Möbiusschal stricken – kostenlose Strickanleitung Loop Schal

Möbiusschal stricken, kostenlose Strickanleitung Loop Schal

Ein Möbiusschal ist ein Loop, der an einer Stelle in sich verdreht ist. Sie stricken von ihn von der Mitte ausgehend zu beiden Seiten gleichzeitig. Das Geheimnis liegt in einem speziellen Maschenanschlag. In dieser Strickanleitung erfahren Sie, wie dieser funktioniert.

Sie haben schon Schals gestrickt und finden es inzwischen langweilig? Unser Möbiusschal sorgt garantiert für Abwechslung! Wir bringen Ihnen eine neue Anschlagtechnik bei, die einen dekorativ verdrehten Loop ergibt. Ein Zickzackmuster und ein hübscher Abkettrand verleihen dem guten Stück noch mehr Pfiff. Sie müssen nur rechte und linke Maschen beherrschen und wir führen Sie Schritt für Schritt zu Ihrem ersten Möbiusschal. Suchen Sie sich ein schönes Garn aus und gönnen Sie sich ein oder zwei gemütliche Handarbeits-Wochenenden.

Material und Vorbereitung

Garn

Aus welchem Material Sie Ihren Möbiusschal stricken, bleibt Ihnen überlassen. Überlegen Sie, zu welchen Gelegenheiten Sie ihn tragen möchten. Soll der Schal Sie im Winter wärmen oder möchten Sie ihn zur Zierde umlegen? Für ersteres ist Schurwolle eine gute Wahl, während Baumwolle einen leichten Sommerschal ergibt. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass sich das Material gut waschen lässt.

Diese Information finden Sie auf der Banderole des Garns. Für Ihren ersten Versuch, einen Möbiusschal zu stricken, empfiehlt es sich, einen glatten, mittelstarken Faden zu verwenden. Dies erleichtert Ihnen den Überblick über die Maschen beim ungewohnten Möbius-Anschlag. Nadelstärke vier oder fünf ist ideal. Auf der Banderole ist vermerkt, auf welche Stärke Ihr Wunschgarn ausgelegt ist.

Wie viel Wolle Sie benötigen, hängt davon ab, welche Art Sie verwenden und wie lang und breit Ihr Schal werden soll. Für den leichten Loop aus dieser Strickanleitung, der einmal um den Hals gelegt wird, haben wir 150 Gramm Baumwolle mit einer Lauflänge von 125 Meter pro 50 Gramm verstrickt. Für einen dicken Winterschal benötigen Sie eventuell bis zu 500 Gramm. Je nach Material und gewünschter Größe sollten Sie zehn bis 30 Euro für Ihren Möbiusschal einplanen.

Maschenprobe

Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, ist es wichtig, dass Sie eine Maschenprobe anfertigen, damit der Möbiusschal über den Kopf passt. Arbeiten Sie ein Stück im unten beschriebenen Zickzackmuster und messen Sie aus, wie viele Maschen zehn Zentimetern Breite entsprechen. Sparen Sie die erste und letzte Masche jeder Reihe dabei aus, weil diese oft weiter ausfallen und das Ergebnis verfälschen würden.

Tipp: Um das Zickzackmuster in Reihen zu stricken, vertauschen Sie in jeder Reihe mit gerader Nummerierung die rechten und linken Maschen.

Überlegen Sie, wie oft Sie den Möbiusschal um Ihren Hals wickeln möchten und wie weit er dazu werden muss. Für diese Strickanleitung haben wir einen lockeren Loop mit 70 Zentimetern Weite angefertigt. Soll der Schal ein zweites Mal herumgelegt werden, sind 120 Zentimeter ein gutes Maß. Rechnen Sie mithilfe Ihrer Maschenprobe aus, wie viele Maschen Sie benötigen, um auf die gewünschte Weite zu kommen.

Es ist sehr wichtig, dass der Wert stimmt, denn solange der Möbiusschal auf der Nadel ist, können Sie ihn nicht anprobieren. Falls Sie sich verrechnet haben, merken Sie dies erst nach dem Abketten. Runden Sie das Ergebnis Ihrer Rechnung auf, denn für das Zickzackmuster brauchen Sie eine Zahl, die durch zehn teilbar ist.

Rechenbeispiel: Bei der Maschenprobe entsprechen 21 Maschen zehn Zentimetern. Der Schal soll 70 Zentimeter weit werden. Sie benötigen also 21 x 70 : 10 = 147 Maschen. Für das Zickzackmuster runden Sie auf den nächsten Zehner auf, das heißt, Sie schlagen 150 Maschen an.

Das benötigen Sie für einen Möbiusschal:

  • Garn, je nach Material und Größe 100 bis 500 Gramm
  • Rundstricknadel in passender Stärke, mindestens 80 Zentimeter lang, besser 100 bis 120 Zentimeter
  • Maschenmarkierer (ersatzweise Fingerring)
  • Wollnadel zum Vernähen

Möbiusschal stricken, Material

Tipp: Beim Möbiusschal stricken Sie mit einer doppelt gelegten Rundstricknadel. Achten Sie deshalb darauf, dass das Kabel, welches die Nadeln verbindet, sehr flexibel ist.

