Mandala häkeln | Kostenlose Anleitung mit Ideen

Mandala häkeln

Mandalas, die kreisrunden und farbenfrohen Bilder, haben auch in der Handarbeit Einzug gehalten. Sich konzentrieren und dabei gleichzeitig entspannen, meditieren und still in sich gehen, das sind die Eigenschaften, die beim Mandala häkeln die Seele massieren. Ein Mandala ist nach einer ganz bestimmten Ordnung aufgebaut, und diese Ordnung ist es, die den Kopf frei macht und die Seele berührt.

Wir haben für Sie ein Mandala zusammengestellt, das mit den herkömmlichen Häkelmaschen ein besonderes Gesamtbild ergibt. Damit ist es auch für Anfänger der Häkelkunst gut nachzuarbeiten.

Vorbereitung zum Mandala häkeln

Sie benötigen keine außergewöhnlichen Vorkenntnisse. Sie sollten lediglich:

  • Luftmaschen
  • feste Maschen
  • Stäbchen
  • Doppelstäbchen und
  • Kettmaschen häkeln können.

In unserer Rubrik „Häkeln lernen“ können Sie all diese Maschen Bild für Bild nacharbeiten. Ein Mandala lebt von seinen Farben. Wie Sie diese Farben einsetzen, das ist ein besonderer Akt der Vorbereitung dieser Häkelarbeit und wird ganz individuell von Ihnen bestimmt. Beim Mandala häkeln werden in fast jeder Runde die Farben des Garnes gewechselt.

Der Farbwechsel beim Mandala häkeln findet so statt:

Jede Runde ist für sich abgeschlossen und endet mit einer Kettmasche. Danach wird der Faden abgeschnitten und durch die Schlaufe der Masche gezogen. Es empfiehlt sich, den abgeschnittenen Faden sofort zu vernähen.

So beginnen Sie jede Runde mit dem neuen Faden:

Den neuen Faden mit der Häkelnadel durch die entsprechende Einstichstelle holen, danach den Arbeitsfaden doppelt nehmen und wie auf dem Bild eine Schlaufe häkeln. Danach können Sie ganz normal im Muster weiterarbeiten.

Farbwechsel

Dieser Vorgang findet nach jeder Runde statt. Wir werden daher nur nach der ersten Runde darauf hinweisen, in den anderen Runden nicht mehr.

Material für ein Mandala

Ein Mandala erhält mit dem Garn und den Farben seinen individuellen Charakter. Jedes Mandala hat seine ganz eigene Verwendung. Manche Mandalas dienen der Zierde an der Wand, vor den Fenstern oder auf dem Tisch. Aber ein Mandala kann auch den Rücken einer Jacke zieren, auf eine Tasche aufgenäht werden. Mit einer bestimmten Wolle gehäkelt, kann ein sehr großes Mandala sogar den Boden zieren. Mandalas können gerahmt werden, in runde Stickrahmen gespannt werden und wie ein Mobile von der Decke baumeln.

Es gibt keine Grenzen für Ihre Kreativität. Deshalb sollten Sie sich vor Beginn der Arbeit Gedanken machen, mit welchem Garn, mit welcher Wolle, Sie arbeiten möchten. Dementsprechend müssen Sie auch Ihre Häkelnadel an das Garn anpassen.

Wir haben mit einem normalen Baumwollgarn unser Mandala gehäkelt. Dazu benutzten wir eine Häkelnadel der Stärke 3 mm.

Die Größe

Unser Mandala hat einen Durchmesser von 30 cm. Sie können dieses Mandala aber auch kleiner häkeln,mit weniger Runden. Oder Sie häkeln die Muster immer wieder neu aufeinander, so können Sie ein Mandala häkeln, das überdimensional groß werden kann. Lassen Sie sich von unseren Mustern ein wenig inspirieren und lassen Sie gleichzeitig Ihrer Fantasie freien Lauf.

