Wickeltasche nähen

Mütter kennen das: Sie sind unterwegs, zu Hause haben Sie noch schnell die Windel Ihres Babys gewechselt, doch plötzlich bemerken Sie, dass schon wieder ein Windelwechsel nötig ist. Natürlich gibt es große Taschen, in die einfach alles fürs Baby reinpasst. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie eine Windeltasche ganz leicht selbst nähen können, die in nahezu jede Handtasche passt. Unsere Tasche hat etwa das Format eines Taschenbuchs. Natürlich kann diese auch beliebig vergrößert werden.

Die Tasche bietet Platz für 3 – 4 Windeln und einer Packung Feuchttücher und eventuell einer kleinen Tube Creme oder Ähnlichem.

Diese Wickeltasche ist ein wunderbares Projekt für Anfänger und bezüglich des Designs kann man sich auch hier völlig austoben.
Das Material haben die meisten Näher und Näherinnen schon zu Hause.

Material

  • Nähmaschine
  • Stoffe
  • Garn, Stecknadeln und Schere
  • Druckknopf-Set
  • Schneiderkreide oder wasserlöslicher Stift
  • Papier

Wickeltasche nähen

Die Nähmaschine

Wir haben eine einfache Maschine verwendet, die man sogar im Angebot des Supermarkts in Ihrer Nähe bekommen würde. Normalerweise benötigen Sie für unsere Windeltasche nur einen einfachen Geradstich. Zum Umnähen der kompletten Tasche zum Schluss ist natürlich auch ein Zierstich möglich, aber nicht notwendig. Unsere Nähmaschine ist von Silvercrest und der Neupreis beträgt etwa 100,- Euro.

Die Stoffe

Für die Außenseite der Windeltasche haben wir einen einfachen Baumwollstoff mit einem süßen Motiv verwendet. Für die Innenseite haben wir eine Art Wachstuch verarbeitet, was die Tasche relativ fest macht. Zudem ist die Tasche durch diesen Stoff innen auch auswischbar. Wer kein Wachstuch verwenden möchte, muss allerdings daran denken, Bügeleinlage zur Verstärkung einzuarbeiten. Einen laufenden Meter Stoff bekommt man schon ab 5,- Euro.

Der Druckknopf

Für die einfachen Druckknöpfe aus Plastik werden 4 verschiedene Teile benötigt. Zudem braucht man auch eine spezielle Zange, die in einem Druckknopf-Starterset vorhanden sein sollte. Wir haben unser Druckknopf-Set mit etwa 150 Druckknöpfen, Zange und entsprechendem Reparatur-Set online für ca. 15,- Euro erstanden.
Für den Verschluss der Wickeltasche können natürlich auch andere Verschlüsse gewählt werden.

Die Schneiderkreide oder der wasserlösliche Stift

Zum Anzeichnen des Schnittmusters können Sie entweder Schneiderkreide oder einen speziellen wasserlöslichen Stift verwenden. Die Schneiderkreide bekommt man meistens in den Farben Weiß, Grau oder Blau und kostet etwa 4,- Euro. Der Stift lässt sich mit ein paar Tropfen Wasser entfernen. Ein großer Vorteil: Man kann mit dem Stift viel genauer anzeichnen. Der Stift kostet etwa 5,- Euro.

Anleitung

Legen Sie sich alle Materialien bereit, damit Sie in aller Ruhe arbeiten können. Und nun geht es los:

Schnittmuster erstellen und zuschneiden

1. Erstellen Sie sich ein Schnittmuster.

Schnittmuster für eine Wickeltasche

Im Prinzip reicht es, wenn Sie ein Rechteck von 58 x 22 cm ausschneiden. Wir haben zur Verdeutlichung eine Zeichnung angefertigt. Nehmen Sie sich für das Schnittmuster Zeit. Je akkurater das Schnittmuster, desto schöner das Ergebnis.

2. Zeichnen Sie das Schnittmuster 2x auf Ihren Stoffen an.

Tipp für Anfänger: Stecken Sie sich Ihr Schnittmuster ruhig auf dem Stoff fest. So verhindern Sie ein Verrutschen.

3. Schneiden Sie die Stoffe zu.

Wickeltasche nähen

Tipp: Legen Sie sich eine neue Schere zu, die relativ groß ist und die Sie NUR für Stoffe verwenden. So haben Sie lange Freude an der Schere.

4. Legen Sie nun die beiden Zuschnitte rechts auf rechts aufeinander. Das bedeutet, dass Sie die „schönen“ Seiten der Stoffe aufeinanderlegen. Zur Sicherheit können Sie alles mit Stecknadeln feststecken.

