Nudeln häkeln | Kostenlose Anleitung für Häkelnudeln

Nudeln häkeln

Häkeln ist eine äußerst vielseitige Handarbeitstechnik, mit der Sie nicht nur Kleidungsstücke und Accessoires herstellen können. Gerade für Kinder lassen sich alle möglichen Dinge häkeln, die die Kleinen mit Begeisterung in ihre Spiel- und Fantasiewelt integrieren. Heute steht dabei ein unverzichtbarer Bestandteil der Puppenküche auf dem Programm: die Pasta. Lernen Sie hier, wie sie verblüffend echt wirkende Nudeln häkeln.

Geschmäcker und Vorlieben sind verschieden. So haben wir für Sie in dieser Anleitung gleich mehrere Möglichkeiten zusammengestellt, wie Sie Nudeln häkeln können. Entscheiden Sie selbst, ob heute die spiralförmigen Fusilli oder die klassischen Penne in der Kinderküche gekocht werden. Besonders hübsch und gar nicht schwer zu häkeln sind Farfalle. Sie sehen aus wie kleine Schmetterlinge. Damit es beim Nudeln häkeln nicht langweilig wird, dürfen Sie gerne mit verschiedenen Farben arbeiten. Schließlich gibt es in der echten Küche auch grüne Pasta mit Spinat, rote Pasta aus Linsen oder dunkle Pasta aus Vollkornmehl.

Häkelnudeln

Nudeln häkeln

Material

Für die folgenden Nudel-Anleitungen benötigen Sie:

  • Häkelgarn nach Belieben in Hellgelb, Grün, Orange, Braun o. ä.
  • passende Häkelnadel
  • Wollnadel
  • Schere

Häkelanleitung

Um Nudeln zu häkeln, die von der Größe her in etwa mit echter Pasta aus der Tüte übereinstimmen, verwenden Sie Häkelgarn für Häkelnadeln der Größe 2,5. Wie haben uns hier für eine merzerisiertes Baumwollgarn entschieden, das später auch im Spiel ausreichend Widerstandskraft aufweist. So bleiben die Nudeln lange gut erhalten.

Fusilli – Spiralnudeln

Fusilli oder auch Spirelli sind wohl allen Kindern bekannt. Diese Art von Nudeln zu häkeln ist besonders einfach und geht ganz schnell. Innerhalb eines Abends kommt da sicherlich ein ganzer Teller voll zusammen.

Vorwissen:

  • Luftmaschenkette
  • feste Maschen

1. Reihe: Häkeln Sie eine Luftmaschenkette mit 27 Luftmaschen. Die letzte Luftmasche ist eine Wendeluftmasche.

2. Reihe: Häkeln Sie beginnend bei der vorletzten Masche 26 feste Maschen zurück. Arbeiten Sie die festen Maschen möglichst fest.

Fusili häkeln

Schneiden Sie den Faden ab, verknoten Sie die überstehenden Fadenenden und schneiden Sie die übrigen Fäden knapp am Knoten ab. Eigentlich rollen sich diese Nudeln beim Häkeln ganz von alleine zu einer Spirale zusammen. Sollte dies nicht der Fall sein, helfen Sie einfach ein bisschen nach, indem Sie den Strang mit Ihren Fingern in Form bringen.

Nudeln häkeln

Penne häkeln

Mit Penne sind kleine, röhrenförmige Nudeln gemeint, die Sie mit Sicherheit selbst immer im Schrank stehen haben. Auch diese Nudeln zu häkeln ist relativ einfach. Die einzige kleine Herausforderung besteht darin, die schrägen Enden sauber zu arbeiten.

Vorwissen:

  • Luftmaschenkette
  • feste Maschen
  • Kettmasche

1. Reihe: Schlagen Sie eine Luftmaschenkette mit 10 Luftmaschen an. Die letzte Masche ist eine Wendeluftmasche.

Luftmaschen anschlagen

2. Reihe: Häkeln Sie beginnende bei der vorletzten Masche 9 feste Maschen zurück. In die erste Luftmasche der Vorreihe häkeln Sie noch eine zweite feste Masche. Machen Sie eine Wendeluftmasche.

