Mäusezähnchen stricken | Anleitung für einen Wellenrand

Mäusezähnchen stricken

Sind Sie es manchmal Leid, immer dasselbe Bündchen mit zwei Maschen links, zwei Maschen rechts und anschließendem Abketten zu stricken? Dann sind Sie genau bei der richtigen Anleitung gelandet. Wir erklären Ihnen hier, wie Sie zur Abwechslung einen hübschen Wellenrand als Abschluss mit Mäusezähnchen stricken können.

Der Wellenrand passt prima zu Socken, Babykleidung und modischen Accessoires wie Handtaschen. Da die Wellen aussehen wir kleine Zähnchen, wird diese Art ein Bündchen abzuschließen häufig unter dem Titel „Mäusezähnchen stricken“ beschrieben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Mäusezähnchen zu stricken. In dieser Anleitung beginnen wir mit einem offenen Anschlag auf einer Luftmaschenkette und stricken zum Schluss die überlappenden Enden zusammen ab.

Material

  • beliebige Wolle zum Stricken
  • passende Stricknadeln + Extranadel
  • etwas dickeres Garn zum Häkeln
  • passende Häkelnadel

Strickaneitung

Das Material orientiert sich vollkommen daran, was Sie stricken möchten. Wählen Sie Ihre Wolle und Stricknadel also passend zu Ihrem Projekt. Mäusezähnchen stricken funktioniert in Reihen wie auch in Runden. Sie benötigen an einem Punkt der Anleitung eine Extranadel, auf der Sie die Maschen des offenen Anschlags aufnehmen können. Idealerweise haben Sie noch einmal exakt dieselbe(n) Nadel(n) parat, mit denen Sie Ihr Projekt stricken. Das kann bei Socken ein zweites Nadelspiel oder eine Rundstricknadel sein. Bei einem Schal ist es einfach eine dritte Stricknadel. Im Zweifelsfall darf die Extranadel auch eine Nummer größer oder kleiner sein. Das ist kein Problem.

Vorwissen für den Wellenrand

  • Luftmaschenkette häkeln
  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • Maschen rechts zusammenstricken
  • Umschlag

Mäusezähnchen stricken

Ausgangspunkt beim Mäusezähnchen Stricken ist ein offener Maschenanschlag. Für den Wellenrand stricken Sie nach ein paar Reihen bzw. Runden ein Lochmuster. Dieses funktioniert wie eine Falz. Wenn Sie das Bündchen später entlang der Lochreihe umschlagen, entsteht der Eindruck, Sie würden kleine Mäusezähnchen stricken.

Der offene Anschlag

Tipp: Am Ende verraten wir Ihnen eine alternative Technik, die ohne offenen Anschlag auskommt.

Für den offenen Anschlag häkeln Sie mit dem dickeren Garn eine Luftmaschenkette mit der benötigten Maschenanzahl. Zum Mäusezähnchen Stricken sollte die Maschenanzahl durch zwei teilbar sein. Fangen Sie nun bei der ersten Luftmasche an, die Maschen auf die Stricknadel zu holen. Dafür stechen Sie unbedingt so durch die Luftmasche hindurch, wie es auf dem Bild zu sehen ist. Nur dann ist es später problemlos möglich, die Luftmaschenkette wieder aufzuribbeln. Holen Sie so durch jede Luftmasche eine Masche auf Ihre Stricknadel. Sind alle Maschen aufgenommen, stricken Sie die Rückreihe mit linken Maschen.

Maschen anschlagen

Hinweis: Wenn Sie in Runden stricken, arbeiten Sie die Runde nach dem offenen Anschlag mit rechten Maschen.

Das Lochmuster

Stricken Sie nun so lange in Reihen bzw. Runden glatt rechts, bis das Bündchen die gewünschte Breite erreicht hat. In der nächsten Hinreihe bzw. Runde stricken Sie immer abwechselnd zwei Maschen rechts zusammen und einen Umschlag. Wenn Sie in Reihen stricken, arbeiten Sie die Randmaschen als normale rechte Maschen. In der folgenden Rückreihe (Runde) stricken Sie alle Maschen links (rechts) ab. Nun reihen sich lauter kleine Löcher aneinander. Stricken Sie noch einmal so viele Reihen bzw. Runden, wie Ihr Bündchen breit werden soll.

Mäusezähnchen stricken

Den offenen Anschlag aufnehmen

Wenn Sie nun den Teil unterhalb der Lochreihe nach hinten umschlagen, sollte der offene Anschlag genau auf Höhe Ihrer Stricknadel sein. Nehmen Sie nun die Extranadel zur Hand. Auf diese fädeln Sie die Maschen vom offenen Anschlag auf. Beginnen Sie mit der Masche am Anfang der Luftmaschenkette. Lösen Sie zuerst den Knoten auf, mit dem die Luftmaschenkette geschlossen ist. Dann stechen Sie mit der Extranadel durch die erste Strickmasche hindurch. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, können Sie jetzt am Faden der Luftmaschenkette ziehen und die erste Luftmasche löst sich von alleine auf. So arbeiten Sie sich jetzt Masche für Masche voran. Nehmen Sie jeweils die nächste Strickmasche auf die Nadel und lösen Sie anschließend die Luftmasche auf. Am Ende befinden sich alle Anschlagsmaschen auf der Extranadel.

Mäusezähnchen stricken

Den Umschlag fixieren

Legen Sie die Nadel mit den Anschlagsmaschen genau hinter die Nadel mit den aktuellen Maschen. Sie stricken nun beide Maschenreihen bzw. -runden gemeinsam ab. Dafür stechen Sie erst ganz normal wie zum rechts Stricken durch die Masche der vorderen Nadel. Dann stechen Sie durch die Masche der hinteren Nadel wie zum rechts verschränkt Stricken. Holen Sie den Faden durch beide Maschen hindurch und lassen diese von den Nadeln gleiten.

Mäusezähnchen stricken

So arbeiten Sie die ganze Reihe bzw. Runde. An der Knickstelle werden Sie jetzt den Wellenrand erkennen.

Strickanleitung für Mäusezähnchen

Hinweis: Um eine Masche rechts verschränkt abzustricken, stechen sie hinter der Nadel von rechts nach links durch die Masche hindurch.

Alternative ohne offenen Anschlag

Diese Lösung zum Mäusezähnchen Stricken ist nicht ganz so elegant, aber je nach Projekt ist sie eine ganz dankbare Lösung. Stricken Sie dafür den Maschenanschlag, wie Sie es gewöhnt sind. Es folgen die Reihen in glatt rechts, bis die Breite des Bündchens erreicht ist. Nach den beiden Reihen mit dem Lochmuster stricken Sie wieder glatt rechts die benötigte Reihenzahl für das Bündchen. Danach stricken Sie so weiter, wie es die Anleitung für Ihr Strickstück vorgibt. Am Ende schlagen Sie das Bündchen an der Lochreihe nach hinten um und nähen es entlang des Anschlags fest.

Mäusezähnchen stricken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here