Bikini häkeln – Kostenlose Anleitung für ein Häkelbikini

Bikini häkeln

Der Häkelbikini ist ein unbedingtes Muss in diesem Sommer. Unsere Bikini-Anleitung ist nicht nur eine notwendige Strandausstattung, sie wird auch optisch zum Glanzstück. Dabei ist es uns wieder wichtig, dass auch Anfänger diesen Häkelbikini leicht nacharbeiten können. Mit uns starten Sie in eine bunte und kreative Badesaison.


War er in den 70ern schon einmal sehr aktuell, verlor der selbst gehäkelte Bikini mit den Jahren sein Ansehen. Zumindest so lange, bis die großen Modedesigner den Häkel-Bikini wieder auf den Laufsteg brachten. Heute gehört der selber gehäkelte Bikini wieder zu den außergewöhnlichen und extravaganten Badeoutfits. War er zur Hippie-Zeit meist nur ein buntes und offenes Oberteil, das frech seine Reize bei Festivals oder beim Sonnenbaden zeigte, darf dieses einzigartige Häkelstück heute auch ins Wasser. Den Garn-Herstellern sei dafür gedankt.

Unser Häkelbikini ist einfach zu häkeln, wirkt aber dennoch sehr betont und feminin. Wir haben mit einem etwas abgewandelten Stäbchenmuster gearbeitet. Das Design ist so gewählt, dass es von Ihnen nach Lust und Laune verändert werden kann.

Häkelbikini selbst entwerfen

Sie können ein sehr buntes, in sich gefärbtes Garn verwenden. Dann erhält der Bikini einen völlig neuen Charakter.  Die Umrandungen können Sie zum Beispiel gänzlich weglassen. Das macht den Häkelbikini schlicht.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, mit noch mehr Lochmustern die Ränder zu verändern. Das würde dann eher die romantische Seite des Bikinis aufzeigen. Wenn Sie zum Beispiel den unteren Rand des Oberteils zusätzlich mit mehreren Reihen Lochmuster verzieren, wird aus dem Oberteil schnell ein Bustier. Dies können Sie auch zu einer kurzen Short tragen.

So ein Oberteil ist schnell gehäkelt. Nach dem ersten Häkelversuch werden Sie garantiert noch mehrere Teile häkeln. Für jeden Tag eine andere Farbe, die Strandsaison wird bunt werden. Wer keine Bikini-Hose arbeiten möchte, kann auch eine passende Hose dazu kaufen, die dann zu jedem Oberteil passt.

Material und Vorbereitung

Welches Garn?

Diese Frage beschäftigt alle, die einen Bikini häkeln wollen. Deshalb lautet die Grundsatzfrage immer:

  • Wird der Häkelbikini nur zum Sonnen getragen?
  • Gehen Sie mit dem selbst gehäkelten Bikini auch ins Wasser?

Bevor Sie zum Häkeln beginnen, müssen Sie diese Fragen für sich beantworten. Es ist entscheidend, welches Garn Sie für Ihren Bikini verarbeiten werden. Wer nur die Sonne genießen möchte, kann mit jedem Garn den Häkelbikini arbeiten. Denn der Bikini wird nicht nass werden, er muss nicht langwierig trocknen und behält immer seine ursprüngliche Form bei. Hier sind keinerlei Grenzen gesetzt. Was gefällt, darf verhäkelt werden.
Ganz anders sieht dies mit einem Häkelbikini aus, der mit ins Wasser geht. Dafür benötigen Sie ein Garn, das durch die Nässe nicht seine Form verliert und nach Möglichkeit wieder sehr schnell trocknet.

Daher scheiden Schurwolle, Baumwolle, auch Baumwollmischgarne von vornherein als Material für einen Häkelbikini aus. Diese Garne trocknen äußerst langsam und werden mit der Nässe sehr schwer. Dabei kann sich dann auch die Form verändern.

