Pinguin häkeln | Kostenlose Amigurumi Anleitung

Pinguin häkeln

Einen Pinguin häkeln gehört sicher mit zu den entzückenden Amigurumis. Jeder Pinguin hat sein eigenes Design. Der eine ist groß und schlank, der andere eher prall und untersetzt. Aber alle haben eins gemeinsam: Sie sind zum liebhaben süß.

Was den kleinen Pinguin zusätzlich so freundlich macht, sind die Utensilien, mit denen er ausgestattet werden kann. Hier darf die Fantasie voll ausgekostet werden.

Wir haben uns beim Pinguin häkeln für ein Design entschieden, das für alle Häkelfreunde leicht nachzuarbeiten ist. Auch der Anfänger kann sich mit unserer Anleitung eine Pinguin-Sammlung anlegen. Oder mit diesem kleinen Liebling ein Kinderherz erfreuen. Gerade Amigurumis sind die perfekten Mitbringsel für kleine Kinder und natürlich auch für eine große Freundin, die sich an selbstgehäkelten Dingen erfreut.

Pinguin

Grundlagen – Pinguin häkeln

Um einen süßen Pinguin zu häkeln, benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse.

Wenn Sie Luftmaschen (LuftMa), feste Maschen (feste Ma) und Kettmaschen (KettMa), halbe Stäbchen sowie den Fadenring beherrschen, kommen Sie Ihrem Ziel schon einen großen Schritt näher.

Tipp: Wenn Sie bei der einen oder anderen Masche etwas Nachhilfe benötigen, in unserer Rubrik „Häkeln lernen„, können Sie sämtliche Maschen Bild für Bild leicht nacharbeiten.

Unser Pinguin wurde in mehreren Einzelteilen gehäkelt. Der Körper wird als Hohlkörper im Ganzen gearbeitet, das Kopfteil, der Schnabel, die Flügel und die Füße werden einzeln gearbeitet. Hinzu kommen noch die Accessoires.

Von all diesen Einzelteilen wird nur der Körper mit Füllwatte ausgestopft. Die Größe des Pinguins können Sie selbstverständlich verändern. Unser Pinguin ist ca. 15 cm groß. Um ihn nur ein wenig größer oder kleiner zu häkeln, genügt es schon, wenn Sie ein dickeres oder ein dünneres Garn mit der dazu passenden Häkelnadel verarbeiten.

Den Charakter beim „Pinguin häkeln“ legen Sie selbst fest. Dies beginnt bei der Auswahl des Garnes, der Garnfarben sowie der Stärke der Füllung. Einen großen Anteil haben natürlich die Accessoires. Je nachdem, wie Sie diese gestalten, wird Ihr Pinguin seine eigene Persönlichkeit annehmen.

Wir haben unseren Pinguin mit einer Mütze und einer Fliege ausgestattet. Es gibt aber noch viele Möglichkeiten, den kleinen lustigen Gesellen mit unterschiedlichen Beigaben zu verschönern. Zum Beispiel mit einem Schal, einem Hut, einem Blumen-Haarband, einer Umhängetasche und vielem mehr.

Material und Vorbereitung

Das Garn

Bei Amigurumis ist das Garn für den besonderen Blickfang verantwortlich. Grundsätzlich können Sie jedes Garn verwenden, um Ihren Pinguin zu häkeln. Wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass sich ein Baumwollgarn am besten für ein Amigurumi eignet. Mit Baumwolle kann man schon während des Häkelns die Form wunderbar vorgeben und ihr dann beim Füllen den letzten Schliff verpassen. Baumwolle behält nämlich die Form, ein anderes Garn (Wolle) dehnt sich leichter aus und verändert damit auch die gewünschte Form.

Gleichzeitig erhalten Sie mit Baumwolle ein wunderbares klares Maschenbild. Wenn Sie einen Pinguin häkeln, der zum Spielen benutzt wird, dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie schadstofffreie Baumwolle verarbeiten. Diese erhalten Sie in jedem gut sortierten Handarbeitsladen oder online in einem Wolle-Shop.

Die Häkelnadel

Richten Sie sich bei der Auswahl Ihrer Häkelnadel immer nach dem Garn, das Sie verarbeiten. Auf jeder Garn-Banderole ist die Stärke der Nadel angegeben. Sollten Sie eher locker häkeln, darf die Häkelnadel gerne eine Nadelstärke kleiner sein als angegeben, damit erhält das Maschenbild einen besonders schönen Ausdruck.

Das Füllmaterial

Es ist bei allen Amigurumis gleich: Die Füllung bestimmt den besonderen Charakter. Mit welcher Füllung Sie arbeiten, ist Ihnen freigestellt. Sie können zwischen einer Kunstfaser oder einer Naturfaser wählen.

Wenn der kleine Pinguin als Spielfigur dienen soll, dann verwenden Sie am besten eine synthetische Füllwatte. So kann die Figur immer wieder gewaschen werden und behält dabei ihre gewünschte Form.