Grundlagen

Umschlag

Legen Sie den Faden von vorne nach hinten über die rechte Nadel. Dieser Umschlag bildet eine zusätzliche Masche, die Sie ab der nächsten Runde ganz normal stricken.

Drei Maschen rechts überzogen zusammenstricken

Schieben Sie zwei Maschen auf die rechte Nadel, ohne sie dabei zu stricken. Arbeiten Sie die nächste Masche rechts und ziehen Sie die beiden übersprungenen Maschen darüber, wie Sie es vom Abketten kennen. Dadurch haben Sie zwei Maschen weniger auf den Nadeln, was die Zunahmen durch die Umschläge wieder ausgleicht.

Möbiusschal stricken

Möbius-Anschlag

Schlagen Sie eine Masche an und schieben Sie diese Anfangsschlinge auf Ihrer Rundstricknadel bis zur Mitte des Kabels. Halten Sie das Kabel an dieser Stelle hoch, sodass die Nadeln nach unten hängen.

Möbiusschal stricken, Anfangsschlinge

Nehmen Sie die links hängende Nadel in die rechte Hand und führen Sie sie zur Anfangsschlinge. Mit dieser Nadel schlagen Sie gleich die Maschen an. Das Kabel bildet nun einen Kreis. Die zweite Nadel lassen Sie hängen. Wickeln Sie den Arbeitsfaden wie gewohnt um den linken Zeigefinger und halten Sie mit der linken Hand das Kabel neben der Anfangsschlinge.

Möbiusschal stricken, Anschlagen erster Schritt

Führen Sie die Nadel von vorne unter dem Kabel durch und über den Faden. Nehmen Sie diesen auf dem Rückweg unter dem Kabel hindurch mit. Als nächstes greifen Sie den Faden über dem Kabel von hinten unten kommend auf. Sie haben nun sowohl auf der Nadel als auch auf dem Kabel jeweils zwei Maschen liegen.

Möbiusschal stricken, Anschlagen zweiter Schritt

Schlagen Sie auf die beschriebene Weise so viele Maschen an, wie Sie in der Vorbereitung ausgerechnet haben. Zählen Sie dabei nur die Maschen auf der Nadel. Auf dem Kabel befindet sich dieselbe Maschenzahl nochmals. Dies liegt daran, dass der Möbiusschal von der Mitte ausgehend in beide Richtungen gleichzeitig gestrickt wird.

Deshalb arbeiten Sie pro Runde doppelt so viele Maschen, wie für die Weite des Schals nötig sind. Jede Runde hat die Form einer Acht, bei der die Bögen aufeinander geklappt sind.

Möbiusschal stricken, Anschlag aller Maschen

Legen Sie die zweite Nadel auf die linke Seite, sodass Sie stricken können. Ziehen Sie das Kabel so zurecht, dass beide Bögen gleich groß sind. Verteilen Sie die Maschen gleichmäßig über die gesamte Runde. Achten Sie darauf, dass Kabel und Nadel parallel verlaufen und sich auf der ganzen Runde genau einmal (und nicht öfter) überkreuzen.

Dadurch ist der Schal später einmal verdreht. Damit Sie wissen, wann eine Runde beendet ist, bringen Sie an der rechten Nadel einen Maschenmarkierer an. Beginnen Sie jetzt im Zickzackmuster mit den Maschen auf der linken Nadel zu stricken.

Möbiusschal stricken, fertiger Maschenanschlag

Tipp: Ziehen Sie die ersten Maschen fest an, damit kein Loch an der Stelle entsteht, an der Sie die Runde geschlossen haben.

Zickzackmuster

1. Runde: 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 6 Maschen rechts

Möbiusschal stricken, halbe gestrickte Runde

Tipp: Eine Runde ist erst beendet, wenn der Maschenmarkierer an der Spitze der linken Nadel erscheint. Schieben Sie ihn auf die rechte Nadel und fahren Sie mit der nächsten Runde fort. Wenn sich der Maschenmarkierer auf dem Kabel genau zwischen den Nadeln befindet, haben Sie die Hälfte der Runde geschafft.

Möbiusschal stricken, nach einer gestrickten Runde

Tipp: Am Anfang sehen die Maschen ungleichmäßig und zu locker aus und das Kabel spannt eventuell beim Stricken. Machen Sie sich darüber keine Gedanken, denn nach wenigen Runden wird alles wieder wie gewohnt sein und es bleiben keine unschönen Stellen zurück.

