„Tippy Toes“ Babyschuhe selber nähen – kostenlose Anleitung

Babyschuhe nähen

Ich freue mich heute wieder ganz besonders, dass ich einen weiteren Beitrag zum Thema Resteverwertung vorstellen kann: eine Anleitung zum Babyschuhe selber nähen – Tippy Toes ganz schnell und einfach selbst gemacht. Für diese kleinen Schühchen reichen auch ganz winzige Stoffreste, aus denen sogleich zuckersüße Baby-Accessoires entstehen. Ein schönes Geschenk zum passenden Erstlings-Set, finden Sie nicht auch?

In dieser Anleitung stelle ich Ihnen kein kostenloses Schnittmuster zu den Babyschuhen Tippy Toes zur Verfügung, sondern zeige Ihnen, wie Sie dies selbst erstellen können. Wie schon in anderen Anleitung en werden Sie sehen, dass es viel einfacher ist, als Sie es sich auf den ersten Blick vorstellen.

Schwierigkeitsgrad 1/5
(auch für Anfänger geeignet)

Materialkosten 1/5
(von EUR 0,- aus Ihrer Restebox bis zu EUR 14,- aus hochwertigen Stoffen mit Dekomaterial)

Zeitaufwand 1/5
(nach Erstellung des Schnittmusters ist mit etwas Übung ein Paar binnen einer Stunde fertig)

Material und Schnitt

Die Materialauswahl

Für die kleinsten Erdenbürger sollten Sie nur aus angenehm weichen Stoffen nähen. Gerade die Tippy Toes Babyschuhe haben einige innenliegende Nähte, die drücken könnten, daher empfehle ich dehnbare Stoffe, vorzugsweise Baumwolljersey. Selbstverständlich können auch gewebte Stoffe mit niedriger Elastizität eingesetzt werden, dann sollten Sie jedoch etwas mehr „Spielraum“ mit einrechnen, also lieber eine Nummer Größer nähen. In dieser Anleitung verwende ich ausschließlich Baumwolljersey. Für den oberen Abschluss verwende ich feine Bündchen.

Jerseystoff

Die Materialmenge

Für diese süßen Tippy Toes reichen wirklich Reste. Je nachdem, wie groß die Füße des Babies sind, brauchen Sie mehr oder weniger Material. Mit etwa 12 x 7 cm für eine Fußsohle müssen Sie schon rechnen, und das x 2, da Sie ja zwei Tippy Toes nähen wollen. Für die seitliche Umrundung brauchen Sie etwa 20 cm in der Breite und jeweils 4 – 5 cm in der Höhe. Die Oberteile sind mit zirka 8 x 7 cm abgedeckt. Das Bündchen sollte mindestens 7 cm hoch und 11 cm breit sein.

Das Schnittmuster

Im ersten Schritt messen Sie die Füße des Babies ab. Runden Sie dabei immer auf. In meinem Fall sind die Füße 8,6 cm lang und 4,8 cm breit somit zeichne ich mir als Grundlage ein Rechteck mit 5 x 9 cm auf. Dieses unterteile ich längs mit einer Hilfslinie in der Mitte.

Da mein Baby natürlich keine eckigen Füße hat, runde ich beide Seiten ab. Dazu nehme ich die halbe Breite und zeichne mir zwei Halbkreise ein.

Schnittmuster für Babyschuhe

Sie können diese Halbkreise entweder mit dem Zirkel einzeichnen oder, wenn Sie keinen zur Hand haben, machen Sie einfach mehrere Markierungen mit dem Radius (r) Abstand und zeichnen darauf die Linie. Genauso habe auch ich es in dieser Anleitung gehalten.

Somit ist die Sohle unserer „Tippy Toes“ schon fertig. Für den Oberteil kürzen Sie dieses Sohlen-Schnittmuster nun an einer Seite. Ich habe dafür 2 cm angesetzt und diese mit dem Kurvenlineal eingetragen. Wenn Sie kein Kurvenlineal besitzen, zeichnen Sie mit Bleistift von Hand einen flachen Bogen ein. Dieser wird nicht sofort perfekt sein. Versuchen Sie so lange, bis er Ihnen gefällt.

