Maße einer Doppelgarage/Fertiggarage: Breite, Tiefe, Höhe

Maße einer Doppelgarage

Doppelgaragen erfreuen sich seit jeher größter Beliebtheit und mit den Jahren finden sich immer mehr Anbieter, die neben der klassischen gemauerten Garage eine Fertiggarage aus verschiedenen Materialien anbieten. Bei der Auswahl einer Doppelgarage kommt es besonders auf die Abmessungen an, damit zwei Fahrzeuge problemlos abgestellt werden können und noch genügend Bewegungsfreiheit besteht. Aus diesem Grund sollten Sie darüber Bescheid wissen.

Die Doppelgarage ist eine beliebte Garagenform, da sie entweder Platz für zwei Fahrzeuge bietet oder viel Stauraum für unterschiedliche Aktivitäten. Zum Beispiel können Sie eine Werkstatt oder sogar ein Heimkino einrichten, falls Ihre Wohnräume sich dafür nicht lohnen. Doppelgaragen sind in einer Vielzahl von Materialien erhältlich und besonders die Fertiggarage ist eine beliebte Variante, da sie sogar vom Käufer selbst errichtet werden kann, solange das Fundament steht. Wichtig vor der Anschaffung ist das Wissen über die jeweiligen Größen, die Ihnen bei der Auswahl zur Verfügung stehen. Sie können durch diese Standardwerte problemlos den Platzbedarf für die Garage vorher ausreichend überprüfen.

Möchten Sie sich über die Kosten und Preise von Doppelgaragen informieren? Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht: Kosten einer Doppelgarage

Maße einer Doppelgarage

Die benötigten Maße für Doppelgaragen sind an sich die gleichen wie bei Einzelgaragen:

1. Breite: die Breite beschreibt das Maß der Garage, wenn Sie von vorne oder hinten betrachtet wird. Sie ist das wichtigste Maß für die Doppelgarage, da sie bestimmt, wie breit die einzelnen Fahrzeuge sein können. Dabei orientieren sich die Maße an einem Rahmen, der von 5,05 Metern bis 7,95 Metern reicht, was der Standard für Doppelgaragen ist. Nur wenige Hersteller bieten größere Breiten an. 5,05 Meter ist aber auf jeden Fall das Mindestmaß für die Doppelgaragen. Die einzelnen Breiten im Überblick:

  • 5,05 m
  • 5,30 m
  • 5,45 m
  • 5,55 m
  • 5,80 m
  • 5,85 m
  • 6,05 m
  • 6,25 m
  • 6,30 m
  • 6,55 m
  • 6,80 m
  • 6,95 m
  • 7,05 m
  • 7,30 m
  • 7,55 m
  • 7,80 m
  • 7,95 m

Maße einer Doppelgarage

2. Tiefe oder Länge (abhängig vom Hersteller): die Tiefe bestimmt die Maße der Garage in Bezug auf den Platz vom Tor bis zur Rückwand. Dieser Raum wird zum Abstellen des Fahrzeugs benötigt und muss genau passen, damit Sie das Tor schließen können, während das Fahrzeug nicht mit der Nase anstößt. Die Tiefe sollten Sie vor allem anhand Ihres Fahrzeugs oder dem notwendigen Stauraum berechnen, den Sie sich vorstellen. Für längere Fahrzeuge benötigen Sie auf jeden Fall mehr Tiefe und sollten dies bei der Planung in Betracht ziehen. Die einzelnen Werte im Überblick:

  • 5,12 m
  • 5,30 m
  • 5,50 m
  • 5,55 m
  • 5,70 m
  •  5,80 m
  • 5,95 m
  • 6,05 m
  • 6,10 m
  •  6,30 m
  • 6,50 m
  • 6,55 m
  • 6,80 m
  • 6,90 m
  • 6,95 m
  • 7,05 m
  • 7,30 m
  • 7,55 m
  • 7,70 m
  • 7,80 m
  • 7,95 m
  • 8,05 m
  • 8,10 m
  • 8,30 m
  • 8,50 m
  • 8,55 m
  • 8,80 m
  • 8,84 m

Die Tiefe hat bei allen Maßen einer Fertiggarage den größten Rahmen und lässt sich so individuell auf die Fahrzeuggröße einstellen. Werte ab 8 Metern sind vor allem für Großraumlimousinen, Kombis und Sportwagen zu empfehlen.

3. Höhe: die Höhe ist bei normalen Fahrzeugen recht niedrig und im Durchschnitt reichen hier zwei bis drei Meter oder etwas mehr aus. Das bietet sich zudem sehr gut für alle Formen von Freizeitaktivitäten, Werkstätten oder Hobbyräumen an, die Sie in der Doppelgarage umsetzen wollen. Die folgenden Werte lassen sich dabei zusammen mit den anderen nutzen:

  • 2,23m
  • 2,35m
  • 2,45m
  • 2,60m
  • 2,72m
  • 3,00m
  • 3,20m

Bei der klassischen Doppelgarage müssen Sie darauf achten, keine hohen Fahrzeuge in dieser abzustellen, da sie einfach nicht in die Garage passen. Hierfür bieten sich andere Garagentypen viel besser an. Dennoch reichen diese für den Großteil aller Autos, Fahr- und Motorräder oder Quads an.

Doppelgarage

Einen wichtigen Punkt, den Sie bei den Maßen nicht vergessen dürfen, ist der Unterschied von außen- zu Innenmaß. Alle oben genannten Werte beschreiben das Außenmaß der Teile der Fertiggarage. Das Innenmaß dagegen bezeichnet die einzelnen Werte für die Wände, wenn diese verputzt, gestrichen und mit elektronischen oder sanitären Leitungen und Rohren versehen sind. Ebenso wird in dieses Maß eine mögliche Isolation miteinbezogen.