Nur Mikrofasergarne sind für den Wassergang geeignet

Wir empfehlen für einen Häkelbikini ein synthetisches Garn, ein Mikrofasergarn. Diese werden aus Polyester, Acryl, Nylon oder Zellulose hergestellt. Formbeständigkeit, Weichheit, Wasser abweisend, schnelles Trocknen, dies sind nur ein paar Eigenschaften, die Mikrofasergarne auszeichnen. Dieses Garn wird nicht umsonst bei der Herstellung von Sport- und Regenbekleidung bevorzugt. Und es ist genau das Garn, das sich auch für einen Häkelbikini eignet. Achten Sie daher beim Kauf darauf, aus welcher Faser das Material besteht.

Die Größe

Wenn Sie in ein Geschäft gehen und einen Bikini einkaufen, wissen Sie in der Regel, zu welcher Größe Sie greifen müssen. Wenn Sie einen Bikini häkeln wollen, geht das leider nicht so einfach. Es gibt keine Anleitung, in der alles so perfekt beschrieben ist, dass sie für jede Größe und jede Garnart passend ist. Hier ist eine individuelle Anleitung gefragt. Wir können Ihnen dabei helfen, dass Ihr gehäkelter Bikini Ihnen perfekt passen wird.
Grundsätzlich gilt, bei allem was Sie Häkeln: Jedes Garn und jede Nadelstärke bestimmt mit, wie groß oder klein Ihr Häkelwerk wird.

Bikini häkeln

Bei unserem Häkelbikini ist nun aber nicht die Maschenzahl entscheidend, die wir mit unserer Anleitung vorgeben. Sie kann nur ein Richtwert sein. Entscheidend ist Ihr persönliches Maß. Sie häkeln nach Ihrer eigenen Größe. Das Oberteil und die Hose.
Wir haben ganz gezielt eine Arbeitstechnik ausgewählt, mit der Sie an Ihrem Körper messen können, ob Sie noch zunehmen müssen, oder ob die Körbchengröße schon passe.
Für die Bikini-Hose haben wir ein Schnittmuster nach dem Maß einer alten Bikini-Hose angefertigt. Sie können dabei auch einen Schlüpfer wählen.

Der Schnitt

Nehmen Sie dazu eine alte Bikinihose oder einen passenden Schlüpfer und kopieren Sie die Umrisse auf ein Blatt Papier oder einen Karton. Nehmen Sie an der Bikinihose die Maße und übertragen Sie diese auf Ihr Schnittmuster. Nun haben Sie ein perfektes Muster, nach dem Sie häkeln können. Sie können jede Reihe genau anpassen.

Anleitung – Bikini häkeln

Material

Wir haben uns für das Mikrofasergarn DIVA vom Hersteller ALIZE entschieden. Man kann es leider nur online bestellen. Es ist ein sehr weiches und leicht glänzendes Garn mit einer großen Farbauswahl. Seine Lauflänge beträgt 350 Meter / 100 Gramm.

  • 100 Gramm Mikrofasergarn
  • Häkelnadel 3,0 mm
  • Maßband

Häkelanleitung

Grundmuster

Damit der Häkelbikini schön blickdicht wird, haben wir ihn mit Stäbchen gehäkelt. Aber nicht mit normalen Stäbchen, sondern mit Stäbchen, die das Häkelwerk noch dichter machen.

Das Stäbchen wird gehäkelt wie ein doppeltes Stäbchen. Arbeitsfaden um die Häkelnadel legen. In die Masche der Vorrunde stechen, einen Faden holen und durchziehen. Es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel. Bis hierher ist es wie bei einem normalen Stäbchen. Einen Arbeitsfaden holen und durch die erste Schlinge ziehen. Wieder einen Arbeitsfaden holen und durch die zweite Schlinge ziehen. Noch einmal einen Arbeitsfaden holen und durch die dritte Schlinge ziehen. Ein Stäbchen ist fertig.

Mit diesem Grundmuster werden Oberteil und Hose gehäkelt. Die Umrandungen werden in der folgenden Anleitung immer schrittweise erklärt.