Tippy Toes - Schnitt

Um Zeit und Papier zu sparen, können Sie beide Schnittmuster in einem Stück belassen. Schneiden Sie dazu lediglich bis kurz vor dem Rand ein, dann können Sie den kleinen Schnittteil, der beim Oberteil wegfällt (hier blau angemalt) einfach wegklappen.

Babyschuhe nähen

Für die Seitenteile messen Sie nun einmal von Mitte zu Mitte, also die halbe Sohle im Bogen. Dazu können Sie ein flexibles Lineal genauso verwenden wie ein herkömmliches Maßband.

Anleitung für Tippy Toes

Zeichen Sie sich diesen Wert im rechten Winkel auf ein Stück Papier. An den Rand schreiben Sie „Bruch“, das heißt, dass dort der Bug des Stoffes liegen wird. An dieser Seite messen Sie 2 cm nach oben, an der anderen Seite 2,5 cm. Markieren Sie sich diese Höhenpunkte.

Zeichnen Sie nun vom 2,5 cm-Punkt weg in einem 100°-Winkel schräg nach oben eine Hilfslinie ein. Diese sollte ¾ der Breite des Unterteils betragen. In meinem Fall also 5 x 3/4 = 3,75 cm. Dann verbinden Sie noch die beiden offenen Punkte mit einer Linie, die an der rechten Seite bogenförmig nach oben verläuft.

Ihr Schnittmuster ist nun fertig.

Schnittmuster anfertigen

Für ein Paar „Tippy Toes“ Babyschuhe schneiden Sie 2x die Unterseite, 2x die Oberseite und 2x die Seitenteile im Bruch zu.

Schnittmuster

Tippy Toes nähen

Schließen Sie zuerst die Seitenteile, indem Sie diese rechts auf rechts legen und zusammen nähen. Verwenden Sie dazu einen Jersey-Stich oder einen schmalen Zick-Zack-Stich.

Tippy Toes nähen

Markieren Sie sich den Bruch. Stecken Sie nun die Sohle jeweils an der Mittelmarkierung an den Bug und die Naht und nähen Sie beide Lagen zusammen. Achten Sie darauf, dass die Sohle an die gerade Kante des Seitenteils angenäht wird.

Babyschuhe nähen

Tipp: Sie können die „Tippy Toes“ Babyschuhe auch komplett mit der Overlock nähen. Je kleiner die Schuhe, desto filigraner wird es und dann bietet sich die Arbeit mit der normalen Nähmaschine an.

An die gebogene Seite gegenüber wird nun auch das Oberteil angenäht.

Nähanleitung

Nun können Sie die Babyschuhe wenden. Legen Sie einen der Schuhe flach vor sich hin und messen Sie die obere Öffnung ab. Hier nähen Sie noch ein Bündchen an, wie es bereits in einigen meiner anderen Tutorials – wie beispielsweise „Tellerrock nähen“ – detailliert erklärt ist. In diesem Fall reicht jedoch eine Stecknadel an der hinteren Naht.

Babyschuhe nähen

Und schon sind Ihre Babyschuhe fertig!

Tippy Toes nähen

Varianten:

Je nach Lust und Laune können diese süßen Schühchen jetzt noch verziert werden mit Knöpfen, Bändern, Schleifen, Litzen, Spitze und vielem mehr. Besonders schön finde ich es bei auch, selbst genähte Blumen anzubringen. Wie das funktioniert wird in meinem Tutorial „Anleitung zum Applizieren“ detailliert erklärt.

Ganz spannend ist auch ein kleines Stofftäschchen, das an den Zehenspitzen angenäht wird. Hier können zum Beispiel kleine Perlen eingefüllt werden, dann rasselt es, sobald das Baby seine Füße bewegt. Auch eine Doppelschicht mit Bratschlauch ist sehr interessant für die Zwerge, dann knistern die Schuhe, wenn man sie angreift und in den Mund steckt.

Schnellanleitung

1. Schnittmuster erstellen und ausschneiden
2. Schnitteile unter Hinzufügen der Nahtzugaben zuschneiden
3. Erst die Sohle, dann das Oberteil an das Seitenteil annähen
4. Wenden und abmessen
5. Bündchen zuschneiden und annähen
6. Verzieren
Und fertig!

Die Zwirnpiratin



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here