Tipp: bei den Breiten und Tiefen der Fertiggarage werden die Abstände immer in Schritten von 25 oder 40 Zentimetern gezählt. Jeder Hersteller kann sich dabei für eine der beiden Varianten entscheiden, was die Maße passend für die unterschiedlichsten Grundstücksgrößen macht.

Spezielle Garagen

Neben den oben genannten Tiefen, Breiten und Höhen der Doppelgaragen finden sich noch drei spezielle Maße, die von einigen Herstellern geboten werden und eine noch größere Variante der Garagenart darstellen. Diese kommen in den meisten Fällen nur in genau dieser Form vor und sind nicht untereinander kombinierbar oder lassen sich verändern:

  • Breite 8,35 m x Höhe 3,40 m x Tiefe 9,24 m
  • Breite 8,75 m x Höhe 3,60 m x Tiefe 9,24 m
  • Breite 9,15 m x Höhe 4,00 m x Tiefe 9,24 m

Ebenfalls müssen hier noch die folgenden Garagentypen genannt werden, die alle spezielle Maße nutzen und eine Doppelgarage in erweiterter Form darstellen:

1. Big Box-Garagen: diese Garagenform wird von einigen Anbietern angeboten und ist etwas größer als die klassische Doppelgarage. Sie entspricht in etwa den Breitraumgaragen für Einzelgaragen. Als Fertiggarage ist sie in einer unterschiedlichen Zahl an Maßen verfügbar:

  • Breite in m: 5,05, 5,45, 5,85
  • Höhe in m: 2,45, 2,60, 2,72, 3,00, 3,20
  • Tiefe in m: 5,12, 5,30, 5,50, 6,00, 7,00, 8,00, 8,90

Zwischenwerte sind bei den Big Box-Garagen ebenfalls möglich, jedoch stark abhängig vom Angebot des Herstellers. Diese Maße bewegen sich aber ebenfalls im Rahmen der Standards.

2. Duplexgarage: unter einer Duplexgarage wird eine Doppelgarage verstanden, in der Autos übereinander gestapelt werden können. Duplexgaragen finden sich in den Ausmaßen als Doppelgaragen und bieten Platz für bis zu vier Autos. Die Maße für die Garage sind dabei wie folgt:

  • Breite in m: ab 2,30
  • Höhe in m: ab 2,90
  • Tiefe in m: 5,20 bis 6,00

Sie müssen bei der Auswahl einer Doppelduplexgarage die speziellen Maße beim Hersteller einholen, jedoch sind die oben genannten Werte die typische Mindestgröße der Garage. Ohne diese Höhe und Breite würden keine zwei Fahrzeuge in die Garage passen, da hier auf eine spezielle Technik gesetzt wird, um die Fahrzeuge übereinander zu stapeln.

3. Langgarage: eine Langgarage sieht auf den ersten Blick wie eine Einzelgarage aus, ist aber eigentlich eine Doppelgarage, die jedoch besonders lang in die Tiefe geht. Aus diesem Grund ist die Tiefe bei diesen einer der wichtigsten Werte überhaupt. Sie bieten sich besonders gut für Grundstücke an, die recht klein aber lang sind. Typische Maße sind:

  • Breite in m: 2,50 bis 3,00
  • Höhe in m: 2,10 bis 2,40
  • Tiefe in m: 8,00 bis 10,00

In diese Garagen passen perfekt zwei Fahrzeuge, auch wenn Sie diese hintereinander parken müssen. Ebenso bietet sich der Stauraum im hinteren Teil der Garage gut für zahlreiche Freizeitaktivitäten oder Werkstätten an.

4. Spezialgaragen, die für Wohnmobile, SUV und Kleinbusse funktionieren: diese Doppelgaragen müssen höher als die anderen Garagen sein, vor allem wenn es sich um Wohnmobile und Kleinbusse handelt. Die Maße im Detail:

  • Breite in m: 2,50 bis 4,00
  • Höhe in m: 2,50 bis 4,00
  • Tiefe in m: 5,10 bis 9,00

Sie sehen von vorne meist wie ein Würfel aus, obwohl sie unterschiedlich in der Tiefe sein können. Die längere Tiefe ist ebenfalls notwendig, da die Fahrzeugtypen meist länger sind. Wenn Sie nur solche Fahrzeuge nutzen, bietet sich eine solche spezielle Garage besonders gut an. Dadurch müssen Sie sich keine Sorgen darüber machen, ob diese wirklich in die Garage passen.

Mit diesen speziellen Doppelgaragen-Typen haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten in Bezug auf Ihre Fahrzeuge oder Projekte zur Verfügung. Betrachten Sie die Maße unbedingt als Rahmen, da jeder Hersteller unterschiedliche Maße anbieten kann. Typisch sind jedoch wie bei den Maßen für die herkömmlichen Doppelgaragen Schritte von 25 oder 40 Zentimetern. Hier ist eine Beratung auf jeden Fall zu empfehlen.

Durchfahrt

Die Durchfahrtshöhe- und Breite ist ein wichtiger Wert, den Sie bei der Berechnung der Maße nicht vergessen dürfen, sonst könnte es sein, dass Sie Probleme beim Einparken haben. Typischerweise müssen dabei die folgenden Werte beachtet werden:

  • Durchfahrtshöhe: etwa 30 cm werden von der Höhe abgezogen
  • Durchfahrtsbreite: etwa 50 cm werden von der Breite abgezogen

Wenn Sie nun eine Garage in den Maßen 6,25 x 2,60 x 5,95 Metern haben, ziehen Sie von der Breite 50 und von der Höhe 30 cm ab. Sie kommen dann auf einen Wert von 5,75 x 2,30 x 5,95 Metern für Ihre Garage.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here