Taille messen – So messen Sie den Taillenumfang

Taille messen

Die Taille ist neben der Hüfte und der Brust eine der drei grundlegenden Maße, die für Kleidergrößen, Sport und Gesundheit genutzt werden. Sie bezeichnet die an sich schmalste Stelle des Torsos, die sich zwischen dem Brustkorb und der Hüfte befindet und je nach Umfang in vielen Kulturen ein Schönheitsideal darstellt. Wie jedoch wird dieses Maß genau ermittelt?

Der Taillenumfang ist ein wichtiges Referenzmaß für eine Vielzahl von Verwendungszwecken. Es wird im Modebereich und bei Kleidung genutzt, damit ein passender Sitz ermöglicht werden kann. Designer zum Beispiel nutzen diese Angabe, wenn sie nach einem Model suchen, das eine bestimmte Größe nicht über- oder unterschreiten Zudem ist der Umfang der Körpermitte wichtig, um mögliche Probleme mit der Gesundheit schon im Voraus einschätzen zu können. Egal aus welchem Grund Sie den Umfang Ihrer Taille benötigen, das Messen ist nicht schwer und lässt sich alleine oder zu zweit problemlos umsetzen. Ein großer Vorteil daran ist, dass das Messen kein großer Zeitaufwand ist.

Maßband

Bevor Sie Ihre Körpermitte abmessen, müssen einige Vorbereitungen treffen, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird und Sie nicht aus Versehen ein zu großes Hemd kaufen. Vor allem wenn Sie ein besonderes Ziel in Bezug auf Ihre Fitness im Sinn haben, ist das richtige Abmessen wichtig, damit Sie nicht stressen, wenn das Maßband sagt, der Bauchumfang ist auf einmal größer als letzten Monat. Für das Messen benötigen Sie an sich nur ein Maßband, das eng an den Körper angelegt werden kann, also kein ausfahrbares Bandmaß aus der Werkstatt. Die folgenden Punkte müssen dabei beachtet werden:

1. Immer mit einem unbekleideten Oberkörper abmessen. Selbst ein T-Shirt kann das Messergebnis negativ beeinflussen. Das ist besonders wichtig, denn häufige Messfehler entstehen aufgrund von Kleidung, jedoch wird das von vielen Menschen nicht beachtet.

2. Der Taillenumfang sollte am besten morgens gemessen werden, noch vor dem Frühstück. Dieser Punkt müsste eigentlich klar sein, doch messen sich viele Menschen am Abend, nachdem sie über den gesamten Tag verteilt gegessen haben. Ebenso sollten Sie nicht zu viel Flüssigkeit aufnehmen, da hohe Mengen Wasser und andere Getränke ebenfalls zu einem Blähbauch führen. Selbst auf den Kaffee sollten Sie vorher verzichten.

3. Wenn Sie abnehmen wollen oder Ihren Umfang aufgrund medizinischer Ursachen immer wieder checken müssen, sollten Sie das auf jeden Fall monatlich tun. Bauchfett benötigt eine Weile zum Abbauen, daher wäre wöchentliches Abmessen nicht produktiv.

Taille messen – Anleitung

Nach der Vorbereitung können Sie nun Ihren Taillenumfang ausmessen. Dafür müssen Sie nur dieser Anleitung folgen:

1. Schritt: Zuerst sollten Sie Ihre Körpermitte ausfindig machen. Die Taille liegt zwischen den Hüftknochen und dem Brustkorb und verfügt nicht über Rippen. Die zu messende Stelle sitzt direkt über dem Bauchnabel und unter der letzten Rippe. Wenn Sie sich von vorne im Spiegel betrachten ist es die dünnere Stelle über dem Bauchnabel.

Körpermaße messen

2. Schritt: Entspannen Sie nun Ihre Bauchmuskeln und stehen Sie entspannt gerade. Atmen Sie unbedingt aus, aber ziehen Sie nicht anschließend den Bauch ein.

3. Schritt: Nun wird das Maßband angelegt. Erschrecken Sie sich nicht, aber manchmal kann das Metallstück am Maßband kühl sein. Falle sie selbst Probleme haben sollten, das Band anzulegen, sollten Sie eine zweite Person zur Hilfe nehmen.