Das Oberteil häkeln

Die Größe des Oberteils entspricht in unserer Anleitung der Körbchengröße 75 B. Bevor Sie beginnen, messen Sie an einem gut sitzenden Bikini-Oberteil oder Büstenhalter Ihre Brustgröße. Messen Sie vom unteren Körbchenrand bis zur Mitte der Brust. Diese Länge ist der Ausgangspunkt für das Oberteil Ihres Häkelbikinis. Unser Maß beträgt hier 9 cm. Das entspricht einer Körbchengröße 75 B.

Anschlag + 1. Runde

21 Luftmaschen + 3 Steigeluftmaschen anschlagen. In die 4. letzte Luftmasche das erste Stäbchen häkeln. Die Luftmaschenkette mit 21 Stäbchen fertig arbeiten.

Häkelanleitung

In die erste Luftmasche nun 5 Stäbchen arbeiten. Dies ergibt die Rundung an der Brustmitte. Die Arbeit wird nicht gewendet. Sie häkeln auf der gegenüberliegenden Seite der Luftmaschenkette mit Stäbchen weiter. In die letzte Masche ein Stäbchen und 3 Steigeluftmaschen häkeln. Die Arbeit wenden.

Bikini häkeln

2. Runde

In der Geraden 23 Stäbchen häkeln. Für die Rundung in der Brustmitte wieder 5 Stäbchen in die mittlere Masche arbeiten. Bis zum geraden Anfang sind es wieder 23 Stäbchen.

3. Runde und alle Weiteren

Bis zur Rundung Stäbchen häkeln. In jede mittlere Masche werden immer 5 Stäbchen gearbeitet. Sie erhalten nun ein formschönes Körbchen.

Für unsere Größe, 75 B, haben wir so lange in Runden gehäkelt, bis der untere Rand des Körbchens das doppelte Maß hatte wie die Höhe zur Körbchenmitte. Bei uns betrug das 9 cm Höhe und 18 cm Breite. Auf dem Bild sehen Sie die Hälfte des Körbchens. Sie passen Ihr Körbchen ganz individuell auf Ihre Größe an.

Anleitung für Häkelbikini

Das Seitenteil des Körbchens

Wir haben das Seitenteil am Körbchen mit einem Lochmuster versehen. Dadurch bekommt es einen romantischen Charakter. Wenn Sie dieses Teil lieber blickdicht wollen, dann arbeiten Sie einfach mit Stäbchen oder festen Maschen weiter.

  • 4 Steigeluftmaschen
  • In die 2. Masche der Vorrunde: 1 feste Masche, 3 Luftmaschen
  • 1 Masche auslassen
  • 1 feste Masche
  • 3 Luftmaschen
  • 1 Masche auslassen
  • 1 feste Masche

Bikini häkeln

So arbeiten Sie 10 Bögen. Am 11. Bogen beginnt die Schräge des Seitenteils.

  • 3 Luftmaschen
  • 1 Stäbchen (anstatt einer festen Masche)
  • 3 Luftmaschen
  • die Arbeit wenden
  • In den kommenden Bogen 1 feste Masche häkeln.

Sie erkennen nun schon die Schräge. Bis zum ersten Bogen zurück häkeln. In den letzten Bogen wieder eine feste Masche arbeiten. Für den Rand ein Stäbchen in die erste Steigeluftmasche aus der Vorrunde häkeln.

  • 3 Steigeluftmaschen
  • Die Arbeit wenden
  • 1 feste Masche in den kommenden Bogen arbeiten.

In diesem Lochmuster wieder bis zum vorletzten Bogen mit festen Maschen häkeln. Im letzten Bogen dann wieder ein Stäbchen arbeiten.

  • 3 Luftmaschen

Arbeit wenden und im Lochmuster wieder zurück häkeln. Das Netz wird immer dabei immer um 1 Lochmuster weniger. Wenn Ihr Netz mit dem letzten Lochmuster beendet ist, beginnt die erste Umrandung um das gesamte Körbchen, auch am unteren Rand.