Mandala häkeln

1. bis 5. Runde

1. Runde: Fadenring. In diesen Fadenring 3 Steigeluftmaschen arbeiten. Diese zählen als 1 Stäbchen. 16 weitere Stäbchen häkeln = 17 Stäbchen. Die Runde endet mit einer Kettmasche in die dritte Luftmasche der ersten drei Luftmaschen. Den Faden abschneiden, durch die Schlinge ziehen und vernähen.

erste Runde häkeln

2. Runde: Mit neuer Farbe die Runde beginnen. Dazu ziehen Sie den Faden durch eine beliebige Masche und häkeln eine Schlaufe. 8 Luftmaschen häkeln (von diesen Luftmaschen dienen 3 Luma als 1. Stäbchen). *1 Masche der Vorrunde auslassen und in die zweite Masche 1 Stäbchen arbeiten. 5 Luftmaschen *. In dieser Folge * .. * häkeln Sie die gesamte Runde fertig.

Der Kreis zählt 9 Luftmaschenbrücken. Die Runde endet mit einer Kettmasche in die dritte Luftmasche der Anfangsluftmaschen.

Mandalas häkeln

3. Runde: Mit derselben Farbe weiterhäkeln.

3 Luftmaschen (= entspricht dem ersten Doppelstäbchen). Folgende Maschen arbeiten Sie in dieser Runde um die Luftmaschenkette herum:

  • * 1 Stäbchen
  • 1 halbes Stäbchen
  • 1 feste Masche
  • 1 halbes Stäbchen
  • 1 Stäbchen
  • In das Stäbchen der Vorrunde häkeln Sie 1 Doppelstäbchen *

In dieser Folge * .. * die gesamte Runde häkeln. Die Runde endet mit einer Kettmasche in die oberste Luftmasche der ersten Masche. Diese 3 Luftmaschen stehen für das erste Doppelstäbchen.

Häkelanleitung

Nun wieder den Faden abschneiden, durch die Schlinge ziehen und vernähen. Die nächste Runde beginnt mit einer neuen Farbe.

im Kreis häkeln

4. Runde – neue Farbe: In dieser Runde werden nur feste Maschen gehäkelt. 54 feste Maschen arbeiten. Am Ende der Runde den Faden abschneiden, durch die Schlaufe ziehen und vernähen.

Häkelanleitung

5. Runde: In dieser Reihe häkeln Sie ein Muster, das sonst eher als Picot verarbeitet wird. Sie stechen wieder in eine x-beliebige Masche der Vorrunde ein und holen eine Schlinge mit dem Arbeitsfaden.

  • 3 Luftmaschen anschlagen
  • In die 1. Luftmasche dieser drei Luftmaschen 1 Stäbchen arbeiten.
  • 2 Maschen der Vorrunde auslassen,
  • in die 3. Masche der Vorrunde eine feste Masche häkeln.
  • * 3 Luftmaschen
  • In die 1. Luftmasche 1 Stäbchen arbeiten
  • 2 Maschen auslassen
  • In die 3. Masche 1 feste Masche häkeln. *
  • In dieser Reihenfolge * – * die gesamte Runde häkeln.
  • Die Runde endet mit einer Kettmasche in die Schlaufe der ersten Masche.

Häkelkreis

6. bis 10. Runde

6. Runde: In dieser Runde werden zwischen die Picot-Maschen Stäbchen gesetzt. In die feste Masche der Vorrunde einstechen und mit der neuen Farbe eine Schlaufe durchziehen, danach:

  • 2 Luftmaschen – sie dienen als 1. Stäbchen
  • 2 Stäbchen in dieselbe Einstichstelle häkeln.
  • 1 Luftmasche
  • * 3 Stäbchen in die feste Masche der Vorrunde arbeiten.
  • 1 Luftmasche
  • 3 Stäbchen in die feste Masche der Vorrunde
  • 1 Luftmasche *
  • In dieser Reihenfolge * – * die gesamte Runde fertig häkeln.

Die Runde endet mit einer Kettmasche in die oberste Luftmasche der drei ersten Luftmaschen.

Mandala häkeln

7. Runde: Dies wird eine Tunnelrunde aus lauter Stäbchen, die sehr schnell gehäkelt ist. Mit einem neuen Faden eine Schlaufe durch die Luftmasche der Vorrunde ziehen, zu einer Masche häkeln und 3 Luftmaschen anhängen. Zwei Luftmaschen stehen für das 1. Stäbchen, die dritte Luftmasche für die Verbindungsmasche zwischen den folgenden Stäbchen. Nun zwischen jedes Stäbchen der Vorrunde und der Luftmasche zwischen den Stäbchen:

  • 1 Stäbchen
  • 1 Luftmasche häkeln.