Materialliste

  • Baumwollgarn der Stärke 120 m / 50 g zum Beispiel die Linie 165 Sandy von trendgarne.de
  • Häkelnadel der Stärke 2,5
  • Füllwatte zum Ausstopfen
  • 2 Knopfaugen (muss nicht sein, Sie können auch jederzeit die Augen aufsticken. Wenn der kleine Pinguin als Spielzeug benutzt wird, ist das Aufsticken besser, da Knopfaugen aufgehen können und damit zur Gefahr für das Baby werden kann )
  • Stopfnadel
  • Schere

Häkelwolle

Einen Pinguin häkeln – Anleitung

Der Körper

Der Körper wird mit hellblauem und weißen Garn gehäkelt. Beginnen Sie mit dem hellblauen Garn. Dieses erste Teil ist das untere Körperteil des Pinguins.

1. Runde: Fadenring
2. Runde: 6 feste Ma in den Fadenring arbeiten
3. Runde: Jede Ma verdoppeln = 12 Ma
4. Runde: Jede 2. Ma verdoppeln = 18 Ma

Kreis häkeln

5. Runde: Jede 3. Ma verdoppeln = 24 Ma
6. Runde: Jede 4. Ma verdoppeln = 30 Ma
7. Runde: Jede 5. Ma verdoppeln = 36 Ma
8. Runde: Jede 6. Ma verdoppeln = 42 Ma

Amigurumi Anleitung

9. Runde: Jede 7. Ma verdoppeln = 48 Ma
10. Runde: Jede 8. Ma verdoppeln = 54 Ma
11. Runde: Jede 9. Ma verdoppeln = 60 Ma
12. – 23. Runde: Nur feste Ma häkeln = 60 Ma

Pinguin häkeln

24. Runde: Jede 9. und. 10. Ma zusammen abmaschen = 54 Ma
25. Runde: Jede 8. und. 9. Ma zusammen abmaschen = 48 Ma
26. Runde: Jede 7. und. 8. Ma zusammen abmaschen = 42 Ma
27. Runde: Jede 6. und. 7. Ma zusammen abmaschen = 36 Ma
28. Runde: Jede 5. und. 6. Ma zusammen abmaschen = 30 Ma
29. Runde: Jede 4. und. 5. Ma zusammen abmaschen = 24 Ma

Kugel häkeln

Stopfen Sie nun den gehäkelten Teil mit dem Füllmaterial aus. Farbwechsel: Ab jetzt mit dem weißen Garn weiter arbeiten. Das folgende Teil wird der Kopf des Pinguins und wird ohne Unterbrechung an den Körper gehäkelt.

30. Runde: Jede 4. Ma verdoppeln = 30 Ma
31. Runde: Jede 5. Ma verdoppeln = 36 Ma
32. Runde: Jede 6. Ma verdoppeln = 42 Ma
33. Runde: Jede 7. Ma verdoppeln = 48 Ma
34. Runde: Jede 8. Ma verdoppeln = 54 Ma

Häkelanleitung

35. – 44. Runde: Nur feste Ma häkeln = 54 Ma
45. Runde: Jede 8. und 9. Ma zusammen abmaschen = 48 Ma
46. Runde: Jede 7. und 8. Ma zusammen abmaschen = 42 Ma
47. Runde: Jede 6. und 7. Ma zusammen abmaschen = 36 Ma
48. Runde: Jede 5. und 6. Ma zusammen abmaschen = 30 Ma

Den Kopf mit Füllmaterial ausstopfen.

49. Runde: Jede 4. und 5. Ma zusammen abmaschen = 24 Ma
50. Runde: Jede 3. und 4. Ma zusammen abmaschen = 18 Ma
51. Runde: Jede 2. und 3. Ma zusammen abmaschen = 12 Ma
52. Runde: Immer 2 Ma zusammen abmaschen = 6 Ma

Den Faden abschneiden und durch die Schlaufe ziehen. Den Faden durch die verbleibenden 6 Ma fädeln und vernähen.

Pinguin häkeln

Das Kopfteil

Das Kopfteil, man kann auch Kopfmütze dazu sagen, wird mit hellblauem Garn gehäkelt. Dieses Teil des Kopfes wird nachher auf den Kopf aufgesetzt.

