Strandtasche/Beach Bag nähen – Maße, Schnittmuster + Anleitung

Strandtasche nähen

Eine große Strandtasche ist definitiv ein Sommer-Must-Have, aber auch in den anderen Jahreszeiten ist sie sehr praktisch. Vor allem, wenn sie selbst genäht ist und ich somit Einfluss auf die verwendeten Materialien habe. Und wenn die Beach Bag doch ausschließlich beim Schwimmen zum Einsatz kommen soll, können Sie ja auch auf die Therme oder den Schwimmbadbesuch umschwenken.

Schwierigkeitsgrad 2/5
(mit dieser Anleitung für Anfänger geeignet)

Materialkosten 1/5
(je nach Stoffauswahl bis zu EUR 55,-)

Zeitaufwand 2,5/5
(mit fertigem Schnittmuster etwas über 2h)

Material und Vorbereitung

Die Materialauswahl und Materialmenge

Wenn Sie ihre Beach Bag wirklich ausschließlich als Strandtasche nutzen möchten, oder zumindest immer zum Schwimmen, würde ich wasserabweisende Stoffe empfehlen. Das kann Raincoat sein, beschichtete Baumwolle oder Softshell, um nur ein paar Beispiele zu nennen. In diesem Fall nähen Sie aber am besten gleich ein Nahtabdichtband mit ein. Dieses Band schließt sich nach dem Nähen um die Fäden und verhindert, dass Nähte zu undichten Stellen werden.

Ich möchte meine Tasche eigentlich nur zum See mitnehmen, wo sie neben mir auf der Decke liegen wird, vorzugsweise mit einem Buch, meinem Hausschlüssel und Handy sowie Wechselkleidung als Tascheninhalt. Daher wähle ich als Grundmaterial hochwertige Baumwoll-Webware. Damit meine Tasche nicht zu labberig wird, nähe ich auch noch Volumenvlies ein. Meines ist etwa 1,5 cm hoch.

Wenn Sie Jersey oder andere dehnbare Stoffe zu einer Strandtasche vernähen wollen, sollten Sie diese vorab unbedingt mit Bügelvlies verstärken, damit sie länger Ihre Form behält.

Die benötigte Materialmenge hängt von der Größe der Strandtasche ab. Ich habe als Grundformat A2 herangezogen, also benötige ich vier Rechtecke mit den Maßen von etwa 42 x 60 cm. Ich habe für die Innen- und Außenseite der Tasche denselben Stoff geplant und verwende daher 4 gleiche Schnitteile. Außerdem habe ich ein etwa 40 x 40 cm großes Quadrat aus einem Motivstoff für die Außentaschen verwendet. Wenn Sie auch Innentaschen nähen möchten, planen Sie bitte zusätzlich entsprechend viel Stoff ein.

Außerdem benötigen Sie noch Gurtband. Für meine Version der Beach Bag habe ich davon 3 m verwendet.

Für einen besonders formstabilen und robusten Taschenboden besorgen Sie sich bitte auch noch eine Schabrackeneinlage. Ich verzichte bei meiner Beach Bag jedoch darauf.

Schnittmuster

Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich das Schnittmuster für die Strandtasche gestalten soll. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden, dass es möglichst einfach gehalten sein soll, damit sich auch AnfängerInnen ganz einfach eine Beach Bag nähen können, ich habe also praktisch eine Basis-Version gebastelt.

Den Schnitt zeichnen

Das Schnittmuster für meine Tasche ist ganz leicht nachzubauen. Ich habe mit einer Seite aus meinem A3-Zeichenblock im Hochformat begonnen. Die rechte Kante zeigt dabei meinen Stoffbruch an. In der linken unteren Ecke habe ich ein Quadrat mit 7 x 7 cm weggeschnitten. Mein Taschenboden wird also etwa 12,5 cm breit sein – immer eine Quadratlänge mal 2 abzüglich der Nahtzugaben. Somit ist das Schnittmuster für die Beach Bag auch schon wieder fertig. Wenn Sie keine Außentaschen nähen wollen, benötigen Sie keine weiteren Schnittteile.

Schnittmuster für Strandtasche

Für die vordere Außentasche messe ich einfach vom linken Rand 10 cm zur Mitte und falte den angezeichneten Streifen nach innen.

Der Zuschnitt

Strandtasche nähen

Mir war bei meiner Strandtasche nicht so wichtig, ob sie nun einen Zentimeter größer oder kleiner wird, daher habe ich einfach alles ohne Nahtzugaben zugeschnitten.
Sie benötigen folgende Schnittteile:

  • 2x Strandtasche aus Außenstoff im Bruch
  • 2x Strandtasche aus Innenstoff im Bruch
  • 1x Außentasche Extra
  • 2x Strandtasche aus Volumenvlies im Bruch
  • Ca. 3m Gurtband

Strandtasche nähen

Zuerst falte ich den Motivstoff für die Außenseite der Tasche mittig links auf links und bügle eine scharfe Kante. Diese steppe ich fest. (Je nach Geschmack knappkantig oder etwas von der Kante entfernt.)