Wickeltasche nähen

Wickeltasche nähen

5. Nun geht es ans Nähen.

Wickeltasche nähen

Stellen Sie einen einfachen Geradstich an Ihrer Maschine ein. Die Farbe des Garns ist egal, da man diese Naht später nicht mehr sieht.

Achtung: Vergessen Sie nicht, Ihre Nähte immer zu „verriegeln“. Hierbei beginnen Sie Ihre Naht im Vorwärtsgang. Nach einigen Stichen bestätigt man die Rücktaste, die sich meist vorn rechts an der Maschine befindet, und näht einige Stiche zurück. Dann wieder loslassen und wie gewohnt weiternähen. Auch am Ende sollten Sie verriegeln, um ein Lösen der Naht zu vermeiden.

Nähen Sie einmal um die beiden aufeinander liegenden Stoffe. Wichtig: Lassen Sie etwa 10 cm offen, damit man den Stoff wenden kann.

Wickeltasche nähen

Tipp für die Ecken: Um die Ecken schön akkurat zu arbeiten, nähen Sie bis zum Ende und stoppen, wenn die Nadel im Stoff steckt. Dann heben Sie das Nähfüßchen, drehen den Stoff um 90 Grad und senken das Nähfüßchen wieder.

6. Schneiden Sie die Ecken schräg ab. So lassen sich die Ecken nach dem Wenden des Stoffes besser ausarbeiten.

7. Wenden Sie nun die Tasche. Gehen Sie hierbei ruhig langsam vor, um Ihre Tasche nicht zu beschädigen.

Wickeltasche nähen

8. Mit einem Stift, einer Häkelnadel oder Ähnlichem können Sie nun die Ecken ausarbeiten, indem Sie es von innen mit leichtem Druck in die Ecken schieben.

9. Schließen Sie die Wendeöffnung. Dafür nähen Sie einfach knappkantig an der Wendeöffnung entlang.

Wickeltasche nähen

10. Schlagen Sie nun die Außenseiten nach innen ein. Messen Sie dafür 10 cm von jeder Seite ab und schlagen Sie die Kante auf Kante um. Natürlich kann man sich das Ganze dann auch feststecken.

Wickeltasche nähen

11. Nähen Sie anschließend komplett an den langen Seiten entlang.

Wickeltasche nähen

Hier können Sie einen einfachen Geradstich nehmen. Wir haben uns für einen ungleichmäßigen Stich in einer Kontrastfarbe entschieden.

Druckknopf anbringen

12. Jetzt kommen wir zum Anbringen des Druckknopfes.

Der Knopf wir durch die Innenseiten der Tasche gearbeitet. Sollten Sie den Knopf durch alle Stofflagen arbeiten, verringert sich natürlich die Größe der Innentaschen. Schieben Sie die Unterseite der 1. Knopfhälfte in die Tasche und stechen Sie durch die Stoffe. Drücken Sie danach die Oberseite fest auf die Spitze. Danach drücken Sie alles mit der Druckzange fest. Das Gleiche ist natürlich auch auf der anderen Seite zu tun.

Wickeltasche nähen

FERTIG! Nun ist Ihre persönliche Windeltasche fertig und kann in den Gebrauch gehen.

Wickeltasche nähen

Ihre selbst genähte Wickeltasche können Sie überall hin mitnehmen und Sie passt in nahezu jede Handtasche. Die Windeltasche ist nicht wirklich größer als eine klassische Clutch und kann auch einfach in die Hand genommen werden.

Wir wünschen viel Spaß beim Nähen Ihrer persönlichen Wickeltasche.

Anregungen

  • Windeltasche im Patchwork Design, um Reste zu verarbeiten
  • Namen des Babys aufsticken
  • ein kleines Fach für einen Schnuller oder Ähnliches in die Wickeltasche einnähen
  • statt Druckknopf einen Klettverschluss wählen
  • größeres Schnittmuster, um auch Wechselkleidung verstauen zu können

Tipps für Schnellleser:

  • Schnittmuster erstellen
  • Schnittmuster 2x anzeichnen und ausschneiden
  • Stoffe rechts auf rechts legen und drumherum nähen, Wendeöffnung nicht vergessen
  • Ecken schräg abschneiden und alles wenden
  • Wendeöffnung knappkantig zunähen
  • Seiten 10 cm nach innen einschlagen und die langen Seiten entlangnähen
  • Druckknopf anbringen
  • FERTIG ist Wickeltasche

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT