Sterne aus Holz selber machen – Holzsterne zum Basteln

Sterne aus Holz basteln

Im Herbst und Winter herrschen meist kalte Temperaturen – umso wichtiger ist es in diesen Zeiten, für viel Wärme zu sorgen. Wie wäre es beispielsweise mit dem Basteln schöner Holzsterne? Die fertigen Elemente können Sie als Dekoaccessoires verwenden und Ihr Heim stilvoll schmücken. Wir präsentieren Ihnen drei ausführliche Anleitungen und mehrere Ideen, die allesamt zu zauberhaften Ergebnissen führen.

Sterne sind Symbole der Romantik und vor allem in der herbstlichen und winterlichen Saison sehr beliebt. Um der Kälte, die in diesen Jahreszeiten präsent ist, kreativ entgegenzuwirken, raten wir Ihnen, schöne Holzsterne selber zu machen. Holz fungiert anls natürliches Material mit warmer Ausstrahlung und lässt sich in verschiedene Formen bringen – auch in die eines Sterns. Dieser DIY-Ratgeber liefert Ihnen drei tolle Grundideen zum Basteln von Holzsternen. Neben zwei einfachen Anleitung, die ausahmslos jeder umsetzen kann, finden Sie in diesem Beitrag auch eine Variante, die etwas mehr Werkzeug, Know-how und Zeit erfordert. Suchen Sie sich Ihre bevorzugte Methode aus uns kreieren wundervolle Holzsterne als Herbst- und Winterdeko.

Holzsterne aus Eisstielen

Das brauchen Sie:

  • Eisstiele
  • Holzleim oder Heißkleber
  • Acrylfarbe und Pinse oder Sprühfarbe
  • Faden
  • Schere

Eisstiele

1. Schritt: Aus flachen Eisstielen kann man einige tolle Sternkreationen legen. Probieren Sie es, bevor Sie den Leim zur Hand nehmen, erst einmal aus. Wir zeigen Ihnen drei Varianten.

Holzsterne basteln

2. Schritt: Mit Holzleim oder auch Heißkleber können die Stiele aneinander befestigt werden. Vorsicht im Umgang mit Heißleim – dieser kann zu schweren Verbrennungen führen. Lediglich ein paar kleine Leimpunkte an den Schnittpunkten genügen, um den Holzstern stabil zusammenzusetzen.

Sterne aus Holz basteln

3. Schritt: Nachdem der Leim gut getrocknet ist, können die Sterne bemalt oder besprüht werden. Je nach Wunsch und Weihnachtsdekoration können Sie hier nun Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wir haben uns für Weiß, Silber und Gold entschieden. Letztere haben wir als Sprühlack verwendet.

4. Schritt: Zum Schluss müssen die Sterne nur noch an einem Stück Faden befestigt werden und schon können die Holzsterne aufgehangen werden.

Sterne aus Holz basteln

Sterne aus Holzklammern basteln

Das brauchen Sie:

  • 8 Holzklammern
  • Heißkleber
  • Schnur und Schere
  • eventuelle Acrylfarbe, Sprühlack oder Sprühschnee

Christbaumschmuck basteln

1. Schritt: Zu Beginn nehmen Sie die acht Holzklammern auseinander und trennen die beiden Teile. Die Metallfedern legen Sie beiseite.

Stern aus Klammern

2. Schritt: Anschließend kleben Sie die Holzelemente von lediglich 7 Holzklammern mit Heißkleber an den Außenseiten zusammen. Vorsicht: Im Umgang mit der Heißklebepistole müssen unbedingt achtsam sein – unvorsichtiges Hantieren mit heißem Leim kann zu ernsthaften Verbrennungen führen.

Weihnachtsbaumschmuck basteln

3. Schritt: Die achte Holzklammer wird nun zusammengebastelt. Vorher schneiden Sie ausreichend langes Stück Schnur oder ein Stück Kordel zurecht. Dieses Stück wird nun zur Aufhängung. Kleben Sie die Aufhängung nun zwischen die beiden Hälften der achten Klammer.

