Wer stricken kann, hat die Möglichkeit, seine Garderobe mit selbstgestrickten Pullovern, Schals, Mützen und Stirnbändern individuell aufzuupeppen. Das macht nicht nur viel Spaß, man kann damit auch eine Menge Geld sparen. Viele DIY-Fans fangen schon im Spätsommer damit an, Accessoires passend zu ihrer Winterkleidung anzufertigen. Hier lernen Sie, wie Sie innerhalb von nur ein paar Stunden ein modisches Stirnband stricken können.

Auch in Winterkleidung modern und schick auftreten: Mit selbstgestrickten Accessoires ist das kein Problem! Schließlich bietet das Stricken die Gelegenheit, Schals, Mützen oder Stirnbänder in den eigenen Wunschfarben kostengünstig herzustellen. Doch wie genau geht man dabei vor? Im Folgenden lernen Sie, wie Sie mit nur wenigen, einfachen Handgriffen selbst ein Stirnband mit Perlenmuster stricken können, das Ihren individuellen Kleidungsstil unterstreicht.

Material

Sie benötigen:

stirnband-stricken-material

  • zwei Stricknadeln (ca. 8 Euro)
  • Wolle
  • Schere
  • Nadel zum Vernähen
  • Häkelnadel (ca. 5 Euro)
  • Maßband (ca. 3 Euro)

Die zwei Stricknadeln sollten die gleiche Breite und Größe haben. Im Handel kann man sie im Doppelpack kaufen. Alternativ können Sie auch eine Rundstricknadel verwenden. Meist gibt der Hersteller der Wolle seine Empfehlung bezüglich der Nadelgröße auf dem Etikett an. Achten Sie darauf, dass die Nadeln für die Wolle geeignet sind.

Die Preise für die Wolle sind von mehreren Faktoren abhängig. Deshalb variieren sie zum Teil sehr stark. Am besten vergleichen Sie vorab verschiedene Angebote. Im Zweifel fragen Sie im Fachgeschäft nach.

Vorbereitung

1. Messen Sie den Kopfumfang mit dem Maßband und notieren Sie den Wert.

2. Überlegen Sie sich nun, wie breit das Stirnband genau werden soll. Schlagen Sie so viele Maschen an, um die gewünschte Breite damit erreichen. Um ein Perlenmuster zu stricken, sollten Sie von einer geraden Zahl ausgehen.

3. Fädeln Sie den Faden um die linke Hand. Legen Sie ihn dazu zunächst vom kleinen Finger über den Handrücken. Führen Sie ihn anschließend am Zeigefinger vorbei im Uhrzeigersinn um den Daumen und legen Sie ihn zwischen Zeige- und Mittelfinger ab. Das Ende des Fadens sollte lange genug sein, um den kompletten Maschenanschlag durchzuführen.

stirnband-stricken-anfang

4. Legen Sie beide Nadeln aufeinander und greifen Sie sie mit der rechten Hand. Zwischen Daumen und Zeigefinger hat der Faden ein Kreuz gebildet. Führen Sie die Nadeln von unten rechts neben dem Daumen durch die Schlinge. Greifen Sie dann mit den Nadeln oberhalb des Punktes, an dem sich der Faden kreuzt, links neben dem Zeigefinger nach dem Faden und ziehen Sie ihn durch die Schlinge hindurch. Unterhalb der entstandenen Masche hat sich ein Knoten gebildet. Ziehen Sie ihn fest. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis sich die gewünschte Anzahl Maschen auf den Nadeln befindet.

stirnband-stricken-anfang-02

5. Ziehen Sie nun vorsichtig eine der Nadeln aus der Maschenkette heraus.

Anleitung für die Maschen

Zum Stricken des Perlenmusters wenden Sie folgende Arbeitsschritte an:

a) Rechte Randmasche abstricken

1. Führen Sie die rechte Nadel auf der Rückseite der linken durch die Masche hindurch.

2. Fassen Sie mit der rechten Nadel nach dem Faden.

3. Führen Sie den Faden durch die Masche hindurch.

stirnband-stricken-rechte-randmasche

b) Linke Randmasche aufstecken

1. Legen Sie den Faden mit dem linken Zeigefinger vor der letzten Masche nach vorne.

2. Stecken Sie die letzte Masche hinter dem Faden von der linken auf die rechte Nadel.

stirnband-stricken-linke-randmasche

c) Rechtsmasche stricken

1. Setzen Sie die rechte Nadel unterhalb der nächsten Masche an und führen Sie sie von links nach rechts durch die Masche hindurch.

