Quadrat stricken | Einfache Anleitung für gestrickte Patches

Quadrat stricken

Patchwork ist wohl eine der bekanntesten und ältesten Techniken in der Welt der Handarbeit. Hierfür müssen Sie einzelne Quadrate, sogenannte Patches, stricken und diese anschließend zu einem Stück zusammenfügen. Am weitesten verbreitet sind wohl Patchwork-Decken, doch lassen sich mit dieser Technik auch Kleidungsstücke, Taschen oder Dekoartikel herstellen.

Im Quadrat zu stricken ist eine wunderbare Methode für Anfänger, um mit den Nadeln mehr Übung zu erlangen. Doch auch fortgeschrittene Strickerinnen können Patches stricken, um neue Muster auszuprobieren. So sammeln sich im Laufe der Zeit ganz von alleine viele kleine Rechtecke an. Achten Sie lediglich darauf, immer gleich große Patches zu stricken. Dann können Sie mit Ihrer Sammlung irgendwann ein wunderschönes Patchwork-Stück gestalten.

Wir haben hier für Sie drei verschiedene Muster zusammengestellt, die sich wunderbar im Quadrat stricken lassen. Sie sind alle ziemlich einfach und auch für Personen geeignet, die wenig Erfahrung mit den Nadeln haben. Dennoch gibt es leichte Abstufungen im Schwierigkeitsgrad, sodass wir mit dem einfachsten Muster anfangen und uns dann langsam steigern. Haben Sie das Grundprinzip aus dieser Anleitung erst einmal verstanden, können Sie mit fast jedem Muster Patches stricken.

Material

Strickanleitung

  • Wolle
  • zwei passende Stricknadeln

Beim Material haben Sie wirklich ganz freie Auswahl. Sie können mit jeder Wolle ein Quadrat stricken. Sollen die einzelnen Rechtecke am Ende zusammenpassen, empfehlen wir stets eine ähnliche Lauflänge und dieselbe Nadelstärke zu verwenden.

Quadrat stricken mit Karomuster

Dieses Muster ist so toll, weil es alleine aus rechten und linken Maschen einen echten Hingucker macht.

Vorwissen:

  • rechte Maschen
  • linke Maschen

Wie alle Quadrate in dieser Anleitung bekommt auch dieses hier einen kraus rechten Rahmen. Wenn die ersten und letzten Reihen sowie die Randmaschen bei allen Patches im gleichen Muster gestrickt sind, tun Sie sich am Ende sehr leicht, alles zu einem Patchwork zusammenzunähen. Es ist jedoch kein Muss!

Wie haben für unser Quadrat 40 Maschen angeschlagen und die ersten sechs Reihen kraus rechts gestrickt. Das bedeutet, dass Sie einfach jede Hin- und Rückreihe mit rechten Maschen stricken.

Tipp: Für einen näh-freundlichen Knötchenrand heben Sie die erste Masche jeder Reihe rechts ab.

Ab der siebten Reihe stricken Sie jede Hin- und Rückreihe nach folgendem Schema (a):

Die ersten fünf Maschen stricken Sie immer rechts. Dann stricken Sie weitere fünf Maschen rechts und im Anschluss fünf Maschen links. Wiederholen Sie diesen Wechsel aus fünf rechten und fünf linken Maschen noch zwei Mal. Die letzten fünf Maschen stricken Sie immer rechts.

Nach sechs Reihen wechseln Sie das Schema (b):

Auf die fünf rechten Randmaschen folgen nun gleich fünf linke Maschen. Daran schließen sich fünf rechte Maschen an. Wieder wechseln Sie insgesamt drei Mal zwischen fünf linken und fünf rechten Maschen. Die letzten fünf Maschen stricken Sie rechts. Nach insgesamt sechs Reihen wechseln Sie wieder zu Schema a.

