Plissee stricken | Einfache Anleitung für das Plissee-Muster

Plissee stricken

Plissee ist französisch und bedeutet „Falte“. Wenn Sie laut einer Strickanleitung ein Plissee stricken sollen, geht es im Grunde um ein Faltenmuster. In manchen Fällen wird das Plissee-Muster auch mit dem falschen Patent gleichgesetzt. Dieses lässt das Strickstück nämlich auch so wirken, als ob es leichte Falten wirft. Der Begriff „Plissee-Muster“ steht also nicht für ein fixes Strickschema, sondern umfasst verschiedene Möglichkeiten, Falten zu stricken.

Wir haben in dieser Anleitung zwei verschiedene Möglichkeiten zusammengefasst, ein Plissee zu stricken. Beide sind variabel, was die Breite der Falten anbelangt. Je nachdem, wofür Sie das Plissee-Muster benötigen, kann die eine oder die andere Methode besser funktionieren. Wir erklären Ihnen die Vor- und Nachteile bei der jeweiligen Anleitung. Das Plissee-Muster kann unter anderem bei folgenden Strickarbeiten verwendet werden:

  • Röcke
  • Kleider
  • Socken
  • Schals

Material und Vorwissen

Sie benötigen:

  • Wolle
  • passende Stricknadeln

1. Plissee stricken mit Masche abheben

Diese Art, ein Plissee zu stricken, erzeugt etwas tiefere Falten als die zweite Methode. Sie funktioniert nur, wenn Sie in Reihen stricken. Für Runden ist die zweite Variante besser geeignet.

Vorwissen:

  • rechte Maschen
  • Masche links abheben

Um dieses Plissee zu stricken, benötigen Sie eine Maschenzahl, die teilbar ist durch vier plus drei weitere Maschen. Vom Grundprinzip her stricken Sie glatt rechts. Jede vierte Masche wird ein Falz gearbeitet. Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

1. Reihe: Stricken Sie drei Maschen rechts. Legen Sie den Faden vor die Arbeit und heben Sie die vierte Masche wie zum Linksstricken ab. Führen Sie den Faden nach der vierten Masche wieder nach hinten. Dann stricken Sie weitere drei Maschen rechts.

Plissee stricken

Diese Reihe besteht fortlaufend aus dem Wechsel von drei rechten Maschen und einer links abgehobenen Masche, wobei der Arbeitsfaden immer vorne um die abgehobene Masche geführt wird.

2. Reihe: Stricken Sie die erste Masche rechts. Bringen Sie den Arbeitsfaden nach vorne. Heben Sie die zweite Masche wie zum Linksstricken ab. Führen Sie den Faden nach der zweiten Masche wieder hinter die Arbeit und stricken Sie die nächsten drei Maschen rechts. Ab hier ist die zweite Reihe identisch zur ersten.

Es bleibt bei dem Wechsel von drei rechten Maschen und einer links abgehobenen. Die zweite Reihe ist lediglich um zwei Maschen versetzt zur ersten. Wiederholen Sie die beiden Reihen stets abwechselnd. An den Stellen mit den abgehobenen Maschen entsteht der Falz.

Muster stricken

Hinweis: Sie können die Falten breiter machen, indem Sie zwischen den abgehobenen Maschen mehr rechte Maschen stricken. Es muss allerdings stets eine ungerade Zahl rechter Maschen sein. Der Versatz verändert sich dann entsprechend. Zum Beispiel beginnen Sie bei fünf rechten Maschen die erste Reihe mit fünf und die zweite Reihe mit zwei rechten Maschen.

2. Plissee-Muster kraus gestrickt

Wie der Name schon sagt, ist bei dieser Variante das Grundmuster kraus rechts. Diese Methode wirft etwas weniger tiefe Falten als die erste. Dafür eignet sie sich auch gut, um ein Plissee-Muster in Runden zu stricken.

Vorwissen:

  • rechte Maschen
  • linke Maschen

Sie benötigen eine Maschenzahl teilbar durch acht plus drei extra Maschen. Gehen Sie wie folgt vor:

1. Reihe: Stricken Sie sieben Maschen rechts und eine Masche links im Wechsel. Am Ende der Reihe bleiben nach der letzten linken Masche nur noch drei rechte Maschen übrig.

2. Reihe: Stricken Sie drei Maschen rechts und eine Masche links. Ab hier setzte sich der Wechsel aus sieben rechten und einer linken Masche wie in der ersten Reihe fort.

Plissee stricken

Wechseln Sie die beiden Reihen fortlaufend ab. Das Strickbild sieht dann so aus, wie auf dem Bild zu sehen: Auf drei kraus rechts gestrickte Maschen folgt eine vertikal verlaufende Linie aus glatt rechten Maschen. Darauf folgen wieder eine kraus rechte Rippe und schließlich eine vertikale Linie aus linken Maschen. Im Laufe der Reihen wölbt sich die glatt rechte Linie etwas nach vorne und die Linie aus linken Maschen nach hinten. So entstehen sanfte Falten.

Plissee stricken

Hinweis: Auch hier können Sie die Breite der Falten frei variieren. Stricken Sie dafür mehr oder weniger Maschen innerhalb der krausen Rippen.

Wenn Sie dieses Plissee-Muster in Runden stricken möchten, müssen Sie die Maschen der 2. Reihe genau umkehren. Die krausen Maschen stricken Sie in der 2. Reihe links. Dafür stricken Sie auf den vertikalen Linien immer eine rechte bzw. eine linke Masche. Die zweite Runde würde also so beginnen: drei linke Maschen, eine rechte Masche, vier linke Maschen usw.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here