2. Führen Sie den Faden mit dem linken Zeigefinger um die rechte Nadel herum.

3. Führen Sie den Faden durch die Masche.

stirnband-stricken-rechtsmasche-stricken

d) Linksmasche stricken

1. Legen Sie den Faden mit dem linken Zeigefinger vor der nächsten Masche nach vorne.

2. Führen Sie die rechte Nadel von rechts nach links vor der linken Nadel durch die Masche.

3. Fassen Sie mit der rechten Nadel nach dem Faden.

4. Führen Sie den Faden durch die Masche hindurch.

stirnband-stricken-linksmasche-stricken

Anleitung für das Perlenstrickmuster

a) Erste Reihe

1. rechte Randmasche abstricken
2. eine Masche rechts stricken
3. eine Masche links stricken
4. Schritte 2 und 3 bis zur letzten Masche wiederholen
5. letzte Masche als linke Randmasche aufstecken

b) Zweite Reihe

1. reche Randmasche abstricken
2. eine Masche links stricken
3. eine Masche rechts stricken
4. Schritte 2 und 3 bis zur letzten Masche wiederholen
5. letzte Masche als linke Randmasche aufstecken

Wiederholen Sie die Arbeitsschritte a) und b) so lange, bis das Strickobjekt die Länge des notierten Kopfumfangs erreicht hat.

c) Abketten mit der Häkelnadel

1. Nehmen Sie die Häkelnadel in die rechte Hand.

2. Führen Sie die Häkelnadel durch die Masche.

3. Führen Sie den Faden mit dem linken Zeigefinger um die Häkelnadel herum.

4. Greifen Sie mit dem Haken nach dem Faden und führen Sie ihn durch die Nadel hindurch.

stirnband-stricken-abketten-01

5. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 mit der nächsten Masche. Nun befinden sich zwei Maschen auf der Häkelnadel.

6. Führen Sie den Faden mit dem linken Zeigefinger um die Häkelnadel herum.

7. Greifen Sie mit dem Haken nach dem Faden und führen Sie ihn durch beide Maschen hindurch.

stirnband-stricken-abketten-02

8. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 und im Anschluss die Schritte 6 und 7 bis das Strickobjekt komplett von der Stricknadel abgekettet ist.

9. Schneiden Sie den Faden ab und ziehen Sie den Rest komplett durch die letzte Masche hindurch.

stirnband-stricken-abketten-03

10. Vernähen Sie nun alle abstehenden Fäden und schneiden Sie die Überreste mit der Schere ab.

d) Enden zusammennähen

1. Legen Sie die beiden Enden des Stirnbands bündig links auf links.

2. Nehmen Sie eine Vernähnadel zur Hand und fädeln Sie einen circa 20 cm langen Faden in das Öhr.

3. Nähen Sie die beiden Enden des Stirnbands mittels Steppstich aneinander. Dieser Stich gehört zu den Grundlagen des Nähens – wie Sie den Steppstich arbeiten, erfahren Sie hier: www.talu.de/mit-der-hand-naehen-lernen/

4. Vernähen Sie die Fadenreste und schneiden Sie sie ab. Das eigentliche Stirnband ist jetzt fertig.

stirnband-stricken-enden-zusammennaehen

e) Highlight anbringen

Fertigen Sie nach den Schritten a) bis c) ein kleineres und schmaleres Stickobjekt an. Um das Highlight farblich hervorzuheben, können Sie eine andere Farbnuance oder eine Kontrastfarbe verwenden. Knautschen Sie das Stirnband anschließend an der Stelle, an der die Enden miteinander vernäht worden sind, mit Ihren Fingern ein wenig zusammen. Legen Sie das kleinere Strickobjekt an dieser Stelle kreisförmig um das Stirnband herum und vernähen Sie nach Schritt D die Enden miteinander. Achten Sie darauf, dass sich die Naht auf der Innenseite des Stirnbandes befindet, damit man sie später nicht sieht. Vernähen Sie die Restfäden mit der Vernähnadel und schneiden Sie den Überrest mit der Schere ab.

stirnband-stricken-verzierung

Tipps für Schnellleser

  • passende Wolle heraussuchen
  • übrige Materialien besorgen
  • Kopfumfang messen
  • Hauptteil in gewünschten Maßen anfertigen
  • mit Häkelnadel abketten
  • Fäden mit Vernähnadel vernähen
  • Überreste der Fäden mit der Schere abschneiden
  • Enden mit dem Steppstich zusammennähen
  • Highlight anfertigen
  • Highlight kreisförmig um Stirnband herumlegen
  • Highlight mit Steppstich vernähen
TEILEN
Vorheriger ArtikelAdventskalender basteln – Anleitung für Ideen zum Selbermachen
Nächster ArtikelKleine Mini-Schultüte basteln – DIY-Anleitung
Feli
Hallo Bastelfreunde, mein Name ist Feli. Mit talu.de habe ich eine Möglichkeit gefunden, meine Kreativität auszuleben und gleichzeitig originelle Ideen zu entdecken. Besonders freue ich mich darauf, diese mit Euch zu teilen. Neben der Textbearbeitung beschäftige ich mich vor allem mit der Bildbearbeitung und Dokumentation verschiedenster Themen und Anleitungen. Die Vielseitigkeit, die in talu.de steckt, gibt uns die Chance, gemeinsam einen Ort für kreative Ideen zu gestalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT