Tischläufer nähen – kostenlose Anleitung für ein Tischband

Tischläufer nähen

Ein Tischband selbst nähen? Sie sind Anfänger und trauen sich noch keine größeren Projekte zu? Dann können Sie mit diesem Projekt Ihren Horizont erweitern. Diese Anleitung ist durchaus für Anfänger geeignet, da unser Tischläufer nur aus 2 Teilen und 6 Nähten besteht. Auch das Material muss nichts Besonderes sein. Im Folgenden benennen wir sämtliches Material, das Sie wahrscheinlich sowieso schon zu Hause haben.

Material und Vorbereitung

Das benötigen Sie:

  • Nähmaschine
  • Stoffe
  • Garn und Schere
  • Stecknadeln und/oder Papierklammern
  • Bügeleisen
  • Stoffmarker oder Schneiderkreide

Tischläufer nähen

Die Nähmaschine

Für unser Projekt muss Ihre Nähmaschine nichts Besonderes können. Ein einfacher Geradstich ist hier mehr als ausreichend. Auch die Arbeit mit einer günstigen Handnähmaschine wäre durchaus denkbar. Unsere hier verwendete Nähmaschine ist ein Gerät der Firma SilverCrest und kostet etwa 99,- Euro.

Die Stoffe

Hier können Sie Stoffe wählen, die recht flexibel sind und sich gut bügeln lassen. Am besten eignet sich, gerade für Anfänger, Baumwolle. Baumwollstoffe sind am leichtesten zu bearbeiten, denn sie verziehen sich nicht so leicht und sind relativ fest. Einen laufenden Meter Baumwolle bekommt man schon ab 5,- Euro.

Der Stoffmarker oder Schneiderkreide

Zum Anzeichnen der Schnittteile auf den Stoffen haben wir einen Stoffmarker verwendet. Diesen benutzt man wie einen herkömmlichen Filzstift. Der Unterschied: Die Linien lassen sich mit ein paar Tropfen Wasser entfernen. Sie können Ihr fertiges Tischband anschließend auch einfach in die Waschmaschine stecken und so alle eventuell noch sichtbaren Linien entfernen. Einen Stoffmarker erhalten Sie schon ab 3,- Euro. Als Alternative zu dem Stoffmarker können Sie auch Schneiderkreide oder einen weichen Bleistift verwenden.
Legen Sie sich nun alle Materialien bereit, so können Sie in aller Ruhe arbeiten und dann kann es auch schon losgehen.

Wichtig: Lesen Sie sich zuerst die komplette Anleitung vom Anfang bis zum Ende durch, so erscheint Ihnen die Abfolge der einzelnen Schritte logischer und das Arbeiten fällt Ihnen leichter.

Nähanleitung – Tischläufer nähen

1. Wir benötigen zunächst unsere beiden Schnittteile. Die Größen sind abhängig von Ihrem Tisch oder wofür Sie den Tischläufer verwenden möchten. Wir haben für das Grundteil die Maße 117 x 33 cm und für den Musterstoff die Maße 117 x 19 cm gewählt. Zeichnen Sie sich also die Maße auf den Stoffen mit Ihrem Stoffmarker oder der Schneiderkreide an und schneiden Sie diese zu. Je sorgfältiger Sie in diesem Schritt arbeiten, desto schöner ist das Ergebnis.

Stoff zuschneiden

2. Legen Sie die beiden Schnittteile rechts auf rechts. Das heißt, die beiden „schönen“ Seiten schauen sich an. Je eine der langen Seiten muss genau übereinander liegen. Stecken Sie das Ganze gut fest.

Stoff feststecken

3. Nähen Sie nun die lange Seite zusammen.

Tischläufer nähen

Wichtig: Vergessen Sie nicht, jede Naht zu verriegeln. Das bedeutet, dass Sie am Anfang der Naht nach einigen Stichen 3 bis 4 Stiche zurücknähen und wie gewohnt weiterarbeiten. Auch am Ende einer jeden Naht ist das verriegeln erforderlich. So verhindern Sie, dass sich Ihre Nähte eventuell lösen.

4. Jetzt wird ebenso die andere lange Seite zusammengenäht. Schieben Sie die lange Seite des schmaleren Stoffes an die lange Seite des Grundstoffes. Die Stoffe liegen immer noch rechts auf rechts. Stecken Sie auch hier alles gut fest. Nähen Sie die Seite zusammen.

Tischläufer selber nähen

5. Wenden Sie die Arbeit.

6. Bügeln Sie das Ganze. Achten Sie dabei darauf, dass der Musterstoff mittig liegt und die Abstände an den Seiten gleich sind.

Stoff bügeln

7. Falten Sie den Tischläufer längs, sodass der Musterstoff nach außen zeigt. Die Nähte sollten aufeinander liegen. Stecken Sie dies gut fest. Wiederholen Sie das auch auf der anderen Seite.

8. Nähen Sie nun die eben festgesteckten Seiten zusammen mit einer einfachen Geradnaht. Bitte auch hier das Verriegeln nicht vergessen.

9. Wenden Sie die Ecken, sodass eine Spitze entsteht. Zum Ausarbeiten der Spitze können Sie einen Stift oder eine Häkelnadel zur Hilfe nehmen.

Tischläufer nähen

10. Steppen Sie die obere Kante der Spitze knappkantig ab. Wir haben diese Naht mit einem Geradstich gearbeitet. Sie können hier natürlich auch eine Ziernaht wählen. Auch Garn in einer Kontrastfarbe kann hier sehr dekorativ wirken.

Tischläufer nähen

Zwei Schnittteile und sechs Nähte später sind Sie nun fertig und können Ihr persönliches Tischband verwenden. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind hier geradezu grenzenlos. Zum Beispiel können Sie mit Applikationen, Knöpfen oder Schleifchen arbeiten. So ein Tischläufer ist sicher auch ein schönes Geschenk für Ihre Lieben, den Selbstgemachtes ist in und kommt stets gut an.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Freude am Nacharbeiten unserer Anleitung.

Tischband nähen

Anleitung für Schnellleser

  • Stoffe zuschneiden: 1-mal 117 x 33 cm & 1-mal 117 x 19 cm
  • Stoffe rechts auf rechts legen und eine lange Seite mit einer Geradnaht fixieren
  • auch an der anderen langen Seite beider Stoffe entlang nähen
  • wenden
  • bügeln
  • Arbeit längs falten und die kurzen Seiten zusammennähen
  • kurze Seiten umstülpen, sodass eine Spitze entsteht
  • Spitze knappkantig absteppen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here