Beach Bag nähen

Hier können Sie auch Dekobänder wie Webband, Ripsband oder verschiedene Borten aufnähen. Ich lege den Motivstoff auf ein Außenteil meiner Beach Bag und stecke ihn links und rechts am Rand mit Stecknadeln fest. Dann nähe ich beide Seiten mit einfachem Geradstich fest und versäubere direkt daneben. Es macht nichts, dass Sie hier die offenen Seiten der Außentasche sehen, da die Nähte später unter dem Gurtband verschwinden werden.

Strandtasche nähen

Ich lege dieses Stoffteil nun auf das ebenfalls zugeschnittene Volumenvlies und stecke oder clippe beide Lagen zusammen. Nun versäubere ich ringsum alles zusammen.

Strandtasche nähen

Ich möchte zwei Außentaschen haben, darum markiere ich mir die vordere Mitte mit einer Stecknadel und nähe noch einmal über den Motivstoff. Dabei vernähe ich Anfang und Ende gut. Auch die zweite Seite der Außentasche versäubere ich zusammen mit dem Volumenvlies. Ich lege nun die beiden Teile der Außentasche meiner Beach Bag rechts auf rechts zusammen und stecke oder clippe rundherum fest.

Beach Bag nähen

Anschließend werden die beiden Seiten und der Boden zusammengenäht, die kleinen Quadrate bleiben offen. Ich falte die beiden Quadrate auseinander und lege sie Naht auf Naht aufeinander und nähe sie nun ebenfalls zusammen.

Strandtasche nähen

Dann wende ich die Tasche und forme die Ecken schön aus.

Strandtasche nähen

Tipp für Anfänger: Nähen Sie im ersten Schritt nur den Bodenteil der Tasche zusammen, wenden Sie diese und stecken Sie das Gurtband nach Ihren Wünschen fest. Lassen Sie dabei die letzten 2 – 3 cm am oberen Taschenende frei. Nähen Sie erst im Anschluss die Seiten und dann die Quadrate zusammen.

Schließen Sie das Gurtband zu einem Kreis. Nähen Sie dafür die beiden Enden zusammen, klappen Sie die Nahtzugaben auseinander und steppen Sie diese nochmal doppelt ab.

Beach Bag nähen

Dann markiere ich mir noch die gegenüberliegende Mitte und lege das Gurtband auf meine Strandtasche auf und stecke es fest. Der Abstand zur Seitennaht beträgt bei mir ziemlich genau 7 cm. Nun steppe ich das Gurtband jeweils an beiden Seiten knappkantig fest. An den Oberkanten der Beach Bag lasse ich etwa 2 – 3 cm frei. Denken Sie daran, die Naht hier gut zu verriegeln.

Strandtasche nähen

Im nächsten Schritt stecke ich die Innentasche meiner Strandtasche rechts auf rechts auf die Außentasche und stecke sie mir oben kantenbündig zusammen.

Nähanleitung für Strandtasche

Die Gurtbänder lege ich dazu zwischen die beiden Stoffe nach unten. Ich steppe den oberen Rand rundherum mit dem Dreifachgeradstich ab. Dabei achte ich darauf, die Gurtbänder nicht mit einzunähen und lasse eine Wendeöffnung von ca. 10 cm frei. Ich wende alles durch die Wendeöffnung und stecke die Innentasche in die Außentasche. Dann forme ich die obere Kante schön aus und schiebe die Naht an der Innenseite ein Stück nach unten. Zum Abschluss bügle ich noch darüber, dabei falte ich auch die Nahtzugaben an der Wendeöffnung nach innen. Dann steppe ich ringsum noch einmal ab. Optional können Sie nun noch weiter Dekorationen anbringen.

Strandtasche nähen

Die Tasche ist fertig!

Strandtasche nähen

Schnellanleitung – Beach Bag

1. Schnittmuster nachzeichnen oder selbst erstellen
2. Zuschneiden Hauptstoff, Futterstoff, Außentaschenstoff, Volumenvlies, Gurtband
3. Außentasche halbieren, absteppen und aufnähen
4. Volumenvlies auflegen und zusammen mit dem Hauptstoff versäubern.
5. Unterseite der Tasche nähen (Fortgeschrittene auch gleich die Seiten), Quadrate schließen
6. Gurtband schließen und aufnähen (die oberen 2-3cm am Taschenrand frei lassen)
7. Innen- und Außentasche zusammennähen, wenden, schließen, absteppen.
8. Fertig!

Die Zwirnpiratin


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here