2. Runde: 5 Maschen rechts, 5 Maschen links

Tipp: Sie werden feststellen, dass das Muster im Grunde aus diesen beiden Runden besteht, die in jeder Runde um eine Masche verschoben werden. Sobald Sie das Prinzip verinnerlicht haben, müssen Sie also nur am Rundenanfang in diese Strickanleitung schauen, um richtig zu beginnen.

3. Runde: 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 5 Maschen rechts

Möbiusschal stricken, nach drei gestrickten Runden

4. Runde: 1 Masche links, 5 Maschen rechts, 4 Maschen links

5. Runde: 3 Maschen rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 4 Maschen rechts

6. Runde: 2 Maschen links, 5 Maschen rechts, 3 Maschen links

7. Runde: 4 Maschen rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts

8. Runde: 3 Maschen links, 5 Maschen rechts, 2 Maschen links

9. Runde: 5 Maschen rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 2 Maschen rechts

10. Runde: 4 Maschen links, 5 Maschen rechts, 1 Masche links

11. Runde: 4 Maschen rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts

12. Runde: 3 Maschen links, 5 Maschen rechts, 2 Maschen links

13. Runde: 3 Maschen rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 4 Maschen rechts

14. Runde: 2 Maschen links, 5 Maschen rechts, 3 Maschen links

15. Runde: 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, 1 Umschlag, 5 Maschen rechts

16. Runde: 1 Masche links, 5 Maschen rechts, 4 Maschen links

Möbiusschal stricken, nach 16 gestrickten Runden

Wiederholen Sie diese 16 Runden, bis Ihr Möbiusschal breit genug ist. Für einen Schal, der nur einmal um den Hals gelegt werden soll, sollten Sie ungefähr 30 Zentimeter stricken. Arbeiten Sie einen doppelten oder dreifachen Loop, reichen 20 bis 25 Zentimeter.

Möbiusschal stricken, Strickarbeit nach 16 Runden

Tipp: Wenn Sie einen sehr breiten Möbiusschal stricken, können Sie ihn als Kapuzenschal tragen.

Möbiusschal stricken, nach 32 gestrickten Runden

Pikot-Abkettrand

Bei einem Möbiusschal stricken Sie in Form einer zusammengeklappten Acht rundherum. Deshalb geht der Abkettrand über die obere und untere Kante und Sie können leicht einen dekorativen Abschluss arbeiten. In dieser Strickanleitung zeigen wir Ihnen den Pikot-Abkettrand, bei dem sich Türmchen aneinanderreihen. Falls er Ihnen zu aufwendig erscheint, können Sie den Loop wie gewohnt abketten.

Möbiusschal stricken, Pikot-Abkettrand

Ketten Sie zunächst zwei Maschen ab. *Schieben Sie die Masche, die auf der rechten Nadel übriggeblieben ist, zurück auf die linke. Schlagen Sie zwei neue Maschen an und ketten Sie danach vier ab.* Wiederholen Sie die Schritte zwischen den Sternchen, bis nur noch eine Masche übrig ist.

Möbiusschal stricken, gestrickter Pikot-Abkettrand

Tipp: Je nach Ihrer Maschenzahl geht das Muster nicht auf. Arbeiten Sie den beschriebenen Abkettrand einfach so lange, wie Ihre Maschen reichen. Der Abstand zwischen dem letzten und dem ersten Türmchen wird in diesem Fall etwas zu groß oder zu klein. Dies fällt im fertigen Schal jedoch kaum auf.

Möbiusschal stricken, fertig gestrickter Möbiusschal

Ziehen Sie den Faden durch die letzte Masche und vernähen Sie alle losen Garnstücke. Fertig ist Ihr Möbiusschal!

Möbiusschal stricken, fertiger Möbiusschal

Mögliche Variationen

1. Stricken Sie den Möbiusschal in einem anderen Muster. Wichtig ist, dass beide Seiten des Gestricks (annährend) gleich aussehen und sich der Schal nicht zusammenrollt. Geeignet sind zum Beispiel das Perlmuster oder das Schachbrettmuster. Für ersteres stricken Sie abwechselnd eine Masche rechts und links und in der nächsten Runde umgekehrt. Die schachbrettartige Optik entsteht, indem Sie je drei (oder mehr) Maschen rechts und links stricken und dies alle drei (oder entsprechend mehr) Runden vertauschen.

2. Kombinieren Sie unterschiedliche Garnstrukturen. Arbeiten Sie zum Beispiel für einen pelzartigen Abschluss die letzten drei Runden Ihres Möbiusschals in Flauschwolle.

3. Verzieren Sie den Abkettrand mit kleinen Perlen. Zählen Sie dazu nach, wie viele Perlen Sie benötigen (um beispielsweise in jeder dritten Masche eine Perle anzubringen) und fädeln Sie alle auf das Garn auf, bevor Sie es anknoten. Ketten Sie den Möbiusschal ab, schieben Sie dabei in regelmäßigen Abständen eine Perle nach vorne und stricken Sie sie in die nächste Masche ein.

No votes yet.
Please wait...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here