche Anleitung hierzu in unserer Rubrik „Häkeln lernen“. Fadenring häkeln.

Wer mit dem Fadenring überhaupt nicht klar kommt, der muss deswegen nicht verzweifeln und meinen, ein Drache häkeln geht nun nicht. Doch, es geht trotzdem. Sie häkeln dafür 4 Luftmaschen, schließen diese mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche zum Kreis.

Drache häkeln, erste Schritte

In diesen Kreis werden nun die ersten 6 festen Maschen gehäkelt – diese sind in allen Anleitungen die 1. Runde. Danach fahren Sie mit der 2. Runde, wie unserer Amigurumi Anleitung beschrieben, fort.

Drache häkeln, Fadenring erstellen

Zunehmen mit festen Maschen

Die Zunahme erfolgt immer so, dass zwei Maschen in eine Masche der Vorrunde gearbeitet werden.

Abnehmen mit festen Maschen

Das Abnehmen von Maschen sollte so unsichtbar wie möglich gehäkelt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten hierzu. Wir haben uns für diese entschieden und meinen, sie gehört zu den besten Methoden.

Man sticht dabei mit der Häkelnadel in die kommenden zwei Maschen ein, fasst aber jedes Mal nur den vorderen Teil der Masche auf die Nadel. Dazu wird kein Arbeitsfaden mitgenommen. Es liegen drei Schlingen auf der Häkelnadel.

Drache häkeln, Abnehmen von festen Maschen

Nun den Arbeitsfaden holen und durch die ersten beiden Schlingen ziehen. Noch einmal Arbeitsfaden holen und durch die letzten beiden Schlingen ziehen.

Drache häkeln, feste Maschen abnehmen

Drache häkeln

Der Drache wird in vielen kleinen Einzelteilen gehäkelt. Am Schluss werden diese mit Füllwatte ausgestopft und zusammengenäht.

Der Kopf

Drache häkeln, gehäkelter Kopf des Drachen

  • Fadenring

1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln.

Drache häkeln, feste Maschen in Fadenring häkeln

2. Runde: Alle Maschen verdoppeln = 12 Maschen.
3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
4. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.
5. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen.

Drache häkeln, weiter feste Maschen häkeln

6. Runde: In jede Masche 1 feste Masche häkeln. Dabei wird aber nur in das hintere Maschenglied eingestochen. Das heißt, der vordere Maschenfaden bleibt sichtbar liegen. Dies ergibt eine schöne Abgrenzung zu den folgenden Runden.

Drache häkeln, feste Maschen in Runden häkeln

7. bis einschließlich 11. Runde: Nur feste Maschen arbeiten.

12. Runde:

  • 3 feste Maschen
  • 2 Maschen zusammenhäkeln
  • die gesamte Runde so abnehmen = 24 Maschen

13. Runde: Nur feste Maschen arbeiten.

14. Runde:

  • 2 feste Maschen
  • 2 Maschen zusammenhäkeln
  • die gesamte Runde = 18 Maschen

Drache häkeln, Drachenkopf fertigen

15. Runde: Jede dritte feste Masche verdoppeln = 24 Maschen.
16. Runde: Jede vierte Masche verdoppeln = 30 Maschen.
17. Runde: Jede fünfte Masche verdoppeln = 36 Maschen.
18. Runde: Nur feste Maschen häkeln.
19. Runde: Jede 6. Masche verdoppeln = 42 Maschen.
20. bis einschließlich 25. Runde: Nur feste Maschen häkeln = 42 Maschen.

26. Runde:

  • 5 feste Maschen
  • 2 Maschen zusammenhäkeln = 36 Maschen

27. Runde:

  • 4 feste Maschen
  • 2 Maschen zusammenhäkeln = 30 Maschen

28. Runde: Nur feste Maschen arbeiten.

29. Runde:

  • 3 feste Maschen
  • 2 Maschen zusammenhäkeln = 24 Maschen
  • in dieser Runde können Sie beginnen, den Kopf mit Füllwatte auszustopfen

30. Runde: Nur feste Maschen arbeiten.

31. Runde:

  • 2 feste Maschen
  • 2 Maschen zusammenhäkeln = 18 Maschen
  • sollte noch Füllwatte fehlen, kann diese jetzt nachgestopft werden

Drache häkeln, Drachenkopf häkeln

32. Runde:

In dieser Runde werden immer 2 Maschen zusammengehäkelt, bis nur noch 1 Masche übrig bleibt. Bei der letzten Masche den Faden abschneiden und durch die Masche ziehen. Der Kopf ist fertig. Eventuell noch etwas Füllwatte einfüllen.

Drache häkeln, Kopf des Drachen mit Füllwatte füllen

Der Körper

Der Körper vom Drache häkeln ist ein in die Länge gezogener Ball.

