Pulswärmer stricken – Anleitung für Anfänger

Strickanleitung für Pulswärmer

Pulswärmer bzw. Armstulpen eignen sich perfekt dazu, Wollresten den Garaus zu machen. In unregelmäßigen bunten Streifen verstrickt, ergibt das ein fröhliches Gesamtergebnis, das farbenfroh zu sehr vielen Kleidungsvariationen passt. In dieser Anleitung zeigen wir außerdem einige Strickmuster, die zusätzliche Abwechslung in das Strickvergnügen bringen.

Sie können die Pulswärmer in ihrer Länge ganz nach Belieben variieren. Auch die Mustervorgaben sind nur beispielhaft und können nach Ihren eigenen Wünschen verwendet und angewendet werden. Ob bunt oder klassisch uni: Sie werden vom Strickergebnis begeistert sein! Packen wir es an: warme Arme – fertig – los!

Material

Für die Pulswärmer hier in der Anleitung wurde Wolle verwendet, die mit einer Stricknadel 3,5 mm verstrickt werden kann. Merino-, Alpaka-, oder Mohair-Wolle wärmt im Winter wunderbar, selbst wenn sie nicht besonders dick ist. Optimal ist eine Lauflänge von 120 – 150 m / 50 Gramm. Wir brauchen, je nach fertiger Länge der Stulpen 1 – 2 Knäuel bzw. insgesamt ca. 50 – 100 Gramm Wollreste in verschiedenen Farben sowie 1 Nadelspiel in der Stärke 3,5.

Strickanleitung für Pulswärmer

Anschlag: je 12 Maschen auf 4 Nadeln = 48 Maschen. Schlagen Sie die Maschen entweder gleich auf den einzelnen Nadeln an oder stecken Sie sie nach dem Aufschlag auf einer einzelnen Nadel entsprechend auf 4 Nadeln um.

Schließen Sie die Arbeit zur Runde. Die erste Anschlagsmasche wird zur ersten Rundenmasche. Stricken Sie anschließend die folgende Musterfolge.

Muster I

Runde 1 – Runde 8: 3 Maschen rechts, 3 Maschen links im Wechsel

Bündchen stricken

Runde 9 – Runde 16: 3 Maschen links, 3 Maschen rechts im Wechsel
Stricken Sie dieses Muster nun über insgesamt 16 Runden.

Pulswärmer stricken

Tipp: Wenn Sie möchten, können Sie nach Abschluss von Muster I einen ersten Farbwechsel vornehmen, Muster II mit einer anderen Wolle stricken und so noch mehr Leben in das Strickwerk bringen.

Muster II

1. Runde: *1 rechte Masche, 1 Umschlag, 4 rechte Maschen, 2 Maschen überzogen abnehmen, 4 rechte Maschen, 1 Umschlag* – wiederholen Sie diese Musterfolge danach auf jeder der 4 Nadeln einer Runde.

2. Runde: rechte Maschen

2 Maschen überzogen abnehmen = 1 Masche abheben, 2 Maschen zusammen rechts abstricken, die abgehobene Masche über die gestrickte Masche ziehen.

3. Runde: *2 rechte Masche, 1 Umschlag, 3 rechte Maschen, 2 Maschen überzogen abnehmen, 3 rechte Maschen, 1 Umschlag, 1 rechte Masche* – wiederholen Sie diese Musterfolge auf jeder der 4 Nadeln einer Runde.

4. Runde: rechte Maschen

5. Runde: *3 rechte Masche, 1 Umschlag, 2 rechte Maschen, 2 Maschen überzogen abnehmen, 2 rechte Maschen, 1 Umschlag, 2 rechte Maschen* – wiederholen Sie diese Musterfolge auf jeder der 4 Nadeln einer Runde.

6. Runde: rechte Maschen

7. Runde: *4 rechte Masche, 1 Umschlag, 1 rechte Masche, 2 Maschen überzogen abnehmen, 1 rechte Masche, 1 Umschlag, 3 rechte Maschen* – wiederholen Sie diese Musterfolge auf jeder der 4 Nadeln einer Runde.

8.Runde : rechte Maschen

9. Runde: *5 rechte Masche, 1 Umschlag, 2 Maschen überzogen abnehmen, 1 Umschlag, 4 rechte Maschen* – wiederholen Sie danach diese Musterfolge auf jeder der 4 Nadeln einer Runde.

Stulpe stricken

10. Runde: rechte Maschen
Stricken Sie dieses Muster entweder 1 x durch (10 Runden) oder, wenn die Stulpen etwas länger werden sollen, auch 2-mal (20 Runden).

Strickanleitung für Pulswärmer

Muster III

Runde 1: *1 Umschlag, 2 Maschen rechts zusammenstricken*, diese Musterfolge * * wird in dieser Runde stets wiederholt.

Runde 2: rechte Maschen
Wiederholen Sie Runde 1 und Runde 2 insgesamt 4 x (8 Runden) oder, wenn die Stulpen etwas länger werden sollen, auch 8 x (16 Runden).

Muster stricken

Muster IV

Runde 1 und alle folgenden Runden: Stricken Sie 1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel.

Achten Sie darauf, dass Sie die rechten Maschen des Musters auf die rechten Maschen des vorher gestrickten Musters setzten. Stricken Sie dieses Muster als Abschluss für den Pulswärmer insgesamt 8 Runden oder, wenn die Stulpen etwas länger werden sollen, auch 16 Runden.

Abschluss stricken

Die Abschlussrunde bildet die Abkett-Runde. Achten Sie darauf, die Maschen locker abzuketten, damit sich die Stulpe über dem Handrücken nicht spannt oder Sie sogar einschneidet.

Abketten: Stricken Sie zunächst 2 Maschen glatt rechts. Jetzt befinden sich 2 Maschen auf der rechten Arbeitsnadel. Ziehen Sie die rechte dieser beiden Maschen über die linke Masche. Stricken Sie anschließend erneut eine Masche glatt rechts ab. Es liegen wieder 2 Maschen auf der rechten Arbeitsnadel, wovon die rechte über die linke Masche gezogen wird. Wiederholen Sie diesen Vorgang solange, bis alle Maschen abgekettet sind. Durch die letzte verbleibende Masche wird der abgeschnittene Arbeitsfaden gezogen und so verhindert, dass sich das Strickwerk wieder auflöst. Man sieht eine flache Abschlussreihe.

Gestrickter Pulswärmer

Nachdem der Anfangs- und Schlussfaden auf der Innenseite der Stulpen gut vernäht ist, kann das fertige Accessoire auch schon angezogen werden und für warme Hände sorgen.

Gestrickte Handstulpe

Kurzanleitung – Pulswärmer

  • auf 4 Nadeln eines Nadelspiels Größe 3,5 jeweils 12 Maschen aufschlagen (= 48 Maschen)
  • die Arbeit zur Runde schließen und in beliebigen Farben und Mustern solange stricken, bis die gewünschte Höhe erreicht ist
  • alle Maschen der Runde abketten
  • Fäden vernähen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here