Niedliche Schildkröte häkeln – Anleitung für Anfänger


Kunstvoll, bezaubernd und einfach süß – so gestaltet sich eine neue Häkelwelle, die nicht nur Liebhaber der Häkelnadel befällt. Jeder, der diese kleinen und großen Kunstwerke sieht, die immer individuell und manchmal sogar eigenwillig gehäkelt sind, hat das Verlangen, ebenfalls Künstler solcher Häkeltiere zu werden. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie auch Anfänger eine Amigurumi-Schildkröte häkeln können.

Häkeltiere – ein neues Hobby

Amigurumi nennt sich der neue Häkeltrend. Er kommt aus Japan und bereitet den Großen genauso Freude, wie den Kleinen. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Häkeltiere zu nutzen. Sei es als Dekoration, die zum Beispiel mit einem Tierchen beginnt und in einer Sammelleidenschaft sämtlicher Häkelmodelle endet. Oder Sie verschenken künftig das selbst gehäkelte Amigurumi-Tierchen als Schlüsselanhänger oder als Deko für das Auto des Freundes, verarbeiten es zu einer kleinen Brosche, gestalten damit eine ganz persönliche Schnullerkette oder Kinderwagenkette für das Baby oder setzen Sie das Häkeltierchen einfach als Mitbringsel auf ein Geschenkpäckchen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, sich selber und lieben Mitmenschen damit eine Freude zu bereiten.

Vorbereitung und Material

… für eine Schildkröte

Besondere Häkelkenntnisse sind für Häkeltiere nicht notwendig. Wenn Sie als Anfänger Luftmaschen, Kettmaschen und feste Maschen häkeln können, ist der Rest nur noch Zählarbeit der Maschen und der Runden.

Die Größe der Schildkröte können Sie immer selber bestimmen. Unser Musterbeispiel kann verkleinert und vergrößert werden, wie Sie es gerne hätten. Dabei werden dann einfach weniger Maschen und weniger Runden gehäkelt. Wenn Sie aber eine größere Schildkröte arbeiten möchten, dann vergrößern Sie ganz einfach das Grundmuster des Panzers und häkeln mehr Runden. Das Prinzip dieser Häkelanleitung bleibt immer gleich, sodass Sie nichts falsch machen können.

Wolle zum Häkeln

Beim Material haben wir uns für ein mercerisiertes und gasiertes Baumwollgarn entschieden. Dieses Garn hat nicht nur einen feinen Glanz, es ist auch sehr gut zu verarbeiten und ergibt ein besonders schönes Maschenbild. Die Garnstärke ist für eine Häkelnadel der Nummer 3 bis 3,5 geeignet. Wenn Sie ein besonders kleines Tierchen häkeln wollen, dann sollten Sie auch ein dementsprechend feines Garn verwenden mit einer dünnen Häkelnadel.

Solch eine Schildkröte können Sie natürlich auch als Riesenschildkröte für das Kinderzimmer häkeln. Dazu verwenden Sie entweder eine dicke Wolle als Garn und für besonders große Tiere eignet sich auch ein Textilgarn, das man auch unter dem Namen Zpagetti-Garn kennt.
Bild

Das benötigen Sie für ein Häkeltier:

  • Buntes Baumwollgarn
  • Häkelnadel passend zur Garnstärke
  • Stopfnadel
  • Füllwolle oder Füllwatte

Tipp: Ein Amigurumi Häkeltier hat einen festen Maschencharakter. Das heißt, verwenden Sie nicht zu dicke Nadeln beim Häkeln, sonst wird das Tierchen zu locker und zu unförmig und hat keinen festen Halt. Diese Häkeltechnik darf ruhig etwas strammer ausfallen, damit es nicht so leicht zusammenfällt.