3. Reihe: Häkeln Sie 8 feste Maschen zurück. In die vorletzte Masche arbeiten Sie nur eine Kettmasche. Die letzte Masche lassen Sie ganz frei. Es folgt eine Wendeluftmasche.

Häkelanleitung

4. Reihe: Häkeln Sie 8 feste Maschen zurück. Fangen Sie dabei in der letzten festen Masche der Vorreihe an. Am Ende der Reihe häkeln Sie eine zweite und eine dritte feste Masche in dieselbe Masche. Machen Sie abschließend eine Wendeluftmasche.

5. Reihe: Häkeln Sie 10 feste Maschen. In die letzte Masche häkeln Sie noch eine zweite feste Masche. Es folgt die Wendeluftmasche.

Nudeln häkeln

6. Reihe: Machen Sie 9 feste Maschen. In die vorletzte Masche häkeln Sie lediglich eine Kettmasche. Die letzte Masche bleibt ganz frei. Machen Sie eine Wendeluftmasche.

7. Reihe: Häkeln Sie 9 feste Maschen zurück. Arbeiten Sie in die letzte Masche noch eine zweite feste Masche. Es folgt eine Luftmasche.

Penne häkeln

Schneiden Sie den Faden großzügig ab und ziehen Sie das Ende durch die letzte Masche hindurch. Nun nehmen Sie die Wollnadel zur Hand und fädeln den überstehenden Faden ein. Legen Sie die obere und untere Kante Ihrer Nudel aufeinander. Jetzt nähen Sie die beiden Kanten der Länge nach Masche für Masche zusammen. Am Ende versäubern Sie den Faden und schneiden ihn ab.

Nudel zusammennähen

Diese Sorte Nudeln zu häkeln dauert etwas länger als die Fusilli. Dafür ist das Ergebnis deutlich formstabiler als die Spiralen.

Häkelanleitung

Farfalle – Schmetterlingsnudeln

Die süßen kleinen Schleifen beziehungsweise Schmetterlingsnudeln heißen auf Italienisch „Farfalle“. Sie sind vom Schwierigkeitsgrad her ähnlich wie die Penne zu häkeln.

Vorwissen:

  • Luftmaschenkette
  • feste Maschen
  • Kettmaschen

1. Reihe: Machen Sie eine Luftmaschenkette mit 10 Luftmaschen. Die letzte Masche stellt eine Wendeluftmasche dar.

2. Reihe: Häkeln Sie 9 feste Maschen zurück. Es schließt sich eine Wendeluftmasche an.

3. – 7. Reihe: Gehen Sie genauso vor wie bei der 2. Reihe.

Häkelanleitung

Am Ende dieser 7 Reihe fahren Sie mit 3 Luftmaschen fort. Häkeln Sie eine Kettmasche in den Anfang der 6. Reihe. Arbeiten Sie sich so mit einem Wechsel aus 3 Luftmaschen und einer Kettmasche auf Höhe der jeweils nächsten Reihe voran, bis Sie an der unteren Kante angelangt sind. Die 1. Reihe mit der Luftmaschenkette zählt dabei nicht mit. Es sollten also 5 kleine Bögen entlang der Kante entstehen.

Nudeln häkeln

Häkeln Sie entlang der langen Seite Kettmaschen, bis Sie an der anderen kurzen Seite angekommen sind. Auch hier häkeln Sie 5 Mal einen Wechsel aus 3 Luftmaschen und einer Kettmasche in den Rand der jeweils nächsten Reihe. Entlang der nächsten langen Seite machen Sie nur 5 Kettmaschen, sodass Sie in der Mitte landen. Schneiden Sie den Faden etwas länger ab und ziehen ihn durch die letzte Masche hindurch.

Häkelanleitung

Nehmen Sie den Faden auf die Wollnadel. Falten Sie die Nudel so wie auf dem Foto zu sehen. Das Ganze sollte dabei wie ein kleiner Schmetterling oder eine Schleife aussehen. Ziehen Sie mithilfe der Nadel den Faden durch die Falten hindurch. Nähen Sie noch ein zweites Mal in die Gegenrichtung und ziehen Sie den Faden fest. Nun verknoten Sie das Fadenende und schneiden den überstehenden Rest ab. Ihre erste Farfalle ist jetzt bereit, den Puppen serviert zu werden.

Schleifchennudeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here