  • Fadenring

1. Runde: 6 feste Maschen in den Fadenring häkeln.
2. Runde: Alle Maschen verdoppeln = 12 Maschen.
3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
4. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.
5. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen.
6. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln = 36 Maschen.
7. Runde: Jede 6. Masche verdoppeln = 42 Maschen.
8. Runde: Jede 7. Masche verdoppeln = 48 Maschen.

9. bis einschließlich 22. Runde: Nur feste Maschen häkeln.

23. Runde: Jede 7. und 8. Masche zusammenhäkeln = 42 Maschen.
24. Runde: Jede 6. und 7. Masche zusammenhäkeln = 36 Maschen.
25. Runde: Jede 5. und 6. Masche zusammenhäkeln = 30 Maschen.

26. Runde: Jede 4. und 5. Masche zusammenhäkeln = 24 Maschen. In dieser Runde den Drachen mit Füllwatte ausstopfen.

27. Runde: Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln = 18 Maschen.

28. Runde: Jede 2. und 3. Masche zusammenhäkeln = 12 Maschen. Eventuell mit Füllwatte noch weiter ausstopfen.

29. Runde: Jede 1. und 2. Masche zusammenhäkeln, bis am Ende nur noch 1 Masche übrig bleibt. Den Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen.

Drache häkeln, Körper fertigen

Die Beine

Beine und Arme werden wie ein kleiner Schlauch gehäkelt. Die Fußsohlen haben wir mit einem gelben Garn gearbeitet.

  • Fadenring

1. Runde: Gelbes Garn, 6 feste Maschen in den Fadenring arbeiten.
2. Runde: Gelbes Garn, jede Masche verdoppeln = 12 Maschen.
3. Runde: Gelbes Garn, jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
4. Runde: Gelbes Garn, jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.

5. Runde: und alle weiteren Runden in grün häkeln. In jede Masche eine feste Masche häkeln. Dabei nur in das hintere Maschenglied einstechen. = 24 Maschen.

6. – 21. Runde: Nur feste Maschen arbeiten = 24 Maschen.

22. Runde: Jede 5. und 6. Masche zusammenhäkeln = 18 Maschen.

Drache häkeln, Beine des Drachens häkeln

Die letzte Masche mit einer Kettmasche abschließen. Den Faden etwas länger abschneiden und durch die Masche ziehen. Mit Füllwatte ausstopfen. Die Maschen übereinanderlegen und mit dem abgeschnittenen Faden zusammennähen, damit eine gerade Kante entsteht. Diese Kante wird dann am Körper festgenäht. Das 2. Bein genauso arbeiten.

Die Arme

Die Arme werden fast gleich wie die Beine gehäkelt.

1. bis einschließlich 3. Runde: Vom Fadenring bis zur 3. Runde genau wie das Bein arbeiten. Mit gelber Farbe beginnen und soweit arbeiten, bis die 3. Runde 18 Maschen zählt.

4. Runde: Mit grün weiterhäkeln und nur in das hintere Maschenglied einstechen = 18 Maschen.

5. bis einschließlich 17. Runde: Nur rechte Maschen häkeln = 18 Maschen.

18. Runde: Jede 2. und 3. Maschen zusammenhäkeln. Die letzte Masche mit einer Kettmasche abschließen. Weiterarbeiten wie beim Bein. Mit Füllwatte ausstopfen und mit dem Faden den Arm zusammennähen, damit nur eine Kante stehen bleibt.

Drache häkeln, Arme des Drachens häkeln

Der Schwanz

Der Schwanz ist ein bedeutendes Glied am gesamten Drachen. Er stützt den Körper auch beim Sitzen, sodass er nicht nur eine Schönheitsfunktion bei unserem „Drache häkeln“ hat. Damit die Schwanzspitze ausgeprägt wirkt, haben wir die ersten drei Runden mit einer Häkelnadel 2,5 mm gearbeitet. Dies erleichtert zudem die erste Runde im Fadenring. Ab der vierten Runde sind wir wieder zu 3 mm übergegangen.

  • Fadenring

1. Runde: 3 feste Maschen in den Fadenring arbeiten.
2. Runde: Alle Maschen verdoppeln = 6 Maschen.
3. Runde: Nur rechte Maschen häkeln = 6 Maschen.

Ab der 4. Runde geht es weiter, wie in der 2. und 3. Runde. Das heißt, in jeder geraden Runde werden die Maschen so verdoppelt, wie wir es schon beim Körper gearbeitet haben.

Das bedeutet für die 4. Runde:

Jede zweite Masche wird verdoppelt = 12 Masche. In der 6. Runde, wird jede 3. Masche verdoppelt = 15 Maschen. In den ungeraden Runden werden nur feste Maschen gehäkelt. So arbeiten Sie weiter, bis zur 21. Runde = 33 Maschen. Der Drachenschwanz ist fertig. Er muss nur noch ausgestopft und angenäht werden.

Drache häkeln, Schwanz des Drachens häkeln

Die Augen

Die Augen und die Nüstern haben wir mit einer Häkelnadel 2,5 mm gearbeitet.