Holzstern basteln

4. Schritt: Jetzt wird der Holzstern zusammengeklebt. Ordnen Sie die 8 Holzelemente sternförmig an. Bevor Sie mit dem Kleben beginnen, probieren Sie erst einmal aus, wie der Stern später aussehen soll. Wir haben die Elemente abwechselnd mit der Spitze nach innen und nach außen in einem Kreis zusammengeklebt. Versuchen Sie sich etwas aus – es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Christbaumschmuck basteln

5. Schritt: Anschließend lassen Sie die Kleber lang genug trocknen. Dann kann der Stern verziert, bemalt oder besprüht werden. Dafür können Sie herkömmliche Acrylfarbe, Sprühlack oder auch Sprühschnee verwenden. Auch diese Farbe lassen Sie lang genug trocknen.

Wir haben den Holzstern so gelassen. Die Holzoptik an sich passt auch zu Weihnachten – denken Sie an Strohsterne. Haben Sie Interesse am Basteln von Strohsternen? Hier finden Sie unsere Anleitung: Strohsterne basteln

Holzstern basteln

Holzsterne aus dickem Eichenholz sägen

Holzsterne aus Baumscheibe basteln

Das brauchen Sie:

  • runde Eichenholzplatten (Durchmesser 15 und/oder 30 Zentimeter, Dicke circa 4 Zentimeter)
  • Hartwachsöl oder Dauerschutzlack
  • Pinsel
  • Blumenstecker
  • Säge (Stichsäge, Fuchsschwanz o.ä.)
  • Holzbohrer
  • Schleifpapier
  • Bleistift
  • Schere
  • unsere Vorlage
  • Drucker
  • Kopierpapier

So gehen Sie vor:

1. Schritt: Drucken Sie unsere Sternvorlage auf Kopierpapier.

Hinweis: Unsere Vorlagen enthalten verschiedene 2 Motive (fünf- und sechszackiger Stern) mit je 3 Varianten, in 4 Größen. Passend für folgende Durchmesser können Sie die passende Vorlage verwenden: 10, 15, 20 und 25 cm.

2. Schritt: Schneiden Sie die benötigte(n) Sternschablone(n) mit der Schere aus.

3. Schritt: Nehmen Sie eine Eichenholzplatte und die dazu passende Sternschablone zur Hand.

Holzstern anzeichnen

4. Schritt: Legen Sie die Sternschablone so auf die Platte, dass die Spitzen des Sterns mit dem Rand der Holzplatte abschließen.

5. Schritt: Zeichnen Sie die Umrisse des Sterns mit Bleistift auf die Eichenholzplatte.

Holzstern aussägen

6. Schritt: Greifen Sie zur Stichsäge und schneiden den Stern entlang der Umrisse aus.

Wichtig: Behutsam vorgehen, um ein schönes Ergebnis zu erwirken.

7. Schritt: Bearbeiten Sie die Sternkanten mit Schleifpapier, um die Oberflächen zu glätten.

Holzstern schleifen

8. Schritt: Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 7, um weitere Holzsterne zu kreieren.

Mit einer Oberfräse, können Sie die Kanten noch verzieren, falls die Übergänge nicht ganz perfekt geworden sind.

Holzstern vorher - nachher

9. Schritt: Nehmen Sie Hartwachsöl oder Dauerschutzlack und einen Pinsel zur Hand.

10. Schritt: Bestreichen Sie Ihre Holzsterne großzügig mit dem Öl oder dem Lack. So sorgen Sie für eine edel glänzende Oberfläche und den nötigen Schutz für Ihre Dekoelemente.

Holzstern mit Leinölfirnis veredeln

An und für sich sind Ihre Sterne nun fertig und können an den verschiedensten Örtlichkeiten aufgestellt werden – im Eingangsbereich, auf dem Fensterbrett, im Regal, auf dem Tisch und so weiter. Sie haben aber auch die Möglichkeit, Ihre Holzsterne durch Blumenstecker zu ergänzen und in der Form in Blumentöpfe oder andere geeignete Untergründe als besonderes Dekoaccessoire zu stecken. Zu diesem Zweck folgen Sie einfach den weiteren Schritten unserer Anleitung.

11. Schritt: Bohren Sie mit dem Holzbohrer ein möglichst tiefes Loch in den Zwischenbereich der unteren Zacken des Sterns.

Stern aus Holz zur Dekoration

12. Schritt: Stecken Sie den Blumenstecker in das Loch. Geschafft!



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here