4. Schritt: Führen Sie das Maßband komplett um die Taille herum, bis Sie wieder am Ende des Bands angelangt sind. Nun sollten Sie noch einmal schauen, ob es an einer Stelle verdreht ist und entsprechend ausbessern.

5. Schritt: Lesen Sie das Ergebnis ab und notieren es sich. Nun wissen Sie über Ihren Taillenumfang Bescheid.

Suchen Sie noch nach weiteren Informationen und Tipps zum Messen von Körpermaßen? Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung von Kopf bis Fuß: Körpermaße messen

Warum ist der Taillenumfang wichtig?

Bei Männern ist die Körpermitte meist nur im Gespräch, wenn es um Bauchmuskeln oder Hemden und Sakkos für einen Anzug geht. Ja, für Kleidung und Sport ist das Maß sehr wichtig, da nur durch dieses Fortschritte verfolgt und Kleidungsstücke angepasst werden können. Wussten Sie, dass der Umfang aber noch einen weiteren, äußerst wichtigen Grund hat? Die Rede ist von Ihrer Gesundheit. Der Umfang der Körpermitte kann aufgrund von Richtwerten genutzt werden, um mögliche gesundheitliche Probleme bestimmen zu können. Dabei sind die folgenden Werte für Männer und Frauen egal welcher Größe ab einem Alter von 17 Jahren zu beachten:

  • Frauen: 80 cm
  • Männer: 94 cm und 102 cm

Ab einem Umfang der Körpermitte von 80 cm bei Frauen können sich leichte Gesundheitsrisiken einstellen, die mit jedem Zentimeter schwerwiegender werden können. Bei Männern tritt dies ab 94 cm auf und ab 102 cm können sogar schwere Gesundheitsrisiken auftreten. Zu diesen zählen:

  • erhöhtes Risiko für Schlaganfälle
  • erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen
  • Diabetes Typ II-Risiko
  • erhöhtes Risiko für Krebserkrankungen

Die Sterberate ab einem zu hohen Umfang der Taille erhöht sich auf 13 bis 17 Prozent, wobei das natürlich abhängig ist von der Menge des „Bauchspecks“. Je mehr Fett vorhanden ist, desto mehr Boten- und Giftstoffe werden gespeichert und kontinuierlich an den Körper abgegeben. Daher sollte das Fett bei zu hohen Werten unbedingt reduziert werden. Häufig ist das Taillen-Hüft-Verhältnis ebenfalls aus den Fugen geraten und der BMI in vielen Fällen über 25. Der Umfang der Körpermitte gibt Aufschluss über mögliche Probleme, denen Sie durch Fett am Bauch begegnen könnten, hilft Ihnen aber nebenbei, die passenden Kleidungsstücke zu finden oder sich anpassen zu lassen. Falls Sie jedoch über einen oder mehrere der folgenden Konditionen verfügen und nicht übergewichtig sind, treffen die oben genannten Werte nicht zu:

  • Sie sind schwanger
  • medizinische Veranlagungen, die eine aufgeblähte Körpermitte verursachen, zum Beispiel chronische Darmprobleme
  • Sie sind erkrankt und deshalb aufgebläht

Es kann sogar vorkommen, dass Ihre Hüfte von Natur aus breiter ist. Das tritt vor allem bei Kulturen aus dem südostasiatischen oder ozeanischen Raum auf, wie zum Beispiel:

  • Japaner
  • Chinesen
  • Koreaner
  • Indonesier
  • Aborigines

Selbst bei Menschen, die ein Elternteil aus diesem Teil der Welt haben, können von Geburt an über eine größere Taille verfügen. Das sollte bei der Messung unbedingt beachtet werden.

Tipps: bei Kindern gelten bestimmte Taillengrößen ebenfalls, jedoch erst ab dem 12. Lebensmonat, da Säuglinge niemals zu dünn sein dürfen. Für die ersten 16. Lebensjahre finden sich für jedes Jahr andere Werte: so sollte ein 10-jähriges Kind einen Umfang von 62 cm nicht überschreiten, während bei einem 3-Jährigen 52 bis 53 cm die Höchstgrenze sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here