1. Runde: Fadenring
2. Runde: 6 feste Ma in den Fadenring arbeiten
3. Runde: Jede Ma verdoppeln = 12 Ma
4. Runde: Jede 2. Ma verdoppeln = 18 Ma
5. Runde: Jede 3. Ma verdoppeln = 24 Ma
6. Runde: Jede 4. Ma verdoppeln = 30 Ma
7. Runde: Jede 5. Ma verdoppeln = 36 Ma
8. Runde: Jede 6. Ma verdoppeln = 42 Ma
9. Runde: Jede 7. Ma verdoppeln = 48 Ma
10. – 20. Runde: Nur feste Ma häkeln = 48 Ma

Kopf häkeln

Nun wird das Nasenteil direkt an das Kopfteil angehäkelt:

1. 1 KettMa in die nächste feste Ma des Kopfteils häkeln
2. 1 LuftMa anschlagen
3. 8 feste Ma in die folgenden Ma der Vorrunde häkeln, 1 LuftMa anschlagen und die Arbeit wenden
4. Die erste feste Ma der Vorreihe überspringen, 7 feste Ma in die folgenden Ma der Vorreihe häkeln. 1 LuftMa anschlagen, Arbeit wenden
5. Die erste feste Ma der Vorreihe überspringen, 6 feste Ma in die folgenden Ma der Vorreihe häkeln. 1 LuftMa anschlagen, Arbeit wenden

Pinguin häkeln

6. Die 1. feste Ma der Vorreihe überspringen, 5 feste Ma in die folgenden Ma der Vorreihe häkeln. 1 LuftMa anschlagen, Arbeit wenden
7. Die 1. feste Ma der Vorreihe überspringen, 4 feste Ma in die folgenden Ma der Vorreihe häkeln. 1 LuftMa anschlagen, Arbeit wenden
8. 4 feste Ma häkeln, in dieser Reihe wird nicht weiter abgenommen. 1 LuftMa anschlagen, Arbeit wenden
9. 4 feste Ma häkeln

Kopfteil

10. Zum Schluss, umhäkeln Sie das ganze Kopfteil mit festen Maschen.

Häkelanleitung

11. Schließen Sie die Runde mit einer KettMa ab.

Schnabel

Der Schnabel wird mit einem orangefarbenen Garn gehäkelt.

1. Runde: Fadenring
2. Runde: 6 feste Ma in Fadenring arbeiten
3. Runde: jede Ma verdoppeln =12 Ma
4. Runde: Nur feste Ma häkeln = 12 Ma
5. Runde: Jede 2. und 3. Ma zusammen abmaschen = 8 Ma

Schnabel häkeln

Die Flügel

Die Flügel werden mit hellblauem Garn gehäkelt.

1. Runde: Fadenring
2. Runde: 6 feste Ma in Fadenring arbeiten
3. Runde: Nur feste Ma häkeln = 6 Ma
4. Runde: Jede Ma verdoppeln = 12 Ma
5. Runde: Nur feste Ma häkeln = 12 Ma
6. Runde: Jede 2. Ma verdoppeln = 18 Ma
7. – 14. Runde: Nur feste Ma häkeln = 18 Ma
15. Runde: Jede 2. und 3. Ma zusammen abmaschen = 12 Ma

Flügel

Die Füße

Die Füße werden mit orangefarbenem Garn gehäkelt.

1. Runde: Fadenring
2. Runde: 6 feste Ma in Fadenring arbeiten
3. Runde: Jede Ma verdoppeln = 12 Ma
4. – 9. Runde: Nur feste Ma häkeln = 12 Ma

Füße

Accessoire Fliege

1. Reihe: 12 LuftMa anschlagen
2. Reihe: Nur feste Ma häkeln

Vernähen Sie die beiden Fäden. Nehmen Sie nun ein Stück Garn und binden Sie damit das Rechteck in der Mitte ab, so entsteht eine kleine passende Fliege.

Fliege

Accessoire Mütze

1. Reihe: 24 + 1 LuftMa anschlagen
2. Reihe: In jede LuftMa ein halbes Stäbchen häkeln
3. – 36. Runde: Immer in das hintere Maschenglied der Vorrunde ein halbes Stäbchen häkeln

Mütze

Die erste und letzte Reihe zusammennähen und den entstandenen Schlauch auf einer Seite schließen. Dazu fädeln Sie das Garn durch die Maschen und ziehen Sie damit die Mütze zusammen, so ist sie auf einer Seite geschlossen.

Die Bommel

Legen Sie einen Faden zwischen die mittleren Zacken einer Gabel, wickeln Sie das Bommel-Garn um die Gabel und verknoten Sie es am Ende mit dem Faden in der Mitte.

Schneiden Sie die beiden Seiten durch und formen Sie den Bommel mit einer Schere. Der Bommel wird nun an der Mütze befestigt.

Bommel machen

Fertigstellung

Pinguin häkeln

1. Ziehen Sie das Kopfteil über den Kopf und nähen Sie es fest.
2. Nun werden die Flügel links und rechts am Hals des Pinguins angenäht.
3. Nähen Sie die Füße auf der Unterseite des Körpers an.
4. Bringen Sie den Schnabel unterhalb der Spitze des Kopfteils an und nähen Sie es fest.
5. Zum Schluss werden die Augen angenäht oder aufgestickt.

Amigurumi Pinguin

Sie sehen, unseren Pinguin zu häkeln geht schnell und ist dazu noch sehr einfach nachzuarbeiten. Nun können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und noch das eine oder andere Accessoire dazu häkeln.

Pinguin häkeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here