Anleitung für Häkelbikini

Die erste Umrandung um das Körbchen

  • 2 Luftmaschen
  • 1 feste Masche
  • In die Körbchenspitze häkeln Sie: 2 feste Maschen, 2 Luftmaschen, 2 feste Maschen

Die 2. Umrandung

Diese wird wieder ein Lochmuster, das so gehäkelt wird:

  • 2 Stäbchen in eine Masche häkeln
  • 2 Luftmaschen
  • 2 Maschen auslassen
  • 2 Stäbchen in eine Masche.
  • In der Spitze diese Maschenfolge zwei Mal arbeiten.

Bikini häkeln

Die 3. Umrandung

Dem Ganzen haben wir noch ein Krönchen aufgesetzt. Das arbeiten Sie so:

  • 3 Luftmaschen
  • In die erste dieser Luftmaschen 2 Stäbchen häkeln: 2 Maschen auslassen, 1 feste Masche

Bikini häkeln

Bis zur Körbchenspitze in dieser Folge weiter arbeiten. An der Spitze häkeln wir gleich das Bikinibändchen mit an. Es wird genauso wie das Krönchen gehäkelt.

In der Rückreihe: 2 Luftmaschen, 2 feste Maschen in die Öffnung des Stäbchens.

Wieder an der Körbchenspitze angekommen, wird das Krönchenmuster bis zum Ende des Körbchens weiter gehäkelt. Am Ende der Lochmuster von beiden Körbchen, wird im gleichen Muster ein Bändchen angehäkelt.

Anleitung für Häkelbikini

Wenn beide Körbchen fertig sind, einfach in der Mitte so weit zusammennähen, wie Sie den Ausschnitt haben möchten. Wir haben 3 cm zusammengenäht.

Bikini-Höschen – Größe 38

Für das Höschen haben wir ein Schnittmuster gearbeitet. Nach diesem Muster ist die Zu- und Abnahme sehr einfach, sie ersetzt das Zählen bei der Arbeit.

Wir haben den Anschlag mit einem Luftmaschenband gearbeitet, so wie hier: Anschlag häkeln

Wer lieber mit einer Luftmaschenkette arbeitet, muss seine Höschenbreite abmessen und entsprechend Luftmaschen anschlagen. In unserem Beispiel sind das 90 Luftmaschen + 3 Steigeluftmaschen für den hinteren Teil der Bikinihose. Die Hose wird an einem Stück gearbeitet. Das heißt, Sie arbeiten in der 1. Reihe mit 90 Stäbchen.

Die 2. Reihe wird noch ohne Abnahme gehäkelt. Erst ab der 3. Reihe beginnt die Schräge auf der rechten und linken Seite.

Bikini häkeln

Schräge häkeln in der Hinreihe:

  • 1 Steigeluftmasche
  • Arbeit wenden
  • In die folgende Masche eine Kettmasche häkeln: 3 Steigeluftmaschen
  • Weiter mit Stäbchen arbeiten

Schräge am Ende der Reihe:

Arbeitsfaden auf die Nadel legen. In die vorletzte Masche nur in den ersten Faden einstechen, auf der Nadel lassen und gleichzeitig in die letzte Masche vollständig einstechen. Nun die ersten beiden Schlingen abmaschen, dann die nächsten beiden Schlingen und zum Schluss die beiden letzten Schlingen abhäkeln. So erhalten Sie rechts und links eine saubere Schräge.

Häkeln Sie das Höschen genau nach der Größe Ihres Schnittmusters. Das heißt, Ihr Muster sagt Ihnen, wann Sie ab- oder zunehmen müssen. Im mittleren Schrittteil wird weder zu- noch abgenommen.

Für die Zunahme am Vorderteil nehmen Sie am Anfang und am Ende einer Reihe zu. Dabei werden am Anfang und am Ende einer Reihe 2 Maschen in eine Masche gearbeitet. Auch hier gilt wieder: Immer wieder am Schnittmuster messen.

Am Ende angekommen umhäkeln Sie die linke und rechte Seite des Bikini-Höschens mit festen Maschen ein. Die Bändchen wie beim Oberteil anhäkeln.

Bikini häkeln

Alle Fäden vernähen. Der Häkelbikini ist fertig und wartet auf den ersten Badegang.

Bikini häkeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here