  • Fadenring

1. Runde: 4 feste Maschen in den Fadenring häkeln.
2. Runde: Alle Maschen verdoppeln = 8 Maschen.

3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 12 Maschen. Die Runde mit einer Kettmasche beenden. Faden abschneiden und durch die Masche ziehen. Ein zweites Auge häkeln.

Die Nüstern

  • Fadenring

1. Runde: 3 feste Maschen in den Fadenring arbeiten.
2. Runde: Alle Maschen verdoppeln = 6 Maschen.
3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln = 9 Maschen.

4. Runde: Nur feste Maschen häkeln = 9 Maschen. Die Runde mit einer Kettmasche beenden. Faden abschneiden und durch die Masche ziehen. Die Nüstern werden nicht ausgestopft. Einfach die letzte Runde zusammennähen. Eine zweite Nüster häkeln.

Die Ohren und Rückenzacken

Beides wird genau gleich gehäkelt. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass bei der Fertigstellung die Ohren beim Zusammennähen etwas zusammengezogen werden. Dadurch bildet sich die Mulde im Ohr. Auch hier beginnen wir die ersten 3 Runden mit der Nadelstärke 2,5 mm. Danach geht’s mit 3 mm weiter.

  • Fadenring

1. Runde: 3 feste Maschen in den Fadenring häkeln.
2. Runde: Die Maschen verdoppeln = 6 Maschen.
3. Runde: Jede zweite Masche verdoppeln = 9 Maschen.
4. Runde: Nur feste Maschen häkeln = 9 Maschen.
5. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln = 12 Maschen.
6. Runde: Nur feste Maschen arbeiten = 12 Maschen.
7. Runde: Jede 4. Masche verdoppeln = 15 Maschen.
8. Runde: Nur feste Maschen häkeln = 15 Maschen.

Das erste Ohr ist hier fertig. Es muss nur noch ein zweites Ohr gehäkelt werden. Für die Rückenzacken geht es noch zwei Runden weiter .

9. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln = 18 Maschen.
10. Runde: Nur feste Maschen häkeln = 18 Maschen.

Wir haben 5 Rückenzacken gehäkelt. Sie können allerdings die Zacken auch enger aneinander nähen, dazu brauchen Sie dann eventuell 7 Zacken. Die Rückenzacken und die Ohren werden nicht mit Füllwatte ausgestopft. Sie werden nur zusammengelegt und zu einer Kante zusammengenäht.

Der Bauch

Wir haben dem kleinen Drachen noch einen Fleck auf den Bauch gehäkelt. Dazu haben wir ein helleres Grün verwendet. Dieser kleine Bauchfleck kann sein, muss aber nicht.

  • Fadenring

Der Bauchfleck wird als Fläche gehäkelt und danach auf den Bauch aufgenäht. Sie beginnen mit einem Fadenring mit 6 festen Maschen. Nun werden in jeder Runde immer 6 Maschen zugenommen. Sie verfahren genauso, wie beim Körper häkeln. Nehmen Sie so oft an Maschen zu, wie groß Ihr Bauchfleck sein soll. Unser Bauchfleck hat in der letzten Runde 42 Maschen. Die letzte Masche mit einer Kettmasche abschließen. Dann wie immer Faden durchziehen und abschneiden.

Fertigstellung

Fertigstellung unserer Amigurumi Häkelanleitung

Drache häkeln, alle fertig gehäkelten Einzelteile für den Drachen

Nun beginnt die schönste Arbeit. Aus den vielen Einzelteilen wird der kleine Drache geschaffen. Von Teil zu Teil wird er einem Drachen immer ähnlicher. Stellen Sie zuerst jedes Einzelteil für sich fertig. Beginnen Sie, den Kopf auf den Körper zu nähen.

Alle Teile, die Sie annähen, fixieren Sie vorher mit Stecknadeln. Wir haben den Kopf sogar mit einem Heftfaden vorgenäht. So sehen Sie sofort, ob jedes Teil richtig sitzt. Den Kopf haben wir dreimal in der Runde am Körper festgenäht, damit er keine Schieflage bekommt und richtig fest sitzt. Nach und nach nun Beine, Arme und Schwanz festnähen.

Drache häkeln, Drachen aus Einzelteilen zusammensetzen

Bei den Augen nähen Sie zuerst die kleine weiße Fläche an und darauf setzen Sie dann die Knopfaugen. Die Ohren ziehen Sie vor dem Festnähen etwas zusammen.

Drache häkeln, dem Drachen seine Ohren annähen

Die Rückenzacken ebenfalls vor dem Annähen mit Stecknadeln fixieren, damit der Abstand zueinander passt.

Drache häkeln, dem Drachen seine Augen annähen

Ihr Projekt „Drache häkeln“ ist fertig und mit Sicherheit wunderschön geworden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here