Die Runde endet mit einer Kettmasche in die zweite Luftmasche der drei Luftmaschen am Rundenanfang.

Häkelkreis

8. Runde: Diese Runde beim Mandala häkeln dient der Entspannung. Es werden nur feste Maschen gehäkelt. Mit neuem Faden zwischen zwei Stäbchen eine Schlaufe häkeln sowie 1 feste Masche. Danach die gesamte Runde nur feste Maschen arbeiten. Die Runde endet mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche zum Rundenbeginn.

Mandalas

9. Runde: Neue Runde neue Farbe. Auch diese Runde wird wie die Runde 8 gehäkelt, nur mit festen Maschen. Die feste Masche wird immer in die Luftmaschen der Vorrunde gearbeitet, also zwischen zwei festen Maschen.

  • 1 feste Masche
  • 1 Luftmasche
  • Am Ende eine Kettmasche häkeln.

Häkel-Mandala

10. Runde: In dieser Runde werden 4 Stäbchen in eine Einstichstelle gearbeitet. Beginnen Sie die Runde mit einem neuen Faden, den Sie durch eine Luftmasche aus der Vorrunde ziehen. Nachdem Sie eine Schlaufe gehäkelt haben geht es so weiter:

  • 2 Luftmaschen als 1. Stäbchen
  • 1 Stäbchen
  • 1 Luftmasche
  • 2 Stäbchen
  • 2 Maschen der Vorrunde auslassen
  • Danach wieder * 2 Stäbchen
  • 1 Luftmasche
  • 2 Stäbchen häkeln *
  • Die gesamte Runde in dieser Folge *..* fertig häkeln.

Die Runde mit einer Kettmasche in die 2. Luftmasche des Rundenbeginns häkeln.

in Runden häkeln

11. bis 15. Runde

11. Runde: 5 Stäbchen in einer Einstichstelle werden das Muster dieser Runde bestimmen. Mit einem neuen Garn eine Schlaufe durch den Luftmaschenzwischenraum ziehen und eine Masche häkeln. In dieselbe Einstichstelle noch:

  • 2 Luftmaschen
  • 4 Stäbchen arbeiten.
  • In den Zwischenraum von zwei Stäbchen der Vorrunde 1 feste Masche arbeiten.
  • * 5 Stäbchen
  • 1 feste Masche *
  • In diese Reihenfolge * .. * die Runde fertig häkeln.

Es entstehen fächerartige Blüten. Die Runde endet mit einer Kettmasche in die 2. Luftmasche vom Rundenbeginn.

Mandala häkeln

12. Runde: Beginnen Sie wieder mit einem neuen Garn. Die erste Masche dieser Runde beginnt bei dem 3. Stäbchen eines Stäbchenbündels der Vorrunde. Stechen Sie in das V der festen Masche der Vorrunde ein und häkeln Sie 1 Stäbchen. Es folgen 3 Luftmaschen und in denselben Einstich noch einmal 1 Stäbchen. In das dritte Stäbchen der Vorrunde wieder eine feste Masche arbeiten:

  • * feste Masche
  • folgende Maschen in dieselbe Einstichstelle:
  • 1 Stäbchen
  • 3 Luftmaschen
  • 1 Stäbchen *

Diese Maschenfolge die gesamte Runde häkeln. Die Runde endet mit einer Kettmasche in die erste feste Masche der Runde.

häkeln

13. Runde: Dies wird eine einfache Tunnelrunde, die überwiegend aus Luftmaschen besteht. Sie beginnen die Runde in einer festen Masche der Vorrunde. Schlaufe durchziehen und eine Masche häkeln.

  • 3 Luftmaschen
  • In die Luftmaschenkette der Vorrunde eine feste Masche arbeiten.
  • 3 Luftmaschen
  • * 1 feste Masche in die feste Masche der Vorrunde.
  • 3 Luftmaschen
  • 1 feste Masche durch die Luftmaschenkette.
  • 3 Luftmaschen *

In dieser Reihenfolge häkeln Sie die ganze Runde. Die Runde endet mit:

  • 1 Luftmasche
  • 1 Stäbchen in die erste Luftmasche beim Rundenbeginn.
  • Danach folgt eine feste Masche in denselben Bogen.