Anfänger sollten erst eine Testrunde häkeln

Wenn Sie zum ersten Mal ein Tierchen nach einer Häkelanleitung häkeln, sollten Sie vielleicht ein ausrangiertes Häkelgarn benutzen und eine Test-Schildkröte starten. Es ist für Anfänger leichter, sich etwas einzuhäkeln, auszuprobieren und ohne dabei die Nerven zu verlieren den nächsten Versuch zu starten. Wenn Sie dabei dann die Technik erlernt haben, können Sie mit dem Originalgarn richtig durchstarten.

Tipp: Schneiden Sie sich vor Beginn der Arbeit ein paar Maschenmarkierer zurecht. Nutzen Sie dazu ein andersfarbiges Garn, die Länge des Markierers beträgt bei uns acht Zentimeter.

Schildkröte – Häkelanleitung für Anfänger

Panzer

Wir beginnen mit dem Panzer. Dieser wird vom Mittelpunkt aus gearbeitet. In den ersten Runden entsteht eine Kreisfläche, die sich immer vergrößert.

Dazu häkeln Sie einen Maschenring, man nennt ihn auch Fadenring oder magischen Ring. Für alle, die diesen Maschenring nicht kennen, werden wir ihn am Schluss des Artikels ausführlicher beschreiben.

Wenn Ihnen dieser Fadenring zu kompliziert ist, dann häkeln Sie als erste Masche eine etwas größere Luftmasche. Arbeiten Sie dann die folgenden Maschen in diese Luftmasche ein. Sie müssen dabei nur darauf achten, dass Sie den mittleren und einen äußeren Faden umhäkeln, und nicht nur einen äußeren Faden der Luftmasche als Maschenring verwenden.

Maschenring

In diesen Maschenring 7 feste Maschen häkeln.

Den Kreis mit einer Kettmasche in die erste feste Masche schließen. So bleiben nur noch 6 feste Maschen, auf denen sich die weiteren Runden aufbauen.

Maschenring häkeln

1 Luftmasche häkeln als Start in die neue Runde.

Nun häkeln Sie in jede feste Masche zwei feste Maschen, sodass Sie 12 Maschen im Kreis haben. Schließen Sie auch diesen Kreis mit einer Kettmasche ab.

Maschen verdoppeln

Bevor Sie die nächste Runde beginnen, legen Sie einen Maschenmarkierer zwischen die Kettmasche und der kommenden festen Masche.

Mit diesem Maschenmarkierer wissen Sie nun immer, wann die bearbeitete Runde zu Ende ist und eine neue Runde beginnt. Dieser Maschenmarkierer wandert von Runde zu Runde mit.

Maschenmarkierer verwenden

Nun arbeiten Sie nach dem folgenden Häkelmuster die nächsten Runden:

In die erste Masche häkeln Sie 2 feste Maschen, in die nächste Masche nur 1 feste Masche, dann wieder 2 feste Maschen in die Masche der Vorrunde und danach wieder 1 feste Masche. (II entspricht 2 Maschen und jeder Querstrich steht für eine einzelne Masche)

II – II – II – II – II – II – Sie haben nun 18 Maschen im Kreis.

Sie beginnen in jeder Runde mit einer doppelten festen Masche und enden mit einer normalen einfachen festen Masche.

feste Maschen häkeln

Es werden keine Kettmaschen mehr am Ende der Runde gehäkelt. Sie versetzen nur noch den Maschenmarkierer.

Nutzen Sie auch die Maschenmarkierer dafür, dass Sie diese immer innerhalb einer Runde zwischen den Rapport setzen. Zum Beispiel: Sie beginnen mit einem Maschenmarkierer rot. Danach häkeln Sie 2 feste Maschen in eine Masche, danach eine feste Masche. Bevor Sie nun die nächste Doppelmasche häkeln, setzen Sie wieder einen Maschenmarkierer. So sitzen dann am Ende einer Runde sechs Maschenmarkierer.

Maschen markieren

Tipp: Wenn Sie unsicher sind, wann denn die nächste Runde beginnt, wählen Sie einfach für den ersten Maschenmarkierer eine andere Farbe aus. So kann nichts schief gehen. Denn allein nur mit dem Zählen kann es schnell zu einem Fehler kommen.