Patches stricken

Schema a und Schema b wechseln sich insgesamt sechs Mal ab. Das bedeutet, dass Sie am Ende ein Quadrat stricken, das aus sechs Karo-Reihen besteht. Sollte es Ihnen noch nicht hoch genug erscheinen, können Sie durchaus noch eine Reihe Karos mehr stricken.

Die letzten sechs Reihen stricken Sie wieder kraus rechts. Ketten Sie die Maschen nach der letzten Reihe ab und lassen Sie gegebenenfalls ein gutes Stück Faden übrig, um das Quadrat damit an einen anderen Patch nähen zu können.

Quadrat stricken

Patches stricken mit Perlmuster

Auch dieses Quadrat ist für Anfänger geeignet. Es erfordert wegen des Perlmusters lediglich ein bisschen mehr Konzentration als der vorangegangene Patch.

Vorwissen:

  • rechte Maschen
  • linke Maschen

Beginnen Sie auch dieses Quadrat mit dem Anschlagen von 40 Maschen. Stricken Sie sechs Reihen in kraus rechts. Dann beginnen die Musterreihen.

Hinweis: „Kraus rechts“ bedeutet, dass Sie die Maschen in der Hin- und Rückreihe rechts abstricken.

Stricken Sie in jeder Reihe die ersten fünf Maschen rechts. Dann machen Sie immer abwechselnd eine linke und eine rechte Masche. Die letzten fünf Maschen stricken Sie wieder alle rechts. Bei einer geraden Maschenzahl folgt die Rückreihe exakt demselben Schema wie die Hinreihe. Bei einer ungeraden Maschenzahl muss die Rückreihe mit einer rechten Masche beginnen.

Der Trick beim Perlmuster ist, dass Sie die Maschen immer genau anders stricken, als sie erscheinen. Erscheint die Masche rechts, stricken Sie sie links und andersherum.

Strickanleitung

Für den besonderen 3-D-Effekt haben wir in das Perlmuster ein Quadrat aus glatt rechten Maschen eingefügt. Stricken Sie hierfür ab der 20. Reihe nach den fünf Randmaschen nur sieben Maschen im Perlmuster. Die nächsten 16 Maschen stricken Sie in den Hinreihen rechts und in den Rückreihen links. Darauf folgen sieben weitere Maschen im Perlmuster und die fünf Randmaschen in kraus rechts.

Patch-Anleitung

Nach ca. 24 Reihen gehen Sie wieder dazu über, die gesamte Reihe im Perlmuster zu stricken. Die letzten fünf Reihen stricken Sie wieder kraus rechts.

Quadrat stricken

Quadrate mit Lochmuster stricken

Dieses Quadrat zu stricken, erfordert schon ein bisschen mehr Erfahrung. Es ist dennoch nicht besonders kompliziert. In einem großen Patchwork macht sich dieses Lochmuster außerdem richtig gut!

Vorwissen:

  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • Umschlag
  • zwei Maschen überzogen rechts zusammenstricken
  • zwei Maschen rechts zusammenstricken

Beginnen Sie mit dem Anschlagen von 44 Maschen. Die ersten sechs Reihen stricken Sie kraus rechts.

Maschen anschlagen

Die Hinreihen stricken Sie ab dann folgendermaßen:

  • vier Maschen rechts
  • eine Masche links
  • ein Umschlag
  • zwei Maschen rechts überzogen zusammenstricken
  • zwei Maschen rechts zusammenstricken

Quadrat stricken

  • ein Umschlag
  • eine Masche links

Nun geht es wieder von vorne los. Am Ende der Reihe stricken Sie nur vier Maschen rechts und abschließend noch einmal fünf Maschen rechts für den Rand in kraus rechts.

Die Rückreihen stricken Sie nach folgendem Muster:

  • fünf Maschen rechts
  • 34 Maschen links (auch die Umschläge einfach links abstricken)
  • fünf Maschen rechts

Das ist schon alles. Nach ca. 42 Musterreihen gehen Sie wieder zu den sechs Reihen in kraus rechts über. Diese bilden den oberen Rand des Quadrats.

Strickanleitung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here