Mandalas häkeln

14. Runde: Diese Runde schließt sofort an die 13. Runde an. Nach der festen Masche in den Bogen ist man in der Mitte des Luftmaschenbogens angekommen.

  • 3 Luftmaschen = 1 Luftmasche und das erste Stäbchen
  • 1 Stäbchen und
  • 1 Luftmasche in denselben Tunnel
  • * 1 Stäbchen in den nächsten Luftmaschentunnel.
  • 1 Luftmasche
  • 1 Stäbchen
  • 1 Luftmasche *
  • Diese Maschen * .. * wiederholen sich in jedem Tunnel der Vorrunde.

Die Runde endet mit einer Luftmasche in die zweite Luftmasche des 1. Stäbchens dieser Runde.

Häkelschrift

15. Runde: Mit einer neuen Farbe beginnt die Runde in der Luftmasche zwischen zwei Stäbchen. 1 Luftmasche.

In den folgenden Tunnel:

  • 1 feste Masche
  • 1 Luftmasche

In jeden Tunnel der Runde wird:

  • 1 feste Masche und
  • 1 Luftmasche gehäkelt.

Eine Kettmasche in die erste feste Masche beendet die Runde.

Mandala häkeln

16. bis 22. Runde

16. Runde: Diese Runde wird genau wie Runde 15 gehäkelt, lediglich mit einer neuen Farbe. * Eine feste Masche und eine Luftmasche häkeln* . Die gesamte Runde in dieser Reihenfolge ** arbeiten. Am Ende wieder den Arbeitsfaden abschneiden, durch die Schlaufe ziehen und vernähen.

Farbwechsel häkeln

17. Runde: Damit das Mandala an Größe gewinnt, wiederholen wir ab dieser Runde Muster aus den Vorrunden. Wiederholung der 5. Runde.

Häkelanleitung

18. Runde: Wiederholung der 6. Runde.

Mandala-Anleitung

19. Runde: Wir haben diese Runde nur mit festen Maschen gehäkelt.

Farbwechsel häkeln

20. Runde: In dieser Runde prägen gebündelte Stäbchen das Musterbild. Das neue Garn mit einer Schlaufe durch eine feste Masche ziehen.

  • 2 Luftmaschen häkeln = das 1. Stäbchen
  • 1 Stäbchen arbeiten
  • 2 Luftmaschen
  • * 2 Stäbchen, die zusammen abgemascht werden = gebündelte Stäbchen.
  • 2 Luftmaschen
  • eine Masche der Vorrunde auslassen
  • 2 gebündelte Stäbchen
  • 2 Luftmaschen
  • eine Masche der Vorrunde auslassen *.

Die Runde endet mit einer Kettmasche in die 2. Luftmasche des ersten Stäbchens.

Häkelarbeit

21. Runde: Diese Runde ist eine Wiederholung der 13. Runde. Es werden Luftmaschentunnel gearbeitet. Die erste Masche mit neuem Faden beginnt mit 5 Luftmaschen = 2 Luma für das 1. Stäbchen und 3 Luma für den Tunnel.

In die Luftmaschenkette der Vorrunde:

  • ein Stäbchen
  • 3 Luftmaschen

Die 21. Runde endet mit einer festen Masche in die 2. Luftmasche der ersten Masche.

Häkel-Mandala

22. Runde: Die letzte feste Masche von Runde 21 ist gleichzeitig der Beginn dieser neuen und letzten Runde vom Mandala häkeln. In den ersten Luftmaschentunnel werden folgende Maschen gehäkelt:

  • halbes Stäbchen
  • 2 Stäbchen
  • halbes Stäbchen.

In die Masche des Stäbchens der Vorrunde arbeiten Sie eine feste Masche. In den folgenden Tunnel um die Luftmaschenkette herum arbeiten Sie eine feste Masche Und in die Masche des Stäbchens der Vorrunde wieder eine feste Masche.

Mandala häkeln

Tipp: Wenn sich das Mandala beim Häkeln leicht zu wellen beginnt, kann man dies mit einer Runde von festen Maschen verhindern. Es werden dabei keine Zunahmen gearbeitet.

Dieses Mandala können Sie jederzeit mit den unterschiedlichsten Runden vergrößern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here