Nächste Runde:

Zwei feste Maschen in eine Masche, danach zwei normale feste Maschen. Die Runde endet wieder mit einer normalen rechten Masche.
II – – II – – II – – II – – II – – II – – …..

Den Maschenmarkierer mitnehmen und wieder mit einer doppelten Masche beginnen. Dieses Mal werden 3 normale feste Maschen zwischen den doppelten Maschen gehäkelt.
II – – – II – – – II – – – II – – – II – – – II – – – ……

Wieder den Maschenmarkierer mitnehmen in die nächste Reihe.
In dieser Runde häkeln Sie zwischen den Doppelmaschen 4 normale feste Maschen.
II – – – – II – – – – II – – – – II – – – – II – – – – II …….

So häkeln Sie die folgenden Runden weiter:

II – – – – – II – – – – – II – – – – – II – – – – – II – – – – – II – – – – – ……. (5 feste Maschen)
II – – – – – – II – – – – – – II – – – – – – II – – – – – – II – – – – – – ……… (6 feste Maschen)
II – – – – – – – II – – – – – – – II – – – – – – – II – – – – – – – – ……… (7 feste Maschen)
II – – – – – – – – II – – – – – – – – II – – – – – – – – II – – – – – – – – ……. (8 feste Maschen)

Tipp: Wenn Sie eine größere Schildkröte häkeln möchten, erweitern Sie ganz einfach immer nur die mittleren festen Maschen um eine feste Masche weiter. So wäre nach unserem Muster die nächste Runde folgende: II – – – – – – – – – II – – – – – – – – – II ….. (9 feste Maschen).

Sie haben nun eine runde Fläche gehäkelt, die sich mit den folgenden Runden zum Panzer entwickelt.

Die folgenden drei Runden werden nur mit festen Maschen gehäkelt, ohne Maschenzunahme. Diese drei Runden geben dem Panzer die gewisse Panzerhöhe.

Schildkrötenpanzer häkeln

Tipp: Wenn Sie einen hohen Panzer häkeln möchten, müssen Sie einfach noch 1 bis 2 Runden feste Maschen dazu häkeln.

Nun häkeln wir ein verstärktes Panzerende.

Dafür stechen Sie in die untere Mittelmasche ein und beim nächsten Maschenloch wieder aus und häkeln ganz normal eine feste Masche. So stülpt sich die Masche nach außen und ergibt einen festen und schönen Panzerrand.

Schildkröte häkeln

Die nächste Masche wird in dem Loch eingestochen, aus dem die vorherige Masche abgehäkelt wurde. Würden Sie gleich in die nächste und übernächste Masche stechen, käme es zu ungewollten Maschenabnahmen.

Schildkröte häkeln

In der folgenden Runde stechen Sie nicht in den hinteren Teil der festen Maschen ein, wie Sie es auf dem Bild erkennen können. So erhält die Schildkröte einen festen Panzerabschluss.
Am Ende der Runde den Faden bis auf 20 Zentimeter abschneiden und einfach durch die Masche ziehen.

Amigurumi-Schildkröte

Panzerunterteil

Das Panzerunterteil wird genauso gehäkelt wie der Panzer selber. Sie häkeln so viele Runden mit den gleichen Zunahmen, wie Sie für den Panzer gehäkelt haben. Wenn Sie zum Beispiel Ihre letzte Runde mit 9 Maschen zwischen den doppelten festen Maschen gehäkelt haben, müssen Sie auch das Unterteil mit dieser Maschenzahl beenden.

Panzerunterteil häkeln

Beine

Auch für die Beine beginnen Sie wieder mit einem Maschenring, in den 7 feste Maschen gehäkelt werden.

Mit einer Kettmasche in die erste feste Masche schließen Sie den Kreis.

In der folgenden Runde häkeln Sie 3-mal doppelte Maschen, sodass Sie auf 10 Maschen im Kreis kommen.
II – II – II – –

Diese 10 Maschen häkeln Sie 8 Reihen hoch.

Nach der letzten Reihe wieder Faden abschneiden und durch die Masche ziehen

Beine häkeln

Kopf

Auch der Kopf wird nach demselben Prinzip wie der Panzer und die Beine gearbeitet.
In einen Maschenring 6 feste Maschen häkeln.

Mit einer Kettmasche den Ring schließen.

In jede feste Masche der Vorrunde zwei feste Maschen häkeln, sodass Sie 12 Maschen in der Runde haben.

Die nächste Runde so zunehmen, dass die Runde mit 18 Maschen endet.
II – II – II – II – II – II –

Danach häkeln Sie 10 Runden nur feste Maschen.

Kopf und Beine häkeln

Panzer zusammennähen

Der Panzer wird nun mit dem Unterteil des Panzers zusammengenäht. Dabei nehmen Sie gleichzeitig eine Luftmasche vom Panzer und eine Luftmasche vom Unterteil des Panzers.

Tipp: Stecken Sie mit einer Stecknadel das Ober- mit dem Unterteil an vier Punkten zusammen. So wird die Naht gleichmäßig und Sie erkennen sofort, wenn Sie einmal zu straff oder zu locker genäht haben.

Bevor Sie das letzte Drittel zusammennähen, füllen Sie den Panzer gut mit der Füllwatte oder Füllwolle aus. Der Panzer soll danach richtig stramm sitzen.

Nun noch die restlichen Maschen zusammennähen.

Beine und Kopf annähen

Mit den Beinen und dem Kopf verfahren Sie ebenso. Alle Teile kräftig mit Füllwolle ausstopfen, zunähen und an den Körper nähen.

Der kleine Schwanz

Für den kleinen Schwanz häkeln Sie wieder in einen Maschenring 3 feste Maschen.

Mit einer Kettmasche den kleinen Ring schließen.

Nun häkeln Sie einfach 3 Reihen feste Maschen nach oben und häkeln Sie in der letzten Runde immer zwei Maschen zusammen. So entsteht der kleine spitzige Schwanz.

Jetzt kommt der große Moment, in dem Sie alle Beine und den Kopf des Häkeltierchens am Panzer festnähen.

Schildkröte häkeln

Wir haben unserer Schildkröte noch einen Hut gehäkelt. Auch dieser Hut ist nach der bisher gelernten Technik eines Kreises gehäkelt und festgenäht.

Ob Sie der Schildkröte noch ein Gesicht geben, bleibt Ihnen überlassen.

Sie können auch noch ein Blümchen auf den Panzer häkeln oder dem Häkeltier einen Schal umlegen. Ihnen fallen sicher noch mehr entzückende Kleinigkeiten ein, mit denen Sie der Schildkröte ein besonderes Aussehen geben können.

Schildkröte häkeln

Häkelanleitung für einen Maschenring

Führen Sie den Fadenbeginn über den Zeigefinger der linken Hand zum Daumen, und wickeln Sie ihn zwei Mal um den Daumen. Holen Sie nun mit der Häkelnadel unter dem Daumenfaden den Faden vom Zeigefinger. Es entsteht eine Schlinge. In diese Schlinge machen Sie eine Luftmasche. Oberhalb des Daumens liegen nun zwei Fäden. Diese zwei Fäden sind die Grundlage für die festen Maschen, die Sie in diesen Ring häkeln werden.

Haben Sie alle festen Maschen gehäkelt, ziehen Sie den Maschenring am kurzen Faden zu einem Kreis zusammen. Die festen Maschen werden mit einer Kettmasche zu einem ganzen Kreis verbunden. Nun beginnt die erste Reihe der Zunahme.

Wenn Ihnen dieser Fadenring zu kompliziert ist, versuchen Sie folgenden Maschenring:

Häkeln Sie eine Luftmasche, die Sie nicht zusammenziehen, sondern die etwas größer bleibt. In diese Luftmaschen können Sie nun die festen Maschen häkeln, den Sie für einen Kreis benötigen. Auch diesen Kreis mit einer Kettmasche schließen